Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

flugzeug von thingiverse drucken

geschrieben von bj1986 
flugzeug von thingiverse drucken
11. January 2017 16:14
hallo liebe leute

mich plagt folgendes problem
und zwar versuche ich seit geraumer zeit den speedy mini von thingive.... zu drucken. speziell ein tragflächenteil macht mir sorgen ... wenn ich das teil slice und drucke nach einstellungsangaben ist alles super sieht auch geil aus ... aber das ding passt nicht zu dem servo insert oder das servo insert nicht zum tragflächenteil ... wie auch immer .. zu diesem tragflächenteil gehört auch noch ein cover ... wenn ich das in der anordnung ansehe sind da kragen zu sehen .. wenn ich das teil slice fehlen die kragen und es sind nur noch die bottom layer zu sehen


das servo passt in das bauteil
das servobauteil ist aber zu breit und der lochabstand passt nicht zu dem lochabstand im tragflächenteil

hat jemand ähnliche probleme oder ne idee woran das liegen kann?

hab den drucker schon mehr mals kalibriert und auch mit ner messuhr die wege eingestellt meine drucktoleranz liegt bei 0,03 mm

bilder folgen

vielen dank schon mal

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.17 16:17.
Re: flugzeug von thingiverse drucken
11. January 2017 17:06
Dein Flieger? Foto ansonsten Glaskugel.

Dann musst du das im CAD anpassen. Die Servos haben unterschiedliche Maße.

Musste ich bei meinem Flieger auch machen.

Siehe z.B. hier: [www.thingiverse.com]
I had no smaller servos, so cut out the servo segments.
Furthermore I splitted the outer wing and the elevons in three pieces.


Vieleicht auch mal den Konstruteur kontaktieren, ich glaube das ist Wersy.
Ich habe gerade bei Thingiverse gesehen, daß dir Wersy bereits geantwortet hat, daß ohne Bilder Dein Problem nicht gelöst wird.

Viel Erfolg

LG
H

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.17 17:14.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: flugzeug von thingiverse drucken
12. January 2017 13:52
Hi

Wie man sieht das servo passt astrein in die Aufnahme ... aber die Aufnahme nicht ins tragflächenteil und die Bohrungen passen auch nicht
Anhänge:
Öffnen | Download - WIN_20170112_194904.JPG (329.9 KB)
Öffnen | Download - WIN_20170112_194945.JPG (344.8 KB)
Öffnen | Download - WIN_20170112_195001.JPG (309.2 KB)
Re: flugzeug von thingiverse drucken
12. January 2017 14:15
Keine Ahnung was Du da machst.

Soviel ich weis wurde der Mini schon zigmal nachgebaut, ohne Probleme.


Vieleich meldet sich Wersy, sollte es ein von Ihm kontruierter Flieger sein, auch noch zu Wort.

Meine Erfahrung, die Teile von Wersys Flieger passen immer perfekt. Auch die vom Mini, wenn es der nun ist.

Ich würde da nicht viel Geschiss machen, und das ganze im CAD nachbearbeiten bis es passt, oder ein evtl. fehlerhafte
Slicereinstellung beheben.

Tip: schau doch mal im CAD oder im Netfabb wie hoch das Servosegment ist, und vergleiche das mal mit Deinem Druck.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Anonymous User
Re: flugzeug von thingiverse drucken
12. January 2017 15:16
Quote
Hermelinn

Dann musst du das im CAD anpassen. Die Servos haben unterschiedliche Maße.

STL Dateien im CAD anpassen? Nenn mir ein vernünftiges CAD das das wirklich kann! winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.17 15:17.
Re: flugzeug von thingiverse drucken
12. January 2017 16:13
Oh, das sieht aber schlimm aus.

Der Servoeinsatz ist 36 mm breit.



Das Servosegment ist 35,4 mm breit



Der 0,6 mm dicke Deckel (2x 0,3 mm Bodenlayer) schließt dann bündig mit dem Servoeinsatz ab.



Schau mal, ob du die aktuellen Dateien hast.
Servosegment: 20.11.2015
Servoeinsatz : 13.11.2015
Deckel: 16.12.2015

Und ja, Tragfläche und Finne nicht PLA schwarz drucken. Die Finne, die keine Innenstruktur hat, beult sich bei starker Sonneneinstrahlung schon nach 5 Minuten ein. Bei der Tragfläche wird es etwas länger dauern...

Gruß Michael

Eben habe ich bemerkt, dass dein Servosegment nicht spiralvase-mäßig gedruckt wurde. Auf der Oberseite sind Absätze zu sehen. Die entstehen, wenn dem Slicer die Lücken zwischen Innenstegen und Oberfläche zu eng sind. Da reicht es meist schon, wenn man statt 0,5 mm 0.49 mm Druckbreite einstellt. Da muss man sich herantasten. Die Deckel sind auch nur entstanden, damit keine Brücken anfallen und man die Segmente bequem im Spiralvase Modus drucken kann.
Auf der Oberseite der gesamten Tragfläche dürfen keine Sicken entstehen, die Druckbahnen müssen glatt durchlaufen. Sicken sind nur auf der Unterseite vorgesehen, die aerodynamisch weniger wichtig ist.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.17 17:16.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: flugzeug von thingiverse drucken
12. January 2017 19:05
@Amnesisix
Auch wenn Du das vieleicht nicht glaubst.

Ich kann STLs in TuboCAD bolisch bearbeiten, wenn ich z.B. Das Schneidewerkzeug in eine Oberfläche umwandle.

Viele der STLs lassen sich in TurboCAD auch in einen Volumenkörper umwandeln. Das geht zwar nicht immer aber meistens.

Wenn garnichts hilft, das ist eher selten, dann Zeichne ich ganz einfach neu.

Weiter oben in meinem Link zu meinem Flieger kannst du sehen, wie ich ein Servo bolisch in ein STL Flügelsegment eingelassen habe.
Ich habe mit einem Dummyservo bolisch Platz geschaffen, und für den besseren Halt die beiden gedruckten Halter nachträglich eingelassen.


Geht nicht gibts nicht.smileys with beer
Wo ist das Problem??


Es ist mir immer nochwas eingefallen deswegen die Edits.

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.17 19:18.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Anonymous User
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 04:10
@Michael, warum sollte ich Dir nicht glauben???

TurboCAD habe ich halt nicht. Aber wie Du schon selber schreibst:

"Viele der STLs lassen sich in TurboCAD auch in einen Volumenkörper umwandeln.
Das geht zwar nicht immer aber meistens."

Und gerade das was man dringend bräuchte, wie es der Teufel halt mal so will,
dann geht es nicht! eye rolling smiley FreeCAD soll das angeblich auch können, was ich aber nicht
bestätigen kann weil ich das ebenfalls nicht habe.

In welches Dateiformat kann TurboCAD aus einer STL einen Volumenkörper erstellen?
Ich konstruiere ja mit Autodesk Inventor 2016.

Ich habe auch festgestellt, daß eben die verschiedenen Dateiformate die es so unter den CADs
gibt und auch untereinander konvertiert werden können nicht immer so gut funktionieren und
weiter verarbeiten lassen. Da gibt es immer wieder ein paar Ausreißer darunter!

winking smiley
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 05:10
Quote
Amnesix
@Michael, warum sollte ich Dir nicht glauben???

ICH zweifele nicht, dass du mir glaubst ;-)
Es war Helmut!

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Anonymous User
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 05:15
Oh Sorry hab ich mich doch glatt vertan! eye rolling smiley
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 05:16
@A..... kann ich mir nicht merken.
Hi,
schau mal bei TurboCAD vorbei, da gibst die Antworten.

STLs lassen sich im TurboCAD immer beschneiden.

Beim Hinzufügen muss es ja nicht verschweisst werden. Man brauch das anzufügende Teil nur dranhängen.
Im Netfabb evtl. Löcher schliessen.
Der Slic3r merkt nicht, dass die angehängten Teile nicht bolisch verknüpft sind.

Bis jetzt hatte ich immer eine Lösung, vorausgesetzt man beherrscht die Software (auch die Drucker und Slicersoftware).
Es gibt aber immer mehrere Wege nach Rom.

Meine Ergebnisse sind immer spitze, trotz meines Spielzeugdruckers, wie hier so ein Menschlein mal behauptet hat.winking smiley

LG
Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 05:18
Quote
wersy
Quote
Amnesix
@Michael, warum sollte ich Dir nicht glauben???

ICH zweifele nicht, dass du mir glaubst ;-)
Es war Helmut!

Gruß Michael


OT on

Haste gesehen was ich heute Nacht getrieben habe?

OT off und weg

LG
Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 05:25
Moin Amnesix


Wenn du auch mit Inventor konstruierst wie speicherst du die stl? Und zum zweiten sind deine stl's in der objektansicht auch immer ein Zehntel kleiner als in der Zeichnung?

Gruß Benny

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.17 05:42.
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 05:44
Quote
bj1986
Wenn du auch mit Inventor konstruierst wie speicherst du die stl? Und zum zweiten sind deine stl's in der objektansicht auch immer ein Zehntel kleiner als in der Zeichnung?

Ich habe mit AutoCAD gezeichnet. Bei allen Programmen kann man die Auflösung einstellen. Bemerkbar macht es sich nur bei Bögen.

Abweichungen entstehen beim Slicen. Je nach Layerhöhe und Höhe des Bodenlayers wird mal ab- oder aufgerundet.

Hast du inzwischen herausbekommen, warum das Segment viel zu niedrig gedruckt wurde?
Du erwähntest auch, dass die dünnen Zargen am Deckel nicht geslict wurden.
Da gilt auch, die Druckbreite soweit zu reduzieren bis der Slicer sie erfassen kann.

Gruß Michael

Und noch ein Tipp:
Im Slicer "Detect thin walls" deaktivieren. Anderfalls wird an spitz zulaufenden Außenecken immer unnötigerweise (nachträglich) noch ein Steg gesetzt.
Das sind hier die Tragflächenhinterkanten und die Ecken der Ruderscharnierhohlkehle.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.17 06:09.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 05:59
Hallo wersy

Nein leider noch nicht ... zur Zeit hänge ich auf Arbeit fest und vor 20 Uhr werd ich auch nicht dazu kommen mich da heute ran zu setzen. Aber vielen Dank für die Tipps ich werde das mal berücksichtigen und testen. Berichte folgen selbst verständlich smiling smiley
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 15:43
guten abend

@ wersy ich habe das cover mal neu gesliced mehrfach mit immer kleinerer perimeter dicke

bei 0,1 mm dicke zeigt mir der slicer nach dem slicen auch die die "zargen an"
Re: flugzeug von thingiverse drucken
13. January 2017 17:29
Quote
bj1986
@ wersy ich habe das cover mal neu gesliced mehrfach mit immer kleinerer perimeter dicke
bei 0,1 mm dicke zeigt mir der slicer nach dem slicen auch die die "zargen an"

Die Perimeterdicke allein bringt nichts. Die Extrusionsbreite (extrusion width) muss auf 0,5. Bei mir geht es mit 0,5 mm.
Du könntest mal ein Sreenshot von "Advanced" hochladen.
Aber anders als bei den Tragflächenteilen, die Volumenkörper sind und hohl gedruckt werden, muss bei diesem Teil "Detect thin wall" DOCH aktiviert werden, sonst erscheinen die Zargen gestückelt und zerrissen.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: flugzeug von thingiverse drucken
14. January 2017 08:52
hallo
So sieht das nach dem licen bei mir aus wenn ich die angegebnen einstellungen nutze.
warum das nu bei mir mal wieder nicht klappt und bei so vielen anderen eben doch ... das ist MURPHY ... der hat mich auf dem Kieker
Anhänge:
Öffnen | Download - advance.jpg (138.4 KB)
Öffnen | Download - nach dem slice.jpg (296.9 KB)
Re: flugzeug von thingiverse drucken
14. January 2017 09:35
Quote
bj1986
hallo
So sieht das nach dem licen bei mir aus wenn ich die angegebnen einstellungen nutze.
warum das nu bei mir mal wieder nicht klappt und bei so vielen anderen eben doch ... das ist MURPHY ... der hat mich auf dem Kieker

Das ist nicht MURPHY!
Das ist "XY Size Compensation" -0,2 mm!

Gruß Michael

Und ja, nimm die 200% first layer weg. Du brauchst keine 1 mm dicken Bahnen, die füllen nur schlechter spitze Ecken und Randspalten.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.17 09:42.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: flugzeug von thingiverse drucken
14. January 2017 10:35
mit slicer gehts jetzt ... bin auf den druck gespannt update folgt demnächst
Re: flugzeug von thingiverse drucken
15. January 2017 06:43
Hallo ihr Lieben

Ich habe da nochmal zwei ganz blöde Fragen.

Was bedeutet denn Hollow mode?

und

Habt ihr generell gut funktionierende slic3r Einstellungen die man so prinzipiell anwenden kann?

Ich nutze slic3r jetzt erst seit zwei Monaten und bin im großen und ganzen recht zufrieden, aber für Verbesserungen und Tipps ist immer Platz.

Immerhin habe ich fast ein ganzes Jahr gebraucht, um meinen Drucker zum laufen zu bringen.

Kennt der eine oder andere sicherlich auch ... Probleme, Tests, Fehlschläge, ne weile Pause um neue Motivation zu finden etc. sowas kann schon mal dauern.

Mein Fehler war, ich habe leider nicht das Geld in die hand genommen um mir nen Funktionierendes System zu kaufen ... so musste ich eben die Zeit investieren

und alles von Grund auf erlesen, erlernen und selbst probieren, aber dafür läuft der Igor jetzt recht gut.

Igor ist ein CTC Bizer Dualkopf Drucker mit eigenbau Bowdenextruder und Geeetech GT2560 Board mit 128x64 LCD.

gruß Benny
Re: flugzeug von thingiverse drucken
22. January 2017 13:30
Es geht vorran
Anhänge:
Öffnen | Download - WIN_20170122_193108.JPG (378.9 KB)
Re: flugzeug von thingiverse drucken
23. January 2017 05:14
Hallo Benny,

das sieht doch schon mal ganz gut aus.
Guckst Du hier: [www.thingiverse.com]
Ich habe den Erstflug noch vor mir. Es ist mir aber jetzt noch zu kalt.

Gruss
Helmut

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.01.17 05:15.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: flugzeug von thingiverse drucken
26. January 2017 08:23
Quote
bj1986
Es geht vorran

Na prima, sieht auch gut aus.
Grün und schwarz ist eine schöne Kombination, aber wie gesagt, schwarz an der Tragfäche meiden.
Beim schmalen Servosegment mag das noch gehen. Da die Segmente nicht verleimt werden müssen, kan man sie notfalls ja leicht austauschen.

Stelle Bilder am besten so ein, dass sie direkt sichtbar sind, das ist übersichtlicher. (als Link in Text einfügen)


Gruß Michael 


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: flugzeug von thingiverse drucken
27. January 2017 13:18
es ist fast so weit

Tragfläche wiegt 275g den Rumpf habe ich noch nicht gewogen

habe in die Tragfläche noch pro Seite eine UV Led eingebaut

bin gespannt das Neon grün wird denke ich nett leuchten und sich hoffentlich auch schön aufladen ... ist fluoreszierend

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.01.17 13:26.
Anhänge:
Öffnen | Download - WIN_20170127_185741.JPG (326 KB)
Öffnen | Download - WIN_20170127_185754.JPG (306.1 KB)
Öffnen | Download - WIN_20170127_185728.JPG (323.4 KB)
Re: flugzeug von thingiverse drucken
27. January 2017 13:27
sorry hab jetzt mehrfach versucht die bilder als link an zu hängen .... bin ich zu blöd zu
Re: flugzeug von thingiverse drucken
27. January 2017 13:36
Nach dem Hochladen hast du bei den angehängten Dateien "Link in die Nachricht einfügen".



Piepiep (CoreXY) 290x300x205, ArduinoDUE, RADDS, TMC2100, Z-Riemenantrieb, Raspi3
Re: flugzeug von thingiverse drucken
27. January 2017 15:08
... und der Link steht gleich am Anfang, meistens wenigstens. Markieren, < Strg > < X > und an beliebiger Stelle wieder einfügen.
Re: flugzeug von thingiverse drucken
27. January 2017 17:45
Das habe ich getan ... geklappt aber leider nicht ... vielleicht liegt es am java
Re: flugzeug von thingiverse drucken
28. January 2017 04:18
Klappt bei mir auch nicht, liegt wahrscheinlich am IE, probier's mal mit dem Chrome da geht's.

Gruß
Armin


Gruß
Armin

Sparkcube | DuetWifi | PanelDue 4.3 | Meanwell RSP 320-15 | Extruder RepRap.Fab Microbarrel, Big Booster direkt |
DICE | AZSMZ-Mini | Raspberry Pi3 | RPI USV+ | MicroBarrel RepRap.Fab | Delta-Eigenbau | Radds | Raspberry Pi3 | e3D V6
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen