LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 02:45
Hi,

bin gerade am Aufbau meines Prusa I3.

Jetzt hab ich den Schlitten für den Träger des Heizbettes fertig. Wenn ich den manuell verschiebe, dann hört sich das sehr rauh an.
Geführt wird er auf 3 LM8UU Linearlagern auf Edelstahl-Stange.
Kann das ein Qualitätsproblem der Linearlager, oder der Stangenoberfläche sein?
Oder muss ich da schmieren (womit?)

Eins noch: Nachdem ich eines der Lager aus der Verpackung genommen hatte, und das erste Mal auf eine Stange gesteckt habe, dann musste ich erst einige Kraft aufwenden, bis es zu rollen anfing.
Als ob die Kugeln festgebacken waren

gruß/herkra
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 03:00
Ein wenig Wälzlagerfett schadet sicher nicht.
Metall auf Metall ohne Schmierung geht eigentlich nie lang gut...
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 03:05
Normale Edelstahlstangen sind auch falsch, du brauchst gehärtete und geschliffene Stangen.spinning smiley sticking its tongue out
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 03:09
Quote
Hux Flux
Normale Edelstahlstangen sind auch falsch, du brauchst gehärtete und geschliffene Stangen.spinning smiley sticking its tongue out

Sieht auch nicht aus wie "normales" Edelstahl. Eher einen leicht gelb-bräunlichen Farbstich. Schwierig zu beschreiben.....
Da ich es als Kit gekauft habe, kann ich nicht genau sagen, welches Material es ist.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 03:15
Versuch mal bei einem Wellenende mit einem Spitzigen gegenstand (Bohrer, Schlitzschraubenzieher, Gewindebohrer, etc) einen kratzer zu machen.
Sollte das leicht gehen und der kratzer ist merklich fühlbar, dann ist sie ungehärtet, wenn Schwer bis gar keine fühlbarer Kratzer entsteht dann kann man davon ausgehen dass die Welle sehr hart oder gehärtet ist.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 03:40
OK, probier ich heute nachmittag.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 05:51
Ich bin bei uns zum Stahl Händler gefahren und hab mir 8mm Automatenstahl geholt.

Das habe ich dann ausprobiert und war extrem laut auch geschmiert!!

Dann hab ich die Wellen mit in die Firma genommen und unter dem Mikroskope mal angeschaut.....alles voll mit Kratern smiling smiley

Dann haben wir die Wellen abgezogen mit feinem Schleifpapier und zack Kraterlandschaft verschwunden winking smiley.

Jetzt läuft das schon besser.

Ich denke aber über kurz oder lang müssen das gehärtete und.bla bla bla. Wellen werden, da die Linearlager bestimmt Rillen reinfahren werden.

Hab auch schon überlegt ob ich dann auf Kunstofflager wechsle.

Vieleicht konnte ich dir helfen vieleicht aber auch nicht winking smiley
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 08:20
Also,

die Wellen sind ungehärteter Edelstahl. Da bin ich mir jetzt sicher. Das mit dem o.a. Farbstich war nur der schlechten Beleuchtung von gestern abend geschuldet.
Ich hab die Wellen jetzt auch mal abgezogen. Hört sich etwas besser an. Das Geräusch wird natürlich durch den ALU-Schlitten, und der Tatsache, dass die Einheit direkt auf einer Holzplatte steht noch verstärkt.

Das mit den anfangs schwergängigen Linearlagern hatte auch seine Grund. Die Lager haben seitlich eine Dichtlippe. Beim ersten Aufstecken auf die Welle klappt die vordere nach innen, und muss durch die gegenläufige Bewegung erst mal wieder umgeklappt werden. Das war der von mir festgestellte erhöhte Kraftaufwand.

Ich schau mir die Wellen jetzt eine Zeitlang an. Wenn sie einschleifen, dann werden die Dinger getauscht. Die Lager gehen sicher dadurch nicht kaputt, da ja die Welle dann das Verschleissteil ist.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 09:07
Die Lager sind dann eigentlich auch kaputt, und könnten dir dann auch die neuen Wellen zerstören.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 09:34
Das versteh ich nicht so ganz.
Wieso sind dann auch die Lager kaputt? Die sind doch das härtere Material?
Wodurch gehen die kaputt?
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 09:41
Wasser kann auch Stein Zerstören und das ist noch viel Weicher.

Die Rollen nützen sich ab, bekommen kleine Fachstellen oder Riefen. Zusätzlich hast du noch Späne drin vom abgetragenen Edelstahl, die blockieren dann die Rollen vom Lager.
Die Riefen würden sich dann höchst wahrscheinlich auch auf die neuen Wellen übertragen und dann hast du nochmal einen Totalausfall.

Trotzdem funktionieren tut es, aber die Wahrscheinlichkeit dass du dann neue Wellen und die alten Lager zerstörst ist gross.
Also entweder bisschen mehr Geld in die Hand nehmen, oder Später nochmal alles neu Kaufen.

Oder gleich auf Gleitlager von Igus setzten. Dann kannst du auch ungehärtete Wellen nehmen, hautpsache die Oberfläche ist glatt und hat das Richtige Passungsmaß.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.11.13 09:46.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 16:01
Moin moin aus HU.
Ich habe den gleichen Leidensweg hinter mir. Angefangen mit 12mm gehärtetem Rundstahl und LM12UU Lagern. Das hat nicht mal ein halbes Jahr gehalten. Tiefe Rillen in den Stangen und Späne in den Lagern. Habe dann Gleitlager gekauft und in die Aluhalterungen eingesetzt. Irgendwie bin ich auch damit nicht glücklich geworden. Hatte erhöhten Reibungswiderstand. Habe mir nun Lagerböcke gedruckt, die die gleichen Befestigungslöcher wie die Aluhalter haben. Diese Halter sind so gebaut, das ich dort jetzt 22mm Kugellager mit 6mm Loch einbauen kann. Nun läuft das Druckbett leicht und leise.

XLager.skp
XLager1-2repariert.stl

Gruß

Frithjof


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
29. November 2013 16:17
Zur Info bei Edelstahl:
Ist nicht magnetisch, also zerstörungsfrei testbarspinning smiley sticking its tongue out

cu Dr Schlau
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
30. November 2013 02:07
Hab mich mal etwas umgeschaut.

Gehärtete Wellen sind ja auch nicht so teuer. Für meinen Prusa bräuchte ich ca 1,5m. Die bekommt man schon um die 20 Euro/m.

Die Idee mit den Gleitlagern von IGUS kann ich allerdings nicht integrieren. Die RJMP-01-08 für eine 8mm Welle haben einen Aussendurchmesser von 16mm. Das LM8UU Linearkugellager hat nur 15mm.
Da bring ich das IGUS in die beiden gedruckten Teile für die Z-Achsenführung nicht rein :-(


Bei IGUS hab ich auch mal nach Wellen geschaut.
Was haltet ihr von der: DryLin® R - Präzisions-Aluminiumwelle - Vollwelle -> Klick
Die wird für die Gleitlager empfohlen.
Fürchte nur, dass die zu schnell durchbiegt.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.11.13 02:13.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
30. November 2013 07:54
Die hab ich an der X und Z Achse im Einsatz. Allerdings in 10mm Ausführung. Jeweils 500mm lang.
Durchbiegung falls es eine gibt ist kein Problem, da du das Bett an den äusseren 4 Kanten an die X Achse anpasst, und wenn der Spiegel noch gebogen ist , kannst du den Spiegel so montieren dass er in der Mitte des Bettes konkav ist, dann ist die Biegung auch aufgehoben.
Du musst allerdings wissen dass die Wellen von Igus nur h8 haben und du somit mehr Spiel hast als bei Wellen mit h7.
Die Igus lager haben einen grösseren Durchmesser als die Standard LMuu da musst du die neue Aufnahmen Drucken.
Es gibt allerdings von Igus auch Gleitlager die sind genau gleichgross wie die Lmuu, haben allerdings ein nochmal grösseres Spiel.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
30. November 2013 08:00
Moin moin aus HU.
Irgend jemand hier im Forum hat mir erzählt, dass es auch passende Igus-Lager für den Ersatz LM8UU gibt.
Ich hatte damals auch die falschen bestellt und dann abgedreht auf das richtige Maß.

Gruß

Frithjof


Sorry, Hux Flux war schneller.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.11.13 08:12.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
30. November 2013 09:37
Fazit:

Lager bleiben drin. Gehärtete 8er Wellen rein.
Da muss ich nichts an den Printteilen ändern.

Ist da die Ausführung in Edelstahl ein Luxus, oder notwendig? Die Präzisionswellen kosten in V2A ja doch um einiges mehr.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
30. November 2013 09:53
habe meine jetzt 1 1/2 Jahre drin und sehen aus wie neu.
Da reibt sich nix ab und man hat Ruhe auf dieser Front.

Ich verstehe immer nicht wieso man den billigsten Müll kaufen muss und dann immer hier aufschlägt und sich beschwerd.
die 10 € mehr sind gleich drin wenn man nur 1mal kaufen muss.


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
30. November 2013 10:24
Die IGUS RJZM-02-08 Lager sind 1:1 auswechselbar.
Empfehlenswert sind aber passende, gehärtete, Alustangen, auch von IGUS


Achim
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
30. November 2013 10:37
Quote
Le-Seaw
habe meine jetzt 1 1/2 Jahre drin und sehen aus wie neu.
Da reibt sich nix ab und man hat Ruhe auf dieser Front.

Und was hast du jetzt für Wellen drin?

Quote
Le-Seaw
Ich verstehe immer nicht wieso man den billigsten Müll kaufen muss und dann immer hier aufschlägt und sich beschwerd.
die 10 € mehr sind gleich drin wenn man nur 1mal kaufen muss.

Hmmm.... jeder hat halt nicht die große Erfahrung so wie du.
Für mich ist das komplettes Neuland. Ich hab mir im Internet jemand gesucht, der mir für mein begrenztes Budget ein Komplettkit angeboten hat.
Und bei den Wellen muss ich halt jetzt feststellen, dass es auch bessere Qualität gibt.
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
30. November 2013 11:17
[www.metallbau-pietrzak.de]

ging jetzt nicht gegen dich, nur mich langweilt es langsam.
immer das selbe.
kaum mal was gelesen von 3d drucker wird in der krabbelkiste geguckt was drin liegt und das genommen und sich dann wundern das nix geht smiling smiley


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
01. December 2013 04:14
Quote
jsturm
Die IGUS RJZM-02-08 Lager sind 1:1 auswechselbar.
Empfehlenswert sind aber passende, gehärtete, Alustangen, auch von IGUS

Wobei ich aus dem Bauch heraus mit der Steifigkeit von Alu-Stangen meine Bedenken hätte.
Ich hab zwar noch keine in der Hand gehabt, aber wenn ich normales Alu gegenüber Stahl vergleiche, dann sind da doch Unterschiede
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
01. December 2013 04:51
Ich bin nicht von IGUS und auch nicht Verwandt oder Verschwägert, auch kein Mitarbeiter - das vorweg. Ich will die auch nicht verkaufen [wegen der Diskussion hier im Forum] - war nur ein Hinweis, das es 1:1 auswechselbare Gleitlager gibt
Das sind keine 0815 Alu Stangen sondern dieses hier ->[www.igus.de] aus diesem Material -> [www.smh-metalle.de] -> sollte für die X- und Y-Achse steif genug sein.
Ansonsten nimm doch Präzisions Stahlwellen -> [www.igus.de]


Achim
Re: LM8UU rauhe Verfahrgeräusche!?
01. December 2013 04:57
E-Modul Stahl: 240.000. E-Modul Aluminium: 70.000. Also biegt sich Alu bei gleichen Dimensionen und gleicher Kraft gut drei mal mehr durch.

Der Vorteil von Aluminium ist, dass man bei gleichem Gewicht wesentlich dickere und damit steifere Stangen nehmen kann. Ist die Durchbiegung kritisch, sollte man das auch tun. Der Durchmesser geht mit der 4. Potenz in die Steifigkeit ein, d.h. doppelter Durchmesser bringt die 16-fache Steifigkeit. Um den drei Mal geringeren E-Modul auszugleichen, muss man also den Durchmesser um nur 32% erhöhen. Eine 32% dickere Alu-Stange ist jedoch immer noch 40% leichter als die Stahl-Ausführung. Letzteres ist der Grund, warum Aluminium für den Leichtbau verwendet wird.

Bei nicht bewegten (Y-Achse) oder nur langsam bewegten Stangen (X-Achse) ist das Gewicht jedoch ziemlich egal. Da zählt das Gewicht des fahrenden Schlittens mehr und das ist bei dickeren Lagern grösser.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen