Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Neuerdings seltsamer Fehler im Druck

geschrieben von Igab 
Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
14. April 2017 13:03
Moin,
mein Name ist Ingo, 44, aus dem Raum Bremen und ich beschäftige mich seit ca. 1 Jahr mit der Thematik 3D Druck.
Bisher habe ich sehr viele Infos und die meisten Probleme schon hier im Forum finden können, daher bin ich bisher nicht schreibend aktiv geworden.
Lars (Toolson) war bei Problemen beim Bau und den ersten Schritten auch sehr hilfsbereit, auch hier noch mal vielen Dank.
Ich habe mir einen P3 Steel, Toolson Edition MKII gebaut, ausgerüstet mit einem Gonzohs Alu-PEI Druckbett, E3D-Clone (China) Hotend und dergleichen, siehe Signatur.
Ich drucke in erster Linie PLA und im groben und ganzen klappt das soweit auch sehr gut, nur neuerdings habe ich einen Fehler den ich mir nicht so recht erklären kann.
Ich drucke mir Teile für meine Hobbys, wobei es mit dem 3D Zeichnen nach wie vor noch nicht wirklich klappt, aber dank Thingiverse ist das auch kaum erforderlich, vieles von dem was mir Vorschwebt hat da schon jemand gezeichnet, danke für das Veröffentlichen an dieser Stelle.

Zum Fehler:
Ich druckte schon einige Labyrinth-Dosen wie diese hier und bisher klappte das soweit auch gut.
Kleine Fehler wie Blobs kommen mal vor, halten sich aber in vertretbaren Grenzen.
Natürlich spielt man immer wieder man in Slic3r rum um eben diese Fehler zu beseitigen, jetzt habe ich aber das Problem das nach dem Layerwechsel scheinbar zu wenig Filament gefördert wird, siehe Bilder, (der silberne Deckel war eine alte Druckdatei, ohne den neuen Fehler).
Ich habe solche Bilder auch schon mal gesehen, aber endloses durchforsten des Forums haben sie nicht wieder zum Vorschein gebracht.
Die letzte Seite vom Sechseck ist bei der Fehlerhaften Druckkerei schon sehr Zufrieden stellend.
Die ersten Layer sehen auch sehr gut aus, aber sobald es in die senkrechte geht tritt der Fehler auf, daher die abgebrochenen Drucke.

Hat jemand eine Idee was ich wo verstellt haben könnte?

Vielen Dank für eure Zeit und Hilfe.



In der draufsicht sieht man das scheinbar Material fehlt, nehme ich einen alten G-Code ist dieses Problem nicht vorhanden.
Der GCode ist leider zu groß zum direkten anhängen.


P3Steel Toolson Edition MKII - Vanduct V3 - Compact-Bowden-Extruder - China E3DV6 Hotend - DDP Gonzoh 5mm PEI @ 200W Silikon-Heizmatte an Toolson SSR - Repetier-Host - Meanwell RSP 320-12 Netzteil
Arduino R3 - RAMPS 1.4 - TMC2100 - Full-Graphic-Display
3D-Druck Einsteiger
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
14. April 2017 13:17
Anbei der gepackte GCode.

Ich gehe fast von einem Einstellungsfehler in Slicer aus, weiss aber nicht nicht wo der Fehler liegt.
Danke für eure Hilfe.


P3Steel Toolson Edition MKII - Vanduct V3 - Compact-Bowden-Extruder - China E3DV6 Hotend - DDP Gonzoh 5mm PEI @ 200W Silikon-Heizmatte an Toolson SSR - Repetier-Host - Meanwell RSP 320-12 Netzteil
Arduino R3 - RAMPS 1.4 - TMC2100 - Full-Graphic-Display
3D-Druck Einsteiger
Anhänge:
Öffnen | Download - DeckelPLA210.zip (318 KB)
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
14. April 2017 13:42
Hallo Igab,

Hast du bei Slic3r unter Advance die Breite eingestellt oder dort alles auf 0 stehen? Vl ist es ja eben dieses Problem: [forums.reprap.org]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.17 14:20.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
14. April 2017 14:22
Ich habe dort die Werte drin stehen die hier schon mehrfach im Forum genannt wurden und da auch seit ewigkeiten nichts mehr verändert.
Seltsam ist halt das der Drucker den Layer startet, dann scheinbar zuwenig Material fördert, aber immer etwas mehr denn an der vierten von sechs Seiten ist es wieder voll, an der sechsten Seite sieht es sehr gut aus, siehe Bilder.
Der Druck erfolgt gegen den Urzeigersinn.
Danke für den Tipp.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.17 16:06.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
14. April 2017 15:10
Dieses Bild hatte ich, als ich bei S3D "Avoid crossing outline for travel movements" eingestellt hatte und den Faktor hoch gestellt habe. Dabei ist die Düse immer wieder in Leerfahrt über die Perimeter gefahren und hat sie aufgerubbelt. Vielleicht ist das ja ein Anhaltspunkt.


Piepiep (CoreXY) 290x300x205, ArduinoDUE, RADDS, TMC2100, Z-Riemenantrieb, Raspi3
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
14. April 2017 16:07
Bei Slic3r habe ich "Avoid crossing Permenters" gefunden, da ist ein Haken gesetzt, ich bin mir nicht bewusst da etwas verändert zu haben, aber ich probiere es gern mal aus.
Danke für den Tipp, ich werde berichten ob es das war.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
14. April 2017 17:46
Wenn ich das richtig verstehe bedeuten beide Parameter, das Bewegungen über den Perimeter vermieden werden sollen. Gab es da nicht auch eine Einstellung das erst der Außenperimeter gedruckt wird und dann das Infill ? Wenn das an ist vielleicht mal umstellen, das erst Infill und dann Perimeter gedruckt werden. Behebt zwar nicht das Problem aber wenn dann fehlt das Material im Infill und nicht im Perimeter.

Tritt das Problem denn Speziell nach einem Retract auf oder einfach mittendrinn ? Wenn das bei Retracts kommt einfach mal mit "extra lenght after retract" spielen sollte so Werte zwischen 0.1 - 0.3 mm haben.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
15. April 2017 03:25
Zumindest für S3D bedeutet es, dass versucht wird nicht quer über das Druckobjekt zu fahren, sondern entlang der Perimeter.

Erst Außen, dann Innen ist IMHO keine gute Option. Gerade bei Überhängen ist es gut, wenn erst der innere Perimeter gedruckt wird und der der äußere Perimeter nicht in der Luft hängt.


Piepiep (CoreXY) 290x300x205, ArduinoDUE, RADDS, TMC2100, Z-Riemenantrieb, Raspi3
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
15. April 2017 16:01
Bisher druckte er immer erst aussen, dann innen, zumindest solange keine starken Überhänge da waren ergab das eine recht gute Oberfläche, siehe Bilder oben.
Angehakt war dafür "External Perimeters first".
Ich hatte gestern Abend einen Druck laufen bei der die Aussenperimeter zuletzt gedruckt werden, da trat das Problem nicht auf, aber die Oberfläche sieht auch lange nicht so gut aus.
Naja, aber immer noch besser als mit dem Fehler drin, das stimmt schon.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
15. April 2017 16:14
Wenn der Fehler jetzt innen und nicht mehr aussen liegt sieht es so aus als ob Du einfach durch irgendwas zuwenig Material bekommst (Retract, zuwenig Steps, Filamentdurchmesser stimmt nicht mehr, falscher Multi, extrusion width).

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.17 16:16.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
16. April 2017 04:53
Danke für de Hinweis.
Ich wollte gerade nee, schreiben, doch bei genauerem hinsehen ist jetzt tatsächlich auf der Innenseinte ein ähnliches, aber deutlich schwächer ausgeprägtes Muster erkennbar.
Ich hatte mal Retract on Layer Change aktiviert, das nehme ich jetzt mal wieder raus und starte einen neuen Versuch.

Da das Muster nach einem Layerwechsel ausftriff könnte es sein das das Filament zurückgezogen wird, der Layer gewechselt wird, dann aber kein ausreichender Vorschub erfogt um den Anschluß zu bekommen?
Nach der halben Seite ist das Druckbild ja sehr gut.
Drucker läuft...
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
16. April 2017 05:12
Okay, retract on Layer change hat keinen Ainfluß darauf, Fehler bleibt, schade.

Insgeheim hatte ich gehofft das schon mal jemand dieses Druckbild hatte und dann die Lösung parat hätte.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
16. April 2017 05:42
"Avoid crossing perimeters" hat auch keinen Einfluß darauf...

Ein kürzlich gedruckter Testwürfel war übrigens ohne diesen Fehler

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.17 05:42.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
16. April 2017 07:08
Eventuell hab ich es gefunden?
Ich hatte man "retract on layer change", akitviert da ich beim Layerwechsel immer kleine Blobs hatte.
Dabei war hatte ich bei "Extra length on restart" -0.1 eingetragen, jetzt habe ich den Wert auf 0 gesetzt und nun sind zwar die Blobs beim Layerwechsel wieder da, aber dieses Muster durch zu wenig Material ist weg.
Da ist dann unter umständen noch einiges an Finetuning erforderlich.
Dazu kommt das Slic3r bei mir nicht mehr neu berechnet wenn ich Änderungen vornehme, also erst Werte Ändern und dann das Teil laden. Kann das sein?
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
16. April 2017 08:04
Dann stell doch auf -0.05.

Danke dass du auch Rückmeldung gibst.


Piepiep (CoreXY) 290x300x205, ArduinoDUE, RADDS, TMC2100, Z-Riemenantrieb, Raspi3
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
16. April 2017 22:41
Reitet einer der Riemen für x/y-Achse in einer Richtung auf der seitlichen Führung der Umlenkrolle auf? Das würde die unsymmetrischen Fehler erklären.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
17. April 2017 06:09
Ich habe jetzt mal einen Druck mit -0.02 gestartet, da ist aber kein deutlicher Unterschied zu 0 erkennbar, drucke den jetzt aber erstmal zu ende (ca. 3h).
Da sich der Fehler um fast das halbe Teil zog habe ich vermutet das es viel zu wenig Material war und den Wert deutlich verkleinert, war jetzt eben viel zu wenig.
Der nächste läuft dann in -0.05.

Die Riemen laufen beide frei, keine Scheuerstellen, das war mit das erste was ich geprüft hatte nachdem ich beim Bau eine zu lange Schraube drin hatte und der X-Riemen gescheuert hatte.
Erstaunlicherweise hatte das damals aber kaum Einfluss auf das Druckbild.
Riemen und Pulleys habe ich kürzlich erst geben bessere getauscht, da meine China Pulleys nicht wirklich rund liefen.

Ohne Feedback macht eine solche Fehlersuche keinen Sinn, finde ich.
Außerdem kann es ja sein das jemand anderes auch mal dieses Problem hat und dann wäre es Sinnvoll wenn die gefundene Lösung auch dabei steht und auch was es nicht war.
Deshalb auch viele Bilder um den Fehler eindeutlig darstellen zu können.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
19. April 2017 03:08
Hier nochmal etwas Feedback:
"Extra length on restart" 0.1 hat ja offensichtlich den oben in den Bildern dargestellten Fehler erzeugt.
Bei 0.02 hatte ich Blobs an Start und Ende bei Layerwechsel
Bei 0.05 keine Änderungen sichbar zu 0.02
Bei 0.07 taucht dann der selbe Fehler wie bei 0.1 auf, nur schwächer ausgeprägt, es steht also im direkten Zusammenhang mit dem Fehler.

Da diese Einstellung die Blobs nicht weiter beeinflusst muss ich weiter forschen wo und wie ich das in den Griff bekommen kann.
Bilder dazu folgen noch.
Danke an alle bisherigen Hilfsbereiten.
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
02. May 2017 11:58
Als Abschluß dieses Themas noch das versprochene Foto:

Die beiden linken Dosen sind mit zu hohen Werten bei "Extra length on restart" gedruckt (0.1mm und 0.7mm), als Folge fehlte Material zum Drucken und das Druckbild entstand.
Dieses Problem ist soweit wieder behoben, das Problem der Blobs bleibt derzeit.
Insgesamt besteht das Problem erst seitdem ich wärmer drucke, derzeit 210°C bei PLA, vorher war ich meist mit 190°C am drucken, da ist die Layerhaftung aber nicht so gut, daher die höhere Temperatur.
Zum Thema Blobs gibt es reichlich nachzulesen,daran setzte ich mich dann mal.
Danke für die Zahlreichen Antworten und Hilfen.


P3Steel Toolson Edition MKII - Vanduct V3 - Compact-Bowden-Extruder - China E3DV6 Hotend - DDP Gonzoh 5mm PEI @ 200W Silikon-Heizmatte an Toolson SSR - Repetier-Host - Meanwell RSP 320-12 Netzteil
Arduino R3 - RAMPS 1.4 - TMC2100 - Full-Graphic-Display
3D-Druck Einsteiger
Re: Neuerdings seltsamer Fehler im Druck
08. May 2017 13:45
Quote
Igab
Da das Muster nach einem Layerwechsel ausftriff könnte es sein das das Filament zurückgezogen wird, der Layer gewechselt wird, dann aber kein ausreichender Vorschub erfogt um den Anschluß zu bekommen?

Genau dieses Muster hatte ich auch schon. Es fängt mit nur wenigen Löchern an, und wird mit jedem Layerwechsel mehr.
Warum es immer mehr wird, kann ich mir nur so erklären, dass der Fluss durch die darunter liegenden löchrigen Bahnen gestört wird.
Unterbrechen konnte ich es nur durch intensives Kühlen.
Wenn die Kühlung anschließend reduziert wurde, fing es weiter oben dann plötzlich wieder an.
Passieren tut es auch nur, wenn vor dem Layerwechsel eine längere Leerfahrt stattfindet. (Bei avoid crossing perimeter wird diese Strecke noch länger)
Wenn auf dieser Strecke die Düse einen Faden zieht, fehlt dieses Material beim nächsten Layeranfang.
Wenn bei der Leerfahrt kein Material verloren geht, kann es sein, dass die Düse Luft zieht. Diese Luft muss erst raus, bevor wieder eine gleichmäßige Bahn entstehen kann.
Ich weiß jetzt nicht mehr genau, ob es damals Fäden gab.
Klar ist auf jeden Fall, dass diese Effekte bei kälterem, dickflüssigerem Material reduziert wird.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen