Messuhr
12. May 2016 03:43
Hallo zusammen,

da ich gerne meine Druckpatte relativ zur X- und Y-Achse vermessen würde, denke ich zur Zeit über die Anschaffung einer Messuhr nach. Leider habe ich damit noch gar keine Erfahrungen und nach kurzer Recherche weiß ich nur, dass die nicht ganz günstig sind... Reicht es nur nach der Messtoleranz zu schauen oder gibt es noch andere wichtige Angaben?
Vielleicht kann mir jemand sogar einen Hersteller oder Modell empfehlen?

Da mein Messschieber der billigste von Pollin ist, nehme ich da auch gerne Vorschläge für einen neuen an smiling smiley

Grüße und schonmal vielen Dank
Martin


Grüße
Martin
Re: Messuhr
12. May 2016 05:19
Ich habe noch eine hier, für den drucker vollkommen ok. Kannst du haben.

Aber Meßuhr und Schieblehre sind 2 paar Schuhe...


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Messuhr
12. May 2016 05:57
Quote
Stud54
Ich habe noch eine hier, für den drucker vollkommen ok. Kannst du haben.
Mehr brauche ich ja nicht smiling smiley
Schon mal vielen Dank! Ich melde mich später per PN bei dir.

Quote
Stud54
Aber Meßuhr und Schieblehre sind 2 paar Schuhe...
Ja ich weiß, das mit der Schieblehre kam mir auch erst beim Schreiben und dafür wollte ich dann keinen extra Beitrag aufmachen.

Grüße
Martin


Grüße
Martin
Re: Messuhr
13. May 2016 04:36
Lass die Finger von digitalen Schieblehren, außer du investierst min 70-100 Euro. Ein guter alter analoger tuts auch, und das sicher besser.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Messuhr
13. May 2016 11:24
Im Moment habe ich einen analogen und komme damit auch ganz gut zurecht. Ich denke eine leere Batterie, wenn ich gerade etwas messen will, würde mich echt nerven winking smiley

Grüße
Martin


Grüße
Martin
Re: Messuhr
13. May 2016 14:35
Quote
Zizibee
Im Moment habe ich einen analogen und komme damit auch ganz gut zurecht. Ich denke eine leere Batterie, wenn ich gerade etwas messen will, würde mich echt nerven winking smiley


Schön zu sehen das es noch mehr Menschen gibt die zwar keine Choleriker sind, ABER denen schon mal der Ar*** platzen kann, wenn das pfuschen schon beim Werkzeug änfängt grinning smiley

Gruß Peter smiling smiley
Re: Messuhr
13. May 2016 17:47
Quote
Zizibee
Im Moment habe ich einen analogen und komme damit auch ganz gut zurecht. Ich denke eine leere Batterie, wenn ich gerade etwas messen will, würde mich echt nerven winking smiley

Grüße
Martin

Die Batterie hält ewig und digital ist schon ein klein wenig angenehmer als analog beim messen.

Vielleicht wäre ja ein gebrauchter, so wie dieser hier eine Option ...
Mitutoyo habe ich im Geschäft (und privat) und bin recht zufrieden damit winking smiley
Re: Messuhr
13. May 2016 18:36
Quote
Stud54
Lass die Finger von digitalen Schieblehren, außer du investierst min 70-100 Euro. Ein guter alter analoger tuts auch, und das sicher besser.

Warum das denn? winking smiley Habe einen für 15 Euro und der tut was er soll: Messen.
Die Batterielaufzeit ist auch top, habe jetzt in einem Jahr erst zweimal wechseln müssen.
Die Wiederholungsgenauigkeit ist auch super und es gibt keine Abweichungen. smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.16 18:36.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Messuhr
16. May 2016 19:43
Quote
TheZippyMan
Die Batterielaufzeit ist auch top, habe jetzt in einem Jahr erst zweimal wechseln müssen.

Zweimal im Jahr Batterie bestellen, auf Lieferung warten und wechseln müssen nennst Du "top"? Bestellt man im 10er-Pack, sind die Dinger nach 2 Jahren schon beim Einbau leer.

Meine digitale Schieblehre sammelt jetzt Staub, weil das viel zu viel Aufwand ist. Das alte Russenteil (10 Euro, 250 mm Messbereich, Nonius) funktioniert immer.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Messuhr
18. May 2016 13:30
Quote
Traumflug
Quote
TheZippyMan
Die Batterielaufzeit ist auch top, habe jetzt in einem Jahr erst zweimal wechseln müssen.

Zweimal im Jahr Batterie bestellen, auf Lieferung warten und wechseln müssen nennst Du "top"? Bestellt man im 10er-Pack, sind die Dinger nach 2 Jahren schon beim Einbau leer.

Meine digitale Schieblehre sammelt jetzt Staub, weil das viel zu viel Aufwand ist. Das alte Russenteil (10 Euro, 250 mm Messbereich, Nonius) funktioniert immer.

Ich will ja nicht meckern, aber die Knopfzellen gibt es in fast jedem Supermarkt zu kaufen.
Ja, man muss nicht alles bestellen, manches kann man auch direkt kaufen und gleich mitnehmen smiling smiley

LG
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Messuhr
19. May 2016 02:05
Was ist denn mit Messschiebern, die zwar analog sind, aber zum Ablesen eine "Uhr" (Rundskala) haben? Da braucht man keine Batterie und kann sie trotzdem sehr genau ablesen.
Wobei man sich natürlich auch überlegen könnte, wofür oder ob man bei einem 3D-Drucker solche Genauigkeiten braucht...

Grüße
Martin


Grüße
Martin
Re: Messuhr
19. May 2016 02:54
Hallo,

also ich habe hier noch zwei Digitale Batteriebetriebene Schieblehren hier herum liegen. Bei beiden Batterie leer. Benutzte da lieber meine alten ohne diesen Anzeigeschnickschnack. Wenn es genau sein muss dann hole ich meine Analogdigitalgen Mikrometerschrauben heraus. Ich hasse mittlerweile Batterien. Am laufenden Band sind die alle. Zumal man immer wieder vergisst diese aus zu schalten. Dazu kommt noch das die manchmal nur ein paar Monate gehalten haben. Ist doch echt nur Stress...
Wann kommen denn endlich Solarbetriebene wie bei meinen Taschenrechnern raus? Licht ist doch immer ausreichend vorhanden.

mfg,
Rickenharp
Re: Messuhr
19. May 2016 13:49
@Rickenharp

Einen Solar-Messchieber gibt es sogar. Mitutoyo hat einen im Programm.
https://goo.gl/4GCpHt


Gruss Michael
Re: Messuhr
20. May 2016 02:06
Hallo,

habe mal schnell in Ebay gesucht nach einem Solar Messchieber: Ebay für 5 Euronen
Vorsicht: läuft erst ab 200 Lux auf Solar, darunter mit Batterie!
Habe mal schnell mein Lux Meter genommen und meinen Arbeitsplatz vermessen. habe nur ca. 120-150 Lux an meinem Arbeitstisch. Was eigentlich ausreicht und hell ist, nur für dieses Solar Teil nicht.

Unter: Ebay habe ich für 165 Euronen eine gefunden die schon mit 60 Lux zurecht kommt und sogar eine Pufferbatterie hat. Technisch OK, aber der Preis ist mir zu hoch.

Fazit: Vorsicht! Unter 165 Euro keine gefunden die mit weniger als 200 Lux Licht zurecht kommt. Dieses Problem hatten wir mal vor 20 Jahren mit Taschenrechnern. Ich dachte das wäre Vergangenheit dieses Problem. Geiz ist scheinbar Geil, besonders die Hersteller, ein paar Cent mehr für eine vernünftige Solarzelle und der Absatz wäre da. So muss ich vor den Teilen dringend abraten.

mfg,
Rickenharp
Re: Messuhr
20. May 2016 10:06
Also ich habe sowohl einen billigen Nonius 0,05mm Messschieber, wie auch einen 11€ Digital 0,01mm Messschieber bis zum analogen Mitutoyo 0,05mm Nonius Messschieber in der Schublade.

Ganz ehrlich?
Ich benutze NURNOCH das billige 11€ Digitalteil!

Warum?
Auf +/-0,05mm misst das Digitalteil auch ganz locker und absolut wiederhohlgenau.
Und alles was präziser sein muss ist der Messschieber eh das falsche Werkzeug, da hohe ich die Bügelmessschraube raus.

Dafür ist es leichter abzulesen, und es juckt mich nicht die Bohne wenn das Teil zu Boden fällt, wenns dann krumm ist fliegt es in die Tonne und ich hohl einen neuen aus dem Schrank, bei 40€ Mitutoyo Analog schmerzt das schon deutlicher!

Einziger Punkt der mit Vorsicht zu genießen ist und wofür ich dann doch den Mitutoyo aus der Schublade zücke:
Innendurchmesser <50mm "präzise" bestimmen, die Innen und Außen Schnäbel der Billigteile sind nämlich meist nicht sehr gut zueinanderpassend.


MfG Christian

PS: Messschieber mit Uhr sind eine Sache für sich, die einen mögen es, die anderen hassen es.
Definitiv sind die aber sehr Stoßempfindlich.

Messuhr ist das Beste was man unter an Analogen wohl kaufen kann entweder Mitutoyo oder Käfer, wobei ich die Käfer besser finde.

Für den Normalen Reprap Anwender tut es aber auch sowas:
[www.paulimot.de]

Gebrauchte Messuhren sind immer soeine Sache für sich, man weiß nie was damit schon passiert ist. Sind halt sehr sturzempfindlich!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.16 10:34.
Re: Messuhr
01. June 2016 18:40
Quote
Rickenharp
Hallo,

habe mal schnell in Ebay gesucht nach einem Solar Messchieber: Ebay für 5 Euronen
Vorsicht: läuft erst ab 200 Lux auf Solar, darunter mit Batterie!
Habe mal schnell mein Lux Meter genommen und meinen Arbeitsplatz vermessen. habe nur ca. 120-150 Lux an meinem Arbeitstisch. Was eigentlich ausreicht und hell ist, nur für dieses Solar Teil nicht.

Unter: Ebay habe ich für 165 Euronen eine gefunden die schon mit 60 Lux zurecht kommt und sogar eine Pufferbatterie hat. Technisch OK, aber der Preis ist mir zu hoch.

Fazit: Vorsicht! Unter 165 Euro keine gefunden die mit weniger als 200 Lux Licht zurecht kommt. Dieses Problem hatten wir mal vor 20 Jahren mit Taschenrechnern. Ich dachte das wäre Vergangenheit dieses Problem. Geiz ist scheinbar Geil, besonders die Hersteller, ein paar Cent mehr für eine vernünftige Solarzelle und der Absatz wäre da. So muss ich vor den Teilen dringend abraten.

mfg,
Rickenharp

Also von den günstigsten Solarmessschiebern habe ich 4 Stück, einen habe ich sogar mal durch eine Messmittel Prüfung bekommen, da er nur auf eine Stelle nach dem Komma anzeigt sind die Messwerte alle innerhalb der Toleranz und das ist für Einen Plaste Messschieber gar nicht schlecht



Ansonsten muss ich der Messuhr mal widersprechen, wenn er etwas abfahren will braucht er einem Puppitast, mit der Messuhr kommt man doch nirgends gescheit hin
Fühlhebelmessgerät für nen Drucker genügt der, ansonsten Gibt es die natürlich noch genauer

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.06.16 18:52.


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: Messuhr
02. June 2016 18:24
Als Nichtmetaller hab ich einen Messschieber von Mauser Inox, ne Bügelmeßschraube 0-25mm 0,01 von Mitutoyo und einen digitalen Messschieber von STAINLESS HARDENED (kleiner Scherz)
Für die meisten schnellen Messungen nehme ich das Chop Suey Teil und ansonsten die gute mechanische Technik.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Messuhr
03. June 2016 01:35
Also Kenny....

...du nutzt die Uhr ja auch nicht...um über die Platte zu kratzen. winking smiley
Du sollst die lotrecht ausrichten, messen, den Prüfstift anheben, Position wechseln und wieder messen.

Das setzt voraus, das die Platte plan ist.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Messuhr
03. June 2016 04:28
Ein kleines Stück Tesa am ende von Prüfstift schafft Abhilfe. So kann man über die Platte fahren ohne angst zu haben sie beschädigen.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen