PLA Nachbearbeitung
01. February 2017 11:59
Hallo,
ich habe im Internet gelesen, dass man PLA mit Terahydrofuran bedampfen kann und ähnlich gute Oberflächen bekommt wie bei ABS und Aceton.
Hat damit schon jemand Erfahrungen und kann das bestätigen?
Re: PLA Nachbearbeitung
02. February 2017 09:17
Funktioniert. Das Zeug beißt nur die Nase, die Augen, die Haut und fördert Krebs.
Ergo: Nur unter Abzug. Obendrein löst es dir jegliche Gummidichtungsringe von Gefäßen auf bzw macht sie Porös. Arbeiten funktioniert also entweder mit einer Metalldose, womit du keine Einsicht mehr darauf hast oder einem schweineteuren Exsikkator.
Des weiteren ist THF sehr flüchtig, eine 100ml Flasche kostet iwas um die 15€.

Somit: Machbar? Ja!
Lohnt es sich? Nein!

Willst du figürlich drucken bzw kommt es dir auf Oberflächen an hilft nur Schleifpapier und Primer / Füller / Harz whatever.
ansonsten sind die kleinen Rillen ja wurst. smiling smiley


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: PLA Nachbearbeitung
04. February 2017 09:10
Quote
Terri

Willst du figürlich drucken bzw kommt es dir auf Oberflächen an hilft nur Schleifpapier und Primer / Füller / Harz whatever.
ansonsten sind die kleinen Rillen ja wurst. smiling smiley

Oder Figuren mit ABS Drucken, und Acetonbedampfen.
So mache ich das.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen