Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Ratschlag zum druck gesucht

geschrieben von Satzende- 
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 05:12
Ich weis es nicht, ich arbeite nicht mit dem Slic3r. Da kenne ich mich zu wenig aus als das ich da groß was sagen könnte.

Aber das hört sich immer noch so an, als wenn die Steps nicht stimmen würden.
Die Rämchen sehen ja optisch mittlerweile gut aus, aber das was danach kam, war wieder das Alte...

Wobei, die Klammern sind einzeln eh schwierig... diese dünne Stelle hat bei der kleinsten falschen Einstellung die Tendenz hoch zu kommen.

Die Temperatur scheint zu stimmen... sonst könnte er das ABS nicht drucken. Da hast du ja nur ein relativ kleines Temperaturfenster.
Aber er hat immer noch etwas zu viel Flow (ich weis das steht nirgends eye rolling smiley )


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 05:26
Ich bleibe bei meiner Meinung: Der extrusion multiplier > 1 kommt mir seltsam vor und ich bin mir sicher, dass da ein Verständnis- und/oder Messfehler vorliegt. Die One-Wall-Dinger sehen zwar besser aus als der Rest, aber ob die Extrusionsbreite stimmt sehen wir auf den Bildern nicht und bei nur einem alleinstehenden Perimeter sind die negativen Auswirkungen deutlich geringer als bei einem nicht ganz einfach zu druckenden kompletten Bauteil mit Infill, mehreren Perimetern etc.

Hilfreich wäre mal ein Screenshot aller Slic3r-Screens oder alternativ eine komplett Slic3r-Config (der aktuellsten Version) und zusätzlich die aktuelle Firmware-Config. Dann könnte man zumindest die stemps/mm schon mal nach plausiblen Werten abklopfen.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 07:21
Die Temperatur hab ich auf 230 runtergestellt und die braunen stellen sind verschwunden.
Video
Anhänge:
Öffnen | Download - IMGCLAMP.jpg (244.7 KB)
Öffnen | Download - config.ini (2.8 KB)
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 07:58
So langsam komm ich mit deinen Angaben etwas durcheinander!
Jetzt ist dein Extrusion Mulitplier auf einmal 0,89 und und nicht mehr größer 1. Welcher stimmt denn nun??

Frage: Wie passt Du deine E-Steps an? Komiplierst du jedesmal die Firmware neu und lädst die hoch?

Tip: Benutze mal Repetier als Host-Software und nicht Pronterface! Hat den Vorteil das man die EEPROM Einstellungen gut bearbeiten kann (hoffe das läuft mit Sprinter-Firmware)
Ausserdem hast du in Repetier eine schöne Vorabansicht des G-Codes.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.05.13 08:21.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 08:25
meinst du den eintrag vom May 27, 2013 05:20AM ?
Quote
Leyer höher steht auf 0.4.
Da ging es aber um die layer höhe nicht um Nozzle. Die layher höhe ist im vide 0:21 auch zu sehen.

Das ich den wert für die Wandstärke neu einstelle habe ich am May 28, 2013 06:40AM geschrieben.
Die um die esteps zu ändern, arduino ide -> lade Sprinter firmware ->Configuration.h -> #define _AXIS_STEP_PER_UNIT {80, 80, 3200/1.25,675}-> arduino senden
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 08:31
Sorry, das mit dem Nozzle hate ich mit juli89 verwechselt.

Aber dennoch, vorher hattest du einen Multiplier von 1,226 (bei dem wohl saubere und korrekte Ausdrucke rauskommen sind).
Jetzt hast du nur noch 0,89 als Multiplier. Es kann doch nicht sein dass die Wandstärke bei beiden Werten gleich und korrekt sind!?

Weiterhin hast du jetzt 675 E-Steps und nicht mehr 600 wie vorher. Wenn du an den E-Steps "fummelst" musst du den Multiplier neu berechnen!

Nebenbei: Mit welcher Software hast du das Video aufgenommen (rein Interesse halber).
Kannst du auch ein Video von einem Druckvorgang machen?


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 10:56
Ich bin ein bisschen mit dem Kisslicer am probieren... ist ne schöne Gelegenheit mal was zu zeigen.

ich hab den nur grob eingestellt, kein Finetuning, nur so das er eben druckt.

Nun hab ich die Klammer einmal einzeln und einmal als 3 gleichzeitig gedruckt.
Das ist ABS !

Die Einstellungen sind gleich geblieben !
Rate mal was einzeln gedruckt wurde spinning smiley sticking its tongue out




Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Anhänge:
Öffnen | Download - kisslicer-test.jpg (236.5 KB)
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 11:12
Das ist normal.
Wenn du kleine teilen druckst sollst du immer mehrer drucken.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 15:31
... oder die Mindest-Druckzeit pro Layer einstellen. Der slic3r scheint eine solche Funktion zu haben.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Ratschlag zum druck gesucht
29. May 2013 15:39
Traumflug Wrote:
-------------------------------------------------------
> ... oder die Mindest-Druckzeit pro Layer
> einstellen. Der slic3r scheint eine solche
> Funktion zu haben.

Bereit's in meinem Post als Bild dokumentiert: slic3r.jpg


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 04:19
Wuste nicht das ich die werte auch übernehmen müsse. Die werte werde angeglichen und dann wird ein neuer druck gestartet den ich dann mit der Handy Kamera begleite.

Quote
Nebenbei: Mit welcher Software hast du das Video aufgenommen (rein Interesse halber).

Das Nennt sich CamStudio
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 04:36
Satzende- Wrote:
-------------------------------------------------------
> Wuste nicht das ich die werte auch übernehmen
> müsse. Die werte werde angeglichen und dann wird
> ein neuer druck gestartet...

confused smiley

Denk daran mehrere auf einmal zu drucken!


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 07:30
Video
Anhänge:
Öffnen | Download - k-IMG_20130530_121815.jpg (44.5 KB)
Öffnen | Download - k-IMG_20130530_121852.jpg (48 KB)
Öffnen | Download - k-IMG_20130530_122008.jpg (54.7 KB)
Öffnen | Download - k-IMG_20130530_122034.jpg (53.2 KB)
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 07:43
wie viele hast du denn diesmal gleichzeitig gedruckt?


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 07:53
Zwei. Mehrere Objekte .
Wenn du so fragst vermute ich mal das ich hätte mehrere drucken sollen, liege ich da richtig ?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.05.13 08:12.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 07:55
Mehrere Ebenen? Was meinst du damit?

Zwei ist schon ganz ok - 3 oder vier wären sicher besser wobei ich nicht glaube, dass die verbleibenden Probleme damit zu tun haben sondern eher damit dass deine Kalibrierung noch nicht stimmt. aber da drehen wir uns ja im Kreis smiling smiley


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 08:06
Anhand der Bilder würde ich immer noch sagen, da kommt zuviel Material raus.
Auf bild 3 & 4 sieht man deutlich eine Lücke die da eigentlich nicht sein darf.

Ich würde noch einmal ganz von vorn mit der Kalibrierung anfangen.
E-Steps nochmal neu, Filamentdurchmesser nochmal neu und dann die Slicer Einstellungen neu (wieder mit einem Multi von 1 anfangen).

Edit: Der Zahnriemen sieht sehr locker und verdreht aus. Der hat zu m. E. viel zu viel Spiel.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.05.13 08:08.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 09:10
Danke für die bisherige hilfe
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 09:12
Gern. Das klang jetzt aber fast nach aufgeben... !?


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
30. May 2013 09:59
Nach 2 Monaten und unzähligen Rückschlägen bekomme ich immer nur scheiße ausgedruckt. Da fällt es schwer nicht die Flinte ins Korn zu werfen.
Aber nun geh ich erstmal nach hause, morgen sieht die Welt vielleicht anders aus

Nachtrag: Gibt es eine deutsche Anleitung für die E-step konfiguration

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.05.13 14:45.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 02:07
Die Frage war jetzt nicht ernst gemeint, oder? Das habe ich doch bereits in meinem post vom 24. Mai ausführlich in DEUTSCH beschrieben!?

Lese dir diesen gesamten thread nochmal ganz in Ruhe durch! Da steht alles beschrieben drinn.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 02:24
Entschuldige, ich dachte e-steps sind auch x,y,z gemeint.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 02:31
Das e bei e-steps steht für Extruder.

Wie hast du die steps denn berechnet und eingestellt? Und diese Frage gilt jetzt sowohl für x, y, z und e!


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 02:44
Extruder nach der Formel auf seiten eins dieses Topics.
Bei den anderen habe ich in Pronterface eine zu fahrende strecke angegeben und gemessen ob er das auch wirklich gefahren ist.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 02:57
Mit der Riemenspannung auf X kann das aber nichts werden smiling smiley der baumelt ja nur da rum. Mit jeder vor und zurück Bewegung muss da erst ein Leerlauf ausgeglichen werden. Man sieht wie der Riemen dann immer hoch kommt.

Dann bist du noch 2-3 Zehntel zu weit vom Tisch weg. die erste Bahn sollte ein bisschen gedrückt werden und nicht nur abgelegt. Wenn die Materialmenge mal stimmt, wird das da nicht mehr liegen bleiben.

Das ist PLA und kein ABS. Sonst würde das so nicht auf dem Glas halten. Und falls es ABS sein sollte (was ich stark bezweifele) wir dir jedes größere Stück ab gehen.

Du hast den Extruder immer noch nicht richtig kalibriert.
Gib doch einfach mal bei den E-Steps/mm 20 oder 30 Steps mehr, dann guckst du mal ob das nicht besser wird. Beim Wade sind 20-30 Steps nicht so viel. Dann guckst du dir die Teile mal an, und entscheidest ob du noch etwas dazu geben mußt (oder auch weg nehmen.)
Da kommt nämlich in Bezug auf die Verfahrbewegung immer noch etwas zu viel Material. Das ist nicht mehr viel. Du bist schon fast da.

Du hast noch so viel Material (Flow) das sich die Bahnen in einer kleinen Wellenlinie ablegen. Deswegen sehen die so "unruhig" aus.

Es müßte doch auch dir auffallen, das die Druckteile langsam besser werden.... also schmeiß nicht kurz vor dem Ziel die Flinte ins Korn.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 03:04
Nix für ungut, Wolfgang... von "einfach mal 20-30 Steps mehr(?) geben" halte ich ehrlich gesagt recht wenig. Wir erzählen ihm hier die ganze Zeit er soll peinlich genau kalibrieren und dann "einfach mal bissl mehr" geben macht wohl keinen sinn. Die Feinjustierung kann er über den Slicer ja problemlos machen, aber erstmal sollte der Extruder kalibriert sein und nicht geschätzt denn sonst kommt er irgendwann in Teufels Küche und kommt auf gar keinen Grünen Zweig mehr.

Die Frage nach der deutschen Anleitung fand ich jetzt auch etwas seltsam.

@Satzende: Die Kalibrierung funktioniert im Grunde auf allen Achsen inkl. Extruder gleich: Verfahrweg messen und je nachdem ob es mehr oder weniger Schritte braucht die steps/mm erhöhen oder senken. Bei X,Y,Z misst du mit dem Linal möglichst genau die gefahrenen Wege, beim Extruder das eingezogene Filament. Welche Messpunkte du dir suchst kannst dir ja selbst aussuchen, aber es sollte halt möglichst genau sein. Evtl. kannst dir jemanden dazu holen der dir dabei hilft. Extruder bitte möglichst mit dem Messschieber kalibrieren und nicht mit dem Lineal.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 03:08
zum Video. Hat es einen Grund, warum der Zahnriemen so verdreht ist?
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 03:19
Quote
Bei X,Y,Z misst du mit dem Linal möglichst genau die gefahrenen Wege
Ich drucke ein Prüfstück, z.B. 10x10cm, und messe mit der Schieblehre in X- und Y-Richtung, was ich gedruckt habe.Für Z ist das Prüfstück zu ungenau. Damit (und den bekannten 3-Satz) rechne ich mir die neunen Steps aus und überprüfe meine Einstellungen noch einmal.

Achim
Anhänge:
Öffnen | Download - CalibationX-10x10x3.stl (5.6 KB)
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 03:20
Das Video hab ich ja komplett übersehen:

1. Zahnriemen zurückdrehen. Auf der rechten Seite des X-Schlittens ist er verdreht montiert. Die Zähne müssen nach unten schauen.
2. Über den Idler läuft der offenbar mit der Zahnlosen Seite. Auch wenn das erstmal besser erscheinen mag: Verdrehen ist wenig sinnvoll. Der sollte überall ohne verdrehen laufen.
3. Riemen spannen. An der rechten Seite des X-Schlittens ist eine Vorrichtung zum spannen mit einer Schraube. Die hast du offenbar falsch zusammengebaut wenn ich das auf dem Video richtig deute. Der Riemen sollte unten durchlaufen und nach oben umbiegen und dort fixiert werden. Dazwischen drückt dann eine Schraube von aussen gegen den Riemen und spannt ihn. Bau ihn mit möglichst guter Spannung ein, damit der Schraube nur noch justieren musst. Evtl. täuscht das auf dem Video und es ist umgekehrt, dann muss der Riemen oben durchgeführt und unten fixiert werden. Dann musst du den Riemen auch nicht mehr verdrehen um ihn zu fixieren smiling smiley

4. Wie Wolfgang schon sagte muss die Düse näher ans Glas. Das mit dem Papier wurde dir ja glaub ich früher schon mal gesagt: Ein normales Stück Papier sollte so zwischen Düse und Glas passen, dass es sich noch bewegen lässt, aber die Reibung spürbar ist. Diese "Messung" führst du an allen Punkten durch an denen das Bett verstellbar ist und stellst es mit dem Bett entsprechend ein.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Ratschlag zum druck gesucht
31. May 2013 03:21
jsturm Wrote:
-------------------------------------------------------
> > Ich drucke ein Prüfstück, z.B. 10x10cm, und
> messe mit der Schieblehre in X- und Y-Richtung,
> was ich gedruckt habe.Für Z ist das Prüfstück
> zu ungenau. Damit (und den bekannten 3-Satz)
> rechne ich mir die neunen Steps aus und
> überprüfe meine Einstellungen noch einmal.

Solange seine Druckparameter so weit nicht stimmen halte ich das für gefährlich smiling smiley


Frank
[geekwerkstatt.de]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen