Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 04:16
Guten Morgen zusammen

Ich plane mir einen neuen Drucker zu bauen und erstelle hierzu eine kleine Checkliste was der neue Drucker alles haben sollte.
Die Idee war einen Drucker zu bauen der dem Mendel90 ähnelt. Ich habe hier einen Mendel90 stehen, aber was mich an dem stört ist einfach, dass er ohne Gehäuse einfach rumsteht und an stellen zustaubt wo zum putzen kein rankommen ist. Ich will mich optisch etwa an den von Vincent halten. Link

Ich will einen stabilen, langlebigen Drucker. Budget <= 999,99€ grinning smiley

Bisherige Anforderungen:

- MDF Gehäuse
- Abnehmbares Gehäuse für eventuell anstehende Reparaturen.
- Soviel Alu-Bauteile wie möglich.
- Dual-Extruder
- Alu-Dauerdruckplatte + SSR

Zur Diskussion:

- Ich weiß nicht ob ich einen Bowden- oder Direct-Extruder nehmen soll. Ich erziele mit dem Direct-Extruder gute Ergebnisse, aber für einen Dual-Extruder wäre das bestimmt etwas viel Gewicht auf dem X-Carriage!?

- Ich will eine stabile Elektronik, mit stabilen Schrittmotortreibern. Mir schwebt das RUMBA Board vor. Link
- Habt ihr eine Empfehlung für den Powersupply?
- 2x E3D V6 3mm - Bowden Hotend!?
- Nema23 Schrittmotoren? Ich will schnell und zuverlässig ohne Schrittverluste drucken können.
- Trapezgewindestangen TR8x2?

Habt ihr eventuell Anregungen oder Verbesserrungsvorschläge?

Gruß
malkem

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.14 09:15.
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 05:14
Alubauteile und MDF passt nicht zusammen....sorry. Was die Stabilität angeht ist MDF ein Disaster.

Gruß Sven
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 06:10
Ich habe noch nie mit MDF gearbeitet, habe nur oft gelesen das es für den Druckerbau verwendet wird.

Was wäre denn geeigneter?
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 06:20
Multiplex...ab besten das beschichtete.
Gesperrtes Holz verzieht sich kaum...ist stabil und gerade. Auch ist die Wasseraufnahme eher gering.
Dann noch mit Öl behandeln...fertig.

Sven
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 08:08
Erster Drucker? Erst mal ein Modell bauen von dem man weiss, dass es funktioniert. WolfStrap, Mendel90, Prusa i3, MendelMax, was auch immer. Das ist schon kompliziert genug und geht natürlich auch ohne Kit, wenn man sich die Teile selbst zusammen stellt.

Hat man einen funktionierenden Drucker ist es auch wesentlich leichter, sich an eigene Konstruktionen zu machen.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 08:12
Er hat doch einen Mendel90, steht doch oben.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 09:12
Ich vermute mal, dass man bei der Spannungsversorgung besser bei 12V bleibt, da die ganze Steuerelektronik darauf ausgelegt ist, oder?

Habe bei Ebay gerade diese PSU gefunden (12V, 30A, 360W). Link
Sollte für die Alu-Dauerdruckplatte + 2 Hotends a 40W + aktiv Kühlung reichen.

Oder sollte man lieber bei den PC-Netzteilen bleiben?
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 09:50
Allein schon für die Dynamik deines Systems würde ich auf 24 Volt gehen.
Ein DC DC Wandler für ein paar Euro dazu für die Versorgung der Lüfter und evtl des Ramps und gut is.



Ist aber nur meine pers. Meinung.

Sven
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 13:58
Dynamik heißt hier einfach, dass man für die Zukunft gewappnet ist wenn was geändert/angepasst werden muss??

Eine andere Frage die sich mir grade stellt. Es fällt mir bei meinem Hotend auf, dass wenn es aufheizt immer schon das Filament aus dem Nozzle gepresst wird, dementsprechend laufen die ersten Linien eines druckes erstmal trocken. Das ist ja beim Single Extruder nicht das Problem, da ja erstmal die Skirt & Brim Linien gedruckt werden.
Wenn ich jetzt aber einen Dual Extruder habe und beide aufgeheizt werden und sie im Wechsel drucken, dann stelle ich mir das aber schon schwieriger vor, wenn da die ersten Linien vom Bauteil trocken laufen.

Liegt dieses Problem eher am Hotend oder an den falschen Einstellungen?

Gruß
malkem
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 14:31
Nein....Dynamik heißt hier...das du bei 24Volt Versorgungsspannung deiner Treiber...du deinen alten Drucker nicht wiedererkennen würdest.

Sven
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 15:48
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 16:08
Die Dynamik deines mit Schrittmotor angetriebenen Systems ist abhängik von der Versorgungsspannung.
Sprich...deine Beschleunigungswerte werden besser...das ganze System agiler usw.

Wie solls ich dir denn noch erklären...?
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
16. July 2014 16:18
Das war überzeugend!
Ich hab das "nicht wiedererkennen" so interpretiert, dass mir der Drucker und seine Treiber um die Ohren fliegt...
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
17. July 2014 05:45
Quote
Stud54
Die Dynamik deines mit Schrittmotor angetriebenen Systems ist abhängik von der Versorgungsspannung. Sprich...deine Beschleunigungswerte werden besser...das ganze System agiler usw.

Es wurde hier schon hundert mal erklärt, dass das das nicht zutrifft und bestenfalls ein subjektiver Eindruck ist. Die Beschleunigung wird in der Firmware berechnet, die bleibt also exakt gleich. Die Geschwindigkeit ebenfalls. Das Drehmoment der Motoren ist nicht von der Spannung, sondern vom Strom abhängig, und der bleibt ebenfalls (nahezu) gleich. Was bleibt, ist, dass sich u.U. die vom Treiber verwendeten Frequenzen in den unhörbaren Bereich verschieben, so dass der Drucker leiser wird. Und dass man ggf. eine ungünstige Motorwahl kompensieren kann.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
17. July 2014 07:50
Also ist der Stromanstieg bei höher Versorgungspannung nicht beschleunigt...aha.

Na wenn dem so ist...dann betreib deine doch mit 5 Volt. Dann zeigst du mir aber auch bitte hohe Beschleunigungswerte. Bin gespannt was passiert...wenn die Stromanstiegszeit jenseits von gut und Böse liegt.

Edit:
Der gute Themensteller will Nema 23 einsetzen...gelesen?
Dann erstrecht 12 Volt bitte...smiling smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.14 08:35.
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
17. July 2014 09:26
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
17. July 2014 10:27
Quote
mantus
[www.formel-sammlung.de] eye rolling smiley

Und was willst du uns jetzt damit sagen...komm erleuchte uns...
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
17. July 2014 10:59
Ich halte jetzt einfach mal fest, dass man mit einer 24V PSU nichts falsch macht und man für Lüfter und Co noch einen einen DC / DC Umwandler auf 12V braucht.

Habt ihr Erfahrungen mit dem RUMBA Board und den DRV8825 Treibern? Gibts da große Unterschiede bezüglich langlebigkeit im Vergleich zu der RAMPS 1.4 mit den A4988 Treibern.
Ich meine hier oft gelesen zu haben das die A4988 Treiber geschossen wurden.

Das RUMBA board sieht auf den ersten Blick für mich recht robust aus und hat auch Platz für insgesamt 6 Treiber.

EDIT:
Sind die NEMA23 Schrittmotoren überdimensioniert?? Sollte ich vielleicht auf NEMA17 switchen?


malkem

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.14 11:04.
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
17. July 2014 13:27
Quote
Stud54
Quote
mantus
[www.formel-sammlung.de] eye rolling smiley

Und was willst du uns jetzt damit sagen...komm erleuchte uns...
nicht uns, dir, der rest scheints ja verstanden zu haben.
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
17. July 2014 13:45
Na dann widerlege mir doch anhand deines anscheinend überragenden Intellekts, dass in dynamischen Systemen die Stromanstiegszeit in einer Spule scheißegal und absolut unabhängig von der Versorgungsspannung ist...du Schlaumeier.

Ich möchte doch was von dir lernen...hopp
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
17. July 2014 13:47
Quote
malkem
Ich halte jetzt einfach mal fest, dass man mit einer 24V PSU nichts falsch macht und man für Lüfter und Co noch einen einen DC / DC Umwandler auf 12V braucht.

Habt ihr Erfahrungen mit dem RUMBA Board und den DRV8825 Treibern? Gibts da große Unterschiede bezüglich langlebigkeit im Vergleich zu der RAMPS 1.4 mit den A4988 Treibern.
Ich meine hier oft gelesen zu haben das die A4988 Treiber geschossen wurden.

Das RUMBA board sieht auf den ersten Blick für mich recht robust aus und hat auch Platz für insgesamt 6 Treiber.

EDIT:
Sind die NEMA23 Schrittmotoren überdimensioniert?? Sollte ich vielleicht auf NEMA17 switchen?


malkem
das mit man mit 24V irgendwas falsch macht hat nie wer gesagt.

desweiteren kannst die für ramps und für rumba DRV8825 oder A4988 treiber kaufen, auf meinem Ramps laufen DRV8825 mittlerweile.
das "schiessen" der A4988 hat weder etwas mit Ramps noch mit Rumba zu tun, das ist meist das sie falsch eingesteckt wurden, der motor im betrieb abgenommen wurde, zuwenig gekühlt wurde usw.

Rumba ist einfach die all in one lösung, und hat den vorteil das es 6 statt "nur" 5 treiber unterstützt, die frage ist einfach mehr eine Preis/Leistungs und geschmacks frage.
Willst alles auf einem Board haben und hast vor evtl mal 6 treiber zu brauchen ... mehrere Extruder, 2 eigene treiber für 2 z achsen motoren .... dann nimm Rumba.
Wennst lieber etwas günstiger bleibst, dafür mit 5 Motoren auskommst, und auch das Platinen Sandwich für dich okay ist, kannst RAMPS nehmen.

Ohne deinen drucker genau zu kennen .... NEMA23 ist für einen 3D drucker meistens überdimensioniert ja (und du bist bei den nema 23 motoren in der Auswahl stark eingeschränkt da die üblichen Treiber Boards für REPRAP "nur" bis ~2,2 A liefern und NEMA 23 auch weit höher gehen.
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
18. July 2014 05:37
Quote
Stud54
Na dann widerlege mir doch anhand deines anscheinend überragenden Intellekts, dass in dynamischen Systemen die Stromanstiegszeit in einer Spule scheißegal und absolut unabhängig von der Versorgungsspannung ist...du Schlaumeier.

Ich möchte doch was von dir lernen...hopp

Ich hab mich jetzt noch nicht intensiv mit Schrittmotoren beschäftigt, aber ich sage jetzt mal, mit meiner elektrischen Vorbildung im Rücken, dass das magnetische Feld nicht von der Spannung abhängig ist. Folglich ist es dem Motor egal, ob er mit 12 oder 24 Volt gespeist wird. Wird vllt etwas wärmer, bei gleichem Strom, das liegt aber nur an den höheren Verlusten.
Was anderes ist es aber vllt bei den Treibern, mag sein, dass die bei 24V besser laufen, höhere Spannungen lassen ja besser rechnen, salopp gesagt...
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
18. July 2014 06:27
Davon hab ich auch nicht geredet. Hier gehts um eine Konstantstromregelung. Und hier braucht der Treiber bei schnellen Schrittgeschwindigkeiten eine hohe Spannung, um den Strom sauber zu regeln.
Es kann bei zu geringer Spannung passieren, das der Schrittmotor eine bestimmte Geschwindigkeit nie erreicht bzw das Drehmoment was angegeben ist bei einer hohen Drehzahl nie erreicht.

Aber ist egal...macht ihr mal...ich sag dazu nix mehr.
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
18. July 2014 07:18
Quote
Stud54
Davon hab ich auch nicht geredet. Hier gehts um eine Konstantstromregelung. Und hier braucht der Treiber bei schnellen Schrittgeschwindigkeiten eine hohe Spannung, um den Strom sauber zu regeln.
Es kann bei zu geringer Spannung passieren, das der Schrittmotor eine bestimmte Geschwindigkeit nie erreicht bzw das Drehmoment was angegeben ist bei einer hohen Drehzahl nie erreicht.

Aber ist egal...macht ihr mal...ich sag dazu nix mehr.

Na, sag ich ja auch thumbs up

Hast du zu der Thematik vllt mal einen informativen Link für mich?
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
18. July 2014 07:39
Ich kann ja mal für dich googeln...smiling smiley
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
18. July 2014 07:44
[www.obonic.de]


[www.strippenstrolch.de]

Mehr hab ich grad nicht gefunden...habs mal fix überflogen...vielleicht passts ja.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.14 07:45.
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
18. July 2014 16:45
Danke smileys with beer

Ich werd bei mir auch auf 24V umsteigen. Aber nur, weil mein 24V/480W Netzteil passiv ist grinning smiley
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
01. August 2014 07:39
Eine weitere Frage.

Macht es Sinn einen Dual Extruder, mit einem Bowden und Direct Extruder aufzubauen? Wenn man mal dazu kommen sollte Flexible Materialien, wie NinjaFlex, zu drucken würde sich doch eher ein Direct Extruder empfehlen.

Gruß
malkem
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
19. August 2014 09:07
Moin nochmal!

Ich habe meinen Drucker soweit fertig das ich mir jetzt gedanken um das Druckbett machen kann. Dabei würde ich gerne kurz auf eure Erfahrung zurückgreifen wollen.

Leider finde ich absolut keine 24V-Kapton/Silikon Heizmatten mehr, da ich beabsichtigt hatte eine PEI-Alu Dauerdruckplatte zu verbauen. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir ein MK2B + Kaminglasplatte zu holen.
Bei dieser Kombination hab ich aber bei meinem jetzigen Drucker das Problem, dass das Aufheizen auf 110°C für ABS recht lange braucht (ca. 15min ohne einen Ofenhandschuh drauf zu legen) und die Temperaturen sind von der Mitte des Druckbetts nach außen hin meist 5-10°C kühler, also total ungleichmäßig, weshalb meine ABS Drucke meistes warpen oder sich während des Druckvorgangs lösen.

Hat jemand einen Rat für mich!?

Gruß
malkem

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.08.14 09:08.
Re: Drucker Eigenbau - Checkliste
23. August 2014 06:11
Hi,

messe mal den innenwiederstand deines Heatbeds.

Hast du nach unten isolliert?
Hast du starke Lufbewegungen über dem Bed?

Du solltest mindestens 120 W haben 160W würde ich dir empfehlen 200W reichen vollkommen aus.

falls du nicht so gut in Etechnik bist:
Leistung = Spannung*Spannung/ Wiederstand

Netzteil kann das auch begrenzen, vorallem wenn es ein PC Netzteil ist

Gruß
Kevin
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen