Löchrige Perimeter / Infill
07. April 2016 07:12
Halli Hallo,

ich steig mal wieder mit nem Problem ein, was ich einfach nicht in den Griff kriege.
Schon damals hatte ich bei meinem Atom das Problem, dass er mir teilweise ganze Layer nicht gedruckt hat, diverse Pfade im Druck fehlten etc. - wie sich herausstellte war die Kombination von Micro SD + Adapter nicht so vorteilhaft. Die MicroSD hatte Fehler, der Drucker konnte nicht lesen. Und abgebrochen hat er auch nicht.
Das Problem hab ich dann durch eine tolle neue SD Karte gelöst.

Jetzt sollte ich für nen Kumpel was drucken. Zwei große Teile die später zusammengeklebt nen Tablet Halter ergeben. Da es "schnell" gehen sollte und nicht so stabil sein musste, meinte er "5% Infill, 2 Perimeter" - gesagt getan. Die Wände sind natürlich brechend dünn.
Allerdings... Auf den Bildern sieht man wunderbar, dass einfach mehrere Layer fehlen, dass der Infill vor sich hin bröckelt...
Extruder ist kalibriert, Retract lässt sich nicht mehr viel optimieren.
Hotend sollte eigtl nicht verstopft sein. Dafür druckt er danach ja problemlos weiter. Und seltsamerweise passiert es weitestgehend nur bei ganz großen Objekten.






Besten Dank im voraus!


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Löchrige Perimeter / Infill
07. April 2016 09:33
Ohne jetzt genauere infos über Material, Temperatur, Hotend, zu haben, würde ich mal den Anpressruck am Extruder nachsehen. Entweder zu fest oder zu leicht vieleicht ?
Zu leicht siehst du es ja selber durchrutschen.
Bei zu fest, geht das Material dann zu schwer durch den Teflonschlauch ( ist doch ein Bowden oder)
Schneid mal das Material am exturder ab und schau ob es noch leicht rauszuziehen geht.
Was haben wir noch.
Temp passt zu geschwindigkeit nicht.
Zu heiß ? Zu Kalt?
Durch verschiedene Geschwindigkeiten im Druck geht es mal dann wieder nicht beim Wechsel vom infill zu perimeter zu.....
Gruß
Sascha


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Löchrige Perimeter / Infill
07. April 2016 09:45
Ja.. Da war ich etwas zu übereifrig grinning smiley Aber danke für den fixen Ansatz!

Wir haben einen Bowden Extruder.
195°C bei 30mm/s
Kein Heizbett
Filament ist PLA von DasFilament

Slicer ist Cura
Travel 150mm/s
First Layer 20mm/s
Fill 40mm/s
Top/Bottom 30mm/s
Outer Perim 20mm/s
Inner Perim 30mm/s

Das mit dem Extruder und der Klammer test ich mal. Danke!


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Löchrige Perimeter / Infill
07. April 2016 09:45
Hatte ich auch schon mal. Damals verstopfte die Düde zwischendurch, da der Bowdenschlauch nicht schlüssig an der Düse lag.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen

Sparkcube XL
Photon S

Re: Löchrige Perimeter / Infill
07. April 2016 10:51
Sascha, du bist ein Held.

Das hat das Problem behoben smiling smiley Vielen Dank!


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Löchrige Perimeter / Infill
07. April 2016 14:59
Quote
Terri
Sascha, du bist ein Held.

Das hat das Problem behoben smiling smiley Vielen Dank!

Hi,
welcher von Saschas Tips war es denn genau?
Ich habe nämlich im Moment genau das selbe Problem. Fast identische Cura Einstellungen, auch PLA weiß von DasFilament.
Habe, wie du, immer Abschnittsweise Aussetzer. Danach geht es dann wieder ganz normal weiter.
Das Problem habe ich mit Saschas PETG bei gleichen Objekten nicht.

Gruß
Steffen
Re: Löchrige Perimeter / Infill
07. April 2016 17:58
Bei mir hat das Lockern des Extruders geholfen. Die Schraube des Gelenks war zu fest gezogen. Jetzt wo er lockerer sitzt druckt er einwandfrei smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.04.16 17:59.


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Löchrige Perimeter / Infill
08. April 2016 04:25
Hi,
Freut mich das es geholfen hat. Ist mir so auch passiert.
Ich hatte mal die Meinung das es so fest wir möglich sein sollte winking smiley
Danach hatte ich flach gedrücktes Material das kaum noch durch den Bowden ging und auch im Hotend dauernt probleme machte.
Als ich dann klicken und aussetzer hatte, hab ich noch fester angezogen.

Inzwischen ist der Anpressdruck recht gering, gerade so das es nicht rutscht.
Außerdem hab ich im Gegenlager beim Filament auch eine kleine Rundung eingedreht. Somit wird das Filament nicht mehr Flach angedrückt.

Das passiert aber meist beim Wechsel von einem härteren zum weicheren.
Steffen, hast du das ganze mal 5 °C kälter und 5°C heißer getestet?

Gruß
Sascha

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.04.16 04:27.


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Löchrige Perimeter / Infill
08. April 2016 08:16
Hallo Sascha,
mit der Temperatur habe ich schon gespielt.
Ich habe jetzt mal den Anpressdruck im Vergleich zu deinem PETG Material deutlich (!) erhöht. Ein Druck ist bis jetzt gelungen. Ein zweiter, größerer druckt jetzt gerade. Hoffentlich passt das jetzt :-)

Gruß
Steffen
Re: Löchrige Perimeter / Infill
08. April 2016 08:46
mhh muss ich mal ausprobieren.. sowas bekomme ich auch hin und wieder mal, ist aber recht selten und passiert meistens in der nähe vom retrakt.
mein gegenlager ist zwar gehärtet hat aber nach 2 Jahren auch ein Mulde drin, fand ich ziemlich krass was plastik mit Meltall macht.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen