Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!

geschrieben von Domge87 
Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
25. December 2016 17:30
Hey Leute,

ich bin Dominic aus Leipzig, bin neu hier im Forum und auf der Suche nach einem 3D-Drucker für rund 400€. Dafür hab ich mir vor kurzem auch noch einen Laptop mit Intel RealSense zugelegt, in der Hoffnung das irgendwann mal kombinieren zu können.
Als gelernter Mechatroniker mit ausreichend Kenntnissen aus einem MB-Studium, traue ich mir durchaus zu, selbst einen Bausatz zusammen zu basteln.
Allerdings bin ich auch auf ein Angebot bei Kleinanzeigen gestoßen, welches bei mir in der Nähe wäre. Vorteil hier ist natürlich ein direkter Ansprechpartner und ein "leichter" und schneller Einstieg in den 3D-Druck.

Nun steht für mich natürlich die Frage im Raum, ob folgendes Gerät etwas taugt:

[www.ebay-kleinanzeigen.de]

Habe jetzt in anderen Treads schon gelesen, dass wohl Acryl nicht so toll sein soll und die alte I3- Version mit den Gewindestangen auch unbeliebt ist, aber vielleicht machen die Verbesserungen das ja wieder gut?

Wenn ihr mir von dem Gerät gänzlich abraten solltet, was käme in der Preisklasse noch so in Frage? Wichtig für mich wäre eine Druckfläche von rund 200*200*150mm.
Vielleicht einer der verschiedenen Deltas?

Würde mich freuen, wenn jemand die Muse aufbringen kann mir zu helfen, auch wenn das wahrscheinlich der millionste Prusa-Thread ist.

LG Dominic
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
26. December 2016 03:44
Hallo Dominic,

ich beobachte den Markt für China-Bomber nicht, aber mein Gefühl sagt mir, dass man diesen Acryl-Drucker in China für unter 200 Eur bekommen kann.

Wenn dein Budget zwischen 400 und 500 Eur liegt, dann empfehle ich, wie immer, nen P3Steel Toolson MK2 zu bauen. Den gibt's nicht als Bausatz, jedoch ist hier schon mehrfach beschrieben, was man alles braucht. Mit guten Komponenten sollte es locker möglich sein, den für unter 500 Eur zu bauen. Dann hast du etwas anständiges.

Gruß
Sven
Hallo Dominic, im Grunde ist ein China Prusa i3 in der Acrylausführung so schlecht nicht unbedingt.
Ein Kollege in meiner Maßnahmeeinrichtung hat sich vor geraumer Zeit einen für 218 €
besorgt, ordentlich und gewissenhaft zusammengebaut. Die Druckergebnisse sind sogar
erstaunlich gut!

Dennoch würde auch ich eher zu einem Rahmen aus Stahl oder Alu tendieren. Nicht nur das,
Trapezgewindespindel statt hundsgewöhliche Baumarkt Gewindestangen, ordentliche Führungsstangen
aus geschliffenem Silberstahl wären angesagter als normaler Stahl der schon beim Anfassen und durch
Körperschweiß das Oxidieren anfängt, bessere Linearkugellager aus deutscher Produktion
als die mitgelieferten aus China.

Ansonsten würde ich Dir mal empfehlen den Drucker bei dem Anbieter (Ebay Kleinanzeigen) direkt anzuschauen.
Laß Dir von ihm alles erklären und Druckteile zeigen. Er hat ja schon so einiges an dem Drucker verbessert
so wie das aussieht. Entscheiden mußt natürlich Du selber ob das was für Dich ist oder nicht! Kommt natürlich
auch drauf an was Du an Teilen drucken möchtest und was Du für Erwartungen an die Druckqualität stellst!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.16 04:38.
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
26. December 2016 06:26
Bin selber neu in dem Thema und hab mir sonen China Bomber gekauft. Geeetech Prusa i3 Pro X heisst das Ding.

Eignetlich bin ich recht zufrieden, das Teil hat noch massig potenzial zum verbessern.

Preislich hab ich kurz vor Weihnachten ca 260 Teuronen dafür auf den Tisch gelegt und mittlerweile nochmal gut 100 reingesteckt. Drucke gelingen mir als Anfänger eigentlich ganz gut. Allerdings Bin ich jetzt nach ca 1 Woche schon am überlegen mir selber was ordentliches zu bauen. Entweder einen Toolson MK2 oder nen Sparkcube. Zum anfangen und als ewige Baustelle reicht der China Drucker allemal.
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
26. December 2016 08:13
Danke für die ersten Antwortensmiling smiley
Von den ganz billigen Chinakrachern hätte ich eh Abstand genommen, hatte nur die Hoffnung, dass jemand die Verbesserungen von dem Kleinanzeigengerät bewerten kann und ob dann eben ein Preis von 375€ gerechtfertigt ist?

Der P3steel toolson gefällt mir echt sehr gut, aber ist das für einen kompletten Anfänger nicht bisschen zu hoch gegriffen? Sehe den eher als 2. Drucker, wenn ich mal in der Lage bin, die nötigen Teile auch selbst zu drucken. Lese aber parallel den Blog und schaue nach den Teilen, werde es also mal im HInterkopf behalten.

Was ist denn von den Folgenden zu halten? Hab gelesen, dass zb der Delta Rostock nicht die schlechteste Arbeit abliefert.

[www.amazon.de]

[www.ebay.de]

Kann zu denen vielleicht jemand etwas sagen?

LG Dominic
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
26. December 2016 09:19
Moin Dominic,
ich habe selbst auch einen i3 Acryl und bin soweit zufrieden. Wenn man sich Mühe gibt, ordentlich kalibriert und keine hohen Erwartungen an die Druckgeschwindigkeiten hat, dann reicht der allemal um sich in das Thema reinzuarbeiten.
Bei dem Preis den ich bezahlt hatte war er auch einfacher zu rechtfertigen bei meiner Frau smiling smiley

Der MK2 ist da natürlich nicht mit dem zu vergleichen, aber da hätte ich mehr Angst gehabt was kaputt zu machen bei meinen Basteleien mit dem Teil von Geeetech.

Wenn du das Geld hast, dann baue dir den von Toolson. Jetzt gibt es ja sogar schon günstige und komplette Schrauben-Sets dafür im "Schwarzen Brett".
Also fast alles für den gibt es hier von Forenmitgliedern zu kaufen und die allermeisten Fragen zum Zusammenbau wurden auch schon hier beantwortet.
Du lernst nie mehr über die Funktionsweise von 3D-Druckern als beim selbst zusammenbauen und einrichten.

Die Deltas sehen natürlich stark aus und sind bestimmt auch richtig feine Drucker, aber für Anfänger wohl auch das schwierigste.
Nicht wegen dem zusammenbau, sondern vom Handling / Kalibration.

Gruß
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
26. December 2016 18:27
Die Entscheidung wird irgendwie von Seite zu Seite schwieriger. Bin seit Tagen am Lesen und bewege mich trotzdem nur im Kreis^^

Möchte euch natürlich gerne an meinen Überlegungen Teil haben lassen.
Finde den Toolson-Umbau wirklich unglaublich interessant, habe aber so bisschen meine Bedenken, ob ich später die softwareseitige Einrichtung gelöst bekomme. Hat da jemand Erfahrungen? Stelle ich mir das zu schwierig vor? Hab jetzt irgendwo Bilder von irgendwelchen Quelltexten gesehen... Benötige ich Programmiererfahrung?
Hat jemand mal durchgerechnet, was der Drucker ingesamt etwa kostet? Kam leider noch nicht dazu, da immernoch viele viele Seiten Lesestoff vor mir liegen^^

Insgesamt überlege ich trotzdem vorerst mit einem Komplettkit oder Gebrauchtgerät zu beginnen, um meinen Tatendrang bisschen zu beruhigen, das Thema erstmal "sicher" kennenlernen zu können und um für einen Eigenbau auch einfach mehr Zeit zu gewinnen(für Theorie, Erforschung eigener Komponentenvorlieben, usw)

Effektiv bin ich also keinen Meter weiter gekommensmiling smiley Kennt vielleicht doch jemand den CTC Drucker? Laut Youtube scheint er nicht soo übel zu sein.
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
26. December 2016 18:35
Eine Frage noch am Rande:
Gibt es irgendwo eine FAQ oder Drucker 1x1? Man liest einfach so unglaublich viele Fremdworte, ohne die ein umfassendes Verständnis unmöglich erscheint... Geht beim Aufbau los, bis zu Einstellungen usw.
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
26. December 2016 19:19
Hallo,
ich möchte mich nun auch mit dem 3D-Druck beschäftigen, seit Jahren arbeite ich mit meiner selbst aufgebauten Portalfräse in 2D, habe also einige Kenntnisse. Sicher ist es für das grundlegende Verständnis besser wenn man sich den Drucker selbst aufbaut, da meine Zeit aber begrenzt ist möchte ich mir hier lieber ein Komplettpaket zulegen, damit sich das ganze nicht unendlich in die Länge zieht.

was haltet Ihr von diesem Gerät: [www.ebay.de]

wird das Teil zu diesem Preis für den Anfang etwas taugen, oder sieht man schon eklatante Schwachstellen? Worauf muß man ganz besonders achten? Hat vielleicht jemand von Euch diesen Drucker in Gebrauch?

Bin dankbar für jeden Hinweis.

MfG, Ronald
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
26. December 2016 19:40
Hallo PCPro, wenn du vorher auch mal den Thread liest, werden die Hälfte deiner Fragen direkt beantwortetwinking smiley
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
27. December 2016 00:20
Moin Dominic,
das ist unser täglich Brot grinning smiley

Klick mal auf den Link in meiner Signatur und du wirst feststellen das ich nicht lüge smiling smiley

Zu dem Toolson MK2: Du wirst nicht lange warten müssen wegen der Teile für den Drucker.
Einzig wegen dem Rahmen könnte sein dass du etwas warten musst wenn kein Forenmitglied einen abzugeben hat.
Dann müsstest du evtl. in Spanien bei Orballo bestellen.

Stell doch einfach mal eine unverbindliche Anfrage in das Schwarze Brett und/oder schau in den Kommerziellen Bereich.

Wegen der Firmware: Schau mal nach Repetier oder Marlin. Repetier hat einen Online-Konfigurator, und bei Marlin musst du dich etwas einlesen und händisch anpassen.
Das habe ich aber mit Null Erfahrung auch hinbekommen.

Kalibrieren ist einfacher Dreisatz (FW_Wert*Soll_Weg/Ist_Weg) und HIER gut erklärt.
Von Gasolin1 gibt es auch eine ganze Videoreihe zum Aufbau eines Druckers.

Gruß
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
27. December 2016 05:25
Hallo.

Danke für die wirklich sehr gute Hilfe hier. Super, dass das Forum so aktiv istsmiling smiley

Ich bin durch Zufall auf eine Seite gestoßen, auf der es gerade 30% Erstkundenrabatt geben soll. Da gäbe es dann den BQ Prusa Hephestos für einen angenehmen Taler(oder Andere).
Kennt die Seite zufällig jemand und kann mir Feadback geben?

[www.3dimperium.com]

Mfg Dominic
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
27. December 2016 05:35
ACHTUNG!

Nach kurzem googlen musste ich leider feststellen, dass es sich wohl um eine Fakeseite handelt. Also besser nichts kaufen.
Dominic ich glaube Du verzettelst Dich langsam! Du bist doch Mechatroniker und solltest doch Deinen
Fachkenntnissen her abschätzen können auf was Du wert bei einem 3D Drucker legst. Und danach würde
ich entsprechend einen 3D Drucker aussuchen der Deine Kriterien erfüllt. Dir eine direkte Empfehlung
zu geben ist schwierig. Die Empfehlung kann in die Hosen gehen oder aber auch nicht.
Letztendlich, wenn Du Dich für einen Bausatz entscheidest, so muß dieser halt gewissenhaft zusammengebaut
und eingerichtet werden, dann kann man auch aus einem China Drucker vorerst etwas brauchbares herausbekommen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.12.16 06:00.
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
27. December 2016 08:33
Das reprap wiki sollte die anlaufstelle sein ist aber in vielen punkten nicht mehr so wirklch aktuell. Trozdem würde ich da anfangen.

den anycubic haben wir im makerspace stehen, weil der so geil ist, habe ich den ein paar Freunden empfohlen und was die für ne druckqualität raushauen ist echt erstaunlich. Demnach kann ich den bedenkenlos weiterempfehlen.

Gruß
Kevin

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.12.16 08:33.
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
30. December 2016 12:22
Hallo Leute.

Stehe nun vor der Entscheidung entweder folgenden Drucker zu kaufen:

[www.ebay-kleinanzeigen.de]

oder für 120-150€ mehr einen Toolson zu bauen.

Das Geld würde ich natürlich liebend gerne in Filament oder anderweitig investierensmiling smiley
Kann mir mal einer kurz die Vorteile des Toolson zu dem gezeigten Modell darlegen?

Logisch sind für mich Wellen und Lager, was man nach einer Zeit x mit Erfahrung dann aber auch noch ändern könnte.
Bei den restlichen verwendeten Komponenten fehlt mir einfach die Erfahrung.

Wäre super, wenn mir jemand kurz unter die Arme greifen könnte.

Mfg Dominic
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
30. December 2016 13:10
Hi,

was würde ich machen, mindest 100 Euro runter, warum, den Drucker kann man als Einzelteile fuer den Preis NEU kaufen.

Ich kenne das nur so, ein Teil kaufen z.B. 100 Euro, verkaufen max 60%, also waere der Drucker ca. 200Euro Wert.

Aber für jede Sache gibt es immer einen der was kauft.

Das würde ich machen.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
30. December 2016 16:24
Hey...

ich würde nen Toolson bauen, wie ich es in der Vergangenheit selbst gemacht habe. Erfahrungen sammeln, schöne Drucke produzieren und dann weiter sehen.

Meine Meinung!

Gruß
Sven
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
30. December 2016 16:55
Ja hab vorhin auch noch bisschen geforscht und nun meinem Rahmen für den Toolso-Umbau zugesagt.

Die Teile werde ich zum Großteil aus der BOM wählen oder eigene Ideen einfließen lassen.

Was ist denn Heizbettmäßig so zu empfehlen, wenn ich gleich etwas Universelleres haben möchte? Bedeutet, es sollte später auch für PETG usw geeignet sein.

Mfg Dominic
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
30. December 2016 17:39
Heizbett bis 90 Grad schaffen fast alle aktuelle Modelle, reicht wohl fuer PETG, ABS braucht da schon 120 Grad.

Ich war wohl ein wenig langsam, hab da mal ein paar Fotos gemacht, wurde mit so einem Plastik-Bomber (Acrylic I3) ausgedruckt.

Die Lautstaerke vom Drucker Liegt bei ca. 45db, also fast Wohnzimmer tauglich, ohne Umbauten.

Die Würfel wurden (links + mitte) mit 35mm/s, der rechte mit 100mm/s ausgedruckt.

Das Benchy mit 35mm/s und 0,2mm Layerhoehe.



Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor

Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
03. January 2017 11:30
Hey Leute.

Habe mich nun entgültig dafür entschieden einen i3-Steel nach Toolson zu bauen und habe jetzt auch schon die ersten Teile dafür bestellt.
Nun habe ich entdeckt, dass die Nema-Motoren auch mit anderen Treibern wie A4988 und DRV8825 laufen, welche deutlich billiger als Ramps sind.
Kann mir einer Vor- und Nachtteile der Treiber nennen? Habe schon Google und das Forum gequält, finde aber keine Antworten.
Würde ,ich über Antworten freuen.

Mfg Dominic
Na also Dominic, daß ist doch eine gute Entscheidung wie ich finde! thumbs up
winking smiley
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
03. January 2017 14:30
Moin Dominic,
ich weiß jetzt nicht ob ich dich falsch verstehe, aber so wie ich es lese denkst du das Ramps würde die Motoren steuern. Das ist aber nicht richtig smiling smiley
Die DRV8825 und Co. sind die Treiber und die werden auf das Ramps gesteckt.
Also ist das Ramps quasi nur ein "Stromverteiler" auf dem die ganzen Anschlüsse sitzen.

Gruß
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
03. January 2017 15:24
Ehrlich gesagt würde ich das mit den A4988 und DRV8825 gar nicht erst anfangen. Lieber gleich TMC2100 nehmen.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
03. January 2017 15:47
Ach sorry, da war ich bisschen zu voreilig. Meinte natürlich die Unterschiede zwischen den Treibern, also TMC, A4988 und DRV.
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
04. January 2017 12:28
Kann mir da keiner sagen, warum die TMC´s besser sind? Ist ja preislich schon ein deutlicher Unterschied und da wüsste ich schon gerne, wofür ich da mehr Geld ausgebe^^
Ist jetzt nicht so, dass ich mir das nicht leisten könnte, aber ich bin gerne ein Sparfuchssmiling smiley
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
04. January 2017 13:16
Hier kannst du nachlesen / Elektrik & Elektronik / TMC2100 1/256 Treiber
und auch selber endscheiden was du brauchst.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
05. January 2017 16:24
Soo. Habe nun meinen Shoppingmarathon fast beendet und fast alle Teile für meinen Drucker zusammen.

Nun steht nur noch die Frage nach dem Heizbett/Druckplatte.
Hätte da aktuell entweder einfach MK3 Heizbett mit Hartpapier
oder 12V Silikonheizbett 220W mit Borosilikatplatte.

Möchte auch langfristig mit dem Drucker meine Freude haben und später gerne auch mal PETG drucken. Was würdet ihr mir da raten?

(Ich weis, da gibts irgendwo einen Thread, aber meine Augen streiken langsam und ich wollte gerne noch vor dem We bestellen)
Mfg Dominic
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
05. January 2017 16:37
Die Heizmatte kannst du ja nicht an das Glas kleben. Da muss eine Aluplatte o.ä. zwischen.
Wird also sehr schwer und teuer.

220W kannst du nicht an das RAMPS hängen. Du brauchst also noch ein zusätzliches SSR.

Das Netzteil läuft dann evtl. auch im Grenzbereich.

350W*0,85 Effizienz =297,5W;
220W Bett + 40W Heizpatrone = 260W
= da bleibt nicht mehr viel für Stepper und co über


Ich würde dir zur günstigen Lösung raten. MK3 mit Hartpapier. Kostet wenig, haftet super, sehr leicht.
PETG haftet zwischen 80 und 85°C perfekt. Die Temperatur ist leicht mit dem MK3 zu erreichen.
ABS Temperaturen , also 110°C machen mit dem MK3 keinen Spaß. Da ABS auf einem offenen Drucker eh ziemlich sinnbefreit ist löst sich das Thema schon von alleine.

Wenn man damit gar nicht zurecht kommt ist der Schaden auch nicht groß.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.17 16:37.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Kaufberatung zu "optimiertem" Prusa I3 und Alternativen gesucht!
12. January 2017 13:16
Hey Leute.

Nachdem nun so langsam alle Teile bei mir eintrudeln und ich den Drucker weitestgehend zusammengebaut habe, geht es nun an die Elektronik. Da ich zu keinem der Bauteile eine Anleitung habe bislang mit keiner der Komponenten Erfahrungen machen durfte, wollte ich mal anfragen, ob es irgendwo so etwas wie ein Tutorial gibt? Oder muss ich mir das alles selbst erarbeiten?
Habe zb schon auf Toolsons Seite gesehen, dass an den Treibern etwas aufgelötet wird und teilweise die Beinchen fehlen, aber wo genau, warum, wieso, weshalb,... Fragen über Fragen.

Einleitungen zu den verschiedenen Softwares hab ich ja schon in der Wiki gesehen, aber da finde ich sicher irgendwo noch mehr.

LG Dominic
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen