RepRapPro Mendel frame assembly/de

From RepRapWiki
Jump to: navigation, search

| Einleitung | Montage des Rahmens | Montage der Y Achse | Montage der X Achse | Montage der Z Achse | Montage des Heizbettes | Montage des Extruder Vorschubs |

| Hot end Montage | Stromversorgung | Verkabelung | Inbetriebnahme | Drucken | Mehrfarben/Mehr-Material | Mehrfarb Slicer Software | Wartung und Pflege | Fehlersuche | Verbesserungen |

Contents

Ziel

Am Ende dieses Bauabschnitts sollte Ihre Maschine etwa so aussehen:

RepRapPro Mendel assembled frame

Werkzeuge

Für diesen Bauabschnitt benötigen Sie die folgenden Werkzeuge

  • M8 (13mm) Gabelschlüssel
  • einstellbarer Gabelschlüssel
  • 300mm Lineal
  • lasergeschnittene MDF Schablone (im Bausatz enthalten)
  • (optional) Wasserwaage, Zwirn und Blu-tack oder etwas Knete oder Kitt

Schritt 1: Rahmendreiecke

Reprappro-mendel-triangle-parts.jpg
Bauteil Menge
370mm M8 Gewindestange 6
gedruckte Rahmenteile mit Fuss 4
gedruckte Rahmenteile 2
gedruckte U Klipse 2
M8 Muttern 28
M8 Zackenscheiben 28

Bitte beachten Sie, daß Ihr Bausatz 3 verschiedene U Klipse enthält:

Reprappro-mendel-frame-U-clips.jpg

Die linken sind die Rahmenklipse, die mittleren sind die flexiblen Verbindungsklipse für die Z Achse und die rechten sind die Halteklipse für die Steuerplatine. Für diesen Bauabschnitt benötigen Sie die links abgebildeten.

Teilen Sie alle Bauteile dieser Baustufe in zwei identische Haufen auf und schrauben jeden Haufen lose zu je einem Rahmendreieck zusammen. Stellen Sie sicher, daß Sie eine Riemenklemme auf die untere Gewindestange zwischen den Rahmenteilen mit Füßen schieben. Diese müssen von je einer Zackenscheibe und einer Mutter eingeschlossen sein. Auch die anderen Muttern sollten alle eine Zackenscheibe unter sich haben.

Reprappro-mendel-triangles.jpg

Stellen Sie den Abstand der Rahmenkunststoffteile zueinander so ein, daß diese an dem Punkt wo die Muttern festgezogen werden einen Abstand von etwa 290 mm haben (Verwenden Sie die Lehre dafür).

Reprappro-mendel-frame-template.jpg

Ihr Bausatz enthält eine Schablone, welche es Ihnen erleichtert diese Maße richtig einzustellen.

Bitte ziehen Sie zu diesem Zeitpunkt noch keine Muttern fest an.

Schritt 2: Querverbindungen

Reprappro-mendel-x-bars-parts.jpg
Bauteil Menge
330mm M8 Gewindestangen 4
470mm M8 Gewindestangen 2
gedruckte U Klipse 4
M8 Karosseriescheiben 2
8mm Lager 2
M8 Zackenscheiben 14 (12)
M8 Unterlegscheiben 10 (28)
M8 Muttern 28 (46)

Die Mengen in Klammern werden benötigt, wenn Sie Klemmmuttern in den oberen Verbindungsstreben haben wollen (siehe weiter unten)

Montieren Sie die Teile wie im folgenden Bild gezeigt:

Reprappro-mendel-x-bars.jpg

Von oben nach unten und von links nach rechts gelten die folgenden Reihenfolgen:

  1. Mutter, Mutter.
  2. Mutter, Mutter, Zackenscheibe, Zackenscheibe, Mutter, Mutter.
  3. Mutter, Mutter, Zackenscheibe, U Klips, Zackenscheibe, Mutter, Mutter, Karosseriescheibe, Unterlegscheibe, Lager, Unterlegscheibe, Karosseriescheibe, Mutter, Mutter, Zackenscheibe, U Klips, Zackenscheibe, Mutter, Mutter.
  4. Mutter, Mutter, Zackenscheibe, U Klips, Zackenscheibe, Mutter, Mutter, Zackenscheibe, 5 x Unterlegscheibe, Lager, Unterlegscheibe Zackenscheibe, Mutter, Mutter, Zackenscheibe, U Klips, Zackenscheibe, Mutter, Mutter.
  5. Mutter, 5 x (Mutter, Unterlegscheibe, Unterlegscheibe, Mutter), Mutter.
  6. Mutter, 5 x (Mutter, Unterlegscheibe, Unterlegscheibe, Mutter), Mutter.

Achten Sie darauf, nicht die Standard Unterlegscheiben und Zackenscheiben zu verwechseln. Wenn Sie die Klemmmuttern nicht verwenden wollen, lassen Sie die 5 x (Mutter, Unterlegscheibe, Unterlegscheibe, Mutter) an den beiden unteren Streben weg.

Vielleicht fragen Sie sich, für was sind die Klemmmuttern vorgesehen? Wir planen zusätzliche Geräte zwischen den oberen Verbindungsstreben zu befestigen. Diese Klemmmuttern sind dafür vorgesehen diese "noch-zu-entwickelnden-Geräte" zu befestigen. Vermutlich werden diese zwar nie nötig sein, da wir planen, zusätzliche Geräte mit U Klipsen zu entwerfen und diese damit direkt zu befestigen. Unser Prototyp hatte diese Klemmmuttern jedenfalls. Wollen Sie unseren Rat: Lassen Sie sie weg.

Wenn Sie sie weglassen, so montieren Sie dafür aber jeweils eine Mutter, eine Unterlegscheibe und eine Zackenscheibe zu ihrer linken an jeder der beiden Streben. (Dies wird dafür verwendet die Extruder Halteklammer zu befestigen. In diesem Fall, sind die beiden langen Streben so zu konfektionieren:

5. Mutter, Unterlegscheibe, Zackenscheibe, Mutter, Mutter. 6. Mutter, Unterlegscheibe, Zackenscheibe, Mutter, Mutter.


Schritt 3: Alles zusammenbauen

Reprappro-mendel-x-bar-ends-parts.jpg
Bauteil Menge
M8 Muttern 12
M8 Zackenscheiben 24
gedruckter XLR Steckverbindungs Halter 1

Setzen Sie jeweils eine Zackenscheibe vor die äußere Mutter, stecken dann die Gewindestangen in die Löcher der Kunststoffteile der Dreiecke und setzen dann jeweils eine Zackenscheibe und eine Mutter von außen dahinter.

Schrauben Sie zuerst die Querstreben in eines der Dreiecke wie auf dem Bild gezeigt:

Reprappro-mendel-frame-one-side.jpg

Das ist der Moment, den Embriologen Gastrulation nennen: Der Zeitpunkt an dem Ihr RepRap eine Vorder- und Rückseite, Ober- und Unterseite sowie eine linke und rechte Seite bekommt. Das Bild zeigt auch die X, Y und Z Koordinaten der fertigen Maschine. Wenn Sie mögen, können Sie unter Verwendung kleiner beschrifteter Klebestreifen diese Positionen markieren, damit Sie sich beim weiteren Bau daran orientieren können und wissen, welche Richtung wo ist.

Wenn Sie die wenigen Muttern an den Oberstreben anschrauben, so sind die zusätzlichen Unterlegscheiben an der linken Seite anzubringen.

An der Unterseite unter Verwendung der Nummern der Gestänge von Schritt 2:

Hinten oben: Gestänge 4 mit 5 Unterlegscheiben zur linken.
Hinten unten: Gestänge 2.
Vorne oben: Gestänge 3.
Vorne unten (Ja, wir wissen, daß das lustig ist...): Gestänge 1.

Befestigen Sie an der Oberseite die beiden langen Gestänge 5 und 6.

Die XLR Halteplatte (elektrische Steckverbindung der Y Achse). Die Einbuchtungen zeigen ins innere der Maschine. Sie bieten Platz für die Unterlegscheiben des Rahmens.

Als nächstes schrauben Sie das zweite Dreieck an die andere Seite der Querstreben.

Reprappro-mendel-frame-second-step.jpg

Gehen Sie nun rundherum und ziehen alle Muttern unter Verwendung von 2 Gabelschlüsseln fest. Ziehen Sie dabei die Muttern der Dreiecke zuerst an. Danach die sechs Streben in X Richtung.

Reprappro-mendel-frame-template.jpg

Verwenden Sie die dem Bausatz beiliegende Schablone um alle Maße einzuhalten.

Stellen Sie den Abstand der Kunststoffteile an den Dreiecken wie oben beschrieben auf 290 mm ein. Der Abstand zwischen den Kunststoffteilen in X Richtung soll 273 mm betragen.

Richten Sie zunächst die beiden oberen Streben mittig aus. Versetzen Sie dann die hintere um 5mm nach rechts und die vordere um 5mm nach links. Bedingt durch die Gewindesteigung (M8 = 1,25), entspricht das genau 4 Umdrehungen der Muttern

Versuchen Sie alle Maße so genau wie möglich einzuhalten. Es ist jedoch wichtiger, daß alle Längen exakt gleich sind als das deren genauen Maße stimmen.

Sie werden feststellen, daß Sie die Einstellungen sehr feinfühlig vornehmen können, wenn alles weitgehend festgezogen ist, indem Sie eine Mutter an einer Verbindung etwas lösen und die gegenüberliegende dann festziehen.


Schritt 4: Z-Motor Befestigungen, diagonal, und Stromversorgung Steckverbinder

Reprappro-mendel-frame-top.jpg
Bauteil Menge
470mm M8 Gewindestange 2
gedruckte Z Motor Halter 2
gedruckte U Klipse 2
M8 Muttern 12 (14)
M8 Zackenscheiben 10
M8 Unterlegscheiben 6
XLR Steckverbinder 1
12mm M3 Zylinderkopfschrauben 2
M3 Unterlegscheiben 2
M3 Muttern 2

Die beiden zusätzlichen Muttern sind für die optionale Sperre an den Z Streben U Klipsen - siehe weiter unten

Reprappro-mendel-frame-loose-assembly.jpg

Verschieben Sie die beiden U Klipse am Rahmen grob in die Mitte der Streben. Stecken Sie dann eine der 470 mm Streben hindurch. Eventuell müssen Sie diese drehen und nutzen deren Gewinde um sie zu bewegen. Das ist eine recht enge Passung. Verwenden Sie Muttern und Zackenscheiben um zwei weitere U Klipse für die Aufnahme der glatten Z Gestänge an deren Ende zu befestigen. Ziehen Sie aber diese Muttern jetzt noch nicht fest.

Reprappro-mendel-z-bar-bottom-mount.jpg

Wenn Sie mögen, können Sie zwei weitere Muttern innerhalb derer für die U Klipse für die glatten Z Gestänge vorsehen. Dadurch können Sie die U Klipse später sperren und Muttern der Maschine lösen und wieder anziehen ohne die vertikale Justierung der glatten Z Gestänge zu verlieren.

Schrauben Sie als nächstes die diagonale Strebe durch zwei der vier Füße. Verwenden Sie Muttern und Zackenscheiben sowohl an der Innen- als auch Aussenseite an jedem der beiden Füße, ziehen Sie diese aber noch nicht fest.

Fügen Sie vier glatte Unterlegscheiben an die oberen Gestänge und befestigen Sie die Z Motor Halterung wie unten gezeigt. Sichern Sie diese mit jeweils zwei Muttern sowie einer glatten Unterlegscheibe und einer Zackenscheibe. Die glatte Scheibe kommt an die Klemme, welche die Z Gestänge halten. Ziehen Sie jetzt alle Muttern fest außer denen, welche das Z Gestänge halten:

Reprappro-mendel-z-motor-mount-detail.jpg

Befestigen Sie die XLR Steckverbindung unter Verwendung der M3 Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben. Die Unterlegscheiben gehören unter die Muttern (wer hätts gedacht). Richten Sie die Steckverbindung so aus, daß die drei Pins nach oben zeigen.

Schritt 5: glatte Gestänge

Reprappro-mendel-y-and-z-bar-parts.jpg
Bauteil Menge
400mm glattes Gestänge (Y) 2
350mm glattes Gestänge (Z) 2

Durch das Schneiden könnten an den Gestängeenden Grate vorhanden sein. Entfernen Sie diese mit einer Feile und bilden so eine kleine Fase (0,5 .. 1 mm), da ansonsten beim Einsetzen der Gestänge in die Linearlager, die Kugeln der Lager beschädigt werden könnten.

Justieren Sie die U Klipse der Y Gestänge an der Vorder- und Rückseite des Rahmens so, dass die Abstände zwischen deren äußerer Mutter und der Mutter and den Rahmenkunststoffteilen ca. 20 mm betragen. Schieben Sie die Y Gestänge hindurch, aber ziehen diese nicht fest.

Reprappro-mendel-y-bars-fitted.jpg

Stellen Sie den Rahmen auf eine plane Oberfläche. Dünnes und langes Holzfurnier ist nicht plan. Dicke Küchenarbeitsplatten dagegen sind sehr eben. Es besteht die Möglichkeit, dass der Rahmen um die eine oder andere Diagonale kippelt. Ziehen Sie die diagonale Strebe fester oder lösen diese ein wenig so, dass da nichts mehr kippelt.

Wenn der Rahmen über die Querstrebe kippelt, so muss der Abstand der Haltemuttern der Querstrebe vergrößert werden. Kippelt der Rahmen hingegen über die andere Diagonale, so muß der Abstand der Haltemuttern der Diagonalstrebe verkürzt werden.

Justieren Sie die Klemmen des linken Y Gestänges so, dass zwischen der Mutter des linken Rahmendreiecks und der Mutter der Klemmen ein Abstand von 22 mm entsteht. Justieren Sie dann die rechten Klemmen so, dass zwischen den beiden Y Gestängen ein Abstand von 175 mm entsteht. Ziehen Sie die Muttern noch nicht fest.


Ausrichten der glatten Z Gestänge

Jetzt können Sie die beiden glatten Z Gestänge durch ihre Klemmen in Position schieben. Ziehen Sie die Muttern der Klemmen aber keinesfalls zu fest. Nur eben soviel, daß die Gestänge nicht heraus rutschen.

Verwenden Sie einen Anschlagwinkel, um die Winkel der Z Gestänge korrekt einzustellen.

Reprappro-huxley-2011-07-28-08.57.23-300x225.jpg

Nun können Sie die Muttern der unteren Querstrebe festziehen.

Alternative Ausrichtungs Methode

Manche Leute schwören auf diese Methode, andere hassen sie...
Für diese Methode benötigen Sie die Wasserwaage, zwei Stücke Zwirnsfaden und einen kleinen Klumpen Blu-tack oder Knete.

Bauen Sie den Rahmen wie oben beschrieben bis zu dem Punkt "Ausrichten der Z Gestänge".

Stellen Sie den Rahmen auf eine ebene Unterlage (40 mm Küchenarbeitsplatte ist sehr gut geeignet) Legen Sie die Wasserwaage quer über die glatten Y Gestänge und legen Sie schmale Papierstreifen unter die linken und rechten Füße des Rahmens bis der Rahmen exakt in Waage ist (In links - rechts Richtung).

Sie werden feststellen, daß eine Wasserwaage ein sehr sensibles Meßinstrument ist, welches Höhenunterschiede von wenigen Papierschichten zuverlässig anzeigt.

Legen Sie die Wasserwaage 90 Grad versetzt auf das Vordere und hintere Gestänge und ermitteln Sie auch das Gefälle von vorne nach hinten.

Prüfen Sie das Gefälle in beiden Richtungen. (Die Anzeige sollte immer gleich sein, egal wie herum Sie die Wasserwaage auflegen. Ist dem nicht so, haben Sie eine schlechte Wasserwaage.)

Reprappro-mendel-spirit-plumb.jpg

Längen Sie nun zwei Stücke Zwirn so ab, dass diese von den oberen bis durch die unteren Klemmen der glatten Z Gestänge reichen.
Kleben oder Knoten Sie diese so an die oberen Klemmen, dass der Zwirn in der Mitte des Kreisumfangs der Klemme hängt (Gegenüber der Öffnung der Klemme).

Befestigen Sie ein Stück Blu-Tack oder Knete am unteren Ende des Zwirnsfadens, so daß dieses als Gewicht den Zwirn genau senkrecht nach unten zieht. (Man kann auch einfach eine kleine Mutter daran knoten)

Justieren Sie nun in Y Richtung die Positionen der unteren Gewindestangen und der Klemmen für die glatten Z Gestänge so, dass der Zwirn exakt in der Mitte der Klemmenöffnung hängt.

Ziehen Sie nun die Muttern des Hauptrahmens fest, welche die Gewindestange halten. Stellen Sie dabei sicher, dass der Zwirnsfaden nach wie vor genau in der Mitte der Z Stangen Klemme hängt.

Ziehen Sie jetzt die inneren Muttern der Klemme in Richtug aussen fest, bis der Zwirn die Mitte der Klemme gegenüber der Öffnung berührt (genauso wie an der oberen Klemme).

Schieben Sie die glatten Z Gestänge in die Klemmen ein und prüfen Sie den Winkel wie oben beschrieben. Wenn Sie alles vorsichtig und gewissenhaft erledigt haben, sollte keine oder nur sehr geringe Abweichung vorhanden sein. Wichtiger als exakt senkrecht stehende Z Gestänge ist jedoch, daß der 90 Grad Winkel exakt stimmt.

Fertiggestellter Rahmen

Sie haben nun einen montierten RepRapPro Mendel Rahmen (außer, daß die glatten Y Gestänge und Lager noch lose sind)

RepRapPro Mendel montierter Rahmen

Nächster Schritt

Montage der Y Achse.