RepRapPro Mendel heatbed assembly/de

From RepRapWiki
Jump to: navigation, search

| Einleitung | Montage des Rahmens | Montage der Y Achse | Montage der X Achse | Montage der Z Achse | Montage des Heizbettes | Montage des Extruder Vorschubs |

| Hot end Montage | Stromversorgung | Verkabelung | Inbetriebnahme | Drucken | Mehrfarben/Mehr-Material | Mehrfarb Slicer Software | Wartung und Pflege | Fehlersuche | Verbesserungen |

Contents

Ziel

Am Ende dieses Bauabschnittes sollte Ihre RepRap Maschine so aussehen:

Reprappro-mendel-bed-finished.jpg

...und zusätzlich wird sich auf der roten Platine eine Aluminiumplatte befinden.

Werkzeuge

Für diesen Bauabschnitt benötigen Sie die folgenden Werkzeuge:

  1. M3 Inbusschlüssel
  2. Kreutzschlitz Schraubendreher
  3. Multimeter
  4. Lötkolben und Lötzinn

Bauteile

Bauteil Menge Reprappro-mendel-bed-components.jpg
Bitte anklicken für eine hochauflösende Version.
lasergeschnittene Isolierung 1
Heizbettplatine 1
Glasplatte auf der später gedruckt wird 1
Feder Halteklipse 4
M3 x 40mm Schrauben 3
30mm Federn 3
M3 Muttern 13
M3 Unterlegscheiben 16
10K Glasperlen Temperatursensor 1
zweiadriges Flachbandkabel 1.1m
20A Kabel 1.1m
3mm LED 1
1k Widerstand 1
Aluminium Hitzeverteiler 1
M3 x 10mm oder 16mm Senkkopfschrauben* 4
3mm Schrumpfschlauch (schwarz) 30mm
5.5mm Schrumpfschlauch (grau) 30mm
Kabelbinder 1

*Sind beide gleichermaßen gut geeignet.

Fertigen Sie sich ein zweiadriges Flachbandkabel, indem Sie dieses von dem mehradrigen, im Baukasten enthaltenen, abschneiden (Cuttermesser). Hat das mehradrige eine farbige Markierung an einer Seite, so schneiden Sie die beiden gegenüberliegenden Adern ab. Hat es keine solche Farbmarkierung, schneiden Sie 2 Adern von einer beliebigen Seite ab. Bevor Sie das verbleibende Flachbandkabel wieder weglegen, markieren Sie eine Randader mit einem farbigen Filzstift.

Reprappro-mendel-bed-ribbon-marking.jpg

Dies macht die Identifizierung der Adern bei der späteren Verwendung einfacher. Legen Sie das Kabel nun zur Seite. Es wird später noch benötigt.

Schritt 1: Hauptmontage

Reprappro-mendel-bed-sandwich-top.jpg

Verwenden Sie die Senkkopfschrauben zusammen mit vier Muttern und Unterlegscheiben um die Heizbettplatine zwischen der Aluminiumplatte und der MDF Isolierung zu montieren.

Die Zick-zack Leiterbahnen der Platine müssen nach oben Richtung Aluminiumplatte zeigen.

Stellen Sie sicher, daß die Lötaugen der Platine, der rechteckige Ausschnitt am Isolator und der Ausschnitt der Aluminiumplatte alle deckungsgleich sind.

Achten Sie darauf, daß die lasergeschnittenen Federn in den Ecken des Isolators nicht abbrechen. (Diese erlauben eine ungleichmäßige Ausdehnung.)

Reprappro-mendel-bed-sandwich-bottom.jpg

Hier ist eine Ansicht von unten. Kennzeichnen Sie mit einem Stift + und - wie gezeigt. Das erleichtert später die Verkabelung.

Schritt 2: Verkabelung

Reprappro-mendel-bed-led-legs.jpg

Biegen Sie die Beine der LED und des Widerstandes wie oben gezeigt und stecken diese von der MDF Isolator Seite hinein. Das längere Bein der LED gehört an die Seite, welche mit + markiert ist.

Die LED und der Widerstand werden in Serie und beide zusammen werden parallel zum Heizelement (Zick-zack Leiterbahn auf der Platine) geschaltet.

Reprappro-mendel-bed-led-r-soldered.jpg

Löten Sie die LED und den Widerstand wie gezeigt auf der Seite der Aluminiumplatte. Dies geht u.U. einfacher, wenn man die Platine aufrecht an einen Gegenstand am Arbeitsplatz lehnt.

Trimmen Sie die Kabel mit einem Seitenschneider so, daß diese mit der Oberseite der Platine abschließen. Stellen Sie sicher, daß die Verbindungen nicht über die Aluminiumplatte hinausragen, da dies die Glasplatte beschädigen könnte, welche später auf der Aluminiumplatte aufliegt.

Reprappro-mendel-bed-thermistor-leads.jpg

Löten Sie das zweiadrige Flachbandkabel wie oben gezeigt an den Temperatursensor. Wackeln Sie an den Verbindungen. Verwenden Sie die Isolierung, welche Sie von den Drähten entfernt haben um die Anschlüsse des Temperatursensors zu isolieren.

Verzinnen Sie die Drahtenden und die Anschlußdrähte des Temperatursensors. Löten Sie diese dann zusammen.

Reprappro-mendel-bed-thermistor-hs.jpg

Isolieren Sie die Verbindungen mit einem Stück Schrumpfschlauch.

Isolieren Sie die gegenüberliegenden Enden der Drähte ab und verwenden Ihr Multimeter um den Widerstand zu messen. Dieser sollte etwa 10 KOhm betragen, wobei der exakte Wert von der Raumtemperatur abhängt.

Reprappro-mendel-bed-thermistor-fit-1.jpg

Biegen Sie den Temperatursensor in den richtigen Winkel und kleben diesen mit Klebeband an das Bett. Stellen Sie sicher, daß er durch das Loch im Isolator und das Loch in der Platine geht und die Aluminiumplatte berührt. Wenn Sie mögen, verwenden Sie Wärmeleitpaste um den thermischen Kontakt zwischen dem Temperatursensor und der Aluminiumplatte zu verbessern.

Reprappro-mendel-bed-thermistor-fit-2.jpg

Füllen Sie das Loch im Isolator mit etwas flauschigem: Watte oder ähnliches und kleben es mit Klebeband ab. (Die LED und der Widerstand auf dem Bild sind falsch, ignorieren Sie diese)

Verlegen Sie die Drähte zu der Kante des Bettes, wo die Löcher für den Kabelbinder sind und kleben Sie sie mit Klebeband fest. Beachten Sie die Schleife in der Kabelführung. Verlegen Sie die Kabel nicht gerade.

Reprappro-mendel-bed-power-wires-1.jpg

Isolieren Sie die Enden der Hochstromkabel ab. Schrumpfen Sie ein Stück Schrumpfschlauch an das abisolierte Ende, so daß dieser nur einige Millimeter auf dem Kupfer sitzt.

Das Bild zeigt einen Draht fertig, einen bereit zum "beschrumpfen".

Reprappro-mendel-bed-power-wires-fitted.jpg

Drücken Sie die Kabel, wie gezeigt, durch das Bett und drücken Sie diese flach gegen die verdünnten Bereiche der Platine (möglicherweise müssen Sie die Löcher mit einem 3mm Bohrer zuerst ausbohren. Bohren Sie von der ausgedünnten Seite um saubere Löcher zu bekommen). Das Kabel mit der schwarzen Markierung wird an der Minus (-) Seite angelötet. Löten Sie die Kabel mit großzügiger Zugabe von Lötzinn fest. Es wird sowohl mechanisch als auch mit hohem Strom belastet. Passen Sie jedoch auch hier auf, daß nichts über die Aluminiumplatte hinausragt.

Legen Sie die Glasplatte auf die Aluminiumplatte und stellen Sie sicher, daß weder ein Kabel noch die LED herausschauen und die Glasplatte beschädigen könnten.

Reprappro-mendel-bed-cable-tie.jpg

Verwenden Sie den Kabelbinder, um die Hochstromkabel und die Drähte des Temperatursensors an dem Isolator zu befestigen. Nochmal: verlegen Sie die Kabel nicht gerade sondern in einer Schleife. Achten Sie darauf, daß die Kabel nicht zu weit vom Isolator wegstehen. Falls dem so ist, biegen Sie sie vorsichtig flacher.

Ziehen Sie den Kabelbinder gut fest, achten Sie aber darauf, nicht den Isolator zu zerbrechen. Schneiden Sie das überstehende Stück ab.

Schritt 3: Befestigen an der Maschine

Reprappro-mendel-bed-mounting-screw.jpg

Versehen Sie die drei langen Schrauben mit Unterlegscheiben und stecken Sie diese in die Befestigungslöcher. Schieben Sie dann die Federn darüber. Die Reihenfolge vom Kopf der Schrauben aus gesehen lautet wie folgt:

  1. Schraubenkopf
  2. Unterlegscheibe
  3. MDF Isolator
  4. Unterlegscheibe
  5. Feder
  6. Unterlegscheibe
  7. Mutter
  8. Mutter

Reprappro-mendel-bed-mounted.jpg

Wenn Sie eine perfekte Maschine wollen (und das wollen Sie), dann geben Sie, bevor Sie das Bett befestigen, etwas Sekundenkleber auf den Schraubenkopf der Schrauben, welche die Zahnriemenklemmen halten. Schneiden Sie zwei Rechtecke aus Aluminiumfolie ca 20mm x 30 mm und kleben diese auf die Schraubenköpfe. Die Folie dient als Hitzeschild und verhindert, daß das gedruckte Material der Klemmen zu warm wird.

Beachten Sie bitte, daß wir in Kürze ein Upgrade des Designs der Y Schlitten Befestigung vornehmen werden. Die sechseckige Aussparung für die Mutter kommt auf die Oberseite. Dadurch vereinfacht sich die Justierung des Bettes.

In beiden Fällen stecken Sie die Mutter in ihren sechseckigen Sitz an den gedruckten Lagerhaltern des Y Schlittens und schrauben eine kurze Schraube mit Unterlegscheibe hinein. Achten Sie darauf, daß die Mutter mit der sechseckigen Aussparung korrekt fluchtet.

Verwenden Sie die letzten 3 Muttern und Unterlegscheiben um das Bett an der Maschine zu befestigen. Wenn Sie die neue Variante haben, kommen die Unterlegscheiben nach unten und die unteren Muttern bleiben im Moment lose.

Wenn Sie die ältere Version haben, kommen die Unterlegscheiben nach oben und Sie müssen die Muttern auf beiden Seiten des Y Schlitten Lagerhalters handfest anziehen.

Justieren Sie mit den Schrauben, um daß Bett grob auszurichten. Verwenden Sie einen Meßschieber um die Abstände der Ecken zu den Y Gestängen zu messen.

Ziehen Sie die Muttern gegen den Y Schlitten fest um das Bett zu sichern.

Justieren Sie mit den Muttern oberhalb die Spannung der Federn so daß das Bett sicher gegen die Schraubenköpfe in Position gehalten wird, aber mit dem Finger noch nach unten gedrückt werden kann.

Setzen Sie die Glasplatte auf und sichern diese mit den Federhalteklipsen. Prüfen Sie, daß die Y Achse frei vor- und zurückbewegt werden kann. Nehmen Sie die Glasplatte dann wieder ab und verstauen diese an einem sicheren Ort. Sie möchten schließlich nicht, daß diese während der nächsten Bauabschnitte Schaden nimmt.

Nächster Abschnitt

Extruder Vorschub Montage