Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Kurze Autobedlevel Frage

geschrieben von tim66 
Re: Kurze Autobedlevel Frage
10. November 2015 05:52
Ok, "nicht sehen" war vielleicht schlecht ausgedrückt. Hundertstel oder Zehntel sieht man natürlich nicht unbedingt. Ich meinte damit eher, daß man die Auswirkungen der Abweichung nicht sehen kann. Wenn das Druckbett nun um einen Hunderstel ungenau ist und der Druck haftet und die Layerhöhe wird davon nur so marginal beeinflusst wird, das es kaum messbar, fühlbar oder sichtbar ist, dann muss ich das ja nicht unbedingt kompensieren. Es hat keine Auswirkung und ist auch nicht sichtbar.

Wenn das Druckbett aber so krumm, wellig oder verbogen ist, daß im Extremfall die Layerhöhe oder -breite davon beeinflusst würde oder z.B. die Haftung so sehr abnimmt, daß es eine Auswirkung hat, dann lohnt es sich, daß zu kompensieren. Und in diesem Thread geht es ja darum, daß das Druckbett in der Mitte so stark verbogen ist, daß die Düse sogar das Blue-Tape vom Bett reißt. Da bewegen wir uns also schon im "deutlich sichtbaren" Bereich :-) Und genau diesen Bogen hat man dann später auch am oberen Layer des Druckobjekts. Wenn man sich dann ein paar Gedanken über die Funktionsweise macht, dann sollte einem schnell klar werden, daß man so natürlich keine maßhaltigen und genauen Objekte mehr drucken kann. Wie hoch da der Qualitätsanspruch des einzelnen ist, steht natürlich wieder auf einem anderen Blatt.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Kurze Autobedlevel Frage
10. November 2015 06:14
Wer so ein krummes Bett hat und das Meshbed von Marlin nutzt, kann dann sicherlich einfach froh sein, überhaupt drucken zu können grinning smiley


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Kurze Autobedlevel Frage
10. November 2015 07:25
Das muss man dann aber doch manuell bedienen....da war doch was...oder?winking smiley

Neee....zu faul dazu...


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen