Risse zwischen den Layern
01. April 2015 16:19
Hallo zusammen,

da es mein erster Eintrag ist, will ich mich kurz vorstellen.

Heiße Markus, bin 34 und hab seit einigen Wochen einen Prusa i3 mit einem Hexagon Hotend. Bin allerdings schon längerer stiller Mittleser hier und hab mir einige Inspirationen geholt.

Hier zu meinem Problem. Hab seit einigen Tagen komische Risse zwischen den Layern. Wobei es keine richtigen Risse sind, sondern es sieht aus, als würde Filament fehlen.
Die E-Steps des Extrudermotors sind eingestellt und passen. Er liefert die richtige Menge

Folgende Sachen hab ich schon gemacht

- Filamentschraube getauscht
- druck auf das Filament erhöht/verringert
- verschiedene Filamente getestet
- verschiedene Temperaturen getestet
- verschiedenen Retract getestet
- Gewindestangen und Schrauben getauscht
- Hotend zerlegt und Nozzle gereinigt
- E-Steps nochmal überprüft

Ich drucke PLA in 0,2mm Layern, mit 220 Grad und auf ein beheiztes Bett. Geschwindigkeit ist folgendes eingestellt:

Perimeter: 40mm/s
Small perimeters: 25mm/s
External Perimeters: 65%
Infill: 65mm/s

Und jetzt bin ich am verzweifeln. Bis vor ein paar Tagen lief es super und alles hat geklappt. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.04.15 16:43.
Anhänge:
Öffnen | Download - wuerfel.jpg (128.8 KB)
Re: Risse zwischen den Layern
01. April 2015 17:58
Moin,

nicht verzagen, aller Anfang ist schwer.

Single Wall gedruckt?
Hast du mal dein Filament vermessen, ob das auch die 1,75/3 mm (im Schnitt) hat?
Mit 65% ist die Feed-Rate gemeint nicht die Flow-Rate?

Viel Erfolg und gut Druck,

Mads
Re: Risse zwischen den Layern
01. April 2015 17:59
Moin moin aus HU.
Für mich sieht das so aus, als wenn die Laier unterschiedlich dick sind. Eiern die Pulleys oder haben die Gewindestangen einen Schlag. Der Fehler scheint sich jeden 3. oder 4.Layer zu wiederholen.

Gruß

Frithjof


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Risse zwischen den Layern
01. April 2015 18:03
hast du in der firmware die richtigen zahnräder mit der richtigen zähnezahl eingetragen, riemen ist richtig auf spannung?
Re: Risse zwischen den Layern
02. April 2015 03:36
@madzeln: Ja, das Filament hat im Schnitt die 1,75mm. Hab drei unterschiedliche in mehreren Farben getestet (DasFilament, Kiboplast, Filamentworld)
Gedruckt hab ich diesen Würfel hier. Er hat glaub 4 Layer dicke
[www.thingiverse.com]

Hab dir mal einen Screenshot von den Einstellungen angehängt

@fridi: Beim manuellen Schieben den x- und y-Achse eiern sie nicht. Man kann nichts erkennen.
Hatte auch die Gewindestangen im verdacht und hab diese dann samt Muttern getauscht, aber es hat sich nicht verbessert.

@backjump: In der Firmware sollten die richtigen Zahnräder eingestellt sein. Ich hab den Drucker im OpenLab in einem Workshop zusammengebaut und da haben uns die Dozenten bereits alles eingestellt. Seitdem hab ich nichts verändert.
Er hat ja auch zwei Wochen wunderbar gedruckt
Spannung ist auch genug auf den Riemen. Hab hier auch schon unterschiedliche Spannungen getestet

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.04.15 04:11.
Anhänge:
Öffnen | Download - slicer_speed.png (64 KB)
Re: Risse zwischen den Layern
02. April 2015 12:08
So wie es aussieht, lag es am verschmutzten Hottend, obwohl ich es auseinander genommen hab und versucht hab zu reinigen. Hab dann den Tipp aus dem Lab bekommen, das Filament auf 100 Grad zu heizen und es dann mit Gefühl aus dem Hottend ziehen. Hab das ein paar mal gemacht und es scheint geholfen zu haben. Druck grad etwas und ich hab hier keine Risse mehr.
Allerdings hab ich jetzt wieder richtig z-Wobble drin.

Hab hier mal ne Frage zu den Wellenkupplungen. Ich nutze flexible Kupplungen aus Alu. Muss hier die Gewindestange auf der Welle des Motors aufsetzen, oder sollte die Stange etwas Luft haben?
Re: Risse zwischen den Layern
02. April 2015 13:33
Der Ausgleichsbereich der Kupplung muss frei bleiben.
Motorwelle und Spindel nur bis zum Ausgleichsbereich in die Kupplung.
Manche geben ne Kugellagerkugel rein und lassen die Enden an dieser anstehen, halt ich nix von, andere geben Vorspannung auf die Kupplung, imho auch nix, mindert beides die Funktion der Kupplung.
i3 hat die Motoren unten? MMn sollte dann oberhalb der Kupplung ein Drucklager sein, welches das Gewicht aufnimmt.
Grüße


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen