Re: Laber-Ecke drinking smiley
04. March 2011 14:31
Ausser an der Firmware wird ReplicatorG die Gen3 nicht von der Gen4 unterscheiden können. Die Gen3, bzw. deren "Extruder Controller" kann auch Schrittmotoren bewegen. Allerdings ist sie da wohl recht zickig.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Laber-Ecke drinking smiley
05. March 2011 02:27
@Wolfgang

Reicht denn der Wade aus, um einen Bowden-Extruder zu betreiben?
Re: Laber-Ecke drinking smiley
05. March 2011 05:15
Wenn der Bowden gut läuft ja. Die meisten(oder viele) machen das mit einem Wade-Derivat. Du kannst auch erst mal versuchen ob der kleine, der dabei ist das schafft. Den kannst du ja dann immer noch austauschen wenns nicht geht.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
05. March 2011 18:20
Weiß jemand wo es die in Deutschland gibt ?
[www.slidesandballscrews.com]

Wegen dem hier:
[reprap.org]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.11 18:21.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
06. March 2011 07:31
So langsam reduziert sich der Ausschuss von 90% auf 50% ...




Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     

Anhänge:
Öffnen | Download - Endstop PCBs.jpeg (62.1 KB)
Re: Laber-Ecke drinking smiley
06. March 2011 08:43
Darf sich in der Höhe ein Unterschied ergeben wenn ich einfach so in Tiefe Home fahre wie wenn ich eine STL lade und dann das Programm startet?

Meiner Meinung nach fährt er beim Programmstart tiefer als wenn ich so Home drücke..sad smiley
Re: Laber-Ecke drinking smiley
06. March 2011 08:53
Die STL orientiert sich am Endschalter... es sei denn du machst einen speziellen Start-Gcode. Damit kommst du aber auch nicht unter den Endschalter.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
07. March 2011 08:49
Mal die Frage eines Unwissenden, warum werden eigentlich immer Gabellichtschranken für die Endstops genommen und keine mech. Schalter? Irgendwer muss das doch mal aufgrund einer Überlegung entschieden haben.
Die Gabellichtschranken sind nämlich beim Hersteller schon "obsolete" und ich überlege grade was man als alternative nehmen kann.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
07. March 2011 08:55
Wie nutzte ich ein Mechanical Endstop?


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Laber-Ecke drinking smiley
07. March 2011 09:20
Hier wäre eine günstigere Lichtschranke: [www.pollin.de]

Allerdings hab ich noch nicht ausprobiert, ob oder wie die einen ATmega Pin schalten kann.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Laber-Ecke drinking smiley
07. March 2011 12:30
Ok, nach durchlesen des Artikels zu den mech. Endschaltern weiß ich jetzt endlich ein paar Gründe warum man sie nicht nehmen sollte.
Aufgrund dessen habe ich mal die Lichtschranken etwas redesigned, denn mir ist aufgefallen das die verwendeten Lichtschranken nichtmehr sonderlich gut verfügbar sind. Ich habe deswegen einen Typ genommen den man bei Reichelt und Conrad bekommt. Die Lichtschranke von Pollin ist ungefähr derselbe Typ. Einzige Änderung zum sonstigen Opto-Endstop ist das hinzufügen eines kleinen billigen NPN-Transistors, da dieser bei den Lichtschranken nichtmehr im Gehäuse integriert ist.

Ich werde diese Lichtschranken mal ausprobierenund und wenn Interesse besteht ein paar Platinen fertigen und jemandem der einen fertigen RepRap hat zum testen überlassen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
07. March 2011 12:41
Welchen Nachteil hat man wenn der Heaterbarrel aus Peek ist?
Oft sind sie ja auch komplett aus PTFE oder gar Teflongefüttert.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
07. March 2011 13:14
Das Peek geht mit dem PLA eine Verbindung ein, die nach dem erkalten wirkt wie verschweißt... du bekommst das dann nicht mehr gedrückt.
Außerdem hat Peek nicht die Gleiteigenschaften von Teflon. Dafür ist Teflon nicht so Hitzestabil wie Peek. Das wird bei der Temperatur etwas weich und dehnt sich.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
07. March 2011 13:17
Geht es auch eine Verbindung mit ABS ein?

Wenn es mit Teflon gefüttert ist, wurde dann in das Peek wie eine Art Teflonschlauch eingebracht??
Re: Laber-Ecke drinking smiley
07. March 2011 13:43
Bei ABS kommen die relativ schlechten Gleiteigenschaften zum tragen.
ja, da ist ein Teflonschlauch in der Peek-Hülse. Über den gleitet dann das Filament.

Das hat der Adrian in seiner neuen Spitze jetzt auch.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 03:14
Ich habe nichts passendes zu meinem Anliegen gefunden, daher meine Frage:

Was ist, ausser der Extrudiertemperatur, der wesentliche Unterschied zwischen ABS und PLA?
Ich weiss wohl das PLA weniger verzug hat, aber was sind die Vor - und Nachteile?

Wofür ABS? Wofür PLA?

Grüße
Menkee
VDX
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 03:18
... ABS ist zäher und bruchfester, PLA ist härter und hält weniger Hitze aus ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 06:48
Hmmm. Was ist denn leicher zu drucken?
VDX
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 06:58
... eigentlich ABS, da es eine größeren Anpassungsbereich der Temperatur hat ... allerdings hast du da auch das stärkere Schrumpfen und 'Hochbiegen' ...

PLA ist viel flüssiger und tendiert auch stärker zum Nachlaufen (ooze) und du mußt die Parameter sorgfältiger tunen, als bei ABS ... dafür hast du fast kein 'Hochbiegen' ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 07:08
PLA kann mann (meistens) ohne heizbet drucken (und es riecht besser)! grinning smiley


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 07:09
Ok, ich habe mir zu Beginn vier Rollen ABS zum drucken gekauft, ohne eigendlich zu wissen was ich da kaufe.
Habe mir nun mal ne Rolle tranparentes PLA bestellt... mal sehen wie es ist.

Danke.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 07:38
Für die einstellungen richtig zu bekommen ist transparentes PLA am schlechtesten.
Schwarz, Rot, Blau alles im Ordnung, aber natur kann mann die erste schichten gar nicht sehen! eye popping smiley


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 07:43
Anonymous User
Re: Laber-Ecke
03/09/2011 04:41AM


Leuchtet mir ein... Aber gerade transparent ist das was ich benötige.
Aber gut das du mich schon mal warnst!
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 07:50
Wenn du ein wurfel druckst soll es kein problem sein, nur die fruh erkennung das was schief läuft ist schweriger.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 07:57
Sicher, ist ja gut vorstellbar. Wenn die ersten Layer kaum zu sehen sind
Dann muss man eben sehr genau hinsehen...
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 08:25
Das klare PLA ist so als wenn du Wasser oder Glas drucken würdest... Du guckst da beim drucken durch smiling smiley du siehst nix..

Hier irgendwo am Anfang hab ich damals auch klares PLA gedruckt... was hab ich geflucht... die Sachen müßte man noch nach lesen können.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 08:32
VDX Wrote:
-------------------------------------------------------
> ... eigentlich ABS, da es eine größeren
> Anpassungsbereich der Temperatur hat ...

Das stimmt so nicht... das kannst du nur innerhalb von nicht ganz 15° drucken.

Bei PLA ist der Bereicht deutlich größer. so was um die 30° Wenn man weiter nach unten geht, wird es dicker/fester, wenn man höher geht dünnflüssiger.

Beim ABS ist der Übergang vom dicker werden bis zum "nicht mehr druckbar" wesendlich kleiner.. das sind nur 5° ungefähr. Das andere Ende genauso... das wird nicht dünnflüssiger, sonder Zersetzt sich ab einer bestimmten Temperatur und wird "krümelig" /matt.

> allerdings hast du da auch das stärkere
> Schrumpfen und 'Hochbiegen' ...

Das stimmt, das ist bei ABS schwieriger in den Griff zu bekommen wie bei PLA.

Ich würde einem Anfänger raten erst mal mit PLA an zu fangen, und wenn er die Grundfertigkeiten erlernt hat, mal mit ABS zu versuchen.
Weil das PLA einfach toleranter gegen Fehler bei den Temperatureinstellungen ist.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 08:46
Mal zum Vergleich:
Nema17 zu Nema 11

Der Nema11 soll 1200 g.cm haben... ich bin ja mal gespannt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.03.11 08:47.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Anhänge:
Öffnen | Download - Nema17_Nema11.jpg (217.9 KB)
VDX
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 08:48
... um durchsichtiges PLA 'sichtbar' zu machen, kannst du es vor dem Eintritt in den Extruder anfärben - z.B. einen Tusche-Roller oder Filzstift mit einer dunklen oder grellen Farbe drandrücken ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
VDX
Re: Laber-Ecke drinking smiley
09. March 2011 08:56
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> VDX Wrote:
> --------------------------------------------------
> -----
> > ... eigentlich ABS, da es eine größeren
> > Anpassungsbereich der Temperatur hat ...
>
> Das stimmt so nicht... das kannst du nur innerhalb
> von nicht ganz 15° drucken.

... OK, dann hast du aus der Praxis andere Erfahrungen, als ich - bei den industriellen Extrudern und den Kunststoffen die ich da hatte, konnte ich ABS-'Natur' von 240°C bis 280°C spritzen, PLA (weiß) wurde bei etwa 150°C bis 170°C gespritzt ...

Da ging's aber auch mit viel höheren Drücken von bis zu 2000 bar zur Sache spinning smiley sticking its tongue out


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen