Mendel/de

From RepRapWiki
Jump to: navigation, search
Mendel Dokumentation
Index | Woher bekomme ich Mendel? | Wie baue ich Mendel? | Wie benutze ich Mendel? | Mendel-Weiterentwicklungen
Die Maschine rechts ist der RepRap Drucker, der nach dem Vater der Genetik "Mendel" benannt ist. Es ist die zweite, verbesserte Version des RepRap: Klein genug um auf dem Schreibtisch Platz zu finden, aber mit einem Druckbereich, der genug Platz bietet, um große Teile zu drucken (siehe die Spezifikationen weiter unten). Die Maschine wird aus Teilen zusammengebaut, die vom Baumarkt in der Nähe oder aus dem Internet gekauft werden können, und aus Teilen, die sie selbst drucken kann - das sind all die durchscheinenden Strukturbauteile die man sehen kann.

Hinter der Maschine auf dem Bild sieht man die RepRap-Software, die zum Drucken von Bauteilen verwendet wird. Wir veröffentlichen diese und die Entwürfe für die Maschine gratis - es ist alles Open Source (GPL 2). Es müssen jedoch auch einige zusätzliche Teile eingekauft werden von... naja, von wem auch immer... was etwa 350€ kostet. Es mag vielleicht entmutigend erscheinen, all die Komponenten zusammen zu bekommen und die Maschine selbst zu bauen, deshalb ist dieser Bereich des Wikis dafür vorgesehen, den ganzen Prozess so leicht wie möglich zu gestalten.

Mendel.jpg


Mendel Spezifikationen

Diese Tabelle beschreibt die Spezifikationen der Maschine. Es wäre nett, wenn sich jemand die mühe machen könnte und eine teileliste zusammenstellt, die den tatsächlichen preis wiederspiegelt, denn die 350€ sind nur mit extrem viel improvisation/diy und bereits vorhandenen teilen zu erreichen!

Metrisches System Angloamerikanisches System
Hersteller RepRap (oder jeder, der Zeit und Lust hat...)
Modell Mendel
Technologie FDM (Fused Deposition Modeling)/Schmelzschichtung
Kosten für alle Materialien 350€ $520
Jährliche Wartungskosten Gelegentliches Ölen = 5€. Die Maschine kann ihre eigenen Ersatzteile zu Materialkosten drucken. Gelegentliches Ölen = $8. Die Maschine kann ihre eigenen Ersatzteile zu Materialkosten drucken.
Größe 500 mm (B) x 400 mm (T) x 360 mm (H) 20” (B) x 16” (T) x 14” (H)
Gewicht 7,0 kg 15,5 lbs
Druckbereich 200 mm (B) x 200 mm (T) x 140 mm (H) 8” (B) x 8” (T) x 5,5” (H)
Rohmaterialien PLA, HDPE, ABS & weitere. Verwendet ø 3 mm Draht. PLA, HDPE, ABS & weitere. Verwendet ø 1/8” Draht.
Materialkosten PLA: 22€/kg, HDPE: 11€/kg, ABS: 17€/kg PLA: $14/lb, HDPE: $7/lb, ABS: $10/lb
Geschwindigkeit 15,0 cm3 Massivvolumen pro Stunde (getestet mit PLA, andere ähnlich) 0,92 inch3 Massivvolumen pro Stunde (getestet mit PLA, andere ähnlich)
Genauigkeit Durchmesser der Düse 0,5 mm, 2 mm Mindestdetailgröße, 0,1 mm Positioniergenauigkeit, Schicktdicke 0,3 mm Durchmesser der Düse 0,020”, 0,080” Mindestdetailgröße, 0,004" Positioniergenauigkeit, Schicktdicke 0,012”
Verarbeitung Ordentlich
Volumen der Teile, die zum Replizieren der Maschine benötigt werden 1110 cm3 67,7 Zoll3

(Mit den Standardausfülleinstellungen entspricht die Extrusionsrate von 15,0 cm3 pro Stunde einer Aufbaurate von 19,0 cm3 pro Stunde.)

Mendel vs. Darwin

Mendel ist die RepRap-Maschine der neuesten Generation. Mendel ersetzt die erste Version, genannt Darwin. Anleitungen für RepRap Version I "Darwin"

Mendel hat die folgenden wesentlichen Neuerungen gegenüber Darwin:

  • Größerer Druckbereich, kleinere Standfläche
  • Verbesserte Bewegungsbeschränkung auf der Z-Achse um Kollisionen zu vermeiden.
  • Effizientere Achsen
  • Einfacherer Zusammenbau
  • Werkzeugwechsel möglich (folgt in Kürze)
  • Leichter und tragbarer

Dieses Video veranschaulicht diese Verbesserungen:

Für einen numerisch aufbereiteten Vergleich siehe diesen Blogeintrag.