Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Anycubic Kossel Linear plus

geschrieben von artbody 
Anycubic Kossel Linear plus
22. December 2017 20:29
So pünktlich zu Weihnachten ist vorgestern mein neuer Drucker eingeflogen.
ein Anycubic Kossel Linear plus

Also nachdem ich im Netz so manche negative Aussagen fand, war ich doch positiv überrascht.smiling bouncing smiley

Erster Eindruck war eine sehr gute Verpackung mit vielen Teilen die zum Teil bereits vormontiert waren.
Dabei waren u.a. eine gedruckte Anleitung (49 Seiten) mit vielen Bildern in englisch.
Also los geht es mit zusammen bauen.

Imbusschlüssel waren 3 verschiedene Größen dabei außer für M4, aber sowas hat man ja in der Werkstatt.
Desweiteren ein Seitenschneider, eine Pinzette, eine Spachtel ca 60 breit, ein Stahlmasslineal 20cm ,von allen Schraubteilen war immer eins mehr drin.
UND 1 Kg PLA spinning smiley sticking its tongue out
Problematisch könnten die mit Lot versehenen Powerzuleitungskabel werden, Adernendhülsen wären sicher besser gewesen.
Um die Powerkabel aber in die Schraubklemmen zu schrauben musste ich das Mainboard ausbauen, weil man an die erste Klemmschraube nicht dran kommt. Die ist vom Rahmen verdeckt.confused smiley

Nachdem alles zusammengebaut war schaut der ganze Aufbau sehr aufgeräumt aus . AUSSER !!! Die Zuleitungen für den Druckkopf, Die sind zwar alle in einem Spiralschlauch, aber der hängt halt irgendwo in der Luft.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass da dem Entwickler die Ideen ausgegangen sind.

Naja vieleicht fällt mir ja noch was ein spinning smiley sticking its tongue out

So

Nachdem alles zusammengeschraubt war: Der erste Test

Autoleveling funktionierte nicht so ganz, ich musste ein Z Offset von ca 0,55 mm einstellen bis die erste Druckschicht sauber aussah.

Ein Testzylinder 40mm Durchmesser 50 Hoch mit 1,2 mm Wandstärke war der erste Druckversuch.
100mm Druckgeschwindigkeit in slic3r eingestell und dann während dem Druck mit den Prozenten hoch auf fast 300, hier wurde er dann unruhig und kam beim 2ten Versuch auch mal aus der Spur.
Aber die 100mm/s macht er sehr suverän.

Die Spachtel braucht es um die gedruckten Teile wieder von der Druckplatte zu bekommen. Diese haften auf der neuen Unterlage sehr gut, fast sogar zu gut.
Werde morgen mal mit ABS testen.

Über die Elektronik kann ich nicht viel sagen, aber da kommt eh ein smoothi reinspinning smiley sticking its tongue out

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.12.17 20:35.


Thanks and - make it - do it
anycubic delta linear plus ### Reprap Prusa i3 3D Printer

Samsung 245B 1920x1200 GeForce GT710
4.4.26-gentoo #1 SMP Fri Dec 16 20:40:58 CET 2016 x86_64 AMD Fhot smileytm)-8350 Eight-Core Processor AuthenticAMD GNU/Linux

Eigenbau ist in Produktion
Re: Anycubic Kossel Linear plus
04. March 2018 17:37
Nach 2 1/2 Monaten mit dem Anycubic kann ich nun erst mal Bericht erstatten.

Als erstes flog die mitgelieferte Beschichtungsfolie des Druckbettes wieder raus. Anstatt wurde die spezalbeschichtete Glasplatte Ultrabase D240 von Anycubic eingebaut.
Nötig waren hierfür spezielle Befestigungen welche ich dann mit ABS gedruckt habe.

Als nächstes Problem entpuppte sich das Hotend weil das bis zur Düse gehende 4mm Ad Teflonrohr nach der ersten Demontage sich nicht mehr ganz bündig bis zur Düse schieben ließ.
wurde ersetzt durch dieses
Long Distance J-head V5 Hot End 0.4 mm / 1.75 mm 3D Drucker Extruder RepRap

Desweiteren Probleme durch Schrittverluste
am Filamentvorschub
wurde mit einem Nema23 behoben und funktioniert

Schrittverluste sobald mal eine kleine Unebenheit der Düse den Weg versperrt.
Wird noch mit 3 x NEMA23 anstatt der billigNema17er verbessert (bereits bestellt)

Soweit alles kein Thema,

JETZT KOMMT DER WERBEKNALLER
230mm Durchmesser soll er drucken können, deshalb hatte ich mir den gekauft,
DIE Wahrheit sind gerade mal 170mm auf einem 240ger Druckbett ?????
ab diesem Durchmesser druckt der Anykubik Dallen nach unten, Also das hat u.a. ein Aufsetzen der Düse auf dem Druckbett mit anschließenden Luftschlangen zur Folge.

Ob es sich hierbei um einen Software- oder Hardwarefehler handelt kann ich momentan noch nicht sagen.
Das Ding hat immerhin Autoleveling.

Vieleicht hatte hier im Forum jemand ähnliche Probleme und weiß einen Ratthumbs up
Re: Anycubic Kossel Linear plus
05. March 2018 15:00
Quote
artbody


JETZT KOMMT DER WERBEKNALLER
230mm Durchmesser soll er drucken können, deshalb hatte ich mir den gekauft,
DIE Wahrheit sind gerade mal 170mm auf einem 240ger Druckbett ?????
ab diesem Durchmesser druckt der Anykubik Dallen nach unten, Also das hat u.a. ein Aufsetzen der Düse auf dem Druckbett mit anschließenden Luftschlangen zur Folge.

Ob es sich hierbei um einen Software- oder Hardwarefehler handelt kann ich momentan noch nicht sagen.
Das Ding hat immerhin Autoleveling.

Vieleicht hatte hier im Forum jemand ähnliche Probleme und weiß einen Ratthumbs up


Der DOF der Kugelgelenke reicht bei dem Teil nicht aus.
Die Schraubenköpfe stoßen bei weiter Auslenkung an den Kugelköpfen an. Ein bekannter Bug.
Die mitgelieferten Absatndshalter (simple Nieten) beheben das Problem nur einseitig.
Ist aber nicht gerade schwer das zu korrigieren. >>> Schleif die Schraubenköpfe kleiner.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Anycubic Kossel Linear plus
20. March 2018 14:13
Quote
toolson
>>> Schleif die Schraubenköpfe kleiner.
Ah ok DANKE thumbs up

So die Adapterplatten für die NEMA23 anstatt der lausigen NEMA17 sind jetzt auch fertig spinning smiley sticking its tongue out


Schwingungsdämpfer hat er nun auch 6 Stück bekommen was die Lautstärke doch gewaltig senkt.


Der gesamte Umbau schaut jetzt schon mal so aus:

Re: Anycubic Kossel Linear plus
20. March 2018 14:30
Du bist m.M.n. falsch abgebogen.

Wenn du gescheite Treiber nehmen würdest wäre der Drucker leiser und die NEMA17 würden vollkommen ausreichen.
Die mitgelieferten 17er sind gar nicht schlecht.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Anycubic Kossel Linear plus
20. March 2018 17:10
gescheite Treiber
habe ich schon auf Pololu - DRV8825 umgrüstet thumbs up

Unter wesentlich leiser durch die Schwingungsdämpfer verstehe ich die Übertragung der Schwingungen auf den Tisch, somit auf den Boden ...


So und dann gab's für den Drucker noch ein modifiziertes Hotend mit Kupferkern um die Wärme noch besser abzuführen

Re: Anycubic Kossel Linear plus
20. March 2018 17:40
Also zum Modifizieren von Hardware fange ich meist nicht aus Langeweile an.
Meist sind es diverse Gegebenheiten die mich etwas stören.

U.a. kiloweise Plastikmüll zu produzieren. Hab hier garantiert schon 5Kg diverser Fehldrucke

ein schönes Beispiel wie es ausschaut, wenn ein Drucker immer dort weiterdruckt wo er denkt, dass er richtig ist zeigt sich auf folgendem Bild

Ganze 6 mal ist der aus dem Tritt gekommen...

Tja ich hätte den einfach nicht alleine lassen dürfen, dann hätte ich gleich abbrechen können, GENAU

Also kein Closed Loop, .... da würden die NEMA 17 ausreichen ..tongue sticking out smiley

Sobald der bei einem 200 Durchmesser x 290mm Höhe Bauteil auch nur die Chance sieht an einem mini mini Plastikbobbel hängen zu bleiben, so tut der das auch.
Der Steuerung ist das Wurst, die druckt halt irgendwo Luftschlangen und verheddert sich ....

An solch großen Bauteilen merkt man erst mal wie schlecht das ganze eigentlich gebaut ist.

So und hier gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten
Closed Loop Steuerung ... wäre der Daimler sozusagen
oder
anstatt 40Ncm ak Nema17 ein kurzen Nema23 mit 0.9Nm oder etwas mehr Drehmoment geht da zur Not auch.

Bei letzterem hoffe ich mal dass die sich nicht mehr so einfach aus dem Takt bringen lassen.
Zudem haben die von mir gewählten NEMA23 einen Schrittwinkel von 0.9°Grad, was der Genauigkeit sicher zuträglich ist.
Re: Anycubic Kossel Linear plus
20. March 2018 18:11
Ich habe mein HE daher beweglich auf 7ner Linearschienen gepackt. Das HE wird durch eine Feder heruntergedrückt. Zum ABL taste ich die Position des HE ab beim Runterdrücken. Zudem ist mir noch nie das HE an einem Hindernis hängen geblieben, da es nach oben ausweichen kann.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Anycubic Kossel Linear plus
21. March 2018 04:34
Quote
Fridi
Ich habe mein HE daher beweglich auf 7ner Linearschienen gepackt. Das HE wird durch eine Feder heruntergedrückt. Zum ABL taste ich die Position des HE ab beim Runterdrücken. Zudem ist mir noch nie das HE an einem Hindernis hängen geblieben, da es nach oben ausweichen kann.

Die Idee das HE beweglich zu machen hatte ich auch schon mal angedacht, allerdings auf später verschoben.

Auf später , insofern, dass wenn ich richtig an das HE ran gehe, ich ein Doppelextruder einbauen werde.
Und hier ist meines Erachtens etwas mehr Technik nötig um möglichst schnell E1 oder E2 in Position oder eben aus dem Weg zu bringen, so dass nicht beide Düsen gleichzeitig über das Werkstück kratzen.
Ich habe hierzu im Forum auch schon ein paar Entwicklungen gesehen, insofern scheint das nicht ganz so einfach zu sein.

Mein Vorteil bei solchen Dingen ist dass ich 1979 Werkzeugmacher gelernt habe, anschließend Konstrukteur Maschinenbau studiert hab und ein kleiner Maschinenpark wie Drehbank sowie Fräßmaschine ... im Keller steht.
Ich zudem Elektronik als Hobby seit nun über 40 Jahren habe.
Leider mir aber meist die Zeit fehltgrinning smiley

Was ich für mich festgestellt habe, ist dass dieses Hängenbleiben selten bei einfachen kleinen Teilen auftritt.
Je größer die Teile werden und je komplexer desto anfälliger.
Gehe ich mit Unterextrusion in den Einstellungen an den Druck funktioniert das halbwegs, aber eben zu Kosten der Stabilität.

In dem Objekt hat es gleich ein paar solcher Fehlerquellen.

Die Infillbahnen sind klein, der Druckkopf fährt die Position an, senkt sich um 0.5mm (hatte hier auch schon 2mm), DRUCKT, es folgt der RETRAKT und hebt sich wieder, Beim Anfahren der Position passiert noch nichts , aber beim wieder Hochfahren (Lift Z) der Düse, gibt es einen kleinen Minibobbel. Wenn das bei jeder Schicht an der gleichen Stelle passiert, so bleibt der daran irgendwann mal hängen
im unteren Bild Pos 1 und 2.

Desweiteren flachliegende Bohrungen (pos3) wenn sich die Ränder etwas aufbiegen ...

Gibt noch ne ganze Menge weiterer ähnlicher Fehlerquellen.
Re: Anycubic Kossel Linear plus
21. March 2018 05:39
Quote
artbody
Nach 2 1/2 Monaten mit dem Anycubic kann ich nun erst mal Bericht erstatten.
...

JETZT KOMMT DER WERBEKNALLER
230mm Durchmesser soll er drucken können, deshalb hatte ich mir den gekauft,
DIE Wahrheit sind gerade mal 170mm auf einem 240ger Druckbett ?????
ab diesem Durchmesser druckt der Anykubik Dallen nach unten, Also das hat u.a. ein Aufsetzen der Düse auf dem Druckbett mit anschließenden Luftschlangen zur Folge.

Ob es sich hierbei um einen Software- oder Hardwarefehler handelt kann ich momentan noch nicht sagen.
Das Ding hat immerhin Autoleveling.

Vieleicht hatte hier im Forum jemand ähnliche Probleme und weiß einen Ratthumbs up
Nachtag :
So hier lag tatsächlich ein Softwareproblem vor
UND ZWAR ist auf dem Linear PLUS die Firmware vom kleinen Bruder drauf gewesen hot smiley
Ein paar Tage nachdem ich das oben geschrieben hatte, hab ich einfach auf Verdacht mir die neueste Firmware draufgeladen und seit dem bestehtdas Problem nicht mehr.

NEUESTE FIRMWARE ist also ein MUSS gemacht werden.grinning smiley
Re: Anycubic Kossel Linear plus
21. March 2018 08:52
Scheinbar machen alle nicht Closed-Loop-Leute mit NEMA17 in einem Delta hier etwas falsch. Mein Delta hat einen druckbaren Durchmesser von 300mm und druckt seit 3 Jahren und 13 Kilometern Filament mit schnöden NEMA 17. Ein Drucker bei dem die Achsen leichtgängig sind, die Beschleunigung/Verzögerung/Jerk zur Vref und verfügbaren Drehmoment passen, ist grundsolide. Hindernisse sind nur im Weg, wenn man etwas falsch macht. Zu wenig Kühlung/zu schnell bei PLA bei Überhängen zB. Falsche Retract Parameter und abfallende Ansammlungen vom Hotend etc, Delta nicht flach kalibriert...Statt mit mehr Kraft gegen die Unebenheiten zu fahren, sollte man die eher beseitigen...

Warum der Mainstream open Loop Drucker betreibt? Weil es, richtig umgesetzt, funktioniert. DRV8825 - die haben bei mir nur Minuten im Drucker gesteckt. Der schlechteste Treiber den ich jemals getestet habe... selbst mit Decay Hack


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Anycubic Kossel Linear plus
21. March 2018 10:00
Hast Du mal versucht,Z und den Retract schneller zu machen. Solche Reste von Filament vermeide ich bei S3D mit der Auslauffunktion. Dann wird der Druck schon im Druckvorgang reduziert.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Anycubic Kossel Linear plus
22. March 2018 12:47
Quote
Protoprinter
Scheinbar machen alle nicht Closed-Loop-Leute mit NEMA17 in einem Delta hier etwas falsch. Mein Delta hat einen druckbaren Durchmesser von 300mm und druckt seit 3 Jahren und 13 Kilometern Filament mit schnöden NEMA 17. Ein Drucker bei dem die Achsen leichtgängig sind, die Beschleunigung/Verzögerung/Jerk zur Vref und verfügbaren Drehmoment passen, ist grundsolide. Hindernisse sind nur im Weg, wenn man etwas falsch macht. Zu wenig Kühlung/zu schnell bei PLA bei Überhängen zB. Falsche Retract Parameter und abfallende Ansammlungen vom Hotend etc, Delta nicht flach kalibriert...Statt mit mehr Kraft gegen die Unebenheiten zu fahren, sollte man die eher beseitigen...

Warum der Mainstream open Loop Drucker betreibt? Weil es, richtig umgesetzt, funktioniert. DRV8825 - die haben bei mir nur Minuten im Drucker gesteckt. Der schlechteste Treiber den ich jemals getestet habe... selbst mit Decay Hack

Das Thema DRV8825 hat sich eh erledigt, ein Smoothieboard ist schon im Anflug.spinning smiley sticking its tongue out

Closed-Loop:
Dazu will ich hier keine Diskusion vom Stapel reißen.

Meine Erfahrung mit einem NEMA23 als Extruderantrieb sind durchaus positiv.
Das war der Grund warum ich nun auch NEMA23 in die Achsenantriebe gebaut hab.

Mit dem Punkt dass alles an der Einstellung liegt geb ich dir teilweise recht.

Teilweise insofern, dass im Anycubic NEMA17 (38 mm lang) mit ca 20-24 Ncm verbaut sind
Schaut man bei Nanotec findet man NEMA17 auch bis 80 Ncm allerdings für 40€ das Stück

So die von mir verwendeten kurzen NEMA23 mit 90Ncm lagen hier noch von einem anderen Projekt rum, also wieso sollte ich die nicht verwenden?
Etwa weil alle NEMA17 verwenden ?

So momentan schaut es dann so in den Ecken des Anycubic aus


Jetzt warte ich nur noch bis das Smoothieboard nächste Woche kommt.

Dann wird die Einstellungsgeschichte gemacht.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.18 12:49.
Re: Anycubic Kossel Linear plus
22. March 2018 13:00
Quote
Fridi
Hast Du mal versucht,Z und den Retract schneller zu machen. Solche Reste von Filament vermeide ich bei S3D mit der Auslauffunktion. Dann wird der Druck schon im Druckvorgang reduziert.

Retract und Z hab ich schon etwas optimiert, aber da hätte ich garantiert noch Möglichkeiten gehabt.
Es sind ja auch einige richtig gute Drucke entstanden. Ist ja nicht so dass nur Müll raus kam. thumbs up

S3D mit der Auslauffunktion. hört sich gut an,
habe ich aber bei Slic3r oder Cura noch nicht gesehen.
Naja vieleicht kommt die Option bei einer OpenSource Software auch mal .
Bis dahin werde ich wohl damit leben müssen sowas nicht zu haben.
Re: Anycubic Kossel Linear plus
23. March 2018 05:29
Ok, wenn Du die schon eh da hattest, ist es ja etwas anderes. Ich habe gute Erfahrungen mit diesen 40Ncm Nema17 Steppern gemacht. Schlappe 11 Euro/Stück. Die bestrome ich mit etwa 1A - völlig ausreichend. Nanotec hat Apothekerpreise...
Zumindest von Slic3r weiß ich, dass es kein coasting unterstützt. Habe ich aber noch nie wirklich gebraucht...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Anycubic Kossel Linear plus
28. March 2018 10:53
hot smiley Chaos läßt grüßen

Nachdem nun das Smoothieboard und die Nema23 eingebaut sind, hatte ich gestern den wohl schrägsten Tag der Wocheangry smiley
RepetierHost !!!!! DO NOT USE WITH SMOOTHIE !!!!

Hatte alles bestens eingestellt und dann bei einem einfachen Kreis druckt der "Dackel" ab der 2ten Lage plötzlich geradeaus anstatt im Kreis moody smiley

X Versuche diverse Einstellungen geändert und immer wieder das selbe Problem ...
Dann , gestern Nacht so kurz vor 24:00Uhr, hab ich irgendwo auf der Smoothieseite den Hinweis gefunden, dass RepetierHost nicht unterstützt wird weil die Software SELTSAME Dinge macht.thumbs down

Obiges Ergebnis ist SELTSAMthumbs down

OK

Hab jetzt Pronterface heruntergeladen und alles funktioniert wie am Schnürchen thumbs upspinning smiley sticking its tongue outsmiling bouncing smiley
Re: Anycubic Kossel Linear plus
29. March 2018 09:51
Quote
Fridi
.. Solche Reste von Filament vermeide ich bei S3D mit der Auslauffunktion. Dann wird der Druck schon im Druckvorgang reduziert.

Habe mir gerade Cura 3.x runtergeladen und die haben jetzt "coasting" drin.
Werde das mal testenthumbs up Danke für den Tip
Re: Anycubic Kossel Linear plus
29. March 2018 16:42
Interessant... bei mir läuft zumindest Repetier Server und Smoothieware gut zusammen eye rolling smiley


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Anycubic Kossel Linear plus
08. April 2018 05:58
Nach nicht ganz 4 Monaten sind am Anycubic zwei der drei Linearlager defekt thumbs down
Hab diese jetzt mal getauscht.
Jetzt druckt er wieder einwandfrei.

Ich werd mir da aber langfristig wohl eine Alternative überlegen müssen, denn die China-Linearlager scheinen bereits im Prospekt Ausschuß zu sein.
Re: Anycubic Kossel Linear plus
09. July 2019 20:08
in Cura heißt die funktion wipe abstand
Quote
artbody
Quote
Fridi


S3D mit der Auslauffunktion. hört sich gut an,
habe ich aber bei Slic3r oder Cura noch nicht gesehen.
Naja vieleicht kommt die Option bei einer OpenSource Software auch mal .
Bis dahin werde ich wohl damit leben müssen sowas nicht zu haben.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen