Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Was muss man bei ineinander passenden Objekten beachten?

geschrieben von DFix1 
Was muss man bei ineinander passenden Objekten beachten?
22. March 2015 13:11
Angenommen ich möchte so etwas Konstruieren und später ausdrucken:


In der 3d-Software erstelle ich eine Box, dann eine weitere die etwas kleiner ist (entsprechend der Wandung) und schneide diese aus. Nun konstruiere ich den Deckel in der gewünschten größe, kombiniere den Deckel mit der Box und schneide diesen dann aus. So entsteht die Rille für den Schiebedeckel. In den meisten 3d-Programmen heißt das bool'sche operation oder ähnlich.
Hier ein Beispiel einer bool operation in 3d:


Somit habe ich ein 100% passenden Bauteil erstellt.
Wenn ich das dann aber ausdrucke, geht der Schiebedeckel viel zu schwer zum schieben. Gedruckt habe ich mit 0.200mm Layer und 60mm/s.

Ist das normal? Muss man da einen gewissen Wert abziehen? Oder liegt es eher an den Druckeinstellungen? Kann man das irgendwie errechnen?

Ich habe auch schon Schrauben gedruckt, die müssen dann auch mit etwas Gewalt ins Gewinde gedreht werden. Danach funktionieren sie perfekt.

Wäre nett wenn mir jemand ein paar Tipps für derartige Bauteile geben könnte.
Danke!


.-=cU. Pascal=-.
────────────
Prusa i3 Hephestos + Simplify3d
Witbox-Direkt-Extruder 1,75 mm/0,4 mm Düse
Ramps 1.4 / Marlin 1.1.4

Re: Was muss man bei ineinander passenden Objekten beachten?
22. March 2015 14:03
Hallo,

ja das kann man berechnen. Jedenfalls die Rundungen. Durch das Dreiecksmodell einer STL Datei gibt es Fehler beim Außendurchmesser und bei Bohrungen. War hier mal irgendwo im Forum die Formel zum berechnen. Es ging um Bohrungen die immer aufgebohrt werden müssen. Ich arbeite mit dieser Formel und brauche nicht mehr aufbohren, jedenfall bei Eigenentwicklungen nicht mehr. Formel habe ich als Script umgebaut und läuft Lokal auf meinem Internen Webserver. Kann das also nicht weitergeben, weil auf der Seite noch andere Sachen drauf sind.

Bei Geraden Linien hat man ganz normale Baulteiletolleranz durch das Drucken. Besonders untere Lagen neigen dazu auseinander zu gehen, werden also breiter. Je nachdem wo und wie es gedruckt wird. Da hilft meistens nur ausprobieren ob man 0,2mm Tolleranz abzieht oder wie bei meinen letzten Energieketten sogar 0,4mm damit sich diese noch bewegen lassen.

mfg,
Rickenharp
Re: Was muss man bei ineinander passenden Objekten beachten?
22. March 2015 15:32
In Simplify ModelSettings (Doppelkilick auf das Objekt) kannst Du stufenlos skalieren; gehts nur um X/Y - Achsen-Werte kannst Du auch in FFF-Settings>Other mit HorizontalSizeCompensation arbeiten.

H.
Re: Was muss man bei ineinander passenden Objekten beachten?
17. May 2015 22:48
Zu beachten ist die Toleranz deines Druckers

sofern keine Passung von Nöten kalukuliere ich meisten etwas gröber

spich mein Drucker hat eine genauigkeit von 0,1 das nehme ich zur sicheheit für jede kante daher gehe ich davon aus die nut kan bis 0,2 kleiner werden wenn das was reinsoll auch gedruckt werden soll gehe ich davon aus das es auch bis 0,2 größer werden kann womit ich 2x0,2 +X die Nut Größer Mache Wobei X schlicht Zur sicheheit dient wenn egal dann sind das schon mal 0,2-0,3 noch drauf.

wenns wirklich genau werden muss dann schleife ich meist die oberflächen im Nachhinein passend.

Wieviel Spalt nötig ist hängt aber schlussendlich von der Genauigkeit deines Druckers ab .

Gruß
Thomas
Re: Was muss man bei ineinander passenden Objekten beachten?
18. May 2015 03:07
Die Grundlagen für das Berechnen der Löcher finden sich hier: Polyholes
Hinzu kommt noch die Toleranz für den eigenen Drucker. Diese muss man einfach durch ausprobieren ermitteln.


Gruß
Boris
--
DIY Mendel90
Gen7 1.4.1 mit Repetier Firmware 0.91 + Repetier Host
Gen7 Extension Board mit LCD, SD-Card, Bluetooth und FAN-Control
Re: Was muss man bei ineinander passenden Objekten beachten?
18. May 2015 03:38
Danke Boris, thumbs up

Gruß Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Was muss man bei ineinander passenden Objekten beachten?
18. May 2015 16:44
Quote
horst.w
In Simplify ModelSettings (Doppelkilick auf das Objekt) kannst Du stufenlos skalieren; gehts nur um X/Y - Achsen-Werte kannst Du auch in FFF-Settings>Other mit HorizontalSizeCompensation arbeiten.
H.

Bohrungen werde damit passend, die Außenabmessungen sind es dann aber nicht mehr.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen