Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Neue Sparkcube-Version?!

geschrieben von Wulle 
Neue Sparkcube-Version?!
20. June 2015 18:16
Hallo zusammen

Es tut mir leid, aber "leider" muss ich jetzt auch noch damit anfangen...grinning smiley
Nach so vielen Bauberichten ist mir der Sparkcube auch irgendwie sympathisch geworden. Allerdings wird hier an so vielen Baustellen gleichzeitig gearbeitet, dass ich den Überblick, was jetzt das neuste/beste ist, völlig verloren habe.
Hier ein paar Veränderungen von Skimmy, da welche von Kryptoo, usw. usw. Und vor allem auch jetzt wo noch die große Version vom Schöpfer persönlich kommt (die ich bis jetzt sehr gelungen finde! thumbs up)

Und bevor ich jetzt anfange irgendwas zu bauen wollte ich mal fragen, ob es irgendwo eine Version mit den Verbesserungen/Modifikationen (der "Crème de la Crème") der einzelnen Bauberichte als "Gesamtpaket" finde.
Oder ob vielleicht sowieso bald eine neue Version "geleakt" wird? Vielleicht auch mit Kugelkalotte und dem ganzen Krams, das jetzt auch im SC-XL verbaut wird?!

Zum Thema Z-Achse und den ganzen Anti-Wobble-Systemen finde ich auch in jedem Thread einen anderen Ansatz... aber was ist denn nun das richtig(st)e?

Und wenn ich einen SC baue... könnte ich irgendwas "ausprobieren" um das ganze (ich nenne es jetzt einfach mal so: ) Gemeinschaftsprojekt voran zu treiben?


LG
Wulle

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.06.15 08:30.
Re: Neue Sparkcube-Version?!
21. June 2015 18:34
Meines Wissens musst du dir alle Berichte durchlesen und selber entscheiden.

Oder einfach den SC-XL nachbauen, denke damit hast du dann eine sehr gute Maschine, die du je nach bedarf und lust weiter aus/umbauen kannst.

Auch ist es schwierig schon vorher alles wissen zu können, die Ideen kommen erst beim benutzen / Drucken. Ging zumindest mir so.
Re: Neue Sparkcube-Version?!
22. June 2015 04:32
Ich würde aus der Erfahrung heraus auch erstmal einen Stock-SparkCube (wahrscheinlich den XL) nachbauen, ich habe beim Erstaufbau den Fehler gemacht mehrere Modelle und verschiedene Modifikationen zu mischen - was dann zu einigen nicht passenden Bestellungen geführt hat. Zusätzlich waren auch in der originalen BOM ein paar kleinere Fehler drin, die sollten aber mittlerweile behoben sein.

Änderungen einbauen geht auf jeden Fall einfacher, wenn der Drucker erstmal nach Anleitung zusammengebaut ist und man selbst Teile drucken kann.

Viele Grüße,

Martin
Re: Neue Sparkcube-Version?!
23. June 2015 11:45
Ich stehe/ stand vor dem gleichen Problem und genau dafür habe ich mich hier im Forum angemeldet.
Das ist mein erster Beitrag.

Nach dem Studium von vielen hundert Seiten von Beiträgen habe ich mich entschieden, den Sparkcube 1.1 XL genau so zu bauen, wie es der Entwickler vorsieht.
Erst dachte ich auch, dass die eine oder andere Veränderung sich toll anhört aber nachdem man dann das Pro und Contra liest, steht man wieder am Anfang.

Selbst der 100% Nachbau stellt mich schon vor arge Probleme.
Ich sag nur: "g6 geschliffene Wellen" und "Misumi Lager". Da hab ich Stunden mit der Suche verbracht und bin immer noch recht deprimiert über das Ergebnis.
Klar kann man auch auf "h6" und "Chinalager" umschwenken aber ich würde gerne die Vorgabe umsetzen.
Das wird mein erster Drucker und ich werde noch genug eigene Erfahrungen sammeln.

Viel Spaß und Gruß
Andreas

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.06.15 11:49.
Re: Neue Sparkcube-Version?!
23. June 2015 14:22
Von Chinalagern kann ich abraten, ausser Du kennst da nen Lieferanten der Qualität baut und kannst auch von genau dem beziehen. Was allerdings an g6 Wellen besser sein soll als an h6 erschließst sich mir nicht, villeicht kann mir das mal ein Maschinenbauer erklären. Das Toleranzfenster ist identisch, nur das g6 bei Untermaß anfängt -> Klapperschlange.
Re: Neue Sparkcube-Version?!
23. June 2015 14:32
Laufen vielleicht die Misumilager etwas schwerer auf h6? Keine Ahnung, komme aus der Elektronik und IT. winking smiley
Re: Neue Sparkcube-Version?!
24. June 2015 01:27
Hallo
Unabhängig davon welche Version Dir nun als Vorbild dient,
gibt es noch Punkte die (meiner Meinung nach) zu wenig Beachtung finden.
Eine der wesentlichen Punkte für erfreuliche Druckergebnisse
dürfte ein geometrisch halbwegs korrekter mechanischer Aufbau sein.
2 Personen, eine ebene Fläche, Messmittel, gutes Werkzeug
und eine Menge Geduld sollte bei den ersten Arbeitsschritten nicht fehlen.
mfG Dieter

PS 2 Stunden Aufbau des Grundrahmens,
seit 3 Stunden Verschraubung lösen, justieren, verschrauben,
drehen, Verschraubung lösen.....
Re: Neue Sparkcube-Version?!
24. June 2015 04:14
Beim Aufbau des Rahmens haben mir eine ebene Fläche, eine ordentliche Menge Schraubzwingen und ein Winkel gute Dienste getan smiling smiley

Die beim XL verwendeten Rahmenverbinder sollten das aber etwas einfacher machen als die Bohrungen/Verschraubungen der ersten Version.

Viele Grüße,

Martin
Re: Neue Sparkcube-Version?!
24. June 2015 06:56
Quote
PonderStibbons
Die beim XL verwendeten Rahmenverbinder sollten das aber etwas einfacher machen als die Bohrungen/Verschraubungen der ersten Version.

Da ging ich auch davon aus. Ne topfebene Arbeitsfläche sollte ja schon Voraussetzung sein.

Zur Not lasse ich mir den Kasten zusammenschweißen. Wir verarbeiten Alu und das auch mit engen Toleranzen.hot smiley
Re: Neue Sparkcube-Version?!
24. June 2015 08:30
Quote
Jasmir
Von Chinalagern kann ich abraten, ausser Du kennst da nen Lieferanten der Qualität baut und kannst auch von genau dem beziehen. Was allerdings an g6 Wellen besser sein soll als an h6 erschließst sich mir nicht, villeicht kann mir das mal ein Maschinenbauer erklären. Das Toleranzfenster ist identisch, nur das g6 bei Untermaß anfängt -> Klapperschlange.

Wichtig ist das Passungsspiel, daher auch die Toleranzklasse der LMU-Lager. Misumi gibt bei den LMU10 0 bis -9µ an, übrigens auch die Vorgabe das man g6-Wellen verwenden soll. Mit einer g6-Welle hast du eine Übergangspassung (teils Übermass-, teils Spielpassung) ist. Also nur im Grenzfall eine leicht Übermasspassung, bzw. 17µ Spiel. Mit h6-Welle ist es immer noch eine Übergangspassung, aber mit Trend Richtung Übermasspassung. Das ist jetzt aber eh schon Korinthenkackermodus, wenn man bedenkt was die Chinesen so liefern grinning smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.15 08:39.
Re: Neue Sparkcube-Version?!
24. June 2015 09:13
@floville: Danke für die Info. Wieder was gelernt.
Re: Neue Sparkcube-Version?!
24. June 2015 13:55
Auch von meiner Seite aus vielen Dank an alle!

Der SparkCube XL ist mir ein wenig zu groß. So große Teile werde ich (aus Zeitgründen, und aus "Ungeduldigkeit") wohl sowieso nie drucken.
Deshalb käme bloß der normale SC in Frage. Mit diesem Thread wollte ich nur nochmal nachhaken, ob die Verbesserungen vom XL in naher Zukunft auch in den kleinen mit einfließen.
Vor allem eben das mit dem Z-Wobble. Da ich in fast jedem Thread bisher von ihm lesen "musste". Und im großen wird dies ja durch Kugelkalotte behoben, oder?
Würde es denn Sinn ergeben, diese Verbesserungen auch in den kleinen einzubauen? Oder reicht hier Pendelkugellager und eine halbwegs gerade Gewindespindel.
Und mit welcher Variante an den Motor gekoppelt?

Ich weiß: Fragen über Fragen über Fragen... aber die Z-Achse macht mir tatsächlich Angst confused smiley

Viele Grüße
Wulle

P.S.: Winkelverbindungen würde ich auch beim kleinen nehmen. Bohren in Alu-Profile bekomm ich mit meinen Mitteln gar nicht so genau hin.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.15 13:56.
Re: Neue Sparkcube-Version?!
29. June 2015 16:39
Okay, wie es aussieht kann sich zu meinen Z-Achsen Zweifeln noch keiner Äußern...
aber das hat ja noch Zeit.

Ich war auch mal ein wenig tätig:
Ich habe den Y-Schlitten bzw. die X-Achsen-Enden umkonstruiert.
Bitte nicht über die relativ komplexe Form wundern! Ich werde mir nämlich ein paar Teile per SLS-Verfahren drucken lassen können.
Hier also ein Bild und hier noch das Modell zum "genauer" begutachten.




Also diese dunkleren Teile (leider fast nicht zu erkennen) sollen Gewindebuchsen (M3) sein. Da kann man dann mit Madenschrauben die Kugellager bzw. die Achsen festschrauben.
Was meint Ihr dazu?

Viele Grüße
Wulle

P.S. An der Stelle nochmal Danke an Skimmy, der mir Seine Step-Dateien zur Verfügung gestellt hat! winking smiley
Re: Neue Sparkcube-Version?!
01. July 2015 13:07
Hat denn wirklich keiner etwas dazu zu sagen? confused smiley
Re: Neue Sparkcube-Version?!
01. July 2015 15:31
doch ich! smiling smiley

Keine Ahnung! hehe

ob das so funktioniert…. nehme mal an das da dann Linearkugellager rein sollen, die M3 madenschrauben dürfen aber auf keinen fall dann stark dagegen drücken, dürfen nur als sicherung gegen rausrutschen verwendet werden.

Ansonsten kann das schon funktionieren.

Was hast du gegen die Original Sparkcube teile?
Re: Neue Sparkcube-Version?!
02. July 2015 12:16
Danke, dass ich wenigstens von einem Rückmeldung bekomme winking smiley

Die Madenschrauben sollen auch nur das Verrutschen verhindern. Allerdings würde ich das Loch ohne Toleranz konstruieren und dann mit ner Reibahle rein, sodass sowieso nicht so viel rutschen sollte.
Mir fällt grad ein, ich könnte ja auch für Sinterbronze-Lager konstruieren, oder was meint ihr? Würde die Madenschraube da zu sehr verbiegen?

Ich habe nichts gegen die Sparkcube Teile. Ganz im Gegenteil: Ich finde alles sehr gut durchdacht. Aber wenn ich schon die Möglichkeit habe, mir auch komplexe Teile drucken zu lassen, dann sollte ich diese Gelegenheit doch auch nutzen?! winking smiley
Dann habe ich auch keine 3 Teile sondern nur eins. Und das Rumgedrehe bei den Schrauben, dass überall der selbe "Druck" wirkt habe ich auch nicht.

Grüße
Wulle
Re: Neue Sparkcube-Version?!
02. July 2015 12:22
Durch die drei Teile kann ich aber im Bedarfsfall die komplette x-Achse demontieren ohne den halben cube zerlegen zu müssen. Wenn du die Schlitten einteilig machst, dann würde ich auch gleich die idler und Motorhalter neu machen sodass du die y-Achsen nach oben raus nehmen kannst. smiling smiley


LG
Siegfried

My things
Re: Neue Sparkcube-Version?!
02. July 2015 12:25
Die Gewindebuchsen würde ich weglassen. Einfach nen Loch mit 2.9 oder so konstruieren. Das hält sicher besser.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Neue Sparkcube-Version?!
02. July 2015 12:58
Quote
Siad
Durch die drei Teile kann ich aber im Bedarfsfall die komplette x-Achse demontieren ohne den halben cube zerlegen zu müssen. Wenn du die Schlitten einteilig machst, dann würde ich auch gleich die idler und Motorhalter neu machen sodass du die y-Achsen nach oben raus nehmen kannst. smiling smiley

Das ist ein wirklich gutes Argument! Dann werde ich das wohl auch noch ändern. Danke für den Tipp!!

Quote

Quote
Wurstnase
Die Gewindebuchsen würde ich weglassen. Einfach nen Loch mit 2.9 oder so konstruieren. Das hält sicher besser.

Die Firma die mir das sintert macht hauptsächlich Industrieteile mit dem 3D-Drucker. Hierbei werden bei Verschraubungen grundsätzlich Gewindebuchsen verwendet, da das Plastik (wenn man ein Gewinde hinein schneidet) nach ein paar mal Schraube rein- und rausdrehen schon nicht mehr so richtig greift. Die Gewindebuchsen nehmen ja nicht so viel Platz weg, weshalb ich sie rein mache.

Grüße
Re: Neue Sparkcube-Version?!
02. July 2015 17:08
ich finde, du solltest dir auch die Teile des exiguus ansehen. Die sind auch sehr gut designed und sparkcube-ähnlich.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen