Re: Laber-Ecke drinking smiley
26. February 2011 05:59
Re: Laber-Ecke drinking smiley
26. February 2011 07:50
Mal ne Frage an die Firmware-Spezialisten:

Was hat das mit diesem "Debug Pin = 0" auf sich ? Wozu ist der/das gut ?

Ich versuche gerade die Pins für die Gen7 zu zu ordnen und kann mit dem Pin nichts anfangen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
VDX
Re: Laber-Ecke drinking smiley
26. February 2011 11:51
... ist das nicht die Debug-LED, die beim MB blinkt?


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Laber-Ecke drinking smiley
26. February 2011 11:59
thumbs up


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Laber-Ecke drinking smiley
26. February 2011 12:12
ja, danke... dann ist alles klar, sowas hat die Gen7 nicht


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
26. February 2011 12:18
Wenn die das nicht hat, kommentierst Du das aus. Sollte die Firmware dann meckern, ist das eine Macke.

Habe übrigens gerade mal einen Gen7 Endstop zusammen gelötet. Die erste Lichtschranke ist gleich abgeraucht, die zweite (nach ausführlicher Kontrolle) konnte ich noch rechtzeitig abziehen. Der Schaltplan ist 1:1 von der Gen3 übernommen ...


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Laber-Ecke drinking smiley
26. February 2011 12:48
die meckert an anderen Stellen auch... aber ich mach Montag weiter...
c:/programme/arduino-0018/hardware/tools/avr/bin/../lib/gcc/avr/4.3.2/../../../../avr/lib/avr5/crtm644p.osad smiley.init9+0x0): undefined reference to `main'


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
26. February 2011 15:34
Scheint mein Rechner zu hause zu sein, hier auf dem Nettop bekomme ich es kompiliert.
Dann werde ich die Firmware wohl hier mit aif die Gen7 brennen... bin ja mal gespannt wie die läuft.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 01:36
Quote

c:/programme/arduino-0018/hardware/tools/avr/bin/../lib/gcc/avr/4.3.2/../../../../avr/lib/avr5/crtm644p.init9+0x0): undefined reference to `main'

Klingt nach einer fehlenden Datei.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 06:54
Weis nicht, das hatte ich letztens auch schon mal auf einem anderen Rechner... und konnte es mir auch nicht erklären. Jetzt weiß ich jedenfalls das es irgendwo im Betriebsystem/Rechner hängt und nicht an einer falsch eingestellten Firmware. Aber was es genau ist ????

Bei irgendwem hatte ich letzte Woche die selbe Fehlermeldung (unter Teamviewer) wer war das noch ?


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 12:10
Mit welcher Transportschraube arbeitet ihr eigentlich?
Welche Vor-Nachteile hat die jeweilige?
1. [reprap-fab.org]
2. [www.mendel-parts.com]

Hat nun nix mit den entsprechenden Shops zu tun.
Es geht um einen normalen Wade Extruder.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 12:16
Diese Messingbüchsen hab ich auch schon mal versucht. Aber die haben erheblich weniger Grib wie die mit M4 "gerändelten" Schrauben. Die Messingbuchsen setzen sich schneller zu.
Außerdem "umgreift" die Zahnung die mit dem Gewindeschneider gemacht ist das Filament. Was bei der Büchse nicht der Fall ist.

Ich bin von den Schrauben überzeugt. Deshalb biete ich die auch an.

Achja, die Messingbüchse passt auch nicht in den Wade, die ist innen mit M4 und für den Adrian-Extruder gedacht.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.02.11 12:23.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 12:54
Bei der Schraube brauche ich aber das zahnrad mit dem sechskant der Schraube vorne oder?
Musste ich mal nach der datei dafur schauen;-)
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 13:14
Wenn du vom Wade sprichst, da ist das Zahnrad mit Innensechskant doch normal.

Aber es gibt mittlerweile viele Derivate... so das häufig nur noch von dem Wadesstyle gesprochen wird.
2 Zahnräder bewegen eine, in 2 Kugellager laufende, Schraube und ein Kugellager drückt das Filament in die "Gewindenut".


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 14:29
Wer weiß was ich da für ne Variante erwischt habe^^
Mit Flügelmutter vorne drauf und mit der Messingbuchse auf einer Gewindestange.
Ich habe mir ja mal neue "Büchsen" gemacht gehabt.
Aber so richtig gut bekomme ich das mit meinem konstanten Vorschub nicht hin.
Die Buchse frisst sich oft sehr schnell ins Material ohne groß über die Gedern vorzuspannen. Evtl. habe ich auch scheiß Material erwischt. Aber immerhin habe ich ja schon einen ganzen Satz gedruckt.

Die Woche hatte ich auch schon einen Crash gebaut sad smiley Riemen von der X-Achse ist gerissen.
Außerdem "umgreift" die Zahnung die mit dem Gewindeschneider gemacht ist das Filament.
Wie macht man das denn bitteschön mit dem Gewindeschneider?
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 14:46
vino85 Wrote:
-------------------------------------------------------
> Wer weiß was ich da für ne Variante erwischt
> habe^^
> Mit Flügelmutter vorne drauf und mit der
> Messingbuchse auf einer Gewindestange.
> Ich habe mir ja mal neue "Büchsen" gemacht
> gehabt.
> Aber so richtig gut bekomme ich das mit meinem
> konstanten Vorschub nicht hin.
> Die Buchse frisst sich oft sehr schnell ins
> Material ohne groß über die Gedern vorzuspannen.

Das hört sich nach dem Adrian-Extruder an.
[www.reprap.org]



> Außerdem "umgreift" die Zahnung die mit dem
> Gewindeschneider gemacht ist das Filament.
> Wie macht man das denn bitteschön mit dem
> Gewindeschneider?


Das ist der eigentliche Wade, und da steht wie man die Schraube machen kann.
[www.reprap.org]

Ich mache die Schraube auf der Drehbank, das ist gleichmäßiger und sauberer. Denn auf Gleichmäßigkeit der "Rändelung" kommt es sehr stark an.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 15:11
Wolfgang du druckst nur mit dem Wade`s Extruder oder?
Mhh vielleicht sollte ich den auch besser mal testen.

Mit welchem Extruder hast du denn die besten Ergebnisse/den bestmöglichen Vorschub?
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 15:34
Klar, wenn du den bei mir bestellst, mach ich dir den. Bis auf den Motor komplett, wenn du willst.

Ich hab auch ein Derivat. Der hat eine bessere Übersetzung. Das kleine Zahnrad hat nur 9 Zähne statt 11 und das große hat 47 statt 39.
Dadurch hat der mehr Kraft.
Mit diesem Extruder hab ich alles gedruckt und halte ihn für sehr gut. Sonst würde ich ihn nicht anbieten.

Dazu die von mir entwickelte Düse. Isolator aus Peek GF 30 mit einer Innenfütterung aus Teflon. Dadurch erreiche ich wieder die nötige Gleitfähigkeit.
Durch das M10 Innengewinde in der Messingspitze wird die Stabilität des (eh schon sehr festen) Peek´s noch weiter unterstützt. Die bekommt man nicht raus gedrückt. So wie das bei den Teflonisolatoren der Fall ist. Ich glaube nicht, das es im Moment eine kleinere und gleichzeitig stabilere Spitze gibt.
Ich habe früher mit der Düse von BitsFromBites gedruckt. Aber die war nicht so stabil und vor allem hat sie viel zu viel Masse.

Mit der Kombination, kann ich ABS bs zu 35mm/s drucken.. alles was drüber ist, ist Grenzwertig. das heist es würde funktionieren, aber die Gefahr das der Extruder dann durch geht ist mir einfach zu groß.
Manche PLA-Sorten kann man aber noch schneller damit drucken. Da ich aber selten mit PLA drucke, hab ich die Grenze noch nie ausgetestet. Da fragst du besser den Bob. Der druckt mit der Spitze PLA.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 15:44
Wollte eigentlich nun nicht mehr soviel ausgeben winking smiley
Ich habe nun was im Kopf was ich erst noch testen will.
Dann schaue ich mir das ganze bei dir noch mal genau an.

Mensch hatte mir doch nun paar andere Spitzen gemacht und so.. sad smiley
Nun kann ich die noch net mal testen. Das ist mir zur Unkonstant da mit dem Vorschub.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
27. February 2011 16:55
Dann lass den langsamer laufen, bis etwa 15mm/s müßte der noch mit machen. aber sobald du über seine maximale Transportgeschwindigkeit drüber weg gehst... ist die Messingbüchse sofort zu.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
01. March 2011 04:48
Da ist es, das erste geRepRappte Gen7 Mainboard:




Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     

Anhänge:
Öffnen | Download - Erstes geRepRapptes Gen7 Mainboard.jpeg (84.9 KB)
Re: Laber-Ecke drinking smiley
03. March 2011 03:48
@ theodleif

So hatte ich mir das gedacht...

Man schneidet den Teflonschlauch unten über Kreuz ein kleines Stück ein, und schiebt den über den kleinen Konus. Dann dreht man die Messingmutter drauf... Das andere ist Peek.. da kann man dann die Heizdüse drann machen. Das selbe dann am anderen Ende für den Extruder auch.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.11 03:48.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Anhänge:
Öffnen | Download - Bouden-befest.jpg (240.8 KB)
Re: Laber-Ecke drinking smiley
03. March 2011 04:28
Den Schlauch "aufzuwulsten" ist eine sehr clevere Lösung für den Bowden-Extruder.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
03. March 2011 04:32
Der Isolator von der Heaterbarrel ist eh aus dem Peek... dann mach ich das andere Ende so in der Form, und dann kann der Schlauch da so fest gemacht werden. In dem Extruder ist ja unten auch noch das Loch für die Barrel, da steckt man auch ein Stück von dem Isolator rein, und macht da das selbe... ist die Sache doch gegessen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
03. March 2011 04:36
Und anstatt Extruder dann sowas in den Schlitten... stammt noch auch meiner Testfase...



Dann die Messingbüchse an der Heaterbarrel nur halb so lang, damit du mehr Platz bekommst... und dann passt das Ganze in den Huxley.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.11 04:38.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Anhänge:
Öffnen | Download - bouden-barrel.jpg (178.7 KB)
Re: Laber-Ecke drinking smiley
03. March 2011 04:41
Aber mit Heizblock, oder?
Re: Laber-Ecke drinking smiley
03. March 2011 04:53
Ja klar, mir ging es nur um das "T-Stück" .
Das Peek muß ja auch oben mit den Gewinde raus kommen... damit du die Messingmutter da drauf schrauben kannst.

Das war ja alles erst mal nur der Gedankengang... so richtig fertig ist das ja nicht. Das müßte ich dann erst mal machen...
Was ich da eben gemacht hab, waren einfach nur Reststücke wo ich das Gewinde-Konus-System mal ausprobiert hab, um zu sehen ob das hält. Aber das könnte man schon in den Wade rein tun... Nur noch die Nut einstechen, damit man das Fixieren kann.

und dann eine von den 10er Heaterbarrels anpassen..


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
04. March 2011 08:08
Ist das dann auch kompatibel mit Deinem "Panzer"?
Re: Laber-Ecke drinking smiley
04. March 2011 09:58
Dieser Panzer hat unten eine andere Aufnahme für die Heaterbarrel. Da müßte ich dann ein 16er Peek nehmen. Und dann mußt du dir ein Blech machen, mit dem das dann in Position gehalten wird (ähnlich wie die Barrel normal auch) 11er Loch in der Mitte, und 2x 3mm für die Befestigungsschrauben damit das Peek dann an der Stelle bleibt. Aber vom Prinzip wieder das selbe... nur das das andere Ende nicht 10 sondern 16 ist.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
04. March 2011 13:53
Hallo alle zusammen,

irgendwie finde ich nicht den richtigen thread für meine Frage deshalb muss nochmal die Laberecke herhalten.
Ich habe gesehen das Makerbot den Stepstruder MK6 wie der Name schon erahnen lässt mit einem Schrittmotor ausgerüstet hat, leider geben die in der Beschreibung natürlich nur an das dieser mit der Gen4 kompatibel ist.

Nun zu meiner Frage.
Hat jemand einen Überblick ob die letzte Version von Replicator G mittlerweile Schrittmotoren unterstützt und wenn ja,wird der Schrittmotor auch mit der Gen3 unterstützt oder nur wie im Shop gelesen mit der Gen4?



www.clickmypage.de

In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen