Anfängerfragen bezüglich des Wanhao I3 Dublicator
27. December 2016 09:51
Hallo zusammen,

wie bereits im Titel erwähnt bin ich ein Anfänger im Bereich 3D Druck.
Seit letzter Woche besitze ich einen Wanhao i3 Dublicator.
Die Montage war sehr einfach (nur 6 Schrauben), außerdem war ich überrascht wie gut das erste Ergebnis war und bin prinzipiell sehr zufrieden mit dem Gerät (Die Druckqualität immer auf den günstigen Preis bezogen).
Testdruck des mitgelieferten Files:


Jetzt habe ich aber zwei Dinge welche mich noch stören, ich hoffe ihr könnt mir evt. ein paar Tips geben diese zu beseitigen.

Zuerst mein Setup:
Ich nutze die mitgelieferte Version von Cura (wanhao-i3 Edition) mit den im Anhang gezeigten Einstellungen (die meisten waren schon so voreingestellt).


Das erste Problem:

beim Start kommt erst nach einigen cm wirklich Filament aus dem Extruder, was natürlich einen Fehler erzeugt. Hier wird noch der "Boden" (keine Ahnung wie man das richtig nennt) gedruckt, welcher ja später entfernt wird. Aber immer wieder wird auch die Oberfläche des eigentlichen Drucks hierdurch gestört.
Ist es möglich den Schrittmotor des Extruders zuerst etwas Vorschub fahren zu lassen und dann zu Starten? damit dieses Problem behoben wird?

Das zweite Problem:
Die Oberfläche welche auf dem Druckbett aufliegt hat immer sehr viele Fehler und sichtbare Linien.


Laut einer Recherche kann dies an einem zu großen Abstand des Extruders liegen. Ich stelle die Höhe vor jedem Druck mit einem Papier unter dem Extruder ein. Allerdings ist mir schon aufgefallen, dass wenn ich alle vier Ecken exakt einstelle passt der Abstand in der Mitte trotzdem nicht (etwas zu groß). Vermutlich hängt das Druckbett etwas durch, kann die schlechte Oberfläche hiervon kommen? Ich drucke auf die mitgelieferte Oberfläche, kann eine Glasplatte hier eine Verbesserung bringen?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe!

Edit:
ich Drucke mit PLA von der Firma Herz mit 1,75mm Durchmesser

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.12.16 09:59.
Re: Anfängerfragen bezüglich des Wanhao I3 Dublicator
28. December 2016 02:15
Hast du den Düsen Abstand im kalten oder heißen Zustand gemessen? Düse und Druckbett sollten auf Drucktemperatur sein wenn du das machst.
Ausserdem sollte es dünnes Papier sein (Katalogseite o.ä.), in den meisten Fällen ist ein Abstand von 0.1mm sinnvoll, eine normale A4 Seite ist etwas dicker.
Du kannst auch Testweise die Dicke des ersten Layers verringern.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Anfängerfragen bezüglich des Wanhao I3 Dublicator
28. December 2016 03:47
ich bin jetzt noch kein Profi, aber die von dir beschriebenen Probleme kenne ich beide auch.

Probier doch erst mal die Einstellungen aus diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=DDXo2GBmbtU. Die haben zumindest bei mir gleich mal vernünftig funktioniert.

Das Bett-Problem habe ich auch. Ich variiere ständig die Position, an der ich drucke. Bei mir funktioniert es am besten weiter vorne und etwas rechts von der Mitte. Abe das kann natürlich kein Dauerzustand sein. Nach den Feiertagen werde ich wohl mal ein paar andere Auflagen auf dem Heatbed ausprobieren (und evtl. auch das ganze Bett tauschen).
Re: Anfängerfragen bezüglich des Wanhao I3 Dublicator
28. December 2016 10:08
Quote
Srek
Hast du den Düsen Abstand im kalten oder heißen Zustand gemessen? Düse und Druckbett sollten auf Drucktemperatur sein wenn du das machst.
Ausserdem sollte es dünnes Papier sein (Katalogseite o.ä.), in den meisten Fällen ist ein Abstand von 0.1mm sinnvoll, eine normale A4 Seite ist etwas dicker.
Du kannst auch Testweise die Dicke des ersten Layers verringern.

Habe den Düsen Abstand im kalten Zustand eingestellt und anschließend im warmen Zustand erneut eingestellt. Das Druckbett musste tatsächlich nochmal justiert werden.
Allerdings hat sich die Druckqualität nicht verbessert:



Quote
Holly
ich bin jetzt noch kein Profi, aber die von dir beschriebenen Probleme kenne ich beide auch.

Probier doch erst mal die Einstellungen aus diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=DDXo2GBmbtU. Die haben zumindest bei mir gleich mal vernünftig funktioniert.

Das Bett-Problem habe ich auch. Ich variiere ständig die Position, an der ich drucke. Bei mir funktioniert es am besten weiter vorne und etwas rechts von der Mitte. Abe das kann natürlich kein Dauerzustand sein. Nach den Feiertagen werde ich wohl mal ein paar andere Auflagen auf dem Heatbed ausprobieren (und evtl. auch das ganze Bett tauschen).

Vielen Dank für den link, mit den Einstellungen aus dem Video ist das Ergebnis schon deutlich besser:



Nochmal zu dem Problem, dass das Filament erst nach einigen cm anfängt heraus zu kommen:
Beim suchen in Cura habe ich den "start.gcode" gefunden, hier gibt es die Zeile:

G1 F200 E3              ;extrude 3mm of feed stock

steht die 3 in dieser Zeile für die 3mm? Kann ich diesen Wert einfach erhöhen, so dass der Extruder vor dem Start schon etwas weiter fährt und das Filament somit sofort aus der Düse heraus kommt?
Re: Anfängerfragen bezüglich des Wanhao I3 Dublicator
28. December 2016 12:00
Hey..

deine Düse ist beim ersten Layer zu hoch.

Gruß
Sven
Re: Anfängerfragen bezüglich des Wanhao I3 Dublicator
29. December 2016 00:50
Quote
Sonic_3D
G1 F200 E3              ;extrude 3mm of feed stock

steht die 3 in dieser Zeile für die 3mm? Kann ich diesen Wert einfach erhöhen, so dass der Extruder vor dem Start schon etwas weiter fährt und das Filament somit sofort aus der Düse heraus kommt?

Deine Annahme ist richtig. Den Wert kannst du erhöhen bis es passt.


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Anfängerfragen bezüglich des Wanhao I3 Dublicator
30. December 2016 04:15
Hallo Sonic_3D

Jetzt muß ich mich mal als "Betroffener" auch melden (weil ich auch diesen "Super Drucker" habe ☺ - bin jedoch wirklich zufrieden für mich passt der Wanhao super, vor allem der Preis.

ABER bevor ich das Ding angeschmissen habe, hab ich erst mal getunt, kostet nicht viel und macht Spass. Einfach in den Baumarkt ein paar Alu Winkel kaufen, falls du die nicht zuhause hast.

Hab dann noch ein paar Ideen aus Youtube umgesetzt (z.B. den Führungsblock wo der Druckkopf draufsitzt hinten abfräsen bzw. einschneiden, sodaß der Riemen nicht mehr streift...

Glasplatte ist sowieso Pflicht- - dort drauf habe ich das Klebepad von Wanhao was beim Drucker dabei war, geklebt...

Grundplatte habe ich auch ausgetauscht - dort wo die Heizplatte montiert ist...

Ich drucke nur ABS, deshalb hab ich auch gleich ein Gehäuse bestellt - gibt's für 80€ ☺

Bin voll zufrieden - ich weiß das war jetzt zwar keine Antwort auf deine Fragen, aber bevor das Ding nicht stabilisiert wird, wirst du immer da oder dort "Probleme" haben.

Ich hab den einmal eingestellt und schalte nur noch ein und drucke, dann steht er ein paar Wochen, eingeschaltet und drucken.

Damit will ich nur sagen, man kann auch mit einem günstigen Drucker - und etwas Eigeninitative "Spass" haben ☺
Anhänge:
Öffnen | Download - 20161230_101116.jpg (255.6 KB)
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen