ABS und Temperatur
12. November 2011 05:12
Hier nochmal für alle die versuchen ABS zu drucken.

Ich hatte bei der letzten Rolle die Drucktemperatur um 3° auf 245°C erhöht, weil sie sich schlecht drucken ließ.
Dann hab ich die Rolle gewechselt... aber die Temperatur nicht wieder, auf meine sonst üblichen 242°C, runter gestellt.

Das Resultat sieht man auf den Bildern. Der Korpus von dem Wade ist an der einen Stelle sehr empfindlich und reißt gerne.
Das hängt mit der Temperatur zusammen.





Wie man sieht machen da 3° sehr viel aus.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Anhänge:
Öffnen | Download - risse1.jpg (318.5 KB)
Öffnen | Download - risse2.jpg (341.5 KB)
Re: ABS und Temperatur
12. November 2011 19:23
Druckst Du eigentlich mit PID?
Re: ABS und Temperatur
12. November 2011 19:42
erzähl, welchen Vorteil bringt das ?
bisher bin ich ohne aus gekommen, aber du wirst mich eines besseren belehren.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
12. November 2011 21:32
Deine Temperatursteuerung fährt jetzt nach dem sogenannten BANG-BANG, wobei es nur on und off gibt.

Mit PID kannst Du das Hotend per PWM in den Stufen 0-255 steuern und die Temperatur fein regeln. Das trifft die Temperatur viel genauer, wenn es gut eingestellt ist.
Re: ABS und Temperatur
13. November 2011 05:52
Die in Skeinforge eingestellte Temperatur ist ja nur die Solltemperatur. Ich denke, wenn Du Dein Hotend mit PID regelst, wird Dein ABS-Druck nochmal einen Tick besser, besonders wenn Du auf eine Temperatur-Genauigkeit von 3° wert legst.

Und das Kästchen zum Monitoring der Temperatur bei Pronterface würde ich testweise mal eingeschaltet lassen. Dann siehst Du, wie genau Du die Temperatur triffst.

Allerdings hängt das natürlich davon ab, wie fix der Thermistor die Temperaturänderungen erfasst. Dieses rote Silikonzeugs, mit dem Du den Thermistor in den Heaterblock klebst, umgibt das den Thermistor ganz? Ist das wärmeleitend?

Ansonsten wird er mit Verzögerung messen.
Re: ABS und Temperatur
13. November 2011 06:53
theodleif Wrote:
-------------------------------------------------------
> Die in Skeinforge eingestellte Temperatur ist ja
> nur die Solltemperatur. Ich denke, wenn Du Dein
> Hotend mit PID regelst, wird Dein ABS-Druck
> nochmal einen Tick besser, besonders wenn Du auf
> eine Temperatur-Genauigkeit von 3° wert legst.

Ich gehe immer davon aus, das der angegebene Wert, der Wert ist, um den die Temperatur "schwingt". So um die 6° wird es um den Wert wohl rauf und runter gehen (geschätzt).
Was ich damit saen wollte war nicht, das ich auf 3° Wert lege, sondern das es bei ABS nur ein sehr kleines Fenster gibt, indem es einigermaßen druckbar ist. Mir scheint auch, je unsauberer das Material ist, je kleiner wird auch das Fenster.
Nehme ich z.B. das ABS auch Amerika hab ich erheblich weniger Probleme. Da scheint der optimale Duckbereich erheblich größer zu sein.
Das reißt seltsamerweise nämlich nicht. Manche Sorten/Chargen von OT machen das übrigens auch nicht.


>
> Und das Kästchen zum Monitoring der Temperatur
> bei Pronterface würde ich testweise mal
> eingeschaltet lassen. Dann siehst Du, wie genau Du
> die Temperatur triffst.

Das hatte ich schon mal gemacht, und es waren ca 6°. Aber ich werde mich wohl nochmal an die PID-Steuerung setzen... ich will eh eine andere Firmware auf die 2. Maschine machen.
Aber bei mir müssen die Maschinen laufen. Da kann ich mich nicht mit tagelangen Experimenten aufhalten.
Es reicht mir schon, das ich meine Einstellungen 2-3x pro Rolle nach justieren muß. angry smiley weil sich mal wieder die Zusammensetzung verändert hat.


>
> Allerdings hängt das natürlich davon ab, wie fix
> der Thermistor die Temperaturänderungen erfasst.
> Dieses rote Silikonzeugs, mit dem Du den
> Thermistor in den Heaterblock klebst, umgibt das
> den Thermistor ganz? Ist das wärmeleitend?

Das "WIKO Red-Sil 350" ist bisher das einzige Material, was zum einen die Temperatur aushält, und zum anderen aber auch zulässt, die Bauteile im Notfall wieder aus dem Heizblock nehmen zu können um z.B. den Heizwiderstand wechseln zu können (ohne direkt einen neuen Heizblock zu benötigen).
Im Normalfall berührt das Glasköpfchen das Gewinde der Spitze und nach hinten (Kabelende) sollte die Sache einigermaßen dicht und elektrisch isoliert sein.

Einen Kleber der so Hitzefest ist und gleichzeitig auch ein Wärmeleiter , habe ich nicht ... ich wüßte auch nicht was man da nehmen könnte , ohne das der Kleber über die Maßen teuer wird.


>
> Ansonsten wird er mit Verzögerung messen.

Das wird er wohl.....

aber wir zäumen mal wieder das Pferd vom falschen Ende her auf....

besseres Material würde diese ganzen Anstrengungen nicht nötig machen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
13. November 2011 19:15
Silikon hat einen Wärmeleitwert von etwa 0,187 W/mK, also etwa die Hälfte von PEEK.

Kann man den Thermistor nicht mit Auspuffkitt da reinkleben?
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 02:36
Ist der Wärmeleitwert von Auspuffkitt denn besser ?
Es gibt auch Epoxydkleber der 315° wärmefest sein soll. Oder aber auch Feuerzement. Aber der hat auch keinen besseren Wärmeleitwert.
Die Bohrung ist ist 2,5mm. Das Glasköpfchen von dem Termistor passt so grade da rein.
Da ist also nur minimal Silikon zwischen. Das meiste ist hinten auf der Öffnung und sorgt dafür, das die Kabel elektrisch isoliert sind und der Sensor hält.
Wenn man das jetzt Übertreiben will, könnte man das Glas, das um den Sensor ist auch noch in Frage stellen. Und die Luft die da noch zwischen ist ??


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 03:35
Da fällt mir was ein:

Wenn Silikon wirklich so eine bescheidene Wärmeleitfähigkeit hat, könnte man dann nicht einen Isolator daraus machen?

[www.mercateo.com]

Hitzebeständig bis 1500°. Zwischen zwei Karosseriescheiben geklebt ist das doch sicher stabil genug.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 03:45
Wenn das dann stabil genug ist.... das ist ja wie Gummi.
Sobald du da wieder Metallstifte dazu machst, um das zu stabilisieren, hast du ja wieder eine Wärmebrücke.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 06:16
Das werden wir sehen. Das Zeugs ist schon unterwegs.

Der Plan ist, es ohne Metallstifte zu machen. Zwischen zwei 30er Karosseriescheiben sollte nicht soviel wackeln. Das Silikon soll die Scheiben quasi zusammenkleben.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 06:39
Mußt du versuchen.... hoffentlich hält es.
Wenn ich mir die Bewertungen im Netz so ansehe, ist das wohl eine relativ zähe Masse, die häufig für den Ofenbau verwand wird.

Kannst mir ja mal sagen wie die Masse ist, vielleicht halten damit die Termistoren ja auch besser ?


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 08:14
Quote

Hitzebeständig bis 1500°

Das ist kein Silikon, das ist etwas, was auf einer Variante des Wasserglases basiert. Wie da schon steht: "wenig flexibel". Von Klebefähigkeit steht da gar nichts. Sprich, das Zeug wird bockelhart und fällt runter, wenn man es nicht formschlüssig festhält. Auspuffreparaturmasse ist sehr ähnlich.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 08:50
Wenn da kein Silikon drin wäre , dann würden die doch nicht von Silikon-Dichtmasse schreiben ?
Ob es Klebt ist eine andere Frage. Aber wenn er es hat, werden wir es wissen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 11:03
Schon gemerkt, dass Shop-Betreiber in der Regel keinerlei Ahnung von dem haben, was sie da verkaufen? Du kannst nicht von Deinem Shop auf alle anderen Shops schliessen. <-- das war jetzt ein Kompliment

Silikone zerlegen sich bei spätestens 500°C (üblich sind eher 300°), also weit unterhalb der angegebenen Temperaturfestigkeit. Weiter oben in dem Werbetext steht ja auch was von "Silikat". Silikon und Silikat haben ausser den ersten fünf Buchstaben des Namens nicht viel gemeinsam.

"Silikon" klingt aber gut, denn das sieht man ja schon an der Form der Kartusche, dass das nur Silikon sein kann. Ne. Den Sinn dieses Satzes zu erkennen schafft der gemeine Forumsleser nicht.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 11:45
[www.handwerker-versand.de]

Es klebt wohl nicht, wie man den Fragen und Antworten entnehmen kann. Hmmm ...

Aber 180 Tage Rückgaberecht.

Welchen Wärmeleitwert es wohl hat? Wenn es hart wird, brauche ich die Karosseriescheiben nicht.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 11:52
Ich bin dem Anbieter mal im Netz nachgelaufen... ede.de. Das scheint wirklich nur ein Verkäufer und kein Hersteller zu sein... alle haben sie seine Beschreibung nur abgeschrieben..
Silikon...Silikat-Dichtmasse könnte ein Schreib oder Interpretationsfehler sein.
Wo anders hab ich bei einer Kundenbewertung was von "wenigem weg platzen oder weg brechen" gelesen... du scheinst recht zu haben.
Dann wäre das so was ähnliches wie der Feuerzement, nur eben feiner ?

Danke fürs Kompliment eye popping smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 11:57
theodleif Wrote:
-------------------------------------------------------

> Welchen Wärmeleitwert es wohl hat? Wenn es hart
> wird, brauche ich die Karosseriescheiben nicht.


Wenn das wirklich hart wird, könntest du das wie Vergussmasse einsetzen.. kommt drauf an wie sehr das schrumpft beim Aushärten.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 12:08
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> Ich bin dem Anbieter mal im Netz nachgelaufen...
> ede.de. Das scheint wirklich nur ein Verkäufer
> und kein Hersteller zu sein... alle haben sie
> seine Beschreibung nur abgeschrieben..
> Silikon...Silikat-Dichtmasse könnte ein Schreib
> oder Interpretationsfehler sein.

[www.handwerker-versand.de]

Auf der Kartusche steht eindeutig Silikon. Vielleicht was für die "Rechtliches"-Abteilung? smiling smiley
Re: ABS und Temperatur
14. November 2011 12:18
ist schon komisch....

aber wenn man die Bewertungen liest, zeigt das sehr in eine andere Richtung... und zwar eher in die die der Markus anspricht.

Mal 2 Zitate
----8<----
Wird zu hart und bricht wieder aus!
------
Dichtungsmasse ist sehr kompakt und läßt sich nur mit großem Kraftaufwand ausdrücken. Wie gut die Haftung ist, wird erste die Zukunft zeigen. Bisher, nach 3 maliger Kaminbenutzung ist bis auf kleinere Abplatzungen alles O.K.

----8<----


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: ABS und Temperatur
15. November 2011 06:16
So, das Zeugs ist hier.

Auf der Tube steht nichts von Silikon. Nur Hochtemperatur-Dichtungskitt. Die Kartusche hat die Größe der gewöhnlichen Silikonkartuschen aus dem Baumarkt, ist nur viel schwerer. 1500° hitzebeständig.

Ich habe mir schon überlegt, wie ich den Isolator daraus bauen werde.
VDX
Re: ABS und Temperatur
15. November 2011 06:55
... das dürfte der 'typische' Hochtemperatur-Dichtkitt aus Talkum-Puder, Wasserglas und einem Füllstoff sein, der etwas Elastizität reinbringt.

Wenn das Zeug eine beige Farbe hat, würde mich der Preis interessieren - im Bauhaus kostet eine kleine Tube "Prestogum-Auspuff-Reparaturpaste" schon so einiges, und die geben nur 800°C max. Temperaturbeständigkeit an ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: ABS und Temperatur
15. November 2011 13:49
Es ist schwarz und kostet 3,98 €. 23 Stunden nach der Bestellung war es hier.

[www.handwerker-versand.de]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.11.11 13:51.
Re: ABS und Temperatur
22. November 2011 15:41
So, und nun der Bericht.

Das Zeugs wird steinhart und schrumpft um etwa 20%. Die angegebene Trocknungszeit von 12h stimmt nur für große Oberflächen. Bei Bauteilen sollte man länger kalkulieren.

Mein erster Isolator war innen noch ganz matschig. Es scheint aber besser an Metall zu haften als ich dachte. Vom Gewinde einer M3-Schraube bekam ich es nur mit dem Dahtbürstenaufsatz des Dremel.

Die nächsten Versuche in Sachen Isolator sind in Planung.
JST
Re: ABS und Temperatur
27. November 2011 14:07
So, ich hänge mich mal an diesen Thread, da ich nicht wusste wohin damit und es hier um ABS und Temperatur geht.

Ich habe mir gerade das Prusa x-end-motor mit lm8uu Aufnahmen gedruckt wobei ich aber eine Rolle neues ABS verwende und eventuell die Parameter noch anpassen muss.

Das gedruckte x-end ist an einigen Stellen sehr instabil, wenn man von außen auf den Druck schaut sieht es so aus als würden Bahnen fehlen



An den markierten Stellen bricht das ganze dann auch mit wenig Druck.

Schaut man dann aber nach innen, sieht man, dass die Bahnen irgendwie im Inneren liegen, hmm??



Keine Idee warum das so ist, drucke ich zu schnell 20mm/s - Temperatur 243° - Skeinforge Problem, etc.

Habt ihr einen guten Ratschlag?

Gruß
Jürgen


Anhänge:
Öffnen | Download - IMGP0037.jpg (91.9 KB)
Re: ABS und Temperatur
27. November 2011 16:20
Gib mal etwas mehr Material... Temperatur scheint IO zu sein. Sag ihm einfach das das Filament um 0,1mm dünner ist... dann kommt mehr Material.
Was für eine Layerhöhe hast du ? (Carve / Layer Thickness(mm))


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
JST
Re: ABS und Temperatur
28. November 2011 02:27
Hallo Wolfgang,

ich drucke mit 0,375mm Layerhöhe. Ich denke auch es liegt am Flow, bzw. Durchmesser. Die neue Rolle von GRRF scheint aber ok. zu sein - der Druck glänzt zumindest schön.

Gruß
Jürgen
Re: ABS und Temperatur
03. December 2011 13:08
ebay Polen
Dieser Anbieter aus Polen behauptet sein ABS komme aus den USA, allerdings sagt er: "ABS is from USA. Filament is made in Österreich."

Filament in Österreich gemacht? mhhmconfused smiley

Schon jemand getestet?


Grüßle aus em Schwobaländle
Michael
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen