Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?

geschrieben von Skimmy 
Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 09:20
Da eine kurze google-Suche nicht das gewünschte Wissen hervorgebracht hat, hier mal eine Frage in die Runde:

Ich will die Schraubenköpfe für mein Heizbett (Alu) in die gebohrten Löcher des Alu einkleben. Da das Heizbett aber auch beheizt wird, maximal zu erwartende Temp: 90°C - 100°C, frage ich mich gerade, ob das dann länger "hält"?

Ich hab hier diverse Sekundenkleber, einen 2k-Kleber (a la Uhu 300) und Loctite blau (243). Was würde am ehesten halten?

Edit: loctite hält bis 180°C, les ich gerade, allerdings ist das gemacht zum "wieder lösen". Ich glaube, ich werde das mal zuerst versuchen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.04.16 09:25.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 09:42
Moin Skimmy,
sowas wie dieser Kleber sollte doch ausreichend sein smiling smiley

Laut Beschreibung auch für Metall geeignet, aber nicht ganz billig.


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 09:43
Danke für den Tipp, aber ich will nix kaufen. Hab hier diverse Kleber und einer davon muss gehen. Fertig grinning smiley

Es war eher die generelle Frage, was ich zu erwarten habe...


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 09:46
Ach so, aber man kann ja nicht schaden den mal zu zeigen grinning smiley


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 10:04
Wird loctite blau nicht quasi erst unter Sauerstoffentzug hart? Sofern ich das jetzt nicht falsch im Kopf habe. Ob du das bei einem Schraubenkopf hinbekommst wage ich zu bezweifeln.

Ganz abgesehen davon ist er aber sicher zu schwach.


LG
Siegfried

My things
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 11:12
Ich hab jetzt einfach mal die blaue Schraubensicherung probiert, ich werde berichten grinning smiley


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 11:16
Wenn er aushärtet aber nicht hält könntest es noch mit dem grünen probieren falls du den auch irgendwo hast. Das sollte der endfeste sein.


LG
Siegfried

My things
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 12:46
Hast du Uhu N300 endfest?


Wenn ja einkleben und auf 80 Grad bringen 3 oder 4 Stunden.

Das hält locker bei 120 Grad.
Hab die Dämungen so auf meine Silikonheizmatte geklebt.
Hält nach 6 Monaten immer noch.
Macht auch kein Anzeichen das es wieder ab will.
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 14:00
Also ich bin auch für Uhu endfest 300.

Ich hab Dir mal das Produktdatenblatt verlinkt.
Produktdatenblatt

Grüße
Ulrich
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 15:47
Hi Skimmy

Ich verwende in der Firma nur das Loctide in der roten Flasche. Glaub das ist das 270.
Wir verwenden das für eine dauerhafte Sicherung an unseren Glasdächern. Die Edelstahlschrauben können in der Sonne auch so um die 70 Grad warm werden. Das Zeug von uns ist ein Sau zeug. Einmal fest und du reißt eher den Kopf der Schraube ab als die wieder raus zu bekommen. Naja soll ja auch mind 30 Jahre haltendrinking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.04.16 15:53.


Gruß
Stefan
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
22. April 2016 16:11
Das grüne Loctite wäre auf jeden Fall die richtige Schraubensicherung für den Job ...

Die blaue geht auch wenn du kein allzu großes Drehmoment auf die Schrauben bringst.
Willst du dein Heizbett anstatt Federn über Kontermuttern höhenverstellbar machen ?
Dann würde das blaue auch passen winking smiley
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
23. April 2016 05:36
Hallo Skimmy,

ich verwende auf der Arbeit das Loctite 638 um Zahnräder auf Wellen von Schrittmotoren zu befestigen.

Nach dem aushärten sind die nicht mehr Zerstörungsfrei von der Welle zu bekommen, es sei denn man erhitzt sie auf über 250°C.

Aber dann hat man ggf. den Motor entmagnetisiert…..smiling smiley

Das 243 benutze ich auch und ich denke es wird für Deine Anwendung auch funktionieren.

Gruß Jörg
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
24. April 2016 01:13
Hallo Zusammen.

Wir verwenden dazu gerne: Silikonkleber E43.
Info
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
24. April 2016 04:25
.... und ich bin ein Fan von Henkel´s Stabilit Express.... für mich DER 2K-Kleber

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.04.16 04:26.


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(Wood) CTC - i3Clone a.D.
(Yellow) i3-Steel Eigenbau ( Ramps 1.4 )
(Green) Prusa i3-MK3
(Red) DICE von Skimmy
(Blue) Anycubic Chiron
(Grey) Qidi-Tech X-MAX

Luclass
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
24. April 2016 06:04
Ich hab einfach die Schrauben mit flachem Kopf stumpf mit UHU Ultra Montage Kleber auf die Aluplatte geklebt.
Wollte keine Löcher in die schöne ALU Platte bohren....
Hält seit Monaten, auch bei 120°C Druckbett Temperatur, Kleber ist im ausgehärtetem Zustand ähnlich wie Silikon nur etwas härter.

Gibt's im Baumarkt, Amazon, die kleinste Tube mit 100Gramm kostet ca. 8 EUR...


Epoxy, UHU Endfest usw... hat bei mir bei der stumpfen Verklebung nicht gehalten, obwohl das Alu dort angeschliffen war.


lg
Markus
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
24. April 2016 06:42
Dann will ich auch mal was dazu schreiben....winking smiley

Ich verwende seit Jahren nur noch Scheibenkleber, wenn ich eine dauerhafte und tempstabile Verklebung brauche, die auch noch eine hohe Last aufnehmen muss.
Das Zeugs ist ähnlich dem Montagekleber, aber höher belastbar. Allerdings ist die Beschaffung nicht sooo einfach. Ich kenne jemanden, der arbeitet bei Carglas, und da bekomme ich ab und an was umsonst...winking smiley

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
24. April 2016 06:56
Kommt darauf was das für ein Scheibenkleber es ist. Den so bekommt ihn schon ohne weiteres bei jeder Firma die Werkzeug haben.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.04.16 06:57.


Lg. Mario

Drucker: Geeetech i3 Pro > Software: Adruino 1.6.3 > Firmware: Marlin > Slicer: RepetierHost & Server Slic3r > Hardware: Ramps1.4+MEGA2560 > OS: Linux 14.04 Trusty > CAD: OpenSCAD, FreeCAD
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
24. April 2016 09:41
Quote
mafe68
Kommt darauf was das für ein Scheibenkleber es ist. Den so bekommt ihn schon ohne weiteres bei jeder Firma die Werkzeug haben.


Genau da ist ja auch das Problem. Den für normal Sterbliche habe ich ja schon getestet, da liegen aber Welten zwischen...


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
24. April 2016 09:56
Quote
Skimmy
Da eine kurze google-Suche nicht das gewünschte Wissen hervorgebracht hat, hier mal eine Frage in die Runde:

Ich will die Schraubenköpfe für mein Heizbett (Alu) in die gebohrten Löcher des Alu einkleben. Da das Heizbett aber auch beheizt wird, maximal zu erwartende Temp: 90°C - 100°C, frage ich mich gerade, ob das dann länger "hält"?

Ich hab hier diverse Sekundenkleber, einen 2k-Kleber (a la Uhu 300) und Loctite blau (243). Was würde am ehesten halten?

Edit: loctite hält bis 180°C, les ich gerade, allerdings ist das gemacht zum "wieder lösen". Ich glaube, ich werde das mal zuerst versuchen.
Hallo,

ich weiß das ist jetzt zwar keine Antwort auf deine Frage aber....
Hätte man da nicht Sacklöcher mit Gewinde (kommt natürlich auf die Plattenstärke an) bohren können und dann einen Stehbolzen eindrehen.
Der Vorteil wäre auch dass die Platte von oben schön zu ist.


Gruß
Armin

Sparkcube | DuetWifi | PanelDue 4.3 | Meanwell RSP 320-15 | Extruder RepRap.Fab Microbarrel, Big Booster direkt |
DICE | AZSMZ-Mini | Raspberry Pi3 | RPI USV+ | MicroBarrel RepRap.Fab | Delta-Eigenbau | Radds | Raspberry Pi3 | e3D V6
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
24. April 2016 10:00
Quote
astau55
Quote
Skimmy
Da eine kurze google-Suche nicht das gewünschte Wissen hervorgebracht hat, hier mal eine Frage in die Runde:

Ich will die Schraubenköpfe für mein Heizbett (Alu) in die gebohrten Löcher des Alu einkleben. Da das Heizbett aber auch beheizt wird, maximal zu erwartende Temp: 90°C - 100°C, frage ich mich gerade, ob das dann länger "hält"?

Ich hab hier diverse Sekundenkleber, einen 2k-Kleber (a la Uhu 300) und Loctite blau (243). Was würde am ehesten halten?

Edit: loctite hält bis 180°C, les ich gerade, allerdings ist das gemacht zum "wieder lösen". Ich glaube, ich werde das mal zuerst versuchen.
Hallo,

ich weiß das ist jetzt zwar keine Antwort auf deine Frage aber....
Hätte man da nicht Sacklöcher mit Gewinde (kommt natürlich auf die Plattenstärke an) bohren können und dann einen Stehbolzen eindrehen.
Der Vorteil wäre auch dass die Platte von oben schön zu ist.

Deswegen hab ich gefragt: [youtu.be] , etwa ab Min 17

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.04.16 10:01.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
25. April 2016 08:32
Aber selbst bei der Plattenstärke von 5mm mit dem Sackloch sagen wir mal 4mm bleiben dir theoretisch 2 komplette Gewindegänge bei 0,5 Steigung. Das langt immer für die Fixierung der Schrauben. Muss ja kein großes Gewicht halten.
Wenn du dann noch mit Loctite auffüllst, ist das BOMBENFEST. Vorteil. Mehr als durch das Gewinde kannst du die Schraube gar nicht zentrieren.
Außerdem denk immer an den Rest der Menschheit.
Wir sind alles Grobmotoriker und die Pfeffern gerne mal die Druckplatte in die Ecke, wenn die Schraube sich unter der Buildtak löst drinking smiley


Gruß
Stefan
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
25. April 2016 10:03
Quote
Grinch74
Aber selbst bei der Plattenstärke von 5mm mit dem Sackloch sagen wir mal 4mm bleiben dir theoretisch 2 komplette Gewindegänge bei 0,5 Steigung. Das langt immer für die Fixierung der Schrauben. Muss ja kein großes Gewicht halten.
Wenn du dann noch mit Loctite auffüllst, ist das BOMBENFEST. Vorteil. Mehr als durch das Gewinde kannst du die Schraube gar nicht zentrieren.
Außerdem denk immer an den Rest der Menschheit.
Wir sind alles Grobmotoriker und die Pfeffern gerne mal die Druckplatte in die Ecke, wenn die Schraube sich unter der Buildtak löst drinking smiley

Bei Sacklöchern kommst du eigentlich sogar komplett ohne Kleber aus ... So habe ich meine gemacht smiling smiley
Ich denk mal das Rene halt schon eine Platte mit Durchgangslöchern hat winking smiley
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
25. April 2016 10:08
Das wär halt nur das Tüpfelchen auf dem i grinning smiley
und das Problem ist, das die Schrauben eigentlich so gar keine Kante haben, wo sich das Loctite richtig schön festsetzen kann. Es hält im Endeffekt nur der Kleber auf der Oberfläche des Schraubenkopfes. da denk ich ist es schwer etwas Dauerhaft fest zu bekommen. Wenn sich hier das Harz löst, dann dreht sich die Schraube im festen Loctite Mantel um die eigene Achse. Das ist so was mir gerade durch den Kopf geht hot smiley
Sowas in der Art wie ne Starlock Scheibe müsste eigentlich funktionieren

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.04.16 10:19.


Gruß
Stefan
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
25. April 2016 12:21
Warum konterst du nicht einfach die Schraube von unten? Zur not mit flachen Rändelmuttern, damit die Federn gut aufliegen: [www.ebay.de]


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Metall kleben - Temperaturbeständigkeit?
25. April 2016 12:30
Quote
thefrog
Bei Sacklöchern kommst du eigentlich sogar komplett ohne Kleber aus ... So habe ich meine gemacht smiling smiley
Ich denk mal das Rene halt schon eine Platte mit Durchgangslöchern hat winking smiley

Einfach mal sein letztes Video gucken winking smiley
[www.youtube.com]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.04.16 13:16.


Gruß
Gregor
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen