Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Bouis Sparkcube 1.1XL

geschrieben von Boui3D 
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 04:21
Generell...

Ich hätte halt alles da (bzw. 24V Heizelemente sind noch im Zulauf), um meinen auf 24V umzubauen. Aber das ist ja schon ein bisschen Arbeit und nur um dann einen theoretischen Vorteil z.B. durch "agilere" Motoren zu haben, möchte ich den Aufwand und das "Risiko" (einen gut druckenden Drucker zu zerlegen, der danach vielleicht nicht mehr so gut druckt) nicht eingehen.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 04:38
Ok, ich kenne nur die 24V aber ich weiß natürlich, dass eine höher Spannung Vorteile bringen kann.
Bei mir kommt auch die 24V Heizmatte zum Tragen. Hier spielt das auch eine wichtige Rolle.

Daher von meinem Aufbau her, kann ich 24V nur empfehlen. Meine Schrittmotoren haben extrem Power (bei Fehlern leider nicht gut grinning smiley ) und von daher passt das bestens. Ich würde das wieder so machen.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 04:41
Achso, ok. Ich hatte irgendwie aus dem letzten Post gelesen, daß du gerade alles von 12V auf 24V umgebaut hast.

Ich hatte die Silikonheizmatte zuerst auf 24V (und alles andere auf 12V). Ich habe dann die Heizmatte auf 230V geändert und alles andere auf 12V belassen. Ich hab damit halt bisher keine Probleme, zumindest keine, die ich auf die Spannung zurückführen würde :-)


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 04:50
Dann würde ich das persönlich so lassen.

Alles über Schutzkleinspannung kommt mir nicht auf einen selbstgebastelten Drucker mit offenen Metallrahmen. grinning smiley
Hab mir aber mal ne 400er Heizmatte geordert. Weil ich die PEI-DDP doch irgendwann drehen werde, wird diese eingesetzt.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 04:58
Quote
Boui3D
Dann würde ich das persönlich so lassen.

Das ist doch mal eine Einschätzung mit der man arbeiten kann :-)

Vielleicht ändere ich ja meine Meinung, wenn ich den HexMax aufgebaut habe. Der bekommt von Anfang an 24V spendiert (weil ich halt alles dafür da habe)...

Quote
Boui3D
Alles über Schutzkleinspannung kommt mir nicht auf einen selbstgebastelten Drucker mit offenen Metallrahmen. grinning smiley

So hab ich ja auch gedacht, bis ich die DDP von Stud54 mit der 230V Matte zum testen bekommen habe. Heute würde ich sagen: Mir kommt keine Heizmatte mehr mit Schutzkleinspannung in den Drucker grinning smiley


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 05:08
Ich würde mir auch keine Induktionskochplatte für den Drucker bauen wollen, wenn ich sie geschenkt bekäme. grinning smiley
Glaub mir, das kann 24V auch alles. Kommt nur auf die Leistung an. Aber die 300Watt des "Originals" serfordern schon Geduld. Grins

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 08:59
Also mit dem neuen 24V Heizelement steht die Temperatur wieder auf der Soll-Linie.
Überhaupt nicht den Hauch eines Abwanderns.

Cool

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 09:14
thumbs upthumbs upthumbs up

Hast du eigentlich mal die TMC2100 getestet? Oder die RAPS128 mit 12V?


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
23. November 2015 09:56
Nee, das war mein erster Einstieg ins Thema und wenn ich so eifrig testen würde, wie Du, wäre die Frauenwelt hier im Haus im Aufstand. grinning smiley

Die TMC2100 hatten mich ja schon gelockt aber bei mir sind die Stepper mit Raps128 absolut leise.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
25. November 2015 18:58
So, heute war wieder Basteltag.

Das 12V Heizelement an 24V und eine unkontrollierte (Hänger Firmware) Erhitzung zerlegten das PLA wohl rückstandvoll in Einzelteile.
Jedenfalls hatte ich gestern Abend in einem Druck schwarze Punkte beim ersten Layer. Danach druckte er normal weiter.
Der nächste Druck lief bis zur Mitte normal und plötzlich klemmte das Filament.

Nachdem alle Versuche ohne Erfolg waren, zerlegte ich das Hotend. Überall teerähnliche harte Ausquellungen. Das Ganze Gewinde des Heizblocks war voll.
Überall quoll die Soße hin. Nach mehreren Versuchen mit allem möglichen Reiniger stellte ich fest, dass das Zeug nicht acetonresistent ist.

Nun hab ich das Teil wieder zusammengebaut und morgen wird getestet.

Dabei hatte er so gute Teile produziert. Ich war echt zufrieden. Schöne Flächen und saubere Kanten.
Hier ein Testdruck. Das fertige Teil (Ein Filamentrollenhalteroberteil) schaut allerdings anders aus. Die dicken Knubbel sind weg.
Das war nur ein Test.




Gruß
Andreas

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.15 19:01.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
25. November 2015 19:06
Mann, Mann, Mann,
wäre froh, Meiner würde auch schon so gut drucken thumbs upthumbs upthumbs up
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
26. November 2015 02:44
Ehrlichgesagt mach ich nix Spezielles. Ich hab die Riemen nach Gefühl gespannt und die Teile ohne Mikrometerschraube und Laservermessung verschraubt. Eher mit messen nach Auge und Fingerspitzengefühl. Die Spindeln geradegebogen. Normale Lager eingesetzt. Entscheidend finde ich, dass das Druckbett gut ist, exakt ausgerichtet wird und der Abstand zur Düse passt. Dann noch ein gutes Filament und mit den Einstellungen spielen. Vieles beeinflusst sich gegenseitig. Daher habe ich eine funktionierende Grundeinstellung, von der aus ich immer variiere.

So ganz blicke ich auch noch nicht alle Zusammenhänge der Einstellungen.Aber es wird täglich klarer.

Danke und Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.11.15 03:31.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
04. December 2015 04:35
Quote
Stud54
Und nochmal....bei gefühlt 30 Leuten gibts mit PETG und ner Pei Platte keine Probleme.

Ich bin gerade etwas überrascht. Aktuell habe ich eine 1,5mm Carbonplatte (unbehandelt) auf der DDP und weil ich gerade so am Testen bin und das weiße PLA von Extrudr Probleme machte, hab ich einfach die PLA Einstellung belassen, die Temp auf 230 Grad hochgesetzt, das Heizbett auf 80 Grad und das PETG von Sascha eingelegt.

Was soll ich sagen. Das ist völlig anders als auf der meiner DDP. Das PETG legt sich genauso wie das PLA auf das Druckbett und läßt sich spielend leicht drucken. Nach dem Druck hat das immer noch ähnlich wie PLA gehaft. Also nix mit wegschieben.

Bin gerade mehr als geplättet. Scheinbar funktioniert meine PEI DDP wirklich nicht. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht, da ich ja wirklich alles durchgetestet hatte und auf der Carbonplatte sollen die Sachen nur angeschliffen halten aber ich hab die noch nicht mal angeschliffen.

Mhhhmmmm

Hier ein Bild. Nicht der Mörderdruck aber ich hatte ja gar nix groß eingestellt. Die Temp war nur geraten.




Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
04. December 2015 06:57
Ist ja schön für dich....wirklich. Ich brauch halt keine zusätzliche Platte....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
04. December 2015 08:00
Danke. Ist wirklich etwas verdrehte Welt.
Ich hab das hier (nicht auf die Schönheit achten) ohne Raft bei 80 Grad Betttemperatur gedruckt. Die Platte war schon knapp unter 70 Grad. An dem hohen Gewindeteil hätte ich die Platte mit Unterteil hochheben können (wenn meine Carbonplatte besser befestigt wäre).
Seltsam und die Carbonplatte hab ich gar nicht angeschliffen.



Mich freut das wirklich sehr, da ich schon an mir zweifelte. grinning smiley

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.15 08:02.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
04. December 2015 08:22
Hi, stimmt die Maßhaltigkeit der Ausdrucke denn nun ?
Oder hast du die Muttern einfach größer skaliert?
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
04. December 2015 08:39
Das sind konische Gewinde, wenn die Muttern da nicht drauf passen muss irgendwas gewaltig schief laufen grinning smiley

@Boui3D: falls du vor hast meine Kupplungen zu benutzen, es gibt auch eine neuere Version davon. Die sind etwas kürzer und das Gewinde ist besser zu drucken: [www.thingiverse.com]


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
04. December 2015 09:13
Danke für den Tipp.
Die Kupplungen schaue ich mir natürlich an.
Da ist zumindest die Maßhaltigkeit völlig egal. grinning smiley
Die 0,2mm sind Wurst.

Zur Maßhaltigkeit fehlt mir nach den ganzen Versuchen jegliche Idee, was es nun noch verbessern könnte.
Ich muss einfach noch weiter testen.
Als nächstes gehe ich noch die Feinjustage mit dem Infill an aber irgendwie machen die bisherigen Ergebnisse wenig Hoffnung.

Der PETG Test war ja nur ne Frustbewältigung, da das weiße PLA gar nicht funktionierte.

Gruß
Andreas

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.15 09:20.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
04. December 2015 09:32
Quote
loco
Das sind konische Gewinde, wenn die Muttern da nicht drauf passen muss irgendwas gewaltig schief laufen grinning smiley

Stimmt, gar nicht so weit gedacht eye rolling smiley
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
06. December 2015 06:47
Hier mal noch ein paar Drucke in PLA:

Raspberry PI2 Gehäuse

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
07. December 2015 11:50
So, ich habe nun Extrudr PETG gedruckt und selbst bei 60 Grad Betttemperatur auf der Carbonplatte klebte das wie PLA.
Es ließ sich ebensoleicht drucken.

Damit dürfte klar sein, dass es nur an der PEI DDP lag. Die hat ja förmlich das PETG abgestoßen. Schade.

Hotend 2452. Layer 240
Carbonplatte 60 Grad
80mm/s

War der erste Test einfach mal ins Blaue (Bild ist vergrößert. Das ist ein kleiner Adapterring, für meine Mini-Proxxon in einen MiniBohrständer zu befestigen.).
Bei PETG fehlt mir die Erfahrung noch komplett.


Quote
loco
@Boui3D: falls du vor hast meine Kupplungen zu benutzen, es gibt auch eine neuere Version davon. Die sind etwas kürzer und das Gewinde ist besser zu drucken: [www.thingiverse.com]

Wow, da hast Du Dir ja wirklich Mühe gegeben. Danke für den Hinweis.

Gruß
Andreas

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.15 12:14.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Bouis Sparkcube 1.1XL
07. December 2015 14:12
Ich hab mal die Temperatur auf 230 gesenkt und die Geschwindigkeit komplett auf 80mm/s für alles gesetzt.
Ich weiß nicht, ob man es auf dem Bild erkennt aber das Ergebnis ist deutlich besser.
(links 240; rechts 230 Grad. Der kleine Einschluss war ein wenig rotes PLA vom Druckbett, was ich übersehen hatte)



Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.15 14:16.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen