Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Nachbearbeitung von Multipart Objekten

geschrieben von Saij 
Nachbearbeitung von Multipart Objekten
09. January 2017 05:35
Hi,

ich wollte mir die Tage mit meinem Anycubic i3 ein Handydock für mein Samsung Galaxy S7 drucken. Ich habe dafür die STL Dateien (nach entsprechender Anpassung im Customizer) von [www.thingiverse.com] genommen.
Aber ich habe ein großes Problem: es passt nicht zusammen (also das Handy passt schon rein, aber die 3 Teile des Docks passen nicht zusammen).
Es steht zwar da, dass es sehr wenig Toleranz gibt und man Kraft braucht damit es zusammen geht, aber wenn ich maximale Kraft aufwende geht er das Modell kaputt (eines habe ich schon geschafft zu zerbrechen -.-)

Es betrifft aber auch nicht nur dieses Objekt. Auch andere Objekte, die aus mehreren Druckteilen bestehen, passen einfach nicht zusammen bzw. benötigen extremen Kraftaufwand.

Habt ihr Tipps/Tricks für solche Multipart Objekte? Verwendet ihr spezielle Einstellung bzw. habt spezielle Kalibrierungsroutinen?
Ich habe bisher nach Anleitung von Thomas Sanladerer nur den Extruder kalibriert und die Stepps/mm für die X/Y Achse anhand des Prusa Calculators berechnet.
Ich achte auch darauf, dass ich die Teile in der richtigen Orientierung drucke (heißt dass ich Teile, die ineinander gesteckt werden müssen, nicht um 90° drehe)

Oder habt ihr sogar spezielle Routinen um das Objekt nach dem Drucken zu bearbeiten?
Habe mir auf alle Fälle mal Diamantfeilen bestellt und wollte es damit nochmal probieren.

Grüße
Saij
Re: Nachbearbeitung von Multipart Objekten
09. January 2017 06:01
Wenn man STLs nicht mit CAD bearbeiten kann, kann man folgendes versuchen:

1. Durch Skalieren im Slicer, eventuell unterschiedlich in x,y,z.

2. Durch gezielte Über- oder Unterextrusion, z.B. mit Hilfe des Multiplier.
Bei Überextrusion werden die Außenkonturen größer und die Innenkonturen (Löcher) kleiner.
Bei Unterextrusion genau umgekehrt, außen wird's kleiner, innen größer.

3. Durch Kombination beider Methoden.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Nachbearbeitung von Multipart Objekten
09. January 2017 14:44
Drucker gut Kalibriert ? irgendwelches Wobbeln ? Teile vollständig ausgekühlt oder frisch vom Druckbett ?

Hatte im Testwürfel 0,1 mm Abweichung da passt fast nix mehr wirklich. Auch Z-Wobbeln versaut dir deine Teile. Wenn die Teile noch Warm sind passt auch nix richtig PLA schrumpft zwar nicht soooooo gewaltig aber doch schon etwas. Wenn da alles in Ordnung ist hilft nur das was Wersy schon sagte.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen