Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

3D Drucker aus Normteilen?

geschrieben von Steffen4711 
3D Drucker aus Normteilen?
03. November 2016 12:44
Hallo an alle!

Ich lese hier schon seit 1-2 Jahren mit und nun möchte ich den Schritt wagen einen Drucker selber zu bauen.

Gibt es denn die möglich keit einen Drucker allein aus Normteilen zu bauen? Hat da Jemand eine Idee?
Das Geld spielt KEINE Rolle, es sollte sich um eine Variante mit Item Profilen und Linearführungen mit Führungswagen handeln.

Wenn jemand eine Idee hat oder vllt. sogar schon ein Konzept würde mich es sehr freuen, wenn ich an der Sache Teilhaben darf.

(Vom Druckkopf und Heizbett und Board mal abgesehen)
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
03. November 2016 12:49
Wie genau darf ich das verstehen? Du möchtest ohne gedruckte Teile auskommen?


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
03. November 2016 13:00
Quote
Copperhead
Wie genau darf ich das verstehen? Du möchtest ohne gedruckte Teile auskommen?

Genau so ist es gemeint, die meisten brauchen gedruckte Teile, was kein Problem wäre da schnell und günstig heranzukommen. Allerdings möchte ich es nicht!
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
03. November 2016 13:18
Da fällt mir doch auf die Schnelle OpennBuilds ein.
Gibt bestimm auch noch andere ... .


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
03. November 2016 13:29
Achso, naja mir geht es nicht woher ich die Teile beziehe sondern wie bzw. was ich für einen Drucker bauen kann!?
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
03. November 2016 15:03
Ich hab genau das versucht, einen Drucker nur aus Teilen zu bauen die man irgendwo kaufen kann, mit möglichst wenig kompliziert herzustellenden Teilen. Also Rahmen aus Motedis Profilen, Wellen auf Standardwellenhaltern etc. Leider muss ich sagen, dass das keinen all zu großen Spaß macht das ganze auszurichten. Theoretisch geht es schon, nur will so ein Rahmen ausgerichtet sein und das was man da teils an Wellenhaltern bekommt ist auch nicht immer wirklich nach Zeichnung. Ich würde zum Einstieg erstmal einen bestehenden Bausatz empfehlen oder nach einer bekannten Anleitung wie dem Sparkcube arbeiten, das erspart viel Frust beim Einstieg in das Hobby. Komplette Eigenentwicklung ist was tolles, aber um einen 3D Drucker zu bauen braucht man irgendwie doch einen 3D Druckerwinking smiley

Grüße,

Alexander
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
03. November 2016 16:13
Es wäre ja kein Problem an Druckteile zu kommen aber es müsste ja trotzdem eine halbwegs vernüftige Methode geben, das es mit Kaufteilen geht, die Palette der Industrie ist so groß...
VDX
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
03. November 2016 17:36
... es geht auch einfacher, wenn mann's nicht zu eilig hat - einfach den Aufbau einer leichten CNC-Fräse übernehmen (oder fertig kaufen) und mit einer 3D-Drucker-Elektronik aus-/umrüsten winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
04. November 2016 02:25
Wenn Geld keine Rolle spielt, dann ist Rose + Krieger deine Firma
[www.rk-rose-krieger.com]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.11.16 02:27.


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
04. November 2016 05:14
Ich habe mir hier RobotDigg einen Voll-Metall-Kossel zusammengekauft. Da wackelt und schwingt dann nichts mehr.
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
04. November 2016 05:47
Trinus 3D
meines wissens kommt der ja auch komplett ohne Druckteile aus.

Ansonsten ist das was Viktor sagt glaub die beste Lösung. Mit ner CNC Fräse alle Teile selbst herstellen. Das hatte doch auch schon mal jemand im Projekt Bereich gemacht. Der "Full Metal P3 Steel" war das glaub ich gewesen?


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: 3D Drucker aus Normteilen?
04. November 2016 15:37
Quote
Terri
Trinus 3D
meines wissens kommt der ja auch komplett ohne Druckteile aus.

Ich warte sehnsüchtig auf die Lieferung. Ende des Monats soll er kommen.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen