Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

günstige Makroaufnahmen

geschrieben von saschaho 
günstige Makroaufnahmen
16. June 2016 07:44
Moin,

ich habe mal versucht mit vorhandenen Mitteln Makroaufnahmen der Layer eines Druckes zu machen.
Für meine Canon EOS gibt es einen Adapter mit dem man das Normalobjektiv (18x55mm) falsch herum montiert und dann damit Makroaufnahmen machen kann.
Leider muss man alle Einstellungen manuell vornehmen aber mit etwas Übung....

Hier ein paar Beispiele, das Rote 0,2mm PETG, Blau 0,1mmPETG und Gelb 0,03mm ABS Layer.





Grüße

Sascha

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.06.16 07:45.


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb

www.wattwetter.de
Re: günstige Makroaufnahmen
16. June 2016 08:52
[www.thingiverse.com]

Funktioniert auch sehr gut! Hab ich für meine 500D.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen

Sparkcube XL
Photon S

Re: günstige Makroaufnahmen
16. June 2016 15:38
Ich mache das mit einem USB-Mikroscop....Layerhöhe 0,1mm


Re: günstige Makroaufnahmen
17. June 2016 03:56
In welcher Preisklasse liegt denn das Teil ?


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb

www.wattwetter.de
Re: günstige Makroaufnahmen
17. June 2016 13:18
so 40 bis 50€

In Ebay findet man die manchmal als 1€ Auktion
VDX
Re: günstige Makroaufnahmen
17. June 2016 14:08
... es kommt etwas darauf an, was du aufnehmen möchtest.

Anbei ein paar Bilder zum Vergleich - die ersten drei sind mit einer billigen Mikroskopkamera für knapp 60€ mit 640x480-Sensor aufgenommen.

Die "Super-Zoom" bzw. Mikroskopbilder sehen noch ganz gut aus, je weiter weg, umso 'matschiger' wird das Bild:








Demgegenüber eine etwas bessere Mikroskopkamera für etwa 190€, die durchaus an proffessionelle für 1000€ herankommt - das Bild habe ich nochmal auf 80% reduziert, da es im Original zu groß ist, um es hier hochladen zu können:




Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: günstige Makroaufnahmen
17. June 2016 15:05
Ich habe jetzt da natürlich keinen vergleich, aber ich habe einfach einen passenden Absatndshalter auf dem USB-Micoskop und kann dann noch ca. in einem Bereich von ca. +/- 5mm sauber scharf stellen. Für meine Anwendungen vollkommen geeignet, vor allem für den Preis.
Mit Einer Fotokamera ist das natürlich nicht vergleichbar, aber ich nutze es schon recht oft zur Beurteilung meiner Drucke.
VDX
Re: günstige Makroaufnahmen
17. June 2016 16:30
... hab's ja geschrieben, für richtige Nah-Aufnahmen sind die billig-Mikroskop-Kameras durchaus geeignet!

Nur wenn man größere Teile in ausreichender Qualität und Mikro-/Makro- aufnehmen möchte, dann besser eine etwas teurere mit einem höher auflösenden Chip und Gehäuse mit C-mount-Gewinde, um verschiedene Objektive verwenden zu können.

Ich habe noch aus meiner Optik-Entwicklungszeit von vor 10 Jahren einiges an Video-Kameras/-Grabbern, Kamera-Chips, kommerziellen Objektiven und selber entwickelten Optiken für spezielle Situationen (Mikro-/Makro-/Stereo...) da, die ich per C-Mount zwischen den verschiedenen Kameras und Gehäusen austauschen kann ... da hat sich über die Zeit doch so einiges angesammelt ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: günstige Makroaufnahmen
18. June 2016 07:55
Wenn man glück hat, kann man bei Ebay ne preiswerte Canon Powershoot ISIS 110 auftreiben.
Die schafft bis 1cm an das objekt ran.




Ehemalige Drucker: Prusa i3 Hephestos, Prusa i3 rework, Geetech i3 China-Acrylat
Drucker im Besitz: Toolson i3 mk2,
Drucker im umbau: Creality CR-10, Flashforge Finder red
Drucker im bau:
Drucker in Planung: Subject Delta, Prusa i3 Lantia GTI, Trumpf truplast 5300
Re: günstige Makroaufnahmen
18. June 2016 08:17
Man kann sich auch einfach einen Zwischenring drucken, damit wandert der fokussierbare Nahbereich näher an das Objektiv. Wenn man die Kontakte zum Objektiv durchschleift, funktionieren sogar Blende und Autofokus noch.
Re: günstige Makroaufnahmen
20. June 2016 01:45
Man kann auch einen Tropfen Wasser auf eine Handy Linse machen, natürlich ist die Handhabung nicht so komfortabel... Aber es geht


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: günstige Makroaufnahmen
20. June 2016 16:13
Achromate zum Aufschrauben aufs Objektiv finde ich auch ne gute günstige Lösung.

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.16 16:20.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Qidi Tech Q1 Pro, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - Eddy USB - Filamentsensor - BIQU H2 V2S REVO Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: günstige Makroaufnahmen
29. June 2016 11:42
Also, ich hatte das Thema auf der FabCon ja schon angesprochen. Hauptsächlich, weil ich nicht selber wieder viel Geld für verschiedenste Mikroskope oder dergleichen ausgeben will, bis ich das richtige gefunden habe grinning smiley

Das Foto von Edwin ist schon ganz gut, darf ich fragen, was genau das für ein Mikroskop ist?

Frage an Viktor: Was wäre denn ein guter Weg, sich was zu bauen?

Ich habe mir aus der Not jetzt 2 Sets "Makro-Linsen" fürs Smartphone bestellt, (4€ / Set) und habe einfach 2 Makro-Linsen (eine hat angeblich 20x Vergrößerung) hintereinander gesetzt. Bis ich ein Mikroskop gefunden habe, dass meinen Wünschen entspricht, muss ich damit erst mal arbeiten winking smiley







Mehr Fotos und ein wenig Text gibts hier: [well-engineered.net]


Der 3D-Druck ist tot, lang lebe der 3D-Druck!

Schreibt mich nicht mehr an, ich hab das drucken an den Nagel gehängt.
VDX
Re: günstige Makroaufnahmen
29. June 2016 11:51
... meine ersten "Videomikroskope" habe ich mir mit billigsten web-cams aufgebaut - schraub das kleine Objektiv heraus, dreh' es herum und setze es wieder vor den Chip - je weiter weg, umso höher ist die Vergrößerung ... klebe ein lichtdichtes Rohr drumrum, dann hast du dein fertiges Mikroskop mit Fest-Optik winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: günstige Makroaufnahmen
29. June 2016 11:54
Quote
VDX
... meine ersten "Videomikroskope" habe ich mir mit billigsten web-cams aufgebaut - schraub das kleine Objektiv heraus, dreh' es herum und setze es wieder vor den Chip - je weiter weg, umso höher ist die Vergrößerung ... klebe ein lichtdichtes Rohr drumrum, dann hast du dein fertiges Mikroskop mit Fest-Optik winking smiley

Ja, ich bin jetzt ja schon irgendwo bei deutlich über 20x Vergrößerung. Ziel ist irgendwo bei 100 zu landen und dann aber noch schön ausgeleuchtet...


Der 3D-Druck ist tot, lang lebe der 3D-Druck!

Schreibt mich nicht mehr an, ich hab das drucken an den Nagel gehängt.
VDX
Re: günstige Makroaufnahmen
29. June 2016 13:22
... mit besseren Video-Makroobjektiven hast du ein deutlich besseres Bild - hab' mir seinerzeit welche bei Throl ( [www.throl.de] ) geholt ... die kosten aber auch um die 100€ eye rolling smiley

Für die Ausleuchtung habe ich weiße LED's genommen - entweder direkt, oder über einen 2mm-Lichtleiter nach Vorne geführt ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: günstige Makroaufnahmen
30. June 2016 02:44
Hallo,

also ich habe vor ein paar Jahren so ein 200x USB Mikroskop gekauft für rund 50.- Euronen.
Hier mal ein Benchy der mit Speed von 100mm/s und 0,2mm Layer gedruckt wurde als Vergleich.


PS: habe eben gesehen das diese Teile nur noch knappe 11.- Euro kosten und jetzt sogar 500x haben sollen.
Beispiel: Ebay

Aber darauf achten wirklich 2MP zu haben, viele haben nur kleine Sensoren.


mfg,
Rickenharp

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.06.16 02:53.
VDX
Re: günstige Makroaufnahmen
30. June 2016 03:32
... das 'Preisgefälle' zwischen den Teilen in China und wenn man sie hierzulande kauft ist schon enorm! ... Die gleiche Kamera bei Conrad kostet 60€ - [www.conrad.de]

Das Problem bei der aktuellen "Sparmentalität" ist halt, daß es in D bald nur noch China-Kracher zu kaufen gibt eye rolling smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: günstige Makroaufnahmen
30. June 2016 06:21
Hallo Skimmy,

Ich habe dieses hier:

[dnt.de]

Allerdings habe ich es als 1€ Auktion in Ebay gefunden und dachte mir, dafür kann man nichts falsch machen...smiling smiley

Gruß Edwin
VDX
Re: günstige Makroaufnahmen
30. June 2016 06:37
... ja, das ist alles dieselbe Kamera, wie in den beiden vorherigen Posts verlinkt - mit der gleichen habe ich auch die ersten drei Bilder gemacht, wo die mit größerem Abstand "vermatscht" aussehen ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: günstige Makroaufnahmen
15. July 2016 17:28
Der Post ist spaßig
Man kann sich auch einfach einen Zwischenring drucken, damit wandert der fokussierbare Nahbereich näher an das Objektiv. Wenn man die Kontakte zum Objektiv durchschleift, funktionieren sogar Blende und Autofokus noch.
Gerade der Part mit dem "Kontakte durchschleifen" gefällt mir, insbesondere da es in der Bucht zum Beispiel diese Zwischenringe mit Übertragung der Objektivdaten incl. Autofocus für ´nen schmalen Euro zu haben sind.
.
Sorry... dafür druckt man sich keine Zwischenringe und verzweifelt dann an Fehlfocus, fehlerhafte Blendendaten und fragwürdigen Fehlermeldungen weil irgendwelche Kontakte flattern.

Das ist ein Objektiv in sogn. Retrostellung einfacher zu handeln

Ein kleines Problem der Retrostellung ist die permanente Offenblende, das lässt sich, zumindest bei Canon-Linsen, leicht lösen:
Im M-Modus die gewünschte Blende einstellen, den Tiefenschärfen-Knopf betätigen (damit schliesst sich die Blende) und nun (bei gedrücktem Knopf) die Linse entriegeln.
Die gewählte Blende bleibt eingestellt und die Linse kann in den Retrobetrieb gehen.

Fast luxuriös ist ein Balgengerät
Fast .... weil dort wieder (ich habe bis jetzt keins mit Kontakten gefunden) die Kontakte zur Übertragung der Linsendaten fehlen.

Bitte an Stativeinsatz denken


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(Wood) CTC - i3Clone a.D.
(Yellow) i3-Steel Eigenbau ( Ramps 1.4 )
(Green) Prusa i3-MK3
(Red) DICE von Skimmy
(Blue) Anycubic Chiron
(Grey) Qidi-Tech X-MAX

Luclass
Re: günstige Makroaufnahmen
19. July 2016 11:28
Moin,

genau den Trick hatte ich nicht mehr drauf. War schon ein paar Jahre her, wo ich das ausprobiert hatte.
Habe mich schon gewundert, warum meine alten Spinnenbilder so scharf waren.

Grüße

Sascha

Quote
luclass

Ein kleines Problem der Retrostellung ist die permanente Offenblende, das lässt sich, zumindest bei Canon-Linsen, leicht lösen:
Im M-Modus die gewünschte Blende einstellen, den Tiefenschärfen-Knopf betätigen (damit schliesst sich die Blende) und nun (bei gedrücktem Knopf) die Linse entriegeln.
Die gewählte Blende bleibt eingestellt und die Linse kann in den Retrobetrieb gehen.


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb

www.wattwetter.de
Re: günstige Makroaufnahmen
12. September 2016 10:18
.... Nachtrag:

Ich habe mir nun diese Zwischenringe beim freundlichen Chinesen besorgt.
Der Vorteil besteht darin das sowohl die Blendensteuerung als auch der Autofokus noch aktiv bleibt und eine sichere Belichtung (welche am Balgengerät und in der "Retro-Stellung" NICHT gegeben ist) möglich ist.
Und sooo teuer sind die Zwischenringe auch nicht... in der durchaus brauchbaren Qualität können diese Ringe natürlich nicht mit Novoflex mithalten.


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(Wood) CTC - i3Clone a.D.
(Yellow) i3-Steel Eigenbau ( Ramps 1.4 )
(Green) Prusa i3-MK3
(Red) DICE von Skimmy
(Blue) Anycubic Chiron
(Grey) Qidi-Tech X-MAX

Luclass
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen