Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer

geschrieben von SturmGhost 
Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer
29. March 2015 07:04
Hallo Gemeinde,

da ich immer wieder das Problem habe da der Drucker zufällig im Druck anfängt einmal das Layer zu verschieben und dann so weiter zu drucken, wende ich mich mal an euch.

Mir fällt dabei immer wieder auf das es gerade dann passiert wenn ein Loch angefangen wird zu drucken. Es scheint also kein "zufälliger" Schrittverlust zu sein, sondern irgendetwas spezifisches. Vielleicht bleibt die Spitze einmal hängen und dann läuft es weiter. Der Motorstrom stimmt, Treiber werden aktiv gekühlt. Pullys sind auch fest (sogar mit Edding markiert).







Vielleicht hattet Ihr ja das Problem schon und kennt einen Lösungsweg?
Re: Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer
29. March 2015 07:30
sliced du mit Cura? Dann schau mal dort unter Erweiterungen ob du Pause at heigth an hast, wenn ja dann schalte das mal aus, ich weiss nicht wieso, aber irgendwie hat das Plugin bei mri immer diesen fehler verursacht weil dort ab einer bestimmten höhe der Drucker bei mir kurz stehen blieb.

Ist ne möglichkeit falls du Cura nutzt
Re: Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer
29. March 2015 07:38
Das Problem könnte der Überhang am Loch sein. Dieses Problem ist hier schon bekannt.

Das Loch bildet an der höheren Stelle einen sehr steilen Überhang. Diese Überhänge ziehen sich gerne hoch, besonders bei ungekühlten Drucken.
Das Problem tritt sehr gerne bei ungekühlten PLA-Drucken auf: Das Material wird nicht schnell genug fest oder wird von der Düse wieder erweicht und wird von der Düse mitgezogen. Die Düse kolidiert dann im Eilgang mit der hochgezogenen Kante, der Motor wird dabei überlastet und verliert Schritte.

Um das zu verhindern, gibt es unter Anderem folgende Möglichkeiten:

- Druckteil aktiv mit starkem Luftkühler kühlen (>=40 mm Axial/Radialkühler)
- Temperatur variieren (das Material kann sich je nach Hersteller unterschiedlich verhalten, manchmal hilft eine höhere, mal eine niedrigere Temperatur)
- Druckgeschwindigkeit reduzieren
- Z-Lift im Eilgang erhöhen (>=0,4 mm), das senkt die Gefahr einer Kolision (Hilft aber leider nicht, wenn der Überhang geschlossen werden soll)
- Bohrung mit Support drucken (kann manchmal helfen, ist nur aufwändig zu entfernen)

Am ehesten hilft aber (zumindest bei PLA) eine aktive Lüftung.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.15 07:39.
Re: Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer
29. March 2015 08:24
Danke für eure Antworten.

Cure nutze ich nicht - ich verwende Slic3r. Daran wird es nicht liegen.

@Legion

Ich habe mir schon gedacht das die Düse irgendwo kollidieren muss. Klingt nach einer sehr plausiblen Kollisionsmöglichkeit. Danke dafür schonmal.

Ich kühle zwar aktiv aber der Lüfter ist leider sehr ineffizient (einfach drangehangen ohne richtigen Luftkanal zum Düsenausgang). Genau das Druckteil sollte das eig. beheben. grinning smiley Ich versuche es einfach noch einmal zu drucken. Vielleicht habe ich ja Glück und es kracht nicht an der gleichen Stelle.
Re: Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer
29. March 2015 09:10
Bei mir war es auch so. In meinem alten Drucker habe ich das Stoffel-Hotend, dessen Düse sehr flach ist. Da gab es solche Probleme nie, weil die darüber gleitet. Außerdem ist beim Mendel90 meine Achse nur lose auf "Anti-wobble"-Lager aufgelegt und kann nach oben weggedrückt werden. Beim neuen Drucker (sparkcube) habe ich ein E3D-Hotend und die Düse ist sehr spitz. Da hatte ich zuviel Flow und die Düse ist hängen geblieben. Seitdem ich den Flow etwas zurückgenommen habe ist das Problem weg.

Ich schätze das ist auch bei Dir so, daß die Düse hängen bleibt.


Schöne Grüße aus Österreich

Gerhard
**********************************************************************
Re: Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer
29. March 2015 09:16
Die schnellste Lösung für dich wäre:

- langsamer drucken (die Düse hat mehr Zeit, über die Kante rüber zu Bügeln)
- Druck an der kritischen Stelle beobachten und wenn der Schrittverlust auftritt, dann
->Druck pausieren
->X/Y-Achsen homen
->Druck fortsetzen
Dann sollte man im Idealfall genau so weiter drucken können wie vor dem Schrittverlust.
Re: Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer
30. March 2015 04:58
Hi,

ich hatte dieses Problem auch schon ein paar mal, aber es lag nie daran, daß die Düse hängen blieb, oder ich sonstige Schrittverluste hatte. Auch der Wechsel des Slicers und andere Einstellungen der Settings brachten keine Änderung.

Der Grund war immer eine fehlerhafte STL deren Fehler auch bei der ersten Reparatur scheinbar nie vollständig behoben werden konnten.
Der Versatz trat immer bein selben Layer, in der selben Richtung und Entfernung auf.
Abhilfe schaffte eine mehrfache Reparatur mit Netfab und Meshlab. Dann war der Versatz behoben und trat nicht mehr auf, obwohl die Software keine Fehler finden konnte und auch die Vorschau zuvor i.O. war. Gefunden habe ich das Problem erst als ich mich hinsetzte und den G-Code sehr genau berachtete und eine ganz kleine Abweichung in der Linearität der aufeinanderfolgenden Layer fand.

Gruß Edwin
Re: Drucker versetzt ab bestimmten Punkt die Layer
02. April 2015 17:17
Bei meinem Teil blieb die Düse tatsächlich hängen. An der kritischen Stelle habe ich die Achsen nochmal gehomet und der Fehler war behoben. Ende vom Lied war das die Düse kurz vor Ende wieder hängen geblieben ist und wieder ein Versatz drinne war. grinning smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen