Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5

geschrieben von Protoprinter 
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
28. May 2019 09:46
Hallo Zusammen

Ich besitze einen Hexagon V2 Ich hab das Problem das bei einem Richtungswechsel auf der Y Achse die Düse nicht nur in Y Richtung auch nach oben fährt.

Genauer : Ich schalte den Drucker ein und Home alle Türme dann fahre ich geradeaus runter. Der Effektor steht in der Mitte. Fahre ich jetzt Y+ also nach oben bis Software Endstop fängt am Rand die Düse am Bett an zu reiben. Fahre ich jetzt entgegen wieder ins Zentrum geht die Düse wieder nach unten bis sie im Zentrum wieder passt.
Mir ist das unerklärlich. Der Drucker lief schon mal richtig gut eigentlich. Ich hab schon die Riemen neu gespannt und das Spiel der Igus Schlitten neu eingestellt. Nichts hilft angry smiley Ich dachte zuerst ein Schlitten geht evtl ein bisschen zu streng aber auch wenn ich diese aufmache keine Besserung es wird viel mehr noch schlimmer.
Kann dies mit Offsets zu tun haben. ? Hat sowas schon einmal jemand von euch ?

Riemen und Scheiben sind Gates also kein China müll. Weil beim zusehen würde man denken die Scheibe geht kurz im Riemen leer aber sowas kann man hier nur vermuten denke ich. Sitz der Scheiben an der Motorwelle hab ich auch überprüft es rührt sich nichts. In X Richtung ist dies übrigens nicht oder so sehr gering.

Ich wäre echt dankbar wenn sich jemand erbarmen könnte mir etwas auf die Sprünge zu helfen ich kommt nicht mehr weiter sad smiley


Sparkcube 1.1 /// RADDS 1.5 und DUE RAPS 128 und TMC 2100 /// E3D Cyclops /// Repetier Firmware /// Simplify 3D /// BQ Cyclops 3D Scanner
Hexagon V2 /// RADDS 1.6 und DUE RAPS 128 /// Repetier Firmware

Thingiverse
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
29. May 2019 03:10
Ich verstehe Deine Beschreibung nicht ganz. Einerseits schreibst Du, beim Verfahren zum Rand fährt Deine Düse zusätzlich nach oben, andererseits kratzt sie außen auf dem Bett. Was denn nun?
Wie dem auch sei - Du hast wie es scheint entweder eine Bowlshape (Düse hebt sich zum Rand) oder Domeshape (Düse senkt sich zum Rand). Wie man das weg bekommt ist im Thread Beitrag 1 hinreichend beschrieben. Stichwort: Delta Radius

Grüße
Manuel


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
29. May 2019 05:18
Hab mich verschrieben sorry eye popping smiley

Sie geht beim fahren nach y+ gleichzeitig nach unten leicht und beim fahren wieder nach y 0 nach oben nach dem richtungswechsel


Sparkcube 1.1 /// RADDS 1.5 und DUE RAPS 128 und TMC 2100 /// E3D Cyclops /// Repetier Firmware /// Simplify 3D /// BQ Cyclops 3D Scanner
Hexagon V2 /// RADDS 1.6 und DUE RAPS 128 /// Repetier Firmware

Thingiverse
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
06. June 2019 16:43
Ich verstehe Deine Beschreibung auch nicht. Klingt aber so, als würde der Effektor kippeln oder irgendwas am Hotend. Prüfe doch mal ob die Gelenke spielfrei sind, das Hotend stramm montiert ist und die Verschraubungen zwischen Kühlkörper/Heatbreak/Düse. Letzteres wegen der Materialdehnung bei maximaler Temperatur prüfen.
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
07. June 2019 04:38
Ich bin immer noch dabei ich denke ich mach ein Video....


Sparkcube 1.1 /// RADDS 1.5 und DUE RAPS 128 und TMC 2100 /// E3D Cyclops /// Repetier Firmware /// Simplify 3D /// BQ Cyclops 3D Scanner
Hexagon V2 /// RADDS 1.6 und DUE RAPS 128 /// Repetier Firmware

Thingiverse
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
07. June 2019 10:56
Anbei ein kurzes Video
Da erkennt man es besser

Video

hab jetzt wie folgt kalibriert.

Hier die FSR Werte von der Errechneten 4 Punkt Matrix :

Habe wie im ersten Beitrag meine 4 Punkte ausgerechnet und dann einen Code erstellt und diese dann abgefahren und die Endstopp Offsets nachgestellt bis ich bei diesen werten war.
Vielen Dank auch von mir nochmals dafür !!! (auch für die Excel Tabelle)



Die ganzen Z Probe Punkte mit G33



Und hier die Bettmessung unter Repetier Host.



So falsch kann das doch nicht sein oder ?
Hab mechanisch schon alles 100 mal durch ich kann nichts finden einzig meine wagen oben kann man ein bisschen hin und her bewegen praktisch drehend in der Achse der Laufschiene.
Ich hab diese Igus wagen jetzt schon ca 100 mal neu eingestellt von locker bis stramm usw. Für meinen Geschmack gehen die Kugelköpfe ziemlich streng spiel ist da absolut keins.

Grüße Andi

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.06.19 12:14.


Sparkcube 1.1 /// RADDS 1.5 und DUE RAPS 128 und TMC 2100 /// E3D Cyclops /// Repetier Firmware /// Simplify 3D /// BQ Cyclops 3D Scanner
Hexagon V2 /// RADDS 1.6 und DUE RAPS 128 /// Repetier Firmware

Thingiverse
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
11. June 2019 07:37
Hast Du den zweiten Kalibrationsschritt (Beitrag in diesem Thread vom 19.1.16) auch gemacht?

Im Grunde kann alle mögliche das Problem sein. Als erstes würde ich mir mal den grundsätzlichen Aufbau genau ansehen. Vielleicht hat sich durch einen Stoß o. Ä. der Rahmen verzogen. Da ein paar Anregungen: [reprap.org].

Deltageometrie is a bitch...
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
11. August 2019 16:01
Also ich hänge mit der Anleitung fest. Ich habe das Problem, dass ich bei den Towern 3-4 mm schon das Druckbett erreiche. Während es in der Mitte stimmig ist.

Nun hat er folgendes geschrieben:

"Falls doch, würde ich in diesem Fall den Delta Radius erhöhen (0,1mm Schritte) bis wir an den Rändern an allen Punkten über dem Bett landen. G28 nach Änderungen im Eprom nicht vergessen! "

Welchen Delta Radius? Den Printablen? Den hab ich schon versucht inkl. Eeprom Werte laden und nochmal neues Homing. Das isses wohl nicht?
Kann mir jemand diesen Wert sagen, den ich verändern muss damit insgesamt erstmal nirgends irgendwo ins bett reingerammt wird?
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
11. August 2019 16:44
Natürlich nicht den maximal druckbaren Radius sondern Horizontal Rod Radius. Steht doch in Post 1....


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
15. August 2019 03:50
Sooo hier sind ja die Experten. Ich hab da jetzt ein dickes Problem mit mein Delta.

Ich habe schon selbst Cartesian Drucker gebaut aus Holz und alles zusammengebastelt und das dingen funktioniert richtig geil.
Hab mir dann nen Drucker gewünscht der ne kleine Standfläche hat und wenig bewegende Masse. Also ein Delta ideal.
Aber das dingen treibt mich einfach zur absoluten verzweiflung und das seit 1,5 Jahren. Habe den nie richtig zum laufen gebracht. Dabei ist es nen wunderbar gekauften. Nichtmals selbst gebaut (FLSUN QQ)

Inzwischen hab ich schon die Marlin Software runter und die Repetier Firmware drauf. Hab im Netz auch ne Kalibrierungsanleitung gefunden gehabt die gar nicht so schlecht war. Ich verfüge nämlich nicht über eine Probe, sondern muss das ganze erstmal Manuell machen.

Nach der Anleitung die dieser hier ziemlich gleich ist, habe ich die Endstops so eingestellt, dass ich ein Blatt papier leicht schleifend, sowohl an allen 3 Towern haben sowie in der mitte des Druckers.
Damit sollte das gröbste der Kalibrierung geschafft sein.

Jetzt kommt der Witz an der Sache. Wenn ich nun ein Bett Level Test drucke, so druckt er in der Mitte korrekt. Auch bei den Towern macht er vollkommen korrekt seine arbeit, aber genau zwischen den Towern liegt er über den Bett. Ich frag mich was das soll. Ich könnt das dingen fast aus dem Fenster werfen. Hat jemand nen Tip wieso er dort nicht auf dem Bett ist?
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
15. August 2019 04:15
Das sieht mir ganz nach einem geometrischen Fehler im Aufbau aus. Aber hier kann man nur raten... Was ich in Verbindung mit einem Delta immer empfehlen würde ist eine Z-Probe. Der original BL touch hat eine hervorragende Wiederholgenauigkeit, das sind 40 gut investierte Euro. Danach kann man eine Höhenkarte anfertigen und optimieren. Allen voran sollte natürlich der Aufbau passen. Kam der als Bausatz?


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
15. August 2019 06:09
Na das ist nicht gerade das was ich hören wollte. hehe

Die Geräte sind zu 90% fertig konfiguriert. Man steckt nur noch die 6 Stangen rein. Oben den Deckel drauf und fertig. Da kann man echt nicht viel falsch machen.
Da alle Löcher und Gestänge schon fix und fertig sind und es viele Leute gibt, wo es super funktioniert und anscheinend welches gibt wo es nicht klappt ist für mich unerklärlich.

Er hat einen ZProbe von Hause aus. Funktioniert aber mit reiner Erdung (Nozzle auf Conductive Paper). Dummerweise habe ich inzwischen schon ne Dauerdruckplatte drauf, daher scheidet die Methode aus.
Habe noch einen BL Touch bei mir rumliegen (original), kann diesen auch einbauen (muss nur nen Halter konstruieren), aber wie genau stell ich den in der Repetier Firmware ein? Hast du einen, kannst du mir deine configuration Datei senden, dann würde ich mir das mal ansehen.
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
15. August 2019 06:44
Kannst du nicht einfach ein geerdetes Blech auf deine Druckplatte legen, die Dicke als Offset eintragen und dann dein eingebautes System laufen lassen? Das kostet nix und ist in 5 Minuten erledigt.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
15. August 2019 07:29
Ja ich habe den BL-Touch. Gerne kann ich Dir meine Config geben, aber: das Mainboard muss Servos unterstützen für das Steuern der Probe, und Du musst definieren an welchem Endstop-Pin die Probe sitzt...Für das Aktivieren und Deaktivieren der Probe wird ein Script ausgeführt.

Quote
Start/End Script BL touch Repetier
#define Z_PROBE_START_SCRIPT "M340 P0 S700"
#define Z_PROBE_FINISHED_SCRIPT "M340 P0 S1500"

Das Einfachste wäre vermutlich wirklich Hansjürgs Vorschlag...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.19 07:29.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Anhänge:
Öffnen | Download - Configuration.h (37.4 KB)
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
14. October 2019 17:34
Hallo,

da bin ich wieder.
Also bei meinen hatte die Automatik gar nichts gebracht gehabt. Jedoch hab ich bei der manuellen Einstellungen auch gesehen, dass die Curvature des Bettes überhaupt nicht stimmt.
Da musste ich in die Firmware. Es sieht schonmal gar nicht so schlecht aus. Aber ich bin doch irgendwie bei einer Sache absolut zu blöd.

Wie berechne ich die verdammten Punkte die mein Drucker anfahren muss vor den Towern um es vernünftig einzustellen. Je nachdem welche Punkte ich anfahre ergibt sich ein anderes bild.
Leider bringt mir die Mathematische Formel nicht wirklich viel (nicht so gut aufgepasst in der Schule). Mein Drucker ein Radius von 130mm die er drucken kann. Welche Werte muss ich wie berechnen. vielleicht kann mir da jemand helfen?
Anbei die Delta Settings für mein Drucker.
Kann mir da jemand Mathe Nachhilfe geben?

//===========================================================================
//============================== Delta Settings =============================
//===========================================================================
// Enable DELTA kinematics and most of the default configuration for Deltas
#define DELTA

#if ENABLED(DELTA)

  // Make delta curves from many straight lines (linear interpolation).
  // This is a trade-off between visible corners (not enough segments)
  // and processor overload (too many expensive sqrt calls).
  #define DELTA_SEGMENTS_PER_SECOND 160

  // After homing move down to a height where XY movement is unconstrained
  //#define DELTA_HOME_TO_SAFE_ZONE

  // Delta calibration menu
  // uncomment to add three points calibration menu option.
  // See [minow.blogspot.com]
  //#define DELTA_CALIBRATION_MENU

  // uncomment to add G33 Delta Auto-Calibration (Enable EEPROM_SETTINGS to store results)
  #define DELTA_AUTO_CALIBRATION

  // NOTE NB all values for DELTA_* values MUST be floating point, so always have a decimal point in them

  #if ENABLED(DELTA_AUTO_CALIBRATION)
    // set the default number of probe points : n*n (1 -> 7)
    #define DELTA_CALIBRATION_DEFAULT_POINTS 4
  #endif

  #if ENABLED(DELTA_AUTO_CALIBRATION) || ENABLED(DELTA_CALIBRATION_MENU)
    // Set the radius for the calibration probe points - max DELTA_PRINTABLE_RADIUS*0.869 for non-eccentric probes
    #define DELTA_CALIBRATION_RADIUS 90.0 // mm
    // Set the steprate for papertest probing
    #define PROBE_MANUALLY_STEP 0.025
  #endif

  // Print surface diameter/2 minus unreachable space (avoid collisions with vertical towers).
  #define DELTA_PRINTABLE_RADIUS 130.0 // mm

  // Center-to-center distance of the holes in the diagonal push rods.
  #define DELTA_DIAGONAL_ROD 280.7 // mm

  // height from z=0 to home position
  #define DELTA_HEIGHT 396 // get this value from auto calibrate

  #define DELTA_ENDSTOP_ADJ { 0.00, 0.00, 0.00 } // get these from auto calibrate

  // Horizontal distance bridged by diagonal push rods when effector is centered.
  #define DELTA_RADIUS 141.5 //mm  Get this value from auto calibrate

  // Trim adjustments for individual towers
  // tower angle corrections for X and Y tower / rotate XYZ so Z tower angle = 0
  // measured in degrees anticlockwise looking from above the printer
  #define DELTA_TOWER_ANGLE_TRIM { 0.00, 0.00, 0.00 } // get these values from auto calibrate

  // delta radius and diaginal rod adjustments measured in mm
  //#define DELTA_RADIUS_TRIM_TOWER { 0.0, 0.0, 0.0 }
  //#define DELTA_DIAGONAL_ROD_TRIM_TOWER { 0.0, 0.0, 0.0 }

#endif
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
15. October 2019 01:27
Hallo,

Du musst einen Taschenrechner benutzen...aus meiner Kalibrieranleitung:

Quote
Trigonometrie

Ich habe einen maximalen Druckradius von 150mm, ich messe die Punkte A/B/C vor den Türmen bei einem Radius von 120mm. Damit ergeben sich für mein Script folgende Koordinaten:
X=Sin(60°)*r =103,92mm
Y=Cos(60°)*r=60,0mm

Meine vier Punkte folglich:
Turm A (vorne links)= X-103,92 Y-60
Turm B (vorne rechts)= X103,92 Y-60
Turm C (hinten Mitte)= X0 Y120
Punkt D Mitte= X0 Y0

Für r setzt Du Deinen Radius ein.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
15. October 2019 08:29
Du hattest folgendes geschrieben:

Quote

Ich habe einen maximalen Druckradius von 150mm, ich messe die Punkte A/B/C vor den Türmen bei einem Radius von 120mm. Damit ergeben sich für mein Script folgende Koordinaten:
X=Sin(60°)*r =103,92mm
Y=Cos(60°)*r=60,0mm

Gibt es einen Grund warum du einen Radius von 120 mm genommen hast, wenn dein Druckradius 150mm beträgt?
Wenn ich jetzt richtig berechnet habe wären das bei mir jetzt die Koordinaten:

X112,58 Y-65
X-112,58 Y-65
X0 Y130
Re: Kalibrierbeispiel Delta Drucker: Hexagon V1.5
15. October 2019 14:52
Ja weil ich mir zu dem damaligen Zeitpunkt nicht sicher war ob die Gelenke so viel Freiraum hatten...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen