Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht

geschrieben von muffu 
Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
09. May 2017 14:05
hi,
aktuell habe ich das problem, dass in meinem druck leichte rillen auftauchen und wenn sich die düse
vor dem nächsten layer nochmal über das bauteil bewegt, berührt sie das teil manchmal leicht. für mich sieht
es so aus als kämen daher auch die rillen. ideen, wie man das beseitigen kann?



gruß muffu
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
10. May 2017 04:48
Dass die Düse bei Leerfahrt (travel move) über den Layer kratzt ist normal. Wie stark, hängt davon ab, wie glatt die Ebene ist. Wenn die aussieht wie ein Kartoffelacker, wird richtig durchgepflügt.
Kritisch wird es, wenn die Düse von außen anschlägt. Das passiert, wenn sich der Rand hochwölbt (warping). Da kann es leicht zu Schrittverlust kommen.

Die Rillen selbst sehen sehr nach Schrittverlust aus. Dann müsste auf der Gegenseite ein entsprechender Wulst zu sehen sein.
Untypisch dafür ist aber, dass die Bahnen nach einigen Schichten wieder fluchten. Dass Schrittverlust – sogar mehrfach - dann wieder genau entgegengesetzt erfolgt ist unwahrscheinlich.

Denkbar wäre, dass das Zahnritzel, das für diese Richtung maßgeblich ist, gelegentlich durchrutscht, mal hin, dann wieder zurück.

Das Schurfen auf den Layern kannst du verhindern, in dem du “Lift Z” aktivierst.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
11. May 2017 05:05
Stell doch bitte mal ein Bild mit größerer Auflösung ein, damit man sehen kann, was "erwünschtes" Modell und was Fehler sind.


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
11. May 2017 05:23
Diese Seite kennst Du aber schon oder?
[www.simplify3d.com]
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
11. May 2017 06:25
Quote
Minihawk
Stell doch bitte mal ein Bild mit größerer Auflösung ein, damit man sehen kann, was "erwünschtes" Modell und was Fehler sind.

Ist doch wohl eindeutig genug - oder?


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
11. May 2017 07:47
Andere Ansätze:
- Hotend-Temperatur hat genau in den Layern stark geschwankt
- In den Layern bist du am Drucker vorbeigelaufen oder hast das Fenster offen gehabt oder es kam sonst irgendein Luftzug. Es kühlt ab und schrumpft minimal.
- Heizbett Temperatur schwankt

Abhilfe:
- Hotend beobachten
- Nen Schirm um das Druckteil drucken oder nen karton um den Drucker stülpen.

Nach Schrittverlusten sieht das weniger aus, wersy sagte ja schon, die Wahrscheinlichkeit, dass die genau in entgegengesetzte Richtung auftreten, ist unwahrscheinlich.
Ich kenn das von schwankenden Heizelementen, stark schwankenden Filamentdurchmessern oder eben Umwelteinflüssen.


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 12:30
vielen dank erstmal für eure antworten.
ich habe die spannung der stepper von 0,8 auf 1 volt erhöht, aber vermute, dass terri mit dem hotend richtig liegt.
der extruder macht beim heizen immer massive sprünge und es dauert recht lange, bis er die temperatur erreicht
und halbwegs hält. meine vermutung war, dass der fühler nicht richtig festgezogen ist. das habe ich versucht zu korrigieren,
aber da die schraube nicht sauber durch das gewinde lief, könnte ich schlecht einschätzen, ob sie bereits auf den sensor drückt
oder das ganze noch etwas abstand hat. dabei ging mir der sensor kaputt und ich teste morgen mit einem komplett neuen weiter.
gelesen habe ich schon auf, dass sprünge durch nicht gut sitzen temperatursensoren kommen, aber warum eigentlich? müsste
er in diesem fall nicht ohne große sprünge eine (falsche) temperatur anzeigen?
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 12:40
Die Spünge kommen durch die Regelung, die halt nicht weiß, dass der Regler eine indirekte Verbindung zum Hotend hat. Der Thermistor misst schon irgendwann die richtige Temperatur, wenn er halt durch die Umgebungsluft erhitzt ist. Die Regelung fährt die Leistung aber hoch und höher, da die Messung nicht direkt mitläuft. Dann bekommt der Thermistor endlich was von der Temperatur mit, die Düse ist aber mitlerweile weit über den gewünschten Wert hinaus. Das ganze schwingt sich auf, es springt von einem Extrem zum anderen ...


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 13:16
Da das ganze bei unseren Druckern mit einer PID-Regelung funktioniert springt da gar nix hin und her (außer der Regler ist völlig daneben), der Regler ist eigentlich recht fix, lass doch mal PID-Autotune drüber laufen ,aber drauf achten das gerade während des Laufs nicht wer Türen oder Fenster aufreist und möglichst auch nicht rumspringen wie ne Gazelle winking smiley


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 14:14
ich teste jetzt erstmal den neuen sensor. möchte mit pid autotune nicht noch eine weiteres großes fragezeichen eröffnen (nur wenn wirklich nötig). confused smiley
laut händler muss in der firmware 'nur' TEMP_SENSOR 11 für den sensor eingeben werden. nun ist es doch so, dass sich die firmware
nicht auslesen und ändern lässt - also müsste ich extra eine neue mit dem geänderten tempsensor aufspielen oder geht das auch einfacher?
wüsste nicht wo ich die geeetech prusa i3 pro b firmware nochmal zum editieren runterladen kann.
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 14:34
such mal bei Geeetech im Forum nach "geeetech prusa i3 pro b" da gibt es auf jeden fall eine.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 15:34
ok, darauf hätte ich auch kommen können....
also firmware runterladen und mit '11' bei temp 0 aufgespielt. scheint zu funktionieren -
das display hat danach statt 0 grad -26grad angezeigt während die leitungen lose rumhängen.
ich bin nun gespannt, obs morgen auch mit dem neuen sensor funktioniert.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.17 15:35.
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 16:33
aber denk drann das es mit dem Sensor alleine nicht getan ist winking smiley Steps und Endschalter nicht vergessen. Ich bin nicht sicher ob die so passen. Also nochmal alles kontrollieren.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 16:42
Nach den steps habe ich geschaut. Die wurden nicht geändert (was mich auch gewundert hat. Die esteps musste ich auf 93 für 1mm einstellen. Rest konnte ich beibehalten). Was ist bei den endschaltern zu beachten? Dachte die erkennt er ganz normal wieder.
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
14. May 2017 16:50
Die Firmware von Geeetech basiert auf Marlin und das kann man bei zig Druckern verwenden ,sich da mal schlau zu lesen schadet also nicht. Aber denke wenn die Firmware explizit für den Pro B war sollte das dann auch passen. Spätestens nach dem ersten Kalibrierwürfel wirst du eh noch an der Firmware basteln müssen winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.17 16:51.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
15. May 2017 01:02
Um den PID Autotune wirst Du auch nicht herumkommen, sehr wahrscheinlich löst der einen Teil Deines Problems.
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
15. May 2017 07:20
PID Autotune:
M303 E0 C8 S200
M303 - Starte Autotune
E0 - für Extruder 0 (dein Hotend)
C8 - 8 Zyklen (Cycles)
S200 - 200°C

Dein Hotend heizt hoch auf 200°C, stoppt, wieder auf 200° etc. , 8x.
Danach spuckt er dir PID Werte aus. Was die bedeuten, ist erst einmal unerheblich. Die trägst du in der Firmware bei den PID Settings des Hotends ein.

Quote

Wie gesagt, Bedeutung ist erstmal nebensächlich.
Wichtiger ist, was sie machen: Der Drucker ermittelt sozusagen die "Umwelteinflüsse" auf die Heizung. Darunter kann auch bspw der Part-Cooling-Fan oder der Hotend-Fan sein.
Die Heizung funktioniert nach PWM Regelung, du sagst 200°C, er geht auf 100% Leistung (was bei den Heizpatronen weit über 200°C ist). Der Thermistor erfasst "200°C" => Heizung aus. Der Thermistor erfasst: "199°C => Heizung auf 10% Leistung" ; 200°C erreicht, Heizung aus. etc etc

Jetzt kühlt dein Part-Cooling-Fan aber deine Nozzle runter. Und zwar stark. OHNE PID Tune denkt der Drucker: "Ah.. kann ich mit 10% Hochheizen, macht ja keinen Unterschied", während der Part-Cooling-Fan aber gut 20% Kühlleistung auf die Nozzle hat.
MIT PID-Tune weiß er: "Oh! Wenn ich auf 195°C bin, brauche ich nicht 10% Leistung, sondern 30% (da die Umwelteinflüsse stärker kühlen!)"

Ergo sollte der Drucker somit auch gar keine Chance mehr haben, unter 199°C zu fallen, weil er schon direkt wieder nachheizt. Passieren kann das natürlich, aber es wird dadurch weitestgehend vermieden.

Kleiner Exkurs in das PID AutoTune, bitte um Korrektur von anderen, so hab ich es damals verstanden und so hat es für mich auch Sinn ergeben. Wenn jemand meint "Totaler Bullshit", nehme ich es raus um niemanden zu verwirren grinning smiley

Das PID Autotune gehört zur Grundkalibrierung wie das Kalibrieren der E-Steps.


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
15. May 2017 07:54
Danke für den gut verständlichen post. Kann grad schlecht im inet nachschauen (arbeit) - das autotune ist also ein extra programm in das ich die o.g. werte eintragen muss? Wie ist es wenn ich manchmal mit und manchmal ohne hotendlüfter drucke?
Re: Rillen im Druck, Düse berüht Bauteil leicht
15. May 2017 09:36
nein Autotune ist ein Funktion der Firmware die du per Befehl aus der repetier-host console starten kannst.

HIER ganz gut erklärt.

Das Ergebnis wird dir im Log Fenster von Repetier präsentiert und die Werte kannst du dann entweder ins EEprom eintragen (sofern aktiviert) oder direkt in der Firmware hinterlegen und diese neu Hochladen.

Das geht übrigens sowohl fürs Hotend als auch fürs Bett.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen