Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 05:10
Hallo

Denke beim Mendel bin ich schon recht weit gekommen.Nun fehlt noch der Feinschliff.Würde mich freuen wenn ihr mir sagen könntet mit welchen Einstellung ich die druck Qualität verbessern könnte.
Im Anhang die config von Slick3r
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_20130523.jpg (585.3 KB)
Öffnen | Download - config.ini (2.8 KB)
Re: Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 06:29
Hab gerade mal die Config überflogen. Was mir da zuerst auffällt ist der filament_diamter. Den an mehreren stellen so genau wie möglich messen und dann mitteln. Als nächstes eventuell disable_fan_first_layers erhöhen (so 2-5).
Der Rest sieht auf den ersten Blick schon mal ganz gut aus. Eventuell noch etwas mit den Temperaturen spielen.

mfg
Re: Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 06:50
Was muss ich messen ? das Material vor oder nach dem druck ?
Was genau macht filament_diamter
Re: Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 07:00
Wenn ich mir das Teil so ansehe... die Bahnen sind bestimmt breiter wie 0,55-0,6 ?
Dann sieht es so aus, als wenn das Material ungleichmäßig kommt... immer in kleinen Schüben. Kann natürlich auch sein, das dadurch das es zu viel Material ist, sich das so komisch ablegt. Entweder es stimmen die Steps/mm vom Extruder, oder die Flowrate nicht.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 07:32
Anscheinend gibt es den begriff "Flowrate" nicht in der config. QO hast du den gesehen ?
Re: Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 07:45
...filament_diameter ist die dicke des Filaments (bevor es aufgeschmolzen wird). Diesen Wert brauch der Slicer um zu ermitteln wie viel material er fördert.

mfg
Re: Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 08:57
Leider greift der Slic3r "von hinten durch die Brust ins Auge" um die Flowrate ein zu stellen... da ist mir Skeinforge erheblich sympatischer.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 09:55
Eigentlich ist das gar nicht so schwer mit slic3r - wenn man es richtig macht. Ich habe auch gerade die letzten Tage damit verbracht meinen Drucker richtig einzustellen. Anleitung für Slic3r: Calibration

Wichtig: Ich gehe davon aus, dass deine E-Steps richtig eingestellt sind. D.h. wenn du die Host-Software anweist 100mm zu extrudieren, dass auch wirklich 100mm an Filament eingezogen werden. Wenn das nicht gegeben ist nützt die Slic3r-Kalibrierung nichts.

Sobald sich irgendetwas ändert, Anpressdruck, Layerhöhe, Filamentdurchmesser, Düsendurchmesser etc. muss die Kalibrierung erneut vorgenommen werden. Für verschiedene Layerhöhen bietet es sich an in slic3r verschiedene Profile zu speichern.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
23. May 2013 14:15
Die Flowrate heisst beim Slic3r Extrusion Multiplier. Gar nicht so umständlich :-)

Auf die Slic3r Calibration hab ich den Threadstarter ja schon vor ein paar Tagen in einem anderen Thread verwiesen. Würde ich auch an dieser Stelle nochmal unterstreichen. Kalibrieren ist halt das a und o - dann passt in der Regel auch die Druckqualität.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 00:19
Was heist da "Feinschliff " also ich sehe nur das da überhaupt nix eingestellt wurde, ausser Temp, also garnix eingestellt
Extruder Multi auf 1
Keine Extruder Breite eingestellt steht auf 0, nix
ist alles standart, kein Wunder das da nix gescheites rauskommt, und weder die Breite oder noch Menge der Extrusion stimmt.

Was ich überhaupt nicht verstehe WARUM man nicht mal auf die Slic3r Page geht und sich das mal DURCHLIESST was man einzustellen
hat, aber NEIN lass das mal die anderen für einen machen, einfach mal LESEN

[github.com]


Hardwarekiller

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.13 00:20.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 01:54
Das kann ich dir sagen Hardwarekiller. Ich komme in ein Deusprachiges Forum weil ich kein englisch kann.
Die englisch sprachige Seite nützt mir also eher wenig.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 02:24
Hast du von Google Translate gehört?

RichRap Blog


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 03:07
@Satzende

Fangen wir mal ganz vorn an. Sind die E-Steps schon richtig eingestellt?

  1. Markiere das Filament 50mm oberhalb des Extruders (mit Klebe-Fähnchen, Bleistift, Edding oder ähnlichem).
  2. Hotend aufheizen
  3. 30mm extrudieren
  4. Distanz zwischen Extruder und Markierung mit einem Digital-Messschieber messen (es müssen exakt 20mm Rest sein)

Auch wenn die Seite auf Englisch ist findest Du hier die passenden Bilder dazu: Slic3r is nicer

Wenn es mehr oder weniger als 20mm Rest sind, dann müssen die E-Steps in der Firmware / oder EEPROM richtig eingestellt werden:
In einem anderen Post von Dir steht dass du 600 Steps eingestellt hast.

Berechnung der E-Steps:
E-Steps = [Eingestellte E-Steps] * 30 / [eingezogenes Filament]

Beispiel: Statt einem Rest von 20mm misst du 15mm. Es wurden also 35mm Filament eingezogen (50-15=35).
600 * 30 = 18000 / 35 = 514 Steps

Beispiel: Statt einem Rest von 20mm misst du 25mm. Es wurden also nur 25mm Filament eingezogen (50-25=25).
600 * 30 = 18000 / 25 = 720 Steps.

Bitte auf den Zehntel genau messen!
Wenn Du das durch hast, schauen wir uns die Kalibrierung in Slic3r an.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 03:59
Die 30 mm habe ich in 5mm schritten durchgelassen. Werden genau 30 mm eingezogen
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 05:03
Warum machst du das in 5mm Schritten? Einfach 30mm Extrudieren und gut...aber naja winking smiley

Dann geht's weiter:
1. Filament vermessen.
Mit dem Messchieber den Durchmesser des Filaments an verschiedenen Stellen aus verschiedenen Winkeln messen.
Oftmals ist das Filament nicht ganz rund, deshalb aus verschiedenen Winkeln messen.
Bei meinem Filament habe ich z.B. 2.85mm gemessen.

Den Durchschnittswert ermitteln und im Slic3r unter "Filament Settings / Filament" im Feld "Diameter" einstellen.
Den "Extrusion multiplier" darunter erstmal auf 1 stellen.

2a. Kalibrierungsobjekt von Thingiverse laden
0.5mm-thin-wall.stl

2b. Kalibrierungsobjekt slicen und drucken

3. G-Code Datei anschauen
Am Anfang der G-Code Datei steht ein Wert für "extrusion width".
Das ist die theoretische Breite mit der slic3r rechnet. Diesen Wert notieren!
Beispiel:
; perimeters extrusion width = 0.52mm
; infill extrusion width = 0.52mm
; solid infill extrusion width = 0.52mm
; top infill extrusion width = 0.52mm


4. Messen der Wandstärke
Jetzt mit dem Messchieber alle 4 Seiten des gedruckten Teils messen und aufschreiben. Dabei nur von oben messen (der erste Layer wird ja platt gedrückt) und möglichst so wenige Layer wie möglich - wenn's geht nur 1 Layer messen!
Mittelung: Den größten gemessenen Wert ignorieren und von den restlichen 3 den Durchschnitt ermitteln. Das ist die echte Breite!
Nun die theoretische Breite (aus Punkt 3) durch die echte Breite teilen.
Extrusion multiplier = theoretische Breite / echte Breite.

Beispiel:
Du hast eine echte Breite von 0.65 gemesen
Extrusion multiplier = 0.52 / 0.65 = 0.8

Wenn vorher der Extrusion multiplier auf 1 stand: Den ermittelten Wert einfach eintragen.
Wenn vorher schon ein anderer Wert drin stand: Beide Werte multiplizieren.

Wiederholen der Schritte 2b bis 4
Die Schritte 2b bis 4 werden jetzt solange wiederholt bis die theoretische Breite mit der gemessenen übereinstimmt.

Wechseln der Layerhöhe
Die gesamte Prodzedur ist für unterschiedliche Layerhöhen zu wiederholen.
Daher empfiehlt es sich für verschiedene Layerhöhen eigene Profile anzulegen.

So, ich hoffe das war soweit verständlich.

Gruß
sivar2311

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.13 07:43.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 06:54
perfekt vielen dank für deine bemühungen finde ich echt klasse. wäre es nicht sinnvoll dies mal in ein extra thema rein zu schreiben? finde es sehr gut erklärt und mal nicht auf englisch, es gibt halt viele hier die nicht so gut englisch können auch mit google übersetzer ist es oftmals nicht ganz klar denn die online übersetzer finde ich zumindest nicht gerade sehr zuverlässig.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 07:03
Hab auch schon gedacht das es ziemlich einzigartig im netz ist und deshalb schon ein eigenes Thema brauchte.
Vom Googel Übersetzer bekomme ich nur Kryptische texte
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 07:08
ja es gibt hier viele themen wo ziemlich viel nützliches gibt und auch gute links die auf deutsch sind.
und nicht alle haben gutes englisches verständnis und tun sich sehr schwer damit und auch wenn man sich die mühe macht und mehrere übersetzer nutzt kommt oft nur mist dabei raus.
also könnte man doch einfach ein komplett neues theme mit die ersten schritte etc auf machen und sowas darein packen..
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 07:32
@Satzende-:

Erzähl doch mal was du für Werte rausbekommen hast (Filamentdurchmesser, theoretische Breite, gemessene Breite, Extrusion multiplier).
Vielleicht noch ein Bild eines gedruckten Teil mit den neuen Einstellungen anhängen...(möchte doch gern mal sehen ob sich meine Bemühungen wenigstens gelohnt haben smiling smiley)


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 07:36
Ich verstehe nicht woher die theoretische breite kommt. Aus Punkt 4 aber da steht nur wie man an die echte breite kommt.


Sobald ich soweit bin smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.13 07:36.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 07:42
juli89 Wrote:
-------------------------------------------------------
> also könnte man doch einfach ein komplett neues
> theme mit die ersten schritte etc auf machen und
> sowas darein packen..

Nicht alle haben den gleichen Drucker, Firmware, Slicer-Software, Host-Software etc. Das wird schon schwierig.

Aber du hast natürlich Recht. Besser aber als ein neues Thema hier im Forum anzulegen wäre es, das Thema im Wiki zu überarbeiten:http://reprap.org/wiki/Kalibrierung.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 07:46
Satzende- Wrote:
-------------------------------------------------------
> Ich verstehe nicht woher die theoretische breite
> kommt. Aus Punkt 4 aber da steht nur wie man an
> die echte breite kommt.

Sorry, mein Fehler (vertippt, aber schon korrigiert). Die theoretische Breite kommt aus Punkt 3, nicht 4 und ist dem G-Code zu entnehmen (siehe Code-Beispiel aus Punkt 3). Einfach mal die G-Code Datei mit einem Editor öffnen und nach den Zeilen suchen.
Slic3r errechnet sich die Breiten selbst, außer man gibt sie explizit unter "Print Settings / Advanced" selbst vor.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.13 07:47.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 07:51
die theoretische breite ist "extrusion width" die du aus dem g code entnehmen kannst.

ja das wiki ist oft nur auf englisch.
und verschiedene drucker oder firmware die steps einstellen ist doch meist das gleiche
man könnte sich ja erstmal auf die bekanntesten und erfolgreichsten software und hardware beschränken.
es wurde sich ja hier beschwert das immer wieder die gleichen sachen gefragt werden und das könnte man damit etwas eindämmen...
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 10:05
Quote
Wenn vorher schon ein anderer Wert drin stand: Beide Werte multiplizieren.

Gilt das auch wenn ich den wert selber dort, in der letzten runde eingetragen habe ?
Re: Ratschlag zum druck gesucht
24. May 2013 10:11
Satzende- Wrote:
-------------------------------------------------------
> >
>
>
> Gilt das auch wenn ich den wert selber dort, in
> der letzten runde eingetragen habe ?

Gerade dann! Erster Durchgang mit 1 beginnen, Wert ermitteln und eintragen.
Bei den nächsten Durchgängen dann alten Wert mit neum Wert multiplizieren und eintragen.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
25. May 2013 17:48
Na, wie weit seit ihr beiden denn jetzt gekommen? (Schließe juli89 jetzt einfach mal mit ein winking smiley)
Gibt's schon Drucke die sich langsam sehen lassen können?


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
26. May 2013 06:28
das einzige was bei mir nicht so ganz klappt sind überhänge ohne support.
Re: Ratschlag zum druck gesucht
26. May 2013 06:59
Hast du mal ein Beispiel (Bild vom Druck & STL-Datei) dafür?


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Ratschlag zum druck gesucht
26. May 2013 07:25
vill schaffe ich es heute noch es liegt auf jedenfall an den temperaturen das weiß ich...
Re: Ratschlag zum druck gesucht
27. May 2013 04:32
Was würdest dazu sagen ? (siehe Bild)
Anhänge:
Öffnen | Download - Obje.jpg (557.6 KB)
Öffnen | Download - einstell.PNG (23.9 KB)
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen