Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Bouis Sparkcube 1.1XL

geschrieben von Boui3D 
Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 05:02
Hallo, ich wollte (und vielleicht werde ich) hier demnächst meine Sparkcube 1.1XL zeigen.

Der Drucker war komplett fertig und druckte schöne maßhaltige Ergebnisse.
Warum wählte ich diese Zeitform?
Gerade testete ich, ob das PETG doch haften möchte und hatte schließlich durch eine Reinigung mit Bremsenreiniger erste Erfolge. Saschas PETG klebte sogar leicht auf der DDP.

Dann machte ich mehrere Dinge gleichzeitig, die nichts mit dem Drucker zu tun hatten und wollte das Druckbett mit Jog Control nach unten fahren. Leider vergaß ich, dass ich Z nur bei Repetier Host richtig bedienen kann. Dort ist unten auch unten. Bei S3D nicht.
Leider interessiert er sich dabei auch nicht für Z-Min und als ich ein Knirschen hörte, war es schon zu spät.
Es knallte und der Druckschlitten wurde laut nach oben gedrückt, so dass die Kabelbinder rissen. Das teure DDP hat nun mittig einen Abdruck von der Düse und die tollen g6 geschliffenen XY Präzisionswellen dürften hin sein (zumindest nicht mehr präzise). Die Spindeln wahrscheinlich mit einem leichtem Schlag. Der Hallsensor hat sich angelegt und den Rest wird es auch noch getroffen haben.

Ich tauche nun erstmal zum Weinen unter und überlege mir, nach Erreichen eines Normalblutdrucks, wie es nun weiter geht.

Falls ich die Kiste nicht aus dem Fenster werfe (wonach mir gerade ist) und 8kg Filament hinterher, dann bin ich sicher, dass der Drucker Notauskontakte bekommt, die nur wenige Millimeter von den Anfahrpunkten entfernt liegen.
So was passiert mir nicht mehr.

Schönen Tag noch.
Andreas

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.15 05:08.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 05:07
Mein Beileid.
Schade um die tollen Spindeln und den Rest. Aber auch bei S3D steht ein Z+ und Z- auf den JOG Tasten.....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 05:08
Autsch sad smiley Mein Beileid. Ein Glück verliert mein Bett schon deutlich früher Schritte, bei TR8x8 ist da nicht mehr viel Drehmoment da.
Mir ist sowas auch schon passiert. Aber wegen zu wenig Kraft ist da nichts passiert.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 05:12
Herzliches Beileid... Ist mir auch schon drei mal passiert, aber da ich immer sehr provisorische Hotendträger hatte, haben die (ungeplanten) Sollbruchstellen schlimmeres verhindert... Ich habe jetzt immer eine Hand am Netzschalter, wenn ich etwas verändert habe.

Ohne jetzt Schadenfroh sein zu wollen und ohne ein "hätte ich dir auch vorher sagen können": Mit einem Z-Max und einem Software Z-Min wäre das nicht passiert. Da fährt das Druckbett von der Düse weg und wenn es "unten anschlägt", dann kann nicht viel passieren bzw. kaputt gehen. Normalerweise blockieren dann unter lautem Protest einfach die Motoren, oder im schlimmsten Fall nehmen die Mitnehmermuttern Schaden. "Gegen die Düse" ist immer gefährlich. Was, wenn dein (einziger) Hallsensor den Geist aufgibt, das Kabel sich löst (hatte ich letztens auf der X-Achse), der Magnet nicht 100% verklebt war und sich löst (hatte ich letztens auf der Y-Achse).

Lass die Z-Achse einfach gegen Z-Max fahren und kalibriere die Z-Length grob. Dann hast du mehr Sicherheit und kannst sowohl ABL, als auch mein motorisiertes Bett-Leveling benutzen (das hat bei mir erhebliche Verbesserungen in Sachen Haftung gebracht). Bei einer DDP dauert das abkühlen eh so lange, daß die 20-30s zum Homen von Z nicht wirklich ins Gewicht fallen.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 05:17
Glaub mir, dass wird der Drucker nach dem evtl. Aufbau nicht mehr können.
Die Chance gebe ich ihm nicht mehr.
Mit dem gegen die Düse fahren hat das ja nichts zu tun. Das überzeugt mich immer noch. Nur in dem Modus hat er den Endschalter ja ignoriert und die Richtung war halt die falsche.

BTW: Meine Frau nahm das entspannter. Dann haste wieder mehr Zeit für uns. Stimmt. So muss man das sehen. thumbs up

Gruß

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.15 05:25.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 06:38
Hallo Andreas,

Nimm dir eine Auszeit. Ist nur ein Hobby.
Ich habe noch richtig viel Material im Keller liegen.
(Führungen, Spindeln ...)
Wenn ich irgendwie helfen kann?

Gruss
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 07:17
Das ist ein tolles Angebot.

Aktuell ist der Zwischenstand, dass ich die Mechanik zerlegt habe. Die Misumi-Wellen von Axel waren Ihr Geld wert. Über meine plane Glasfläche laufen die ohne Tadel.
Bisher nur ein belangloses Druckteil von Vincent zerbrochen aber das konnte ich kleben.
Das Hotend sah unten leicht verbogen aus aber das kann auch irren, da es lose war. Da hab ich aber Ersatz hier.
Dein Hallenser kann zurückgebogen werden. winking smiley

Die Spindeln teste ich noch, kann ich aber richten. Die sind ja geliefert meist schon krumm.
Die Druckplatte messe ich mal mit Repetier aus, wenn es wieder läuft.
Wenn die verbogen ist, brauch ich ne neue.

Also wenn ich nicht noch Größeres entdecke, ist das leistbar.
Erstmal noch etwas durchatmen und dann mal schauen.

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.15 07:18.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 07:19
Die Druckplatte wird nicht verbogen sein. Das schafft der Rest deiner Hardware nicht ;-)


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 07:25
Also nur ein Loch, meinst Du.

Franks Garantie wird damit hinfällig sein. grinning smiley
Das kann ich dann ja spachteln. Hab noch so ne it´s-amazing-metallspachtelmasse. grinning smiley

Oje, nach lachen ist mir eigentlich kaum. Aktuell ist das ein großer Haufen Teile. smileys with beer

Gruß
Andreas

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.15 07:26.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 07:30
Ich denke nicht, daß du das spachteln musst, oder wie groß/tief ist das?

Ich kann dir aber versichern, daß solche Missgeschicke nicht schlecht sind. Die letzten Male (bei meinem Ersten UND bei meinem Zweiten) als mir solche Dummheiten passiert sind, hat der Drucker nach der Reparatur deutliche Fortschritte gemacht und besser gedruckt als vorher.

Also Kopf hoch, es kann nur besser werden...


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 07:51
Bin halt berufsbedingt leicht pedantisch angelegt.grinning smiley
Ist aber schon nett und fühlbar und beim Stanzen ist es etwas gewandert.



Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.15 07:52.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 08:16
Ich würde mir keine große Sorgen bezgl. des kleinen defekts machen. Mich würde das auch verrückt machen, man möchte ja das alles tadellos ist.. und wenn du dann noch zu den pingeligen Leuten gehörst - so wie ich - verschafft das einem schon mal schlaflose Nächste. grinning smiley

Ist natürlich blöd dass dir das passiert ist, gehört aber mMn dazu. Deswegen empfehle ich auch jedem Anfänger zu Beginn ein günstiges MK Heizbett oder eine Unterlage ala Glas zu nehmen, wenn da was passiert schmeißt man es einfach Weg und gut ist. Wenn ich nur daran denke wie oft ich zu Beginn ins Druckbett gerauscht bin und teilweise dazu auch noch schöne Muster in mein Druckbett gefahren habe, weil ich es zu spät bemerkt hab. Bei so einer schönen DDP hätte ich sicher erst mal eine Woche getrauert. smiling smiley


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 08:31
Ist mir noch nie passiert...dank sinnvoller Sicherheitsfeatures in den Firmwaren. Dazu sind die doch auch da. winking smiley

Wenn man sich da einfach dran hält...ist alles chic.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 09:14
Na na. Wenn ich den Drucker mittendrin ausschalte, dann kann ich doch nach dem Einschalten auch per manueller Steuerung überall hinfahren.

Ich werde zusätzliche Notstopps wenige Millimeter über den originären Endstopps einbauen, die mit den Drucker autark abschalten.
So etwas passiert mir nicht zweimal. grinning smiley

Die Druckplatte ist mir auch irgendwie Schnurz.
Seit der PETG Sache, bin ich nicht mehr so begeistert.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 09:33
Ich wette n Sixpack Bier darauf, daß diese Notstopps entweder genau dann auslösen werden, wenn du es nicht brauchen kannst: vorzugsweise kurz vor Ende eines Mehrstundendruck's oder im Falle eines Falles gar nicht auslösen werden.

Ich hatte mir auch mal gedacht, daß "Always check endstopps" ja eine gute Idee ist. So habe ich nie wieder das Problem, daß irgendwas über den Endstop hinausfährt und etwas kaputt macht. Nach ungefähr 10 versauten Drucken mit verschobenen Layern habe ich dann auch eher zufällig gemerkt, daß zwischendurch immer wieder mal die Endstopp-LED aufblinkt und so den Druck versaut.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 09:56
Ich meine mechanische Endstopps, die über ein eigenes Relais unabhängig den Drucker vom Netz nehmen.
Gegen versehentliches Auslösen ist man ja nie gefeit aber besser als die Selbstzerstörung

Bin am schrittweisen Zusammenbauen.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 09:58
Ist mir schon klar, ich wette trotzdem smileys with beer


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 10:15
Quote
Boui3D
Na na. Wenn ich den Drucker mittendrin ausschalte, dann kann ich doch nach dem Einschalten auch per manueller Steuerung überall hinfahren.

Ich werde zusätzliche Notstopps wenige Millimeter über den originären Endstopps einbauen, die mit den Drucker autark abschalten.
So etwas passiert mir nicht zweimal. grinning smiley

Die Druckplatte ist mir auch irgendwie Schnurz.
Seit der PETG Sache, bin ich nicht mehr so begeistert.

Gruß
Andreas

Na nö.....wenn ich mittendrin ausschalten, und dann wieder einschalte, nullt sich Marlin automatisch, was ein Verfahren in Z - auch verhindert. winking smiley
Und nochmal....bei gefühlt 30 Leuten gibts mit PETG und ner Pei Platte keine Probleme.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 11:28
Das ist ein feiner Zug von Marlin. Gefällt mir.

Zu der Platte. Mir ist im Leben oft egal, was bei anderen ist und bei mir geht es halt nicht so toll, wie bei 30 anderen.
Mehr Möglichkeiten, als ich bei gefühlten 100 Tests verändert hatte, sehe ich aktuell nicht. Und ich hatte immer alles schön nacheinander verändert und immer nur geringe Veränderungen durchgeführt. Vielleicht hab ich ja was übersehen aber PLA funktioniert perfekt und durch diese Drucke habe ich viel gelernt und Zusammenhänge verstanden.

Das PETG von Sascha hat ja schließlich gehalten, so dass ich drucken konnte. Aber immer noch weit entfernt von Festkleben.

Aber das muss auch hier nicht Thema sein.
Ich baue mal das empfohlene Chinahotend ein und dann schaun wir mal.

Vielleicht nehme ich mir einfach ne andere Auflage für das Zeug.
Und glaub mir, es nervt ohne Ende, wenn Du stundenlang Misserfolge hast. Der Layer perfekt ausschaut aber nix hält.

Gruß


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 12:00
lege das mal drauf:
[www.ikea.com]
und sprühe leicht mal das auf:
[youprintin3d.de]

So mache ich das aus Faulheit :-)


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 12:20
Wegen der DDP , kann ich MT-Plus empfehlen, habe ich selber.
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
09. November 2015 13:37
Ich finde eure Tipps wirklich super nett. Aktuell hab ich noch nen Haufen Teile hier, die es zusammenzubauen gilt. Und ich verspreche, dass ich Eure Tipps beachte und der 31. werden möchte.

Über 110 Grad war ich glaub ich mit dem Druckbett noch nicht. Da ich noch keine Isolierung drunter habe, dauerte das zu lange.
Also da besteht noch ne Hoffnung.
Zu Ikea muss ich auch noch. grinning smiley

Mein mobiler Druckertisch ist nämlich noch nicht gekommen.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
10. November 2015 06:16
Oha, ein Dejavu...
Hatte ich auch, ich hatte beim Z-Calibrieren den Schnellvorlauf bedient und "überdreht". Dann kam Frauchen, hat mich abgelenkt - KNIRSCH...
Die Wellen gute 2-3 cm nach oben durchgebogen, Kabelbinder gerissen - ich war auch am Boden zerstört. Fazit: NIX kaputt - druckte nach ner Stunde wieder TipTop.

Und was hat er gedruckt? 3 "russische Endstops". Jetzt sitzen 3 Klammern mit je 4 Schrauben oben auf den Spindelenden.
Die Drückplatte kann allenfalls noch einen Millimeter gegen das Hotend fahren, dann laufen die Muttern gegen die "Endstops" ;-)
Ist brachial, aber zuverlässig. Das gehört ja auch schließlich nicht zum üblichen Prozedere...

Grüße
Tom

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.15 06:17.


| Sparkcube V1.1 XXL RADDS/RAPS128 @ 24V/600W | E3D V6 1.75mm 24V/25W Original | DIY Bowden Extruder | 8mm DDP / PEI mit 500W über SSR | NEMA 17 1,8 Grad / 1,7W | Sparklab FTS | Octoprint Server | S3D | Günstiger Zweitdrucker: AnyCubic Kossel Mini | KnowHow aus diesem Forum |
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
10. November 2015 06:38
Recht so. thumbs up

Aber Deine Endstopps klingen echt brutal. Ob das die sphärischen überteuerten Edelmuttern bei mir aushalten würden. grinning smiley
Das ist der Nachteil an 3 Motoren. Nix Schrittverluste. Die zerlegen Dir das ganze Teil. grinning smiley
Ich sehe das nun auch als Chance.
Gerade hab ich schon ein paar Dinge, die mich am Original immer störten, erstmal vorläufig beseitigt.
Da muss ich später neue Teile konstruieren oder gleich auf das Wechselsystem von skimmy umbauen.
Ich hätte das aber gerne mit integriertem Stecksystem für die Kabel.

Bin gerade am zusammenbauen des Schlittens und wenn Family es zulässt, könnte das Teil heute Abend wieder drucken.

Die Druckplatte werde ich ausbauen, die Heizung gegen 450W tauschen und dabei drehen, so dass das Loch die Klebefläche der Heizung anschaut.
Muss zwar noch Löcher dazu senken aber das wird sie mir verzeihen.

Ich wollte mir noch die Kupplungen von Loco drucken. Dazu müsste ich aber entweder wieder PETG anfassen oder ABS. Wobei letzteres wohl an der DDP-Temp scheitern wird. Ich muss doch mal die Reflektionsmatte unterschieben. Mal schauen, was das bringt.

Gruß
Andreas

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.15 06:43.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
10. November 2015 07:29
Quote
Boui3D

Die Druckplatte werde ich ausbauen, die Heizung gegen 450W tauschen und dabei drehen, so dass das Loch die Klebefläche der Heizung anschaut.
Muss zwar noch Löcher dazu senken aber das wird sie mir verzeihen.

Na eben, man sollte halt immer dran denken das jedes Ding 2 Seiten hat. ;-)
Außer das Möbiussche Band vielleicht...

Quote
Boui3D

Ich wollte mir noch die Kupplungen von Loco drucken. Dazu müsste ich aber entweder wieder PETG anfassen oder ABS. Wobei letzteres wohl an der DDP-Temp scheitern wird. Ich muss doch mal die Reflektionsmatte unterschieben. Mal schauen, was das bringt.

Sind das die 3-Klauenkupplungen mit je einer Mutter pro Seite? Die hab ich jetzt auch in der Z-Achse. Aus PLA gedruckt. Meinst du die halten nicht lange?
Ich hab die Gegenlager der Spindeln entfernt, die Spindeln sitzen jetzt direkt auf dem Motor - Z-Wobbel komplett wech!
Und da der Kraftschluß bei weitem nicht so gut ist wie der der Alukupplungen passiert auch meinen Drylin-Muttern nix wenn es mal wieder zum Anschlag kommen sollte.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.15 07:32.


| Sparkcube V1.1 XXL RADDS/RAPS128 @ 24V/600W | E3D V6 1.75mm 24V/25W Original | DIY Bowden Extruder | 8mm DDP / PEI mit 500W über SSR | NEMA 17 1,8 Grad / 1,7W | Sparklab FTS | Octoprint Server | S3D | Günstiger Zweitdrucker: AnyCubic Kossel Mini | KnowHow aus diesem Forum |
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
10. November 2015 08:16
Quote
Towarisch
Sind das die 3-Klauenkupplungen mit je einer Mutter pro Seite? Die hab ich jetzt auch in der Z-Achse. Aus PLA gedruckt. Meinst du die halten nicht lange?

Ja, die meine ich. Ob die mit PLA halten, kann ich nicht sagen. Da fehlt mir die Erfahrung. PLA dürfte etwas spröder sein und ich könnte mir vorstellen, dass es beim Befestigen anfälliger ist.

Quote
Towarisch
Ich hab die Gegenlager der Spindeln entfernt, die Spindeln sitzen jetzt direkt auf dem Motor - Z-Wobbel komplett wech!
Und da der Kraftschluß bei weitem nicht so gut ist wie der der Alukupplungen passiert auch meinen Drylin-Muttern nix wenn es mal wieder zum Anschlag kommen sollte.

Ok. Klingt stimmig.
Ich hatte bei mir die merkwürdigen Pendellager entfernt und gegen S626 Rillenkugellager Edelstahl eingesetzt. Die sind zudem besser geschützt als die offenen Wackeldinger.
Wenn das Konstrukt so schief steht, dass die normalen Lager das nicht mehr schaffen, habe ich meiner Meinung nach ganz andere Probleme.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
10. November 2015 08:59
Die Muttern von loco kannst du problemlos mit PLA drucken. Ist nichts für die Ewigkeit, aber ein paar Hundert Druckstunden sollten die locker halten.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
11. November 2015 04:17
Kurzer Zwischenstand:

Der Drucker wird gerade vermessen. Repetier erstellt ein Höhenprofil und wenn das gut ausschaut, sollte er wieder drucken.
Ich hatte das gute Stück bis auf den Rahmen zerlegt und neu aufgebaut.
Einige Dinge, die mich störten verbessert und umgebaut.

Sven: Die Spindeln haben nix abbekommen. thumbs up

Nachtrag: Ich bin wieder dabei. PLA schaut schon mal gut aus.
Mich wundert nur, dass die Düse noch funktioniert. Hab aber noch einige als Ersatz hier.

Gruß
Andreas

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.11.15 05:02.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
11. November 2015 05:22
thumbs up
Wäre auch schade gewesen....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
11. November 2015 05:30
Stimmt, die hochglänzenden Spindeln sind wirklich ein Augenschmaus. thumbs up

Leider spinnt mein Hotend nun.
Erst kamen mitten im Druck plötzlich Schrittverluste beim Extruder und nun konnte noch nicht mal mehr das Material entfernen, obwohl ich die Temp für das PLA noch auf 220 Grad hatte. Selbst 240 Grad brachten nix. Also steckt es wohl höher fest.
Eieiei. Wieder Basteln angesagt. Jetzt schmeiß ich das E3D erstmal raus.
So ein Ersatz-Hotend hat was. Da leg ich mir wohl noch eins aufs Lager. thumbs up

Gruß

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.11.15 05:52.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen