Mendel USB and power connector/de

From RepRapWiki
Jump to: navigation, search


Mendel Dokumentation
Index | Woher bekomme ich Mendel? | Wie baue ich Mendel? | Wie benutze ich Mendel? | Mendel-Weiterentwicklungen
Mendel-Bauanleitung


Hinweis: Dies wird eine Übersetzung der englischen Seite http://objects.reprap.org/wiki/Mendel_USB_and_power_connector.

Einführung

Power-usb-side.jpg

Diese Seite beschreibt, wie die Stromversorgung und die USB-Verbindung-vom-Computer am RepRap Version II "Mendel" angeschlossen werden.

Die USB- und Stromversorgungsanschlüsse des RepRaps sind links an der Rückseite der Maschine übereinandergestapelt. Im Bild rechts ist dies aus der Nähe dargestellt. Die beiden Steckverbinder sind auf der Platte montiert, an der auch die Schrittmotor-Treiberplatinen befestigt sind.


Die Stromversorgung für den RepRap

RepRap braucht eine 12-Volt-Stromversorgung, die mindestens 5 Ampere liefern kann. Du kannst entweder ein fertiges Netzteil mit diesen Leistungsdaten kaufen, was dann ordentlich aussieht, oder Du kannst ein altes PC-Netzteil umbauen, was sehr billig ist, aber dann etwas unaufgeräumt aussieht. Du kannst RepRap auch an einer 12-Volt-Autobatterie betreiben, oder den 12-Volt-Anschluss am Armaturenbrett (Zigarattenanzünder) verwenden.

Der Standard-Steckverbinder für den 12-V-Stromanschluss beim RepRap ist ein XLR-Steckverbinder.

XLR-connector.png

Das vorstehend gezeigte Bild ist eine Sicht auf die Pins der Buchse ("Female" = weiblich) und des Steckers ("Male" = männlich). Pin 1 ist der Masseanschluss (Ground = Minuspol) und Pin 2 ist der +12V-Anschluss. Pin 3 wird nicht verwendet. Beim Mendel ist ein männlicher Steckverbinder an der Platte montiert. Die beiden Leitungen vom Netzteil werden an die Buchse angeschlossen, die an diesen Stecker angesteckt wird.


Power-brick.jpg
Schließe die XLR-Buchse an das Kabel Deines Netzteils an. Das Bild zeigt ein 100W 12V Netzteil, aber ein altes PC-Netzteil funktioniert genauso gut. Bei einem PC-Netzteil sind die +12V-Leitungen gelb, und die Masseleitungen sind schwarz.



Der USB-Anschluss zum RepRap

Usb-cable.jpg

Du brauchst auch einen USB-nach-TTL Konverter, damit Dein Computer Deinen RepRap über eine seiner USB-Schnittstellen ansteuern kann. Das Bild zeigt den fertig verdrahteten und für den Anschluss an die RepRap Maschine bereiten Konverter. Do this attachment as the very last part of putting your RepRap machine together. Du kannst dieses Kabel lose zum Testen und zum Einrichten verwenden; es ist nämlich viel einfacher, die Maschine zu testen und einzurichten, wenn dieses Kabel nicht angeschlossen ist.

Du brauchst ein FT232RL UM232R USB-zu-serieller-UART-Entwicklungsmodul von Future Technology Devices International Ltd. (stattdessen kannst Du auch die am Ende dieser Seite beschriebene einfachere, aber weniger ordentliche Alternativlösung verwenden). Das FT232RL UM232R-Modul ist die grüne Platine, die im Bild zu sehen ist. Durch sie laufen alle Datenübertragungen zwischen dem USB-Bus und dem Computer, und Du erhältst eine einfache serielle Schnittstelle an der Rückseite, die Du direkt an das RepRap Motherboard anschließen kannst, das Deine RepRap Maschine steuert. Für Leute in den USA: Sparkfun hat ein paar kleine Platinen zu einem guten Preis.Sparkfun Boards

  1. Usb-underside.jpg
    Start by cutting a 40mm x 45mm rectangular piece of 2.54mm-pitch stripboard. Drill two 4mm holes 30mm apart at one end as shown, and two 3mm holes near one edge 12 mm apart again as shown (with the blue cable tie). Cut all the tracks down the middle as in the photograph, and the 5th track in on the 4mm hole end, also as shown (these last are to prevent the 4mm nuts shorting out the FT232RL UM232R). Solder the FT232RL UM232R to the stripboard, with its USB 'B' connector at the end with the 4mm holes. The end of the connector should be just flush with the edge of the stripboard.
    Usb-pcb-connections.jpgUsb-wire.jpg
  2. Cut an 700 mm length of 6-way ribbon cable, split off the six wires at one end to a length of about 25mm, bare them, and tin them. Solder the wires in the sequence shown on the diagram of the wire. The connections correspond to the red dots on the left view. Use a thin cable tie to attach the ribbon cable to the stripboard via the smaller holes. Leave a small loop free to give strain relief. Jumper J1 should connect pins 1 and 2, and jumper J2 should be present. (The picture shows J1 connecting pins 2 and 3, but that's just the default picture from the datasheet - connect pins 1 and 2).
  3. Attach a 6-way 2.54mm-pitch header to the other end of the cable. Colour the RTS end of the header green with a felt-tipped pen, and the GND end black.




Alternativ kann ganz einfach ein USB-zu-TTL-Kabel gekauft werden (siehe hier), das direkt an das Motherboard angeschlossen wird und an der anderen Seite einen USB 'A' Anschluss hat. Dadurch wird die erstmalige Verkabelung etwas vereinfacht, aber es bedeutet, dass Dein Mendel ein herumhängendes Kabel hat. Wenn Du einen USB-Anschluss an die Maschine baust und wie oben beschrieben anschließt, kannst Du alle Kabel von der Maschine abziehen und sie bequem transportieren. Du wirst erstaunt sein, wie nützlich und praktisch dies sein kann ...



Zurück zu Elektroverkabelung.