DLP-Drucker
10. June 2013 02:49
Re: DLP-Drucker
10. June 2013 09:51
Hi,

Die Methode von Oben zu belichten klappt nur mässig.

Das liegt an der Oberflächenspannung von Flüssigkeiten (Harz)

So haben wir vor langer Zeit in der CNC Ecke auch mal begonnen,

Viele Grüße
Joachim
VDX
Re: DLP-Drucker
10. June 2013 10:40
... das mit der Oberflächenspannung wird durch einen 'Wischer' reduziert - das größte Problem von Oben ist eher die 'Sauerstoff-Inhibiereung' ... bei Kontakt mit dem Luftsauerstoff reduziert sich die Empfindlichkeit des Resins drastisch, so daß eine höhere Energiedichte zum Starten der Vernetzung erforderlich ist.

Außerdem braucht man für einen 'untertauchenden' Druck die komplette Bauhöhe als harzgefülltes Volumen, während beim Belichten von Unten nur wenige mm Harz in der Wanne stehen müssen, aus dem das ausbelichtete Teil nach Oben 'herausgezogen' wird.

Ich habe einen alten SLA-Drucker von 3DS da, bei dem die Wanne bei einer etwa DIN-A4 großen Belichtungs-Fläche und etwa 300mm Tiefe über 20 Liter Resin braucht! ... beim DLP-Drucker kommst du in etwas mit dem Teilvolumen +ca. 100-200ml extra hin ... überleg dir mal die Folgekosten bei einer 'Lagerfähigkeit' des Resins von weniger als einem 1/4 Jahr eye rolling smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: DLP-Drucker
10. June 2013 10:53
confused smileyeye rolling smileydrinking smiley
Mensch, wieder nix verstanden. Taugt also nix ?
VDX
Re: DLP-Drucker
10. June 2013 10:58
... kurz zusammengefaßt: von Unten brauchst du weniger UV-Leistung und noch viel weniger Resin-Volumen, so daß das viel besser DIY-able und auf Dauer günstiger ist winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: DLP-Drucker
11. June 2013 06:53
Bis hinunter zu 0,1 mm Schichtdicke funktioniert das trotz Oberflächenspannung schon recht gut. Zumal moderne Harze auch eher etwas "cremig" sind, so dass das wischen besser funktioniert. Das Problem mit der Erstfüllung bleibt allerdings, auch wenn die Lagerfähigkeit meiner Erfahrung nach mehrere Jahre beträgt.

Immerhin war das belichten von oben 20 Jahre lang eines der am häufigsten angewandten Verfahren.

Drucken mit flüssigem Harz braucht immer auch eine Waschmöglichkeit (Isopropanol) und kann schnell in eine ziemliche Kleckerei ausarten.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: DLP-Drucker
11. June 2013 10:10
Was halten die Experten vom formlab Form1? Oder wie das Teil heißt. Hatte da vor einiger zeit mal einen Bericht drüber gelesen.
Re: DLP-Drucker
11. June 2013 10:35
Der Drucker von Kickstarter scheint aber KEINEN Wischer zu benutzen, also nicht empfehlenswert.

Formlabs und B9 Creator scheinen ganz gut zu laufen.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen