PLA Materialstabilität
05. March 2015 15:39
Hallo zusammen,

ich versuche gerade die unten abgebildete Halterung zu drucken und zwar mit schwarzen PLA von HK bei 190 Grad für den Extruder und 65 Grad für das Bett.
Der Druck sieht super aus, aber das Stück mit den Bohrungen, was eine Wandstärke von 2mm hat und mit 30% Füllung gedruckt wurde, brach direkt ab!
Diese Rückwand kann man ohne große Anstrengung immer wieder in Längsrichtung durchbrechen.
Ist dies grundsätzlich so bei PLA oder liegt hier eine Einstellungsfehler vor?


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Anhänge:
Öffnen | Download - 2015-03-05 21.00.57.jpg (97 KB)
Öffnen | Download - HDDHalter.png (11.9 KB)
Re: PLA Materialstabilität
05. March 2015 16:42
Hallo Georg,
ich drucke zwar erst seit 2 Monaten (jeden Tag) und wage mal zu behaupten
das du mit zu geringer Temperatur druckst. Die Layer verschmelzen nicht richtig.
Ich drucke alles mit 215°C
So dünne Wände sollte man mit 100% füllen...

Gruß, Gerald


Gruß, Gerald
Prusa i3 Hephestos mit Heizbett: [www.thingiverse.com]
HomePage: [www.sightflying.de]
Videos: [www.youtube.com]
[vimeo.com]
Re: PLA Materialstabilität
05. March 2015 16:46
Hi Georg,

etwas wärmer drucken, so ca. 200°. Dann verschmelzen die Layer besser.

Evt. die Rückwand etwas dicker konstruieren.

Oder das Teil liegend drucken. Dann solltest Du innen etwas Support einfügen.

Oder zwei Hälfte. Manchmal gehts besser wenn man das Objekt teilt.


Versuch macht kluch. Viel Erfolg.


Liebe Grüße
Helmut

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.15 16:48.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: PLA Materialstabilität
05. March 2015 17:12
Hallo ihr zwei,

vielen Dank für die schnellen Antworten.
Ich werde noch einen Versuch mit mehr Temperatur starten und auch das Teil etwas umbauen.
Es liegend zu Drucken hatte ich mir auch schon überlegt, aber ich war mir sicher, dass dabei die Glasplatte definitiv kaputt geht (was aber auch stehend passiert ist).


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: PLA Materialstabilität
05. March 2015 17:44
... bei mir läuft gerade ein ähnlicher Druck und der ist sozusagen bombenfest (bedingt vergleichbar!)

bei 100 x 50 x 60 mm sind die Wandstärken 8 mm (weil sie richtig etwas aushalten können müssen),
Top- und BoddemLayer 4
Perimeter 4
Infill 85 % bei 100 % InfillExtrusionWidth und 20% Overlay
Empfohlene Drucktemperatur 185 - 195 °, eingestellt 193° (also an der oberen Grenze)
Düse 0,6 mm, ExtrusionWidth 0,72 mm (120% der Düse)
Layerhöhe 0,15 mm

H.
Re: PLA Materialstabilität
11. March 2015 05:03
Druckt man sowas - also belastbare Teile - nicht lieber mit ABS? Dafür ist doch der Kunststoff da. PLA is dacht ich eher für "lustige" Sachen wie Figuren, Deko, Handycover..halt alles, was nicht belastet wird

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.15 09:18.
Re: PLA Materialstabilität
11. March 2015 07:32
PLA geht da genauso, kommt halt stark auf den Einsatzfall an.

Die mechanischen Werte sind zwar deutlich geringer, aber das kann man meist auch konstruktiv ausgleichen.

Das größere Problem ist hier eindeutig die Erweichungstemperatur.
PLA wird halt schon ab 50 - 60°C weich, was man im Sommer an den richtigen Stellen doch schnell mal erreicht.

Gruß
Jay
Re: PLA Materialstabilität
12. March 2015 11:08
Ich drucke mit 205°C und 64°C auf dem Druckbett. Füllung ist 95%, und habe damit keine Probleme.


Best regards

Bernhard
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen