Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

1. Drucker - 1. Probleme

geschrieben von 69291954 
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 03:04
Hi,

definitiv eine M8.
ok 1/32 war falsch ist 1/16.

M5=0.8 mm Steigung
M8=1.25 mm Steigung

Stepper=1.8 Grad, 200 Schritte für 360 grad

Damit komme ich jetzt auf 200*16/1,25=2560
bzw. 200*16/0,8=4000

1/2 Microsteps:

200*2/0,8=500 -> 0.002 mm pro Step
Müsste ja vollkommen reichen





[www.filafarm.de]
"Schraubenset zur Bettnivellierung auf <0.1mm" - was es genau ist weiß ich eben auch nicht.

wobei das GT2560 Board im jetztigen Drucker würde läuft auch mit 24V laufen, bloß ein anderes Netzteil würde dich dann noch immer brauchen.


BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 03:11
Hi Stefan,

die AutoBed Nivelierung steht auf der ToDo Liste, zuerst werd ich den Drucker aber mal "konventionell" fertigstellen smiling smiley.
Meine Erfahrunge bis jetzt (nach 2-3 Rollen verdruckt) ist aber auch dass ich vor einen größeren Druck jedesmal das Bett prüfe, bin mir aber auch nicht sicher warum sich mit Bett verstellt, entwender ist es die Krafteinwirkung beim lösen der Druckteile oder die Stellschrauben drehen sich minimal.

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 04:10
Hi

Ist bei mir aber auch so. Das hängt meines Erachtens an der leichten Bauweise. Ich brauch meistens 2 Anläufe. Stopp dann nach dem 3. Layer und richte neu aus. Dann alles von vorne bis mir der erste Layer gefällt.

Gruß
Stefan

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.12.15 04:11.
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 04:20
Hi,

ja kann sein.
Hast du das AutoBedLeveling schon im Betrieb?

Ich bin am überlegen ob ich die Halter für die Z-Achses selbst zeichne, da aber mit dem Abstand zwischen Welle und Gewindestange den auch die anderen i3 haben damit zb. auch die X-Achse von Toolson passt. Auf M5 Gewindestange die oben gelagert ist möchte ich ohnehin umsteigen.

Gerade an der X-Achse finden ich die Lager ganz fürchterlich, interessanterweise wirkt sich das Spiel der Lager anscheinend nicht auf die Druckqualitität aus weil Carriage immer gleich "hängt".

Momentan ist der Drucker auch echt fleißig und rennt zwischen 4 und 10h pro Tag um den Teile für den i3 Steel zu machen ..

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 05:05
Ne, wie gesagt hab die Teile bestellt. Alles in allem mit Lüfter 35€
Das Ausrichten geht mir echt auf den Sa..
Aber ich warte noch auf neues Abs, damit ich die Halterung drucken kann. Iss mir mit pla zu gefährlich, wenn sich da was verziehen sollte wegen der Hitze am Hotend.
Ich hab mittlerweile fasst keinen Wobble mehr an der Z Achse.
Hatte die oben mit 8.5 aufgebohrt. Das hats gebracht. Ausserdem habe ich die gewindestangen in den Kopplern ein wenig angehoben. Zwischen Nema und Gewindestange ist jetzt Luft. Dadurch kann der Koppler sich verbiegen, was er ja auch soll um unebenheiten auszugleichen. Diese Weisheit fehlt als Detail in den Anleitungen eye rolling smiley
Was die Lager angeht. Tue dir einen gefallen. Schmier mal etwas die Achsen und Kugellager mit Lagerfett. Du wirst nicht glauben wie leise meiner dadurch geworden ist.
sieht zwar nicht schön aus, wegen der Schmiere, aber selbst die China Lager laufen nun Top

GRUß
STEFAN
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 05:48
Hi,

Lagerfett ist am Weg.
ich hätte sogar schon ein Loch für den Sensor in meiner Halterung:

[www.thingiverse.com]

habe den erstmal auch aus PLA gedruckt, geht bis jetzt gut.

BG Jörg
Anhänge:
Öffnen | Download - 2015-12-20 00.37.10_small.jpg (287.9 KB)
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 06:01
Ich weiß gar nicht, warum viele ABL so toll finden. Wenn das Druckbett schief ist, bleibt der Boden im Verhältnis zur Höhe schief.
Einziger Vorteil, dass die Düse z.B. nicht ins Druckbett rammt, wenn man es richtig einstellt.
Den Sensor als Messhilfe zum nivellieren ja aber ansonsten halten ich ABL für absolut überbewertet.
Ein planes ausgerichtetes Druckbett ist mir 100mal lieber und dazu eine perfekt im Abstand eingestellte Düse und fertig.
Da schraubt man auch nicht täglich dran.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 06:10
Hi,

hm ich dachte schon der rechnet das dann mit ein .. was in 3d aber auch nicht funktionieren kann smiling smiley.

Ich glaub ich werds auch zuerst mal mit Z-Achsen Halterung aufbohren und der Achse mehr spiel geben probieren bevor ich groß Umbaue.
Wenn die Gewindestange nicht auf der Achse von Schrittmotor aufsitzt - hat die Kupplung dann nicht auch vertikal Spiel ?

Andere Gewindestangen zu bekommen ist auch gar nicht mal so einfach zumindest in guter Qualität.

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 06:11
Kenne ich, hab ich heute morgen in 4h gedruckt muss nur noch den Support rausfrimeln angry smiley

Gruß
Stefan
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
25. December 2015 06:13
Quote
69291954
Hi,

hm ich dachte schon der rechnet das dann mit ein .. was in 3d aber auch nicht funktionieren kann smiling smiley.

Ich glaub ich werds auch zuerst mal mit Z-Achsen Halterung aufbohren und der Achse mehr spiel geben probieren bevor ich groß Umbaue.
Wenn die Gewindestange nicht auf der Achse von Schrittmotor aufsitzt - hat die Kupplung dann nicht auch vertikal Spiel ?

Andere Gewindestangen zu bekommen ist auch gar nicht mal so einfach zumindest in guter Qualität.

BG Jörg

Schau dir mal die Kupplungen an . Die haben Schlitze zum verwinden. Und anheben tut sich bei mir bislang nix.
Gruß
Stefan
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
26. December 2015 18:03
Hi,

also mit Abstand zwischen Motor Achse und Z-Gewindestange in der Kuppelung hab kein Bed Leveling mir zusammen bekommen, die Kupplung ist dann (zumindest bei mir) wie eine Feder.
Was schon geholfen hat war die Kupplung in stück weiter unten zu montieren - so dass im flexiblen Zeil die Motor Achse ist.
Kann mir vorstellen dass, wenn du dort die M8 Stange ist, kein Spielraum für seitliche Bewegung ist.

Hab aber jetzt auch die Gewindestange in einem Kugellager und auf Spannung mit einer Mutter drauf smiling smiley.

das scheint echt gut zu gehen smiling smiley

sag mal wie gerade ist deine Aluplatte, mein ist in der Mitte im Warmen zustanden min. 0.1mm höher.

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
27. December 2015 02:37
Quote
69291954
sag mal wie gerade ist deine Aluplatte, mein ist in der Mitte im Warmen zustanden min. 0.1mm höher.

BG Jörg

Die Frage kannst du dir schenken. Das Teil ist krumm wie Sau. Ausrichten ist der Horror. Ich fahr am Montag mal zu Ikea und hol mir ein paar Fliesen grinning smiley
Auf der Platte haftet eh nix ohne Tape, also was solls.

Gruß
Stefan
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
27. December 2015 03:33
Hi,

sehr schön, naja Glasplatte hätte ich schon aber mein buildtak klebt auf der alu matte.
Nachdem eine von den Y Welle gebogen ist werd ich die auch erstmal tauschen müssen.

Bis dahin werden grosse Drucke halt schwierig.

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
29. December 2015 08:45
Hi,

letztes Update, die Teile für die i3 Steel treffen Stück für Stück ein, Ende Dezember ist absolut die blödeste Zeit um etwas zu bestellen :-\.

Die Geetech i3X geht ganz gut, nach dem ich die Z-Achse oben gelagert und auf Zug habe ist der Z-Wobble fast verschwunden oder verschwunden, so druckt er auch ganz brav die Teile für den i3 Steel.
Die (wellige + bucklige) Aluplatte hab ich rausgeschmissen, das Buildtak hat sich relativ problemlos lösen lassen und hält jetzt wieder fest auf der Glasplatte.
Ersatz für die Y-Achsen Wellen sollte auch bald eintreffen (die waren gebogen).

Wahrscheinlich wir aus dem i3 X dann aber ein Wilson TS (i3?), da sollte ich aber zuerst mal den Steel fertig kriegen.
(Wilson 2 kann ich einen großteil der Teile nicht mehr verwenden weil 10mm Welle und Lager)

Hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Wilson Rahmen? - ich hab in Forum nur einen Fred gefunden mit Baubericht der aber leider im Nichts endet?

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
07. January 2016 00:20
Hi,

leider sind noch immer nicht alle Teile für die i3 Steel da.
wenn man zwischen 20.12 und 6.1 Teile bestellt hat man bei manchen Shops echt verloren, bei anderen ist es überhaupt kein Problem.

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
14. January 2016 07:27
Hi,

kurzes Update:

mir fehlen noch immer Teile - leider haben mich die deutschen Shops ziemlich in Stich gelassen.

Österreich 3-5 Tage
Belgien 3-4 Tage
China 5-20 Tage
Deutschland 5-30 Tage

persönlich finde ich es auch ziemlich unverfroren sich darauf rauszureden dass man in Urlaub war, es aber nicht der mühe Wert gefunden dass auch im Shop anzukündigen BEVOR man in Urlaub und geschlossen hat.

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
16. January 2016 06:33
Hi,

ein paar kleine Probleme beseitigt und ein Riesen Fehlschlag.

Die Y-Achsen zu tauschen hat echt viel gebracht, die originalen müssen fast einen 1mm gebogen gewesen sein, was das ausrichten der Plattform fast unmöglich gemacht hat.
Die Z-Gewindestange ist entkoppelt dann kann ich noch nicht sagen ob das was bringt.
Bei Umbauen ist mir aufgefallen dass der Rahmen der X-Achse an der Z-Achse schleift (weil die Löcher den Acrylteilen nicht genau mittig sind (zum Lager), also hier nachgearbeitet.

Eigentlich wollte ich nur "nur" von auf L3K Extruder steigen, weil mir dort das Kühlungskonzept besser gefallen hat.
geht bloss nicht so einfach. Nachdem ich die X Achse 2mal zusammengebaut habe ( selber schuld)

1. der Schrittmotor der sehr hoch sitzt kollidiert mit dem Drehschalt von LCD Display hier hätte ich 40mm Bauraumhöhe verloren.
2. der Kühlung steht recht weit seitlich weg .. so weit das die Carriage den Endstop nicht erreicht.. könnte man lösen,
aber auch nicht so weit dass ich hier auch noch Bauraum verlieren würde sad smiley

-> also Fehlschlag auf ganzer Linie .. leider .. aber so lernt man.
Hoffe es hilft einem anderem (Neuling) mal wenn er der L3K verbauen will.

BG Jörg
Re: 1. Drucker - 1. Probleme
20. January 2016 16:01
Endlich mal gute Nachrichten.
Zum Glück hatte ich die Komplette X-Carriage für die i3Steel schon ausgedruckt, samt Extruder.

also gestern alles zusammengebaut schnell getestet, nix geht, die Druckplatte musste um 10m weiter rauf weil das Hotend sonst nicht bis unten kommt, hotend von E3D Clone verstopft, keine Ersatzdüsen, beim Reinigungversuch den Boher abgebrochen .. 0:30 .. Ende
(das ware nicht die Guten Nachrichten)

heute binnen 20 Minuten düse gereinigt, Bohrerrest rausgekommen und mit den [www.thingiverse.com] so gut wie null wobble einen Test Würfel gedruck und glücklich smiling smiley
Der Top Layer ist noch nicht schön aber da war ich gerade mit +65% unterwegs, war einfach zu viel.



weiß jemand welchen Temperatursenor das Hotend hat [www.ebay.at] ?

BG Jörg
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen