Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?

geschrieben von Debrugger 
Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 03:56
So, Fohes neues Jahr erst mal an alle smiling smiley
Ich bin auf der jüngeren Seite, und deshalb ist Geld sehr knapp. Ich liebäugele schon länge mit nem i3, und das Angebot vom Anet A8 klingt verlockend. Hab gerade knapp 200€, und soviel werd ich bis nächstes Jahr nicht mehr haben, also möcht' ich auch, dasss das Ding hält. Tut's das?
Oder zerbröselt der Acrylrahmen nach 6 Monaten?
Wenn ich dann einen P3Steel kaufe, kann ich den A8 umbauen?

Kann man die anderen Teile wiederverwenden, oder ist das alles Müll? Meine Vermutung wäre ja, dass man nach und nach sowieso alles austauschen muss, weil die Wellen verbogen sind, die Lager kratzen und die Bombe das Netzteil ja sowieso. Dann wird's auch wieder teurer.
Meine Anwendungsbereiche wären Gehäuse für Elektronik, Ersatzteile und den ganzen Schnickschnack den man sich so druckt.
Bin auch bereit vielviel Zeit zu investieren bim Basteln und Troubleshooting. Reicht der A8 dafür, oder soll ich doch noch warten, bis ich was gescheites kriegen kann, dass dann auch hält und wiederverwendbare Teile hat?

Hoffe das war jetzt nicht zu wirr, und Danke für eure Ratschläge.
Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 07:00
Ob ein Anet A8 ein gutes Investment ist? Wenn man nicht mehr als 200€ ausgeben kann, dann sicherlich Ja!
Wenn man aber nicht mehr als 200€ prinzipiell ausgeben möchte, dann absolut Nein!
Wer billigt kauft, kauft zweimal ein.
Dennoch kann man aus diesem Drucker, wie bei so vielen anderen China Druckern, sicherlich brauchbare
Teile drucken wenn, man 1. für den Drucker gute Bauteile zum Aufbau im Gesamten bekommt. 2. man weiß
auf was man beim Zusammenbau so alles achten muß. 3. man sich mit der Materie Software und Kalibrierung
schon mal im Vorfeld beschäftigt hat. Dann kann man sich vielleicht an so einem Billigdrucker erfreuen können.
Es gibt viele die von so einem Drucker abraten, es gibt einige die mit so einem Drucker im Grunde zufrieden sind.
Man darf aber von so einem Drucker nicht zu viel erwarten.
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 07:20
Quote
Amnesix
Wer billigt kauft, kauft zweimal ein.

Genau das ist meine Befürchtung, und dann wird's im Endeffekt viel teurer. Dann versuche ich also doch mehr Geld für was gescheites zusammenzukratzen?
Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 07:50
Genau so ist! Wenn es schon etwas in der Aufbauart des Anet A8 sein soll, hast Du Dir hier im Forum
schon mal den Toolsen Drucker angeschaut? Hier der Link: [forums.reprap.org]
Ich kenne jetzt aber den Preis nicht dafür!
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 09:06
Vorläufer und richtungsweisend für alle I3-Drucker ist der Mendel90, den Nophead vor fast genau 5 Jahren entwickelt hat.
Damit hat er die systembedingte Schwäche der Mendel- und Prusa-Drucker, die Instabilität in X-Richtung, behoben.
Diese X-Stabilität beruht hier auf einen einteiligen, biegesteifen U-förmigen Rahmen.

[hydraraptor.blogspot.de]

Der Anet A8 hat keinen Rahmen.
Wackeln in X ist so schon vorprogrammiert. Das verstärkt sich mit zunehmender Druckhöhe.

Zu einem Drucker in dieser Bauform würde ich schon deshalb eher abraten.

Gruß Michael

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.01.17 09:11.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker: Wersybot - seit 2012 smiling smiley
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 09:36
@wersy hat da schon recht, der hat kein geschlossenen X-Rahmen, schaukeln ist da schon drin.
Mein Acrylrahmen hat ein geschlossenen X-Rahmen, kann aber nur in Z max 170mm, und ich denke mal der wird in 5 Jahren
auch noch so sein wie er ist, warum sollte der zerbröseln.

So ein Toolson I3 liegt so bei 400-500€, wäre mir viel zu teuer, da kann man, wenn der Anet A8 richtig modifiziert wird, auch
gute Ausdrucke haben.

Hier mal ein Link zum Anet A8, 3D-Drucker


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 10:08
Quote
Printey
... da kann man, wenn der Anet A8 richtig modifiziert wird, auch
gute Ausdrucke haben.

Du hast recht,
bezüglich der Steifigkeit z.B. mit einer zusätzlichen, steifen Verbindung zwischen den Y-Stegen.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker: Wersybot - seit 2012 smiling smiley
Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 10:24
Quote
Printey

So ein Toolson I3 liegt so bei 400-500€, wäre mir viel zu teuer, da kann man, wenn der Anet A8 richtig modifiziert wird, auch
gute Ausdrucke haben.

Hier mal ein Link zum Anet A8, 3D-Drucker

Und was für Zusatzkosten zum Kaufpreis hast Du dann wenn der Anet A8 richtig modifiziert ist?
Und was verstehst Du unter richtigem Modifizieren?
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 11:51
1m Gewindestange 8mm 1€
2 Umlenkrollen 5€
1 Hand voll Mutten/Schrauben 8€
1 Rolle Filament 16€ .. DasFilament

Damit kann man die Kunstoffteile der X-Achse erneuer (inc. Riemenspanner) sowie den Y-Antieb erneuern,
Der Y-Antrieb ist freitragend, und hat einen Flaschenzug. Der Antrieb wird über die Gewindestangen gespannt,
er hat auch keine Verbindung zu der voderen/hinteren Kunstoffplatte.

Den X-Rahmen versteifen, da kann man sich ja was einfallen lassen.

Ausdrucke hier Cube Benchy

Mein Drucker


Hier noch ein Bild vom Flaschenzug (Gewindestange, ist blau)


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.01.17 13:13.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor

Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 12:49
Sei mir nicht böse Michael, aber was hast Du jetzt mit der Gewindestange, mit einer
Hand voll Muttern und Schrauben und mit zwei Umlenkrollen denn genau modifiziert?
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 13:23
Jetzt kann man sehen wo die Gewindestangen verbaut sind, auf dem Foto sieht man das nicht gleich.
An der Motorseite ist natürlich auch eine Stütze verbaut.
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 13:33
Danke erst mal für eure vielen Antworten!

Also den Mendel hab ich mal durchgerechnet, passt leider nicht ganz ins Budget, obwohl das Ding toll aussieht. Kriegt man das hin einen zu bauen für unter 300€?

Der Toolson sieht auch gut aus, der Stahlrahmen ist wahrscheinlich bestimmt besser als Acryl. Wenn man jetzt einen A8 kaufen würde, könnte man dann in einem Jahr einen P3Steel kaufen und den A8 umbauen? Sind die gedruckten Teile und der ganze Rest kompatibel? Der Bausatz ist halt echt billig, zu dem Preis kriegt ich niemals die Einzelteile. Sonst müsste ich noch ne ganze Weile sparen um den MK2 bauen zu können.

Der einzige P3Steel Bausatz den ich finden konnte ist der hier:

[kitprinter3d.com]

Der ist aus Spanien und für 360€ kriegt man den mit E3D V6 und ohne LCD. Ist das ok oder Mist?

Gruß Debrugger
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 13:56
Hallo Debugger,
guck Dir bei Youtube mal die Erfahrungsberichte an.
Der A8 kann bei Gearbest um die 150 Euro geschossen werden inkl. Steuer.
Da bleibt sogar noch etwas übrig für Filament .
90 Prozent trägt der Verbesserungen druckt der A8 selber.
Würde aber für mehr Infos nicht gerade hier im Forum fragen.
Hier sind nur Core xy oder Drucker >1 000 Euro etwas vernünftiges.
Den Anet kann man mit Bordmitteln versteifen, siehe Thingiverse.
Jedes Problem kann einigermaßen kostengünstig ersetzt oder gelöst werden.
Lass Dir den Spaß nicht vermiesen , der A8/A8 ist der günstigste Einstieg in die 3D Druck Welt.
Suche mal Anet + 3D + Forum, da wird geholfen.

Musste den Beitrag 3x editieren weil die Autokorrektur übelst meinen Text verfälscht.

Schönes neues Jahr

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.01.17 14:01.
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 14:05
Och nöh, das 150€ Angebot ist glaub ich vorbei sad smiley
Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 14:05
Danke Michael! jetzt sieht man das besser auf Deinem nach gelieferten Bild!
Was genau wird dadurch jetzt verbessert wenn ich fragen darf?
Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 14:26
Quote
Debrugger
Och nöh, das 150€ Angebot ist glaub ich vorbei sad smiley

Naja, das ist jetzt Pech, such aber mal mit dem Begriff Prusa i3, da gibt es vom Aufbau
her ein ähnlichen wenn nicht sogar gleichen 3D Drucker für um die 175 Euro. Solltes Du Dich
für eine solchen entscheiden, dann schau drauf das der Artikelstandort von wo aus der Drucker
verschickt wird in Deutschland ist. Denn aus China kann es unter Umständen sein, daß Du
wochenlang drauf warten müßtest! Achte aber auch drauf wie hoch die Versandkosten sind
und rechne den Gesamtpreis dann aus und vergleiche gegenüber den Druckerangeboten
wo Versandkosten frei sind. Manchmal sind die Drucker mit Versandkosten eventuell
billiger oder auch teurer wie die ohne Versandkosten! Das nur mal so als Tipp meinerseits! winking smiley
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 14:31
Bei Ebay kann man sich ja die Preise so sortieren lassen dass die Versandkosten einberechnet werden.

Gruß
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 14:55
Erstmal hat sich die Gesammtlautstärke verringert, dann haben sich die Schwingungen zum Druckbett minimiert.
Der Aufbau selbst ist einfacher geworden, siehe Foto Probeaufbau, das geht ausserhalb der Druckers.

Stützen einbauen, Y-Antrieb einsetzen, Druckbett am Mitnehmer befestigen, Y-Antrieb ausrichten und festziehen.
Der Antrieb läuft nun ca. 1/4 Jahr, ohne das ich da nochmal Hand anlegen musste, >> Meine X-Achse seit 1/2 Jahr <<

Habe die Teile im OpenScad passgenau für meinen Drucker erstellt. Beim Original musste ich den Drucker
auf die Seite legen um den Riemen der Y-Achse zu spannen (nachzuspannen). Es gibt zwar andere Lösungen
damit hat man aber immer nur die vodere/hintere Kunstoffplatte zusammengezogen, das war einfach nur mist.

Das sind für mich die Verbesserungen.


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.01.17 15:35.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor

Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 15:03
Nicht schlecht die Lösung Michael! winking smiley
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 15:08
He Danke, das gleich Konzept hatte ich auch als normal Antrieb (ohne Flaschenzug).


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
01. January 2017 16:17
Ach so, dann ist der A8 nur ein i3 Chinaklon wie jeder andere? Wenn das so ist kann man ja auch irgendeinen anderen nehmen. Ich dachte der sei irgenwie qualitativ ein wenig besser oder so. Dann also irgendein Klon.
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
02. January 2017 00:57
Der AG hat eine riesige Anhängerschaft.
Angeblich soll in jedem 2ten russischen Haushalt einer stehen.
Man sollte abwägen, was man mit dem Drucker erreichen will.
Jeder 3D Drucker mutet meist einer Bastelbude.
Das ist halt eine günstige.
Ich verwende extra nicht das Wort billig.
Das würde dem Gerät nicht gerecht werden.
Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
02. January 2017 02:25
Quote
Debrugger
Ach so, dann ist der A8 nur ein i3 Chinaklon wie jeder andere? Wenn das so ist kann man ja auch irgendeinen anderen nehmen. Ich dachte der sei irgenwie qualitativ ein wenig besser oder so. Dann also irgendein Klon.

Nicht irgendeinen, aber das hab ich in einem der letzten Beiträge schon geschrieben:
[forums.reprap.org]

Und dann kannst Du den Anet mal mit dem Prusa i3 vergleichen!
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
03. January 2017 03:14
Gut, dann werde ich mir mal so einen Bausatz besorgen, und schauen ob ein Stahlrahmen noch ins Budget passt.
Danke für all eure Empfehlungen grinning smiley Ist echt ein cooles Forum hier.
Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
03. January 2017 03:25
Quote
Debrugger
Gut, dann werde ich mir mal so einen Bausatz besorgen, und schauen ob ein Stahlrahmen noch ins Budget passt.
Danke für all eure Empfehlungen grinning smiley Ist echt ein cooles Forum hier.

Besorg Dir aber gleich einen mit Stahl oder Alurahmen, dann ist alles aufeinander abgestimmt.
Denn ich weiß nicht ob man die Acrylgeschichte so einfach gegen einen Stahl oder Alurahmen
austauschen könnte wenn man diesen nach kauft!
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
03. January 2017 03:28
Quote
Dr. Schlau
Würde aber für mehr Infos nicht gerade hier im Forum fragen.
Hier sind nur Core xy oder Drucker >1 000 Euro etwas vernünftiges.

Boooooohthumbs down Das ist nicht wahr und sehr oberflächlich betrachtet.

Quote
Dr. Schlau
...der A8/A8 ist der günstigste Einstieg in die 3D Druck Welt.

Das sehe ich genauso. Einstieg. Mehr nicht.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.17 05:52.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW

Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
03. January 2017 03:35
Und eben drum ist es doch gut wenn es diese günstigen Drucker zum Einstieg gibt,
damit man sehen kann ob dieses Hobby was für einen ist, bevor man sich Drucker
kauft der in die Tausende geht. Da würde man sich selber in den HIntern beißen
sehr viel Geld ausgegeben zu haben und dann steht das Dingens hinterher nur rum
und bei einem Verkauf hätte man dann eventuell einen hohen Verlust dabei! winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.17 03:35.
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
03. January 2017 05:31
Quote
Amnesix
Denn ich weiß nicht ob man die Acrylgeschichte so einfach gegen einen Stahl oder Alurahmen
austauschen könnte wenn man diesen nach kauft!

Die elektrisch/eletronik Teile kann man auf jeden Fall mit übernehmen, ausser man will sich was überdimesioniertes einbauen.
Die gedruckten Anbau-Kunstoffteile für den Stahlrahmen, kann man sich ja vorher drucken.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Anonymous User
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
03. January 2017 05:42
Und wie sieht es mit den sonstigen Gewindestangen, Gewindespindeln und Führungsstangen aus?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.17 05:44.
Re: Ist ein Anet A8 ein gutes Investment?
04. January 2017 02:02
Quote
sobo84
Quote
Dr. Schlau
Würde aber für mehr Infos nicht gerade hier im Forum fragen.
Hier sind nur Core xy oder Drucker >1 000 Euro etwas vernünftiges.

Boooooohthumbs down Das ist nicht wahr und sehr oberflächlich betrachtet.

Bitte, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
Wo ist hier ein Beitrag, der eine Druckerkonstruktion egal ob selbstgebauten oder gekauft,
für gut befunden würde.
Es zählen Beiträge ab 2013, weil da es "Seriengeräte" gibt.
Davor gab es ja nur Selbstbräuner.

Danke für einen eventuellen Link.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen