Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren

geschrieben von luemmel76 
FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
28. January 2014 18:51
Servus an alle!

Ich habe mir vor einiger Zeit (leider) diesen 3D-Drucker von Pearl gekauft obwohl ich mir vorgenommen hatte nicht mehr auf deren Werbung reinzufallen.

Nunja, nach den ersten 5 oder 6 Testdrucken hat sich erstmal das Billig-China-Netzteil mit einem lauten Knall verabschiedet, habe es dann durch ein Meanwell-Netzteil ersetzt.

Da Pearl wie immer mit Updates geizt und die Drucke erhebliche Toleranzen aufweisen (statt 200mm nur 198mm) habe ich mich gefragt ob man da nicht eine bessere Firmware aufspielen oder gleich das komplette Board austauschen könnte?

Folgende Daten hab ich schonmal so rausgefunden:

Versorgung: 24VDC
Processor: Atmel ATMEGA64A
Step-Driver: Allegro A4988
USB-RS232: Prolific PL-2303HX

- je Achse nur ein Homing-Endschalter
- X/Y/Z-Achsen- und Extruder-Schrittmotor
- Halbleiter-Fühler am Druckbett
- Thermoelement-Fühler an Extruderdüse
3 Platinen: Mainboard mit Stepper-Treibern, Tasten-/SD-Karten-Platine, Display

Die Firmware gibt es nur als HEX-Datei, kann sie gerne zur Verfügung stellen zwecks Decompiling...


Würde mich sehr über Hilfe und Tips von euch freuen!

Gruß
Thilo
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
30. January 2014 21:41
Hi Thilo,

das ist kein leichtes Unterfangen was Du vorschlägst! Mal soeben ein Hex Datei zu recompilieren welche auf den Atmega 64 zugeschnitten ist. IDE´s gibts dafür wenige und die können das nicht, abgesehn von der rechtlichen Seite die das nicht so vorsieht cool smiley. Wenn Du Dir mal den Quellcode gängiger Open-Source Firmware ansiehst, dann sind das mehrer 1000 Zeilen Code, der dahinter hängt... ich glaub das wird nix eye rolling smiley

Check ab welche Motoren das sind (technische Daten) und versuch eine passenden Controller zu finden, den Du dann verwenden kannst. Für alle Probleme die dann noch kommen könnten wirst Du hier eine Lösung finden....

Betrachte es doch als komplett neuer Eigenbau...mit Teilen die Du grad "zufällig" schon da hast winking smiley

VG Don
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
31. January 2014 04:57
Hallo Don,

ich meinte mit dem DEcompiling nur um zu sehen welche Firmware da genutzt wird, muß auf jedenfall eine auf Replicator basierende sein, glaube nicht das sich MyRiwell (Riwell, der China-Hersteller) die Mühe gemacht hat was selbst zu entwickeln...

Hier mal der Code der Firmware.xml die beim suchen eines neuen Updates genutzt wird:
  <!--
     Firmware for The Replicator 2 , Hardware release G+ 
-->
  <!-- 7 for 'Hardware G'-->
   stk500v157600m1280true<!-- 7 for 'Hardware G'-->
    stk500v157600m1280true
   <!--
     Firmware for The Replicator, Hardware release E
-->


Auf den Steppermotoren stehen leider keine Daten oder eine Bezeichnung anhand derer man die Eigenschaften heraus bekommen könnte, werd mir aber mal die Mühe machen und die Schritte pro Umdrehung zu zählen und auch mal den Extruder-Stepper aufschrauben, vielleicht gibts da drinn noch Hinweise...


Gruß
Thilo
Anhänge:
Öffnen | Download - firmware.xml (1.3 KB)
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
31. January 2014 09:17
Hab anhand der max. Druckmaße im Pearl-3D-Softwareordner unter machines in den ganzen XML's geschaut und herausgefunden das der Drucker mit einer TeaCup-Firmware läuft...


Gruß
Thilo
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
31. January 2014 09:22
Theoretisch könntest du auf Rumba updaten oder Ramps mit 24V Arduino.
Leitungen kannst du wahrscheinlich weiter benutzen.

Firmware biste dann frei, Marlin/Repetier sonstiges
Host dann Repetierhost z.B.

Der Umbau ist nicht schwer, deine Einstellungen sollten auch nicht schwer sein smiling smiley
Riemen 5mm Zahnabstand oder wieviel Zähne?

Motoren werden ja wohl nema17 sein oder?

Daher, eigentlich kein Hexenwerk das umzubauen.


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
01. February 2014 13:04
Evtl. postest Du mal ein paar Fotos vom Innenleben in detaillierter From.

Denke mal es könnte klappen dem Ding eine "Meatmorphose" zu verpassen tongue sticking out smiley
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
17. March 2014 07:23
Hallo Thilo,

..ich lese gerade Dein Posting zum Umbau des Myriwell-Druckers von Pearl.
Ich habe auch so ein Teil und kommunizierte mehrfach mit dem Hersteller:

Zhang Zheng
15375457371
Nan Hu Chun Cheng, Room 63-1502,
Xiyou Road, Economic Development District,
Hefei,Anhui Province, 230022
China

und

Li Weier Electric Co., Ltd
No. 886 Lin Mei Village,
Hou Bai town,
Jurong City, Jiangsu Province,
212432
China
Tel: 0511-87855918

verbaut sind folgende Schrittmotoren:
42HB34F08AB, 42HW34F08AB-03 and 42HB34F04ASG-01

...war Dein Umbau inzwischen erfolgreich?

Ich habe noch eine Frage. Ich suche die originale Controllerplatine von dem Drucker. Evt. hast Du diese ja nach Deinem Umbau übrig und könntest mir diese verkaufen....

mit freundlichen Grüßen

Andreas
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
19. March 2014 09:19
Quote
luemmel76
obwohl ich mir vorgenommen hatte nicht mehr auf deren Werbung reinzufallen.
Das Problem kenne ich. Bisher wurde ich von Pearl Produkten noch nie positiv überrascht.

Ich hatte vor einiger Zeit schon einmal die Software analysiert und wollte auch einen Thread dazu machen, hatte es dann aber gelassen.

Also:
Die Software basiert zum grössten Teil auf ReplicatorG, es wurde lediglich die GUI angepasst. Leider wurden diese Änderungen nicht wieder an die Community weitergegeben was ich "positiv ausgedrückt" sehr schade finde, denn die GUI an sich ist besser als die der Originalversion.
Die Firmware wird dann beim Starten von einem chinesischen Server (http://www.tsunyi.com/firmware.xml, leider gerade nicht erreichbar) geladen und unter "C:\.myriwell" gespeichert.

Die Firmwaredateien mit Namen "myriwell.txt" und "myriwell-GE_FR.txt" haben leider kein mir bekanntes hex format was ich damals darauf geschoben hatte, dass die entweder verschlüsselt sind oder ein anderer prozessor eingesetzt wird.
Der Firmwareupdater unter "C:\Pearl_3D\UpdateFirmwareTool" hat auch "STM8" im Dateiname, was für einen anderen Prozessor spricht. Eventuell gibt es ja mehrere Drucker Varianten.

Ich wäre sehr an der hex Datei interessiert, eventuell lässt sich da ja was rausfinden.
Ich weiß jetzt auch nicht, ob ich die aktuellste Software habe, da ich die Von dewr Webseite geladen hatte. Welche version hat deine Software?
Kannst du mal ein Bild der Elektronik posten?
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
27. April 2014 14:37
Hallo zusammen,
bei meinem Freesculpt ist jetzt der Kartenleser ausgestiegen.....
Ich Überlege auch schon länger an einem Umbau herum, nun habe ich einen Ramps reprap Satz bei Sainstore bestellt.
Da ich den Drucker schon einmal offen hatte habe ich auch ein par Bilder des Controllers angehängt.
Meiner Meinung nach müsste der Umbau ohne größere Probleme klappen, wenn ich Glück habe, passen die Stecker der Stepper sogar ohne Umbau.

Der Drucker ist laut Myriwell auch mit ReplicatorG 3.7 direkt ansprechbar. Das lässt ebenfalls Rückschlüsse auf die Firmware zu.
Ich habe die Original Firmware ( Ver 1.3 ) auch mal angehängt.
Wenn ich weiter bin melde ich mich wieder.

Grüße Pit
Anhänge:
Öffnen | Download - SAM_0165.JPG (257 KB)
Öffnen | Download - SAM_0166.JPG (187 KB)
Öffnen | Download - myriwell-GE_FR.txt (122.7 KB)
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
09. November 2014 10:44
Hallo zusammen,

der Drucker steht jetzt schon ne ganze weile mit ausgebautem Controllerboard in der Ecke, letzte Woche bin ich dann bei Amazon über das SainSmart Megatronics + A4988 + LCD 12864 Controller + Mechanical Endstop + Heatbed MK2B Kit gestolpert und habe es gleich bestellt.

Jetzt weiß ich nur nicht welche Firmware ich nehmen soll, blicke da einfach nicht durch...

Vielleicht könnt ihr mir hier was empfehlen?


Gruß
Thilo
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
09. November 2014 11:01
Inzwischen ist es m.M. für einen Anfänger am einfachsten sich eine Repetier-Firmware im Browser zusammenzuklicken.
Hier der Link:
[www.repetier.com]

Im ersten Beitrag steht, dass am Hotend ein Thermoelement als Temp.-Sensor eingebaut ist. Am einfachsten wäre es diesen durch ein Thermistor zu ersetzen.
Evtl. ist bei dem bestellten Set auch einer dabei.
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
04. May 2015 17:10
Hallo zusammen,

mittlerweile habe ich es geschaft eine halbwegs funktionierende Repetier 0.91 Version auf die Megatronics 2.0 aufzuspielen, die Megatronics an den Drucker zu schrauben und alles anzuschließen.

Manuell kann ich die Stepper auch schon ansteuern, muß aber nochmal genau die Steps pro mm ermitteln und in der Firmware eintragen.

Was mir aktuell mehr Kopfzerbrechen bereitet, wie teile ich der Firmware mit wo mein Druckbereich anfängt und wo er aufhört?
Dazu habe ich mal die angefügte Zeichnung angefertigt, in der man den Verfahrbereich der Düse, das Druckbett und die effektive Druckfläche mit Bemaßungen sieht.

Ich hoffe ihr könnt mir hier auf die Sprünge helfen, aktuell nutze ich die originalen X- und Y-Endstops die beide hinten rechts liegen und den Z-Endstop der oben (Min.-Endstop) sitzt. Habe aber noch Endstops aus dem Megatronics Set um auch auf den anderen Seiten welche zu installieren, wenn nötig.


Gruß
Thilo
Anhänge:
Öffnen | Download - Druckraumwerte.png (141.4 KB)
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
06. February 2016 06:50
Hallo ich hab die txt-datei unter C:\.myriwell\firmware abgespeichert und er erkennt diese.. aber das update geht dennoch nicht (obwohl der sagt "download erfolgreich").. kennt ihr das problem
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
02. May 2016 15:19
Hallo,

auch mit Hilfe eures Beitrages hatte ich mich dazu entschlossen den Drucker komplett zu reversen und mit einer neuen Elektronik wiederzubeleben. Das habe ich mittlerweile geschafft mit Repetier Firmware und einer Sanguinololu Elektronik die gerade war.

Vielleicht sind euch die Infos eine Hilfe, also habe ich einen längeren Beitrag dazu geschrieben. Wenn Interesse vorhanden werde ich noch weitere Infos nachfügen, z.B. Pinbelegung der Stecker für LCD/SD/Taster.

http://space.planetsofa.de/?p=188
http://space.planetsofa.de/?p=214
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
02. May 2016 15:26
Nein es reichen die Endstops die drin sind. Die Settings in der Firmware z.B. so hier:

Das X-MIN -30 bewirkt, das 0 sich wirklich am Rand des Bettes befindet. Zusätzlich kann man die maximale Druckfläche in der Drucksoftware eingeben.



#define X_MAX_LENGTH 300
#define Y_MAX_LENGTH 160
#define Z_MAX_LENGTH 300
#define X_MIN_POS -30
#define Y_MIN_POS 0
#define Z_MIN_POS 0
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
03. May 2016 07:45
Servus zusammen,

hab gar nicht mehr damit gerechnet das hier noch jemand mitliest bzw. schreibt :-)

Ich habe den FreeSculpt aufgegeben nachdem beim Testen und den Einstellversuchen der Z-Stepper sich vom Gehäuseboden gelöst hatte weil er durch den Haltestrom zu heiß wurde. Den FreeSculpt werde ich eintüten und erstmal auf dem Dachboden parken.

Letzte Woche bin ich bei Reichelt Elektronik über den Vellemann Vertex K8400 Bausatz gestolpert und habe diesen kurzerhand mit 2. Düse bestellt. Heute Abend kommt das einsetzen des Druckkopf, der Zahnriemen und der X-Y-Achsen dran.


Gruß
Thilo
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
06. May 2016 14:29
Update zum K8400:

Hab am Mittwochabend das erste mal Filament eingezogen und nach den ersten Probedruckversuchen abgebrochen weil nur dann halbwegs was aus der Düse kam wenn ich von Hand den Extruder unterstützt hab. Filament entladen wollte dann auch nicht mehr, also hab ich erstmal die Düse abgeschraubt und von hinten soweit es ging von hand wieder freigebohrt.

Gestern kam ich dann endlich auf den Trichter nachzuschauen welches Filament beim FreeSculpt mitgeliefert wurde und festgestellt das ich versucht habe ABS Filament mit den PLA-Parametern zu drucken eye popping smiley
Konnte ja nix werden, also im Repetier auf ABS umgestellt, doch die Drucke lösten sich schnell von der BuildTak-Folie, wenigstens hab ich 3 kleine Filamentklemmen drucken können für die vorhandenen Rollen.

Heute nochmal mit dem Trick, Pritt Papierkleber aufs Druckbett zu schmieren, gedruckt, aber auch hier keine Besserung.
Habe mir jetzt bei Orbi-Tech eine Rolle PLA rot 1,75mm und eine Rolle PET grün 1,75mm bestellt, mal schauen wie dann die Ergebnisse werden...


Gruß
Thilo
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
16. November 2016 03:10
Quote
planetsofa

Vielleicht sind euch die Infos eine Hilfe, also habe ich einen längeren Beitrag dazu geschrieben. Wenn Interesse vorhanden werde ich noch weitere Infos nachfügen, z.B. Pinbelegung der Stecker für LCD/SD/Taster.

Hallo smiling smiley

Ich hab Interesse an der Pinbelegung.
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
19. March 2019 06:29
Hallo zusammen habe auch so ein Ding Freesculpt EX1
Wollte mal Nachfragen ob jemand den Start und End code hat damit man Cura für den Drucker nutzen kann? wäre sehr Dankbar.
Re: FreeSculpt (Pearl) 3D-Drucker modifizieren
23. September 2019 05:54
....


edit:

sorry had den Beitag von planetsofa übersehen grinning smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.09.19 05:58.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen