RAPS128/de

From RepRapWiki
Jump to: navigation, search


Crystal Clear action run.png
RAPS128

Release status: working

Raps1.jpg
Description RAPS128 Treiber
License CC BY-NC-SA 3.0
Author Willy
Contributors
Based-on -
Categories Electronics
CAD Models -
External Link RAPS128 Home

RAPS128 ist die Abkürzung für "RAADS Power Stepper Driver with 1/128 Microstepping". Die Baugröße entspricht den beliebten Pololu-Treibern und die Pinbelegung ist kompatibel, aber nicht identisch. Die Treiber können auch auf RAMPS, Rumba und anderen RepRap-Elektroniken eingesetzt werden, wobei 8-Bit-Elektroniken i.d.R. zu langsam für 1/64 und 1/128 Microstepping sind.

Contents

Spezifikation

  • Treiber-IC: THB6128 für präzisen und leisen Motorlauf
  • Motorspannung 10 - 25 V
  • Motor-Spitzenstrom 0 - 2,2 A (einstellbar mittels Poti)
  • Digitaleingänge kompatibel mit 3,3 und 5 V Mikrocontrollern
  • Decay-Methode (Spannungsabbau in den Motorspulen) einstellbar mittels Poti
  • Sleep- und Boost-Modus (von RepRap-Elektroniken bisher nicht unterstützt)
  • Logikspannung wird aus der Motorspannung erzeugt (kein weiterer Anschluß erforderlich)
  • Kurzschluss-Abschaltung
  • Enable = HIGH (bei Pololu-Treibern LOW, in Firmware invertieren!)

Allgemeines

Der Schrittmotortreiber schaltet mit sehr hoher Taktfrequenz den Motorstrom ein und aus. Während einer Einschalt-Phase wird der durch die Motorspule fließende Strom gemessen und wieder abgeschaltet, wenn er den mittels Referenzspannung eingestellten Strom erreicht hat. Dieser Spitzenstrom fließt nicht im Mittel und kann daher nicht einfach - z.B. anhand der Anzeige eines Labor-Netzteils - gemessen werden. Die beiden folgenden Diagramme vermitteln einen Eindruck, wie Referenzspannung, Treiber-Erwärmung, mittlerer Motorstrom, Motor-Spitzenstrom und Drehmoment zusammenhängen.

Dokumentation

Dieses Werk bzw. der Inhalt steht unter einer Creative Commons 3.0 Unported License: Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen.

  1. Schaltplan File:RAPS128-sch.pdf
  2. Minimal-Anschlussbelegung: RAPS128-schalt-min.png
  3. Maximal-Anschlussbelegung: RAPS128-schalt-max.png

Sleep-Pin (SLP): Wenn der Sleep-Pin mit einem digitalen Ausgang eines Mikrocontrollers verbunden wird, dann kann die Referenzspannung und damit der Motorstrom verändert werden. Digital LOW (0 V) reduziert den Motorstrom um ca. 45% und digital HIGH (+5 V) hebt ihn um ca. 30% an (+3,3 V => +5%). Basis der Prozentangaben ist ein nicht verbundener Sleep-Pin bzw. ein auf INPUT eingestellter Mikrocontroller-Pin.

Bei RepRap-Elektroniken ist der Sleep-Pin häufig mit Reset (RST) verbunden. In diesem Fall liefert der Sleep-Pin ca. 3 V und aktiviert damit den Treiber (RST = HIGH).


Einstellen der Schritte

Mikroschritte, off = nicht verbunden oder Masse, on = 2 - 5 V bzw. logisch HIGH, die Nummerierung MS1 - MS3 entspricht der Mikroschalter-Nummer auf dem RADDS-Board:

Schritte-raps128.png

Zum Einstellen der Mikroschritte muss das RADDS-Board vom Arduino-DUE abgenommen werden. Um dies zu vereinfachen, wurde ein Demontagewerkzeug erstellt.

Die empfohlenen Kühlkörper sind ICK PGA 6 x 6 x 14 von fischerelektronik. Anders als die Typbezeichnung erwarten lässt, sind sie 14 x 14 x 14 mm groß.

Wo kann man es kaufen?