Heated WolfBed/de

From RepRapWiki
< Heated WolfBed(Redirected from Heated WolfBed)
Jump to: navigation, search

This page is a development stub. Please enhance this page by adding information, cad files, nice big images, and well structured data!


Crystal Clear action run.png
Heated WolfBed

Release status: unknown

No image available.png
Description documenting a generic tool/artpiece
License GPL
Author Stoffel15
Contributors
Based-on Sui Generis
Categories Heated Bed
CAD Models none
External Link none


Contents

Geregelte Heizfläche zum drucken von ABS!

Alles was hier beschrieben wird soll nur als Anregung dienen.


This is 400 pixels wide, and on the left.

Beheizte Arbeitsfläche für den Mendel:

Für meinen Mendel habe ich eine beheizte Arbeitsfläche gebaut. Anfangs noch mit Lastwiderständen und 12V. Die brauchten aber sehr lange zum Aufheizen und waren nicht Regelbar.

Deshalb habe ich nach einer besseren Lösung gesucht. Die Idee stammt ursprünglich von Nophead, er hat mir auch den Tipp mit der SiliconHeizmatte gegeben.

Forum thread?

http://forums.reprap.org/read.php?35,50018,page=1

Teile/Bezugsquellen

Silikonheizmatte 200x150 240VAC 200W http://www.egabbey.de/silikonheizelemente.html

HALBLEITERRELAIS CX380D5 http://www.conrad.de/ce/de/product/180863/HALBLEITERRELAIS-CX380D5

Temperatursensor Bausatz http://www.watterott.com/de/Temperatursensor-Bausatz-V20 Temperature Sensor 2 0

100k Thermistor http://www.watterott.com/de/100k-Thermistor?x16a4d=kns2hnattc41n5j3rmpk3op6s4

Aluminiumplatte 230x230x4 mm - http://www.mendel-parts.com/product_info.php?cPath=26&products_id=32

4 * M4-Schraube (Länge??) und Unterlegscheiben zum Befestigen

Ringöse mit Lötfahne zum Anschließen des Schutzleiters (ggf. lebensrettende Maßnahme bzgl. Hochspannung/Brandschutz)

Verschieden große (welche Größen??) Lüsterklemmen - Quelle: Baumarkt, Elektrofachhandel, Elektronikversender

Gehäuse - Links zu den STL-Dateien zum selber drucken sind unten.

Zusammenbau

Die Aluminiumplatte hat die selbe Größe wie der Arbeitstisch vom Mendel. Jeweils in jede Ecke bohrt ihr ein 3,2mm Loch und schneidet M4 da hinein. Legt die Platte auf den Arbeitstisch und bohrt an der selben Stelle der Gewindebohrungen ein 4mm Loch in die Arbeitstisch. Jetzt könnte man die Aluplatte von unten mit kurzen M4 Schrauben am Tisch festschrauben.

Das Heizelement ist mit einer Hitzefesten Klebefolie versehen. Das kann man mittig auf die Unterseite der Aluplatte kleben. In das Loch in der Mitte kommt der Termistor. Das Loch erst mit einem Stück Kaptonklebeband isolieren. An den Termistor Kabel löten, die bis an eure Extruderplatine reichen. Die Kabel, soweit sie unter der Aluplatte liegen mit Kaptonband Isolieren (Hitzeschutz). Den Termistor in der Mitte des Lochs ebenfalls mit einem Streifen Kaptonband fixieren.

Auf die Arbeitsfläche (die später unter der Aluplatte ist) legt ihr Baumwollwatte zum Isolieren. Baumwollwatte hält ca. 400°C aus. Steckt die Schrauben durch die Löcher in der Arbeitsplatte und legt ein paar Unterlegscheiben darauf um die dicke der Matte und der Isolierung aus zu gleichen. Eine Scheibe solltet ihr durch eine Ringöse für ein Kabel ersetzen (Erdung). Jetzt wird die Aluminiumplatte mit der Heizmatte nach unten darauf verschraubt.

Die Kabel sollten am besten nach Hinten raus kommen, sonst habt ihr sie immer im Weg (wie ich :) )

Elektrik

Wenn ihr keine Ahnung vom Strom habt, sucht euch jemand der das kann und fummelt nicht selber ohne zu wissen was ihr tut ! Lebensgefahr !

CX380D5

Auf Pin 1 und 2 passt eine größere Lüsterklemme

Auf Pin 3 und 4 passt eine kleinere Lüsterklemme


Dazu braucht ihr noch eine separate Lüsterklemme (2 Klemmen/Pole)


CX380D5-Pins


Pin4 Minus vom SteuerAusgang Extruderplatine (5)

Pin3 Plus vom SteuerAusgang Extruderplatine (6)


Pin1 230V AC Eingang (Braun) Netzzuleitung (mit 1A Schmelzsicherung absichern ?)

Pin2 230V AC Ausgang Leitung kommt an eine Leitung Heizmatte


2. separate Lüsterklemme mit 2 Klemmen/Pole

1.Klemme 230V AC (Blau) Netzzuleitung + 2. Leitung Heizmatte

2.Klemme Erdung (Grün/Gelb) + Leitung an die Ringöse am Heiztisch (zur Sicherheit)


Das Ganze kommt in das Gehäuse was ihr euch vorher drucken müsst. Deckel drauf und zuschrauben.

Ich hab als Zuleitung ein Kabel mit Schalter genommen, dann kann ich das Ganze jederzeit Stromlos schalten.


Bei der Termistorschaltung müsst ihr etwas aufpassen, auf manchen Extruderplatinen sind die Aufdrucke falsch. Unten ist eine Skizze wie die Platine angeschlossen werden muss. (Fehler auf Extruderplatine) Dort findet ihr auch die Schaltausgänge 5 und 6 (oben links). Temperature Sensor 2 0 --Stoffel15 16:00, 10 August 2010 (UTC)

Downloads

http://www.thingiverse.com/thing:3665

http://www.thingiverse.com/thing:2360

Photos and Drawings


--Stoffel15 16:01, 10 August 2010 (UTC)