Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Fabber-parts.de

geschrieben von juli89 
Re: Fabber-parts.de
08. November 2015 13:57
Das ist der richtige Weg ist ein Mahnverfahren mit allem drum und dran. Dann tut es dem Shopinhaber richtig weh. Wenn man nur über PayPal sein Geld zurückfordert hat er doch keinen Schaden. Und PayPal hat kein Interesse das Verkäufer Konto zu sperren


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Fabber-parts.de
23. December 2015 18:16
soo,
noch einer in diesem langen thread der denselben erst gelesen hat nachdem der ärger mit fabber-parts bereits im vollen gange ist.
ganz schön blöd!

bei mir waren es ein als lagernd bezeichnetes merlin hotend und einige 0.5mm und 0,3mm airbrush düsen für das selbige. auch die düsen waren als lagernd ausgewiesen.
in der bestätigungsmail war dann plötzlich das hotend als nicht vorrätig vermerkt und das die lieferung sich vermutlich verzögert bis dieses eintreffe. ich habe dann trotzdem erst mal gutgläubig die rechnung bezahlt.
das ist jetzt schon 6 wochen her. bei mir hat der shopbetreiber auf keine einzige nachfrage mail gemeldet. telefonisch ist der shop nicht zu erreichen. ich hätte sonst gerne eine teillieferung der düsen vereinbart. dies blieb mir durch seine konsequente kommunikations-verweigerung leider verehrt. UND leider habe ich auch nicht mit paypal bezahlt sonder einfach via vorkasse vom giro konto überwiesen. denke der betreiber hat die kohle als sicher eingesackt betrachtet und antwortet deshalb nicht um die angelegenheit stur auszusitzen. die 64,30€ sind wohl futsch.

fazit:
ich mag den shop jetzt nicht mehr besonders doll!!

/g
wolke

ps:
eigentlich ist so etwas schon echter BETRUG. bei so einen betrag habe ich natürlich nicht viel lust noch mehr zeit, geld und energie zu verschwenden um dem nachdruck zu verschaffen.
traurig aber wahr sad smiley
wie viele leute wohl noch um geringere beträge betrogen worden sind?
Re: Fabber-parts.de
24. December 2015 01:38
Quote
wolke
ps:
eigentlich ist so etwas schon echter BETRUG. bei so einen betrag habe ich natürlich nicht viel lust noch mehr zeit, geld und energie zu verschwenden um dem nachdruck zu verschaffen.
traurig aber wahr sad smiley
wie viele leute wohl noch um geringere beträge betrogen worden sind?


Das ist Betrug mit System.
Bitte, bitte ergreife weitere Maßnahmen!

Sonst hört das nie auf.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Fabber-parts.de
24. December 2015 03:47
Was heißt bei so einem Betrag hast du nicht weiter Lust ?

Selbst bei 10 € gehört da auf den Kopf gehauen.

Ist doch ganz einfach.

Du schreibst eine Email in der ersichtlich ist das er noch 3 Wochen Zeit hat.
Fixes Datum nach den Feiertagen.

Danach überlässt du das ganze einem Anwalt.
Sonstige kosten kann dieser genauso einklagen.
Re: Fabber-parts.de
24. December 2015 06:00
Ich hatte ihn vor ca einen Monat angeschrieben und etwas gefragt. Kam sehr schnell eine Nette Antwort.
Echt merkwürdig was da läuft.


Prusa Mendel i2 - Ramps 1.4 - Repetier 0.92.9 - Repetier Server RPi2 - E3d v6 Bowden oder (J Head Mk V 0,35/3mm)
P3steel toolson MK2 - RAADS - Repetier 1.0.0dev - Repetier Server RPi2 - E3d v6 Bowden
Re: Fabber-parts.de
26. December 2015 06:14
Quote
wolke
soo,
noch einer in diesem langen thread der denselben erst gelesen hat nachdem der ärger mit fabber-parts bereits im vollen gange ist.
ganz schön blöd!

bei mir waren es ein als lagernd bezeichnetes merlin hotend und einige 0.5mm und 0,3mm airbrush düsen für das selbige. auch die düsen waren als lagernd ausgewiesen.
in der bestätigungsmail war dann plötzlich das hotend als nicht vorrätig vermerkt und das die lieferung sich vermutlich verzögert bis dieses eintreffe. ich habe dann trotzdem erst mal gutgläubig die rechnung bezahlt.
das ist jetzt schon 6 wochen her. bei mir hat der shopbetreiber auf keine einzige nachfrage mail gemeldet. telefonisch ist der shop nicht zu erreichen. ich hätte sonst gerne eine teillieferung der düsen vereinbart. dies blieb mir durch seine konsequente kommunikations-verweigerung leider verehrt. UND leider habe ich auch nicht mit paypal bezahlt sonder einfach via vorkasse vom giro konto überwiesen. denke der betreiber hat die kohle als sicher eingesackt betrachtet und antwortet deshalb nicht um die angelegenheit stur auszusitzen. die 64,30€ sind wohl futsch.

fazit:
ich mag den shop jetzt nicht mehr besonders doll!!

/g
wolke

ps:
eigentlich ist so etwas schon echter BETRUG. bei so einen betrag habe ich natürlich nicht viel lust noch mehr zeit, geld und energie zu verschwenden um dem nachdruck zu verschaffen.
traurig aber wahr sad smiley
wie viele leute wohl noch um geringere beträge betrogen worden sind?

Auf der Homepage des Merlin Hotends wurde die Seite schon vor einiger Zeit rausgenommen.

Hab meins da ebenso bestellt wie du, selbe Summe. Allerdings mit Paypal...

Hab alles wieder und werde nie wieder auf diese Seite gehen.
Re: Fabber-parts.de
26. December 2015 06:36
Wir sind doch in einer digitalen Welt.

Macht doch mal einen Aufruf aller Geschädigten.
Einer mit einem größeren Schaden geht zur Polizei und macht eine Anzeige.
Vielleicht nicht gerade zur Polizeistation Hintermwald.
Die Anderen ziehen nach und verweisen auf die bestehende Anzeige.
Dann muss die Staatsanwaltschaft irgendwann tätig werden und dem Burschen mal das Handwerk legen.

Zivilrechtlich würde ich mir das bei der Summe überlegen. Wenn Rechtsschutz besteht ja, sonst eher als Lehrgeld abbuchen.
Merke: "Man soll nie gutes Geld schlechtem hinterherwerfen."

Viel Erfolg


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Fabber-parts.de
28. December 2015 19:53
ja,

es passiert nichts....
hatte dann mal am 23.12 noch eine mail verfasst mit der erneuten bitte einer rückmeldung. gleichzeitig habe ich den auftrag storniert und eine rückzahlungsfrist gesetzt.

bisher funkstille seitens fabber-parts. wenn die frist ohne weitere reaktion seitens fabber-parts abläuft gehe ich zum anwalt. eigentlich nicht mein style sad smiley. besser ist kommunizieren und probleme wohlwollend aus der welt zu schaffen.

fabber parts ist jetzt leider auch nicht mehr meine einzige schlechte erfahrung. habe gerade zwei rollen vermeidlichen "1,75mm taulmann bridge nylon" in die tonne geworfen. das als taulman bridge gelabelte nylon hatte stellenweise einen durchmesser bis 2mm. an den dünnsten stellen war es 1,8mm dick. zudem wrapte es unglaublich stark und war auch nach 12 std. im trockeneimer (60 watt birne im blecheimer) noch ganz matt bzw. undurchsichtig. original taulmann bridge ist gut getrocknet annähernd glasklar.

ich bin noch neu im 3d druck. seit ca. 3 monaten drucke ich und habe seitdem bei vier verschiedenen shops 3d drucksachen eingekauft. zwei davon haben sich schon als reinfall raus gestellt. also mal eine satte 50% fehler quote. nicht übel. habe bisher noch nie mit anderen hobbys und dazugehörigen materialquellen so schlechte erfahrungen gesammelt wie beim 3d druck.

/g
wolke

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.15 19:56.
Re: Fabber-parts.de
29. December 2015 06:05
Hallo Wolke!

Das ist natürlich sch***e...

Wo hättest du das Taulman Filament bestellt?
Es muss ja nicht noch jemand anders das selbe Problem bekommen.

Wobei ich sagen muss, dass ich bei sicher 15 Bestellungen bei ca 8 verschiedenen Anbietern rund um den 3D-Druck bisher noch nie auf die Nase gefallen bin.
Nur einmal habe ich ganz bewusst gezockt (Aliexpress Angebot, welches einfach zu günstig war um kein Betrug zu sein), aber aufgrund von Käuferschutz alles zurück bekommen. Normalerweise vermeide ich Bestellungen im nicht-EU Ausland und bin damit ganz gut gefahren.

Gruß,
jan
Re: Fabber-parts.de
29. December 2015 07:34
Wo hast du denn bitte glasklares Nylon gesehen? Selbst auf den Produktfotos bei Taulman ist das milchig weiß. Du verwechselst das nicht zufällig mit dem T-Glase?

Ein zu großer oder zu kleiner Durchmesser kann auch beim besten Filament mal vorkommen, hatte bisher noch keinen Fall, bei dem die Rolle dann nicht ausgetauscht wurde.
Wenn man die Rollen (bzw. sein Geld) aber lieber wegwirft, anstatt den Verkäufer um einen Austausch zu bitten, selbst schuld...


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Fabber-parts.de
29. December 2015 11:08
hi,
>Wo hast du denn bitte glasklares Nylon gesehen? Selbst auf den Produktfotos bei Taulman ist das milchig weiß.

das taulman bridge ist nach dem trocknen sehr glasig. natürlich ist es auch noch etwas weiß. das kommt aber erst im aufgerollten zustand zu tage wenn viele lagen übereinander liegen. wenn du das bridge einfach zwischen den fingern hälst ist es fast glasig. die rollen für die tonne bekomme ich kaum bei DEM händler umgetauscht. höstens gegen andere fälschungen. das bringt also nichts. habe den taulmann support angeschrieben. bei taulmann sind fälschungen bekannt. scheinbar lohnt sich das geschäft. außerdem sind die toleranzen beim original taulman filament verlässlich bei + /-0.10mm. das heißt wenns dicker ist kommt es nicht auf die rolle zum verkauf! meins hatte bis 2mm durchmesser. nylon drucke ich mittlerweile nur noch mit ganz-metall hotends. diese haben jedoch eine neigung zum verstopfen. ich bin bei den beiden rollen gar nicht auf die idee gekommen das sie dicker als 1.85mm sein könnten. somit habe ich beide rollen über die hälfte leer gedruckt und mich vergebens mit hotend kühlung und retrackt rumgeschlagen. nach ca 10 verdorbenen größeren drucken bin ich erst auf die idee gekommen das filament mal zu messen und genauer zu betrachten. bei nylon drucke ich immer mit einer rolle während eine zweite im ofen trocknet. die taktik hat sich bei langen druckzeiten bewährt. meine drucke, wenn sie dann gelingen, sind zum teil 15 std. lang. nylon zieht in der zeit schon wieder reichlich wasser. das heisst fürs zweite teil benötige ich dann eine getrocknete rolle. deswegen habe ich beide rollen ca. zur hälfte aufgebraucht. naja, nur zur erklärung warum der rest von zwei angebrochenen rollen in die tonne gewandert ist.
bei 3dmensionals habe ich bisher immer gutes taulman bridge bekommen. den anderen shop mit den beiden schlechten rollen nenne ich jetzt nicht namentlich. vielleicht hatten die ja nur pech mit ihrem zulieferer.

im übrigen habe ich bisher nur bei shops aus deutschland bestellt. die taktik ist also nicht die vermeintliche lösung. abgesehen davon glaube ich auch nicht das menschen aus anderen regionen dieser welt mehr oder weniger mogeln. ich bestelle in de. um mein rechnungswesen einfach und übersichtlich zu halten. leider nehmen es manche shops aus übersee nicht immer so genau mit der einfuhr. solche deals kann ich fürs finazamt vergessen. der 3d druck bei mir ist doch etwas mehr als nur hobby. ich habe mich in den letzten 3 monaten mit dem entwurf und druck von schwingungs- dämpfenden konstruktions-elementen beschäftigt. am ende also für die firma.

/g
wolke

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.12.15 11:28.
Re: Fabber-parts.de
29. December 2015 12:34
Hallo!

Wollte nicht sagen, das außerhalb Europas mehr getrickst wird!
Innerhalb der EU hat man aber imho im Fall der Fälle die besseren Karten.

However: Viel Erfolg noch mit deinen Nylon drucken.

Bis dann,
jan
Re: Fabber-parts.de
15. April 2017 09:53
..mal was anderes:

Hat jemand von euch damals bei fabber-parts eine "PEI" Dauerdruckplatte bestell?

Ich ja, und hatte von Anfang an meine Zweifel ob es sich wirklich um PEI handelt. Die Platte ist ca. 1.5-2mm dick und hellgrau. Nicht dass mann PEI nicht einfärben kann, aber hat schon mal jemand PEI gesehen, das nicht in natur (hellbernsteinfarben, ähnlich wie kapton) kam?
Die Platte ist eigentlich ganz ok.. Haftung der meisten Materialien ist eigentlich in Ordnung, aber nicht PEI-megamässig. (Eigentlich kann man sich nicht beschweren, aber ich wüsste ganz gerne was ich da wirklich bekommen habe.. die zweifelhafte Natur von fabber-parts.de mal vorrausgesetzt)
Direkt dort nachfragen geht nicht, fabber-parts gibts anscheinend nicht mehr

Gruß Philipp

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.17 09:55.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen