Probleme mit Infill
26. May 2014 18:13
Hallo,

Nachdem nun mein Drucker (Mendelmax) läuft und ich bereits mehrere Teile mit Erfolg gedruckt habe, stehe ich nun vor einem kleinen Problem.
Ich hab eine Frauenbüste ohne Infill gedruckt, kam ganz gut raus nur die Überhänge waren teilweise nicht geschlossen, also mit den gleichen Einstellungen 25% Rectilinear Infill rein. Nun hat das Teil stellenweise Fehler, diese sehen aus als würden Teile des Infills heraus hängen. Bei anderen Teilen hatte ich hier keine Probleme bei gleichen Einstellungen, lediglich die Layerhöhe hatte ich von 0,35 auf 0,2 geändert (Multiplier habe ich angepasst) und das Infill war Honeycomb. Zum Erzeugen des Gcodes benutze ich Slic3r in der aktuellsten Version.

Was mir noch aufgefallen ist, Slic3r hat die eingestellten Geschwindigkeiten extrem gedrosselt, bei Richtungsumkehr im Infill hört es sich so an als würde sich der Motor "quälen" - evtl. Zu hohe Beschleunigung oder Jerk?

Ich hoffe auf eure Hilfe.

Gruß Marc
Re: Probleme mit Infill
27. May 2014 08:58
Es ist immer eine gute Idee, sich den erzeugten G-Code ein wenig genauer zu betrachten, bevor!! man den Kram in den Drucker jegt.
Zwei Programme sind da besonders empfehlenswert:
1. Repetier-Host, zoom und schwenkbare 3D-Ansicht mit konfigurierbaren "Nudeln", da kann man viele solcher Fehler sehr schön sehen.
2. gCodeViewer (Analyzer), in der 2D-Ansicht kann man pro Schicht sehr genau den Weg des Extruders beobachten.

Slic3R bietet diverse Stellschrauben: avoid crossing perimeters, infill zuerst, perimeter zuerst, perimeter Startpunkte e.t.c., je nach Objekt ist mal das eine, mal das andere vorteilhafter.
rectlinear bringt u.U. schon mal einzelne Spikes, sehr abhängig von der gewählten Wanddicke, es gibt noch andere Füllmuster.
Solange es nicht sehr eng zugeht ist die Bienenwabe eigentlich immer 1. Wahl.
Für die unterschiedlichen Geschwindigkeiten gibt es haufenweise Parameter.

Letztlich hilft nur ausprobieren, solange, bis der G-Code passt.
Re: Probleme mit Infill
06. June 2014 14:19
Danke für den sehr hilfreichen Tip. Schaue mir nun die gcodes in Repetier Host an, da kann man Fehler vom Slicen gut sehen.
Mit der Wabenstruktur klappts super, werde dann zukünftig dieses Infill nutzen.

Gruß Marc
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen