Merkwürdiger Druckverlauf
01. October 2016 16:16
Hallo,
ich hatte vorgestern mit dem grünen Filament ein paar Teile gedruck, gestern Filament gewechselt um etwas anderes zu drucken.
So heute wieder das grüne Filament rein und von Anfang an nur Probleme, jetzt sehen sämmtliche Druckversuche ungefähr immer wieder so aus
(ist das gleiche Teil welches ich vorgestern gedruckt hatte mit den selben einstellungen.)




Was bitte läuft da so quer das die Abstände der einzelnen lagen so "weit" auseinander driften? -.-

Material: ABS 3,00mm
Druckgeschwindigkeit 60mm/s
Fülldichte 20%
Heizbett 110 grad
Extruder: 235 grad

Für Tipps vielen Dank im voraus: abraxas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.10.16 16:17.
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 05:59
Hallo ABraxas,

sieht für mich so aus, als würde viel zu wenig Material extrudiert.
Folgende Fehlerquellen fallen mir spontan dazu ein:
- Stimmen die Einstellungen im Slicer was Filamentdurchmesser und Multiplier angeht? (Gerade bei Slicer muss man aufpassen . und , nicht zu verwechseln).
- Probier mal die Hotend-Temperatur zu erhöhen. Stimmen die Temperaturen (gegebenfalls mal PID autotune laufen lassen)
- Schlechte Haftung auf dem Carbon? Ist das vorher gereinigt und stimmt der Abstand (Z-Home).
Ich hatte auf reinem Carbon immer Probleme mit ABS. Erst seit ich das mit Capton beklebe hat die Druckerseele ruh...

- Ist das Antriebsrad sauber? Kommt ein kontinuierlicher Strom aus dem Extruder, wenn du in die Luft druckst? Vielleicht stimmt etwas mit dem Filamenttransport nicht.
Das würde ich alles mal zuerst checken.

Viele Grüße
Reparator
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 06:26
Hi,
habe meinen morgen mal mit dem prüfen und schrauben am Drucker verbracht.
Dabei fest gestellt das irgendwie der Zahnriemen für die Druckkopfführung keine gleichmäßige Spannung hatte oO, sprich unten war er lockerer als oben.
Das gleich mal zum Anlass genommen den vom Druckbett auch neu aufgespannt.

Es ist schon einmal eine wesentliche Besserung eingetretten.



Wie man sieht leider noch nicht als zu perfekt und die Stützen sind absolut unbrauchbar.

@Reparator, thx werde nachher mal die Flußrate erhöhen.

Temperatur Erhöhung am Hotend ist leider so ein Problem, die 235 grad sind z.Zt das max da mein Drucker ab 241 grad auf Error geht und wenn ich nun 240 grad nehme, übersteigt er ja kurzzeitig die Temperatur und schwupp streikt der Drucker sad smiley
Das Hotend selber sollte aber laut Hersteller weit über 300 grad Packen.
Da habe ich aber z.Zt das Problem, da ich den Drucker damals gebraucht gekauft habe, habe ich mich noch nicht mit der Firmware auseinander gesetzt.

Mit welchem Programm könnte ich die Firmware eigentlich erst einmal vom Drucker runter laden (und später natürlich auch wieder drauf)?
Ach ja und es sollte ein Linux Programm sein (Linux mint 17.3 Kde)

Edit: Beim Carbon hatte ich bei der neuen Platte auch anfangs Haftungsprobleme (musste neue rein da ich die alte platte zerstört hatte grmpf), einfach mit 240er Nassschleifpapier mal darüber und es haftet echt TOP und löst sich auch nach erkalten einwandfrei. smiling smiley
Ich wische auch die Platte vor jedem Druck mit Aceton ab.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.10.16 07:53.
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 07:40
Was steht denn in deiner Config.h als Höchstemp. drinn?


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 07:52
Quote
Hermelinn
Was steht denn in deiner Config.h als Höchstemp. drinn?

Tja da ich kein Zugriff auf die Firmware habe ...... :/

ich kann über Drucker Display, Control, Temperature gehe habe ich min 210, max 250 ... was irgendwie keinen Sinn ergibt und wohl auch nicht die gesuchte Angabe ist.

Suche halb noch eine Möglichkeit wie ich überhaupt die Firmware unter Linux auslesen kann und natürlich auch einspielen.
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 08:04
Tja, ohne Zugriff wird das nix.

Bin ein Gates verseuchter User.winking smiley

Frohes Suchen und einen schönen Sonntag.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 08:48
Wo ist das Problem mit Linux? Das geht da doch einfacher als unter Windows.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 13:01
Quote
Copperhead
Wo ist das Problem mit Linux? Das geht da doch einfacher als unter Windows.

Naja irgendwie habe ich das also vor mich her geschoben, drucker lief ja mehr oder weniger und mit der Thematik 3D Druck kam doch mehr auf einen zu als anfangs erwartet.
Schrauben hier und da .. Material und dann hat man ja so Ideen im Kopf von eigenen dingen wo man dann feststellen durfte das so ein CAD Programm doch nicth so einfach wie ein Photosh..p oder ähnliches ist.
Wenn man dann noch im Sommer, sein Hobby voll auskostet (Bogenschießen) dann reichen irgendwie die Stunden eines Tages nicht um alles unter einen Hut zu bekommen.

edit: ok ist wohl Arduino Software die ich benötige, gerade nebenbei gefunden @[email protected]

gruß: abraxas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.10.16 13:02.
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 13:34
Ok Arduino ist runtergeladen und soweit eingerichtet.
Ich finde aber in dem Programm nur ein upload Knopf und nichts womit ich die Firmware vom Drucker erst einmal runter laden könnte confused smiley
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
03. October 2016 13:45
Du kannst die Firmware nicht vom Drucker runterladen.
Das heißt, man kann das schon, aber so ist das auch überhaupt nicht gedacht.

Du lädst dir den Source-Code von Marlin, konfigurierst das. Danach mit der Arduino Software kompilieren und hochladen.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
04. October 2016 04:38
Hiho,

die Bilder werden bei mir im Firefox echt winzig angezeigt. Da kann man nicht viel erkennen...
Naja zu meiner Idee basierend auf dem was ich bis hierhin verstanden habe.
Du hast nen Filamentwechsel gemacht und beim Rückwechseln hast du Extrusionsprobleme.

1. Klackt der Extruder beim Drucken?
2. Hast du nen Filament-Filter?
3. Hast du noch mal auf das Alternativ-Filament gewechselt?

Da ich wie gesagt die Bilder nicht richtig sehen kann, war meine erste Vermutung ne verstopfte Düse. Beim Wechseln irgendwo Dreck reingetragen, der im Hotend immer wieder durchgespült wird, bis er in die Spitze gedrückt wird und stopft.


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
04. October 2016 09:59
Es scheint momentan wohl zu gehen .. .noch ein paar kleine Fehlerr im Druck aber es wird langsam besser.

Es lagen wohl gleich mehrere Probleme vor ... alle Zahnriemen Nachgespannt , danach wurde es schon wesentlich besser.
Dann jetzt noch mehr Filament nachschieben lasse... z.zt Fluss von 105% schaut schon viel besser aus aber ein wenig geht wohl noch.
Zudem habe ich jetzt noch gesehen, das sich mein Heizbett wohl anfängt in der Mitte durch zu biegen ... noch nicht viel aber schon feststellbar ... also ist da jetzt wohl auch ein neues bald fällig.
Das aber erst einmal grobe so unterbaut zum stützen @[email protected]

@Terri
Bilder kann man normal zur Vergrößerung anklicken. Glaube manche scriptblocker können da aber auch quer schießen.
Aber Problem ja hoffentlich jetzt erst mal behoben ...


Allen erst einmal vielen Danke!
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
04. October 2016 10:06
Um die Firmware, die im Flash des Controllers gespeichert ist, auf ein anderes Medium zu laden, brauchst Du einen ISP Programmer und eine ISP-Schnittstelle auf dem Board. Je nach Controller kann das z. B. sowas sein. Der liest den Chip aus und speichert den Inhalt in einer hex-Datei. Dabei handelt es sich um compilierten Hex-Codes, die ein Normalsterblicher i.d.R. nicht lesen kann. Man kann sie lediglich dazu benutzen, im Bedarfsfall, sprich wenn alles total verkonfiguriert ist, wieder exakt die ausgelesene Version wieder aufzuspielen. Zum Aufspielen einer neuen Firmware ist das nicht notwendig. Das geht über die Arduino-IDE. Die ist allerdings nicht geeignet, den Flash-Speicher auszulesen und rückzucompilieren. Wenn du also einen neuen Source-Code compiliert und aufgespielt hast, dann ist die Original-Firmware überspielt.
VG Reparator
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
04. October 2016 15:34
Hat sich wohl eh bald erledigt, werde das Ding wohl die Tage zum Verkauf anbieten .......
Gestern Druckt er mir noch mein eines Teil fertig,vorhin als ich von Arbeit komme schmeiße ich ihn an, er Druckt los nur ich hatte vergessen Brim zuzuschalten ... nicht vorteilhaft bei klein teilen.
Also nochmal drucken ..... und keine Haftung mehr .. jetzt wieder 4 Std vom Abend vergeudet , massig Filament verschwendet und nichts zustande gebracht.
So geht das eigentlich immer und immer wieder ... mit glück Druckt er mal 1-2 Teile und dann zickt wieder irgend etwas rum.
Irgendwie endet es immer nur damit das ich einfach einen dicken Hals habe.


gruß: abraxas
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
04. October 2016 15:40
Du gibst aber schnell auf.

3D Druck ist ein Hobby. Und Hobbys verbrauchen Zeit und Geld.
Bis ich bei meinem Drucker den Dreh einigermaßen raus hatte, sind viele Stunden vergangen.

Und auch jetzt habe ich immer mal wieder Drucke, die überhaupt nix sind.
Das passiert, ich ärgere mich und am nächsten Tag versuche ich es nochmal.
Wenn es dann klappt ist die Freude umso größer.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: Merkwürdiger Druckverlauf
04. October 2016 16:05
Nun ja, den Prusa habe ich mittlerweile 1,5 Jahre und ich habe schön öfter zwischendurch mal ein paar Drucke gemacht ... aber das meiste nie Komplett fertig stellen können wegen irgendwelchen Zickerein vom Gerät.
Und wir reden hier von überwiegenden Kleinteilen die ich benötige... mir sind hier sogar 2x 2kg ABS Filament wohl weg gealtert ... Waren die ersten rollen vom Anfang und richtig teuer ... beide sind noch fast voll, und zwischenzeitlich mir ja neue kleinere 1kg Rollen geholt.
Die großen Rollen sind von RepRap und die kleinen von 3d Markt.at , Also nun nicht unbedingt die billigsten Anbieter um da schon mal sicher zu sein.

Habe leider auch nie weiteren Interessenten im Umkreis gefunden wo man hätte zusammen sich damit beschäftigen können, würde die Sache auch leichter machen.
Wie oft steht man davor und sieht auch den einfachsten Fehler nicht.

In Frankfurt ist ja Mittwochs abends irgendwie auch immer ein 3d Drucker treffen (wenn das noch ist) blöderweise ist Mo-Mi und Sa. bei mir Training für mein anderes Hobby angesagt.
Zudem lässt sich mein kleiner Prusa auch nur schwerlich Transportieren (irgend so nen Dummdödel hat doch 2cm Pressspanplatten verwendet beim Gehäuse Bau ohne an deren Gewicht zu denken)

In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen