Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Neuling sucht Drucker bis 400€

geschrieben von teddy41 
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
29. May 2017 14:01
@angelo

vielen Dank für diese Info. Werde das sicher später versuchen. Acryldrucker wäre für mich noch der Anet A6 in frage gekommen. Der scheint ja nicht schlecht zu sein out of the box. Zumindest was ich so gesehen habe auf Youtube. Der Ender-2 wäre auch mit 2040 und 2020 Aluminium gewesen. Nur da hätte ich sicher nicht so viel mit machen können (upgrades) . Bei diesem spare ich mir( hoffe ich zumindest ) erst einmal den Steelrahmen. Das Geld könnte man in Verbesserungen investieren, was auch nicht verkehrt ist.

Was mir auch noch zusagt bei dem jetzigen gegenüber dem Ender-2 ist, das ich eine 200x200 Fläche habe. Sollte der Drucker angemessen drucken, könnte ich mir mal einen Flieger versuchen. Mit dem Ender wegen 150x150 nicht mögich.

Hoffe das er diese Woche einfliegt.

Filament habe ich erst einmal über Amazon geordert und bin nach den Bewertungen gegangen. Habe bei Hobbyking auch mal 2 Rollen bestellt( brauchte eh noch 4 Servos und einen Motor für nen Flieger )
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
05. June 2017 15:20
Hallo in die Runde,

ich stehe kurz vor der Anschaffung eines 3D Druckers und bin momentan noch ziemlich überfordert, deshalb schliesse ich mich diesem Thread mal an.

Ich möchte mir einen dieser DIY Drucker für um die 150 EUR zulegen, hautpsächlich um Teile für meine Multikopter (Kamerahalterungen, Ersatzteile usw.) zu drucken.

Ein Freund hat mir diese ANet A8 Bausätze bei Ebay vorgeschlagen, ist selbst damit sehr zufrieden.

Nach einiger Recherche ist mir klar, das das ein kleines Glückspiel ist (fehlende Teile, manches passt vlt nicht etc.). Akzeptiere ich mal - basteln sowieso (Hobby Modellfliegen, bin ich also gewohnt).

Jetzt habe ich aber noch zig Fragen, auf die ich nirgendwo eine Antwort finden konnte. Die wichtigsten vor dem Kauf:

1. Glasplatte ja oder nein? Ich möchte hauptsächlich mit PLA drucken und das Geklebe mit Tape scheint mir doch sehr ungenau, vor allem an den Kanten der Klebestreifen.

2. Auto-Levelling ja oder nein? Wie Zeitraubend ist das Levelling und muss das vor JEDEM Druck gemacht werden? Sollte ich einen passenden Sensor gleich mitkaufen oder hat das noch Zeit?


Und dann hätte ich noch tausend weitere Fragen, aber die stelle ich dann mal so nach und nach smiling smiley
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
05. June 2017 18:27
Hey @◘Wanderer777

Hätte ich meinen nicht bekommen, hätte ich zum Anet A6 gegriffen. Der soll gerade,wenn man in die Höhe druckt besser sein als der Anet A8. CTC Prusa wird gerade auf Ebay von vielen Händlern für 129€ angeboten. Zu dem gibt es viele Videos auf youtube. Soll auch nicht schlecht sein. Den Anet A6 gibt es bei Gearbest für 170€ meine ich. Schau nach einem Coupon. Wichtig bei Gearbest ist, mit priority line versenden lassen

Ich nutze gerade Klebeband. Funtioniert recht gut. Werde mir aber auch eine Glasplatte oder Spiegel zulegen. Autleveling habe ich den Pros hier vertraut und verzichte darauf.
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
05. June 2017 20:21
Ja, die Prusa Klone für 130 EUR habe ich bei Ebay gesehen - wollte zuerst auch so einen kaufen, aber dann hatte ich doch Bedenken. Zum einen, weil mir 130 EUR dann doch ZU günstig erscheinen (selbst für einen Billig-Drucker smiling smiley ) und weil es für den Anet A8 wirklich viele Infos im Netz gibt, den haben mittlerweile viele. Ist gut, wenn man im Notfall dann mal Hilfe oder Infos braucht.

Und den Bildern nach ist beim Anet A8 von Ebay der Filamentlüfter schon dabei, beim Prusa Klon glaube ich nicht.

Ich würde schon gerne in DE bestellen (bzw. beim Chinesen mit Lager in DE), da ich nicht 2-3 Wochen warten möchte und die nächsten 2 Wochen genug Zeit hätte, mich da einzuarbeiten. Danach dann wieder weniger. Die Anet von Ebay sollen in 2-3 Tagen da sein, da zahle ich gerne mal nen Zehner mehr und habe in den nächsten 2 Wochen eine tolle Beschäftigung.

Statt für eine Glasplatte habe ich mich jetzt mal für eine einfach FR4 GFK Platte entschieden. Habe gelesen, das es damit auch sehr gut funktionieren soll. Und wenn nicht, hole ich mir eben Blue Tape aus dem Baumarkt oder später noch eine Glasplatte.

Habe auch gelesen, das man gleich noch VOR dem Aufbau bessere Lager nehmen soll und noch 8 Stück Igus RJ4JP-01-08 GLeitlager im Warenkorb. Reichen die aus, oder sollte man ALLE Lager ersetzen (wären dann 11, soweit ich gelesen habe)? Möchte erst mal nur das Nötigste kaufen, also wenn 8 erst mal reichen, wär's gut. Soll aber die Hölle sein, die Lager später noch mal zu wechseln eye popping smiley

Ein paar Fragen habe ich noch:

1. Wie dick sollte eine Glasplatte denn sein?

2. Wie macht ihr das beim Aufkleben des Blue Tape, das zwischen den einzelnen Streifen keine Lücken entstehen?

3. Werde mir erst mal Filament von DasFilament.de holen. Ist das zu empfehlen?

4. Der Zahnriemen vom Anet A8 soll sehr starr sein. Ist es ratsam, den gleich durch einen geschmeidigeren zu ersetzen? Oder kann ich erst mal den originalen nutzen?

5. Und falls man den Zahnriemen ersetzt, wie wird der dann geschlossen? Muss ich dann eine Klammer oder so etwas dazu bestellen?

6. Welche Thingiverse Upgrades für den A8 sollte man denn UNBEDINGT von Anfang an drucken und anbauen? Was macht wirklich Sinn?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.06.17 20:31.
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
06. June 2017 01:35
Quote
Wanderer777

Ein paar Fragen habe ich noch:

1. Wie dick sollte eine Glasplatte denn sein?

2. Wie macht ihr das beim Aufkleben des Blue Tape, das zwischen den einzelnen Streifen keine Lücken entstehen?

3. Werde mir erst mal Filament von DasFilament.de holen. Ist das zu empfehlen?

4. Der Zahnriemen vom Anet A8 soll sehr starr sein. Ist es ratsam, den gleich durch einen geschmeidigeren zu ersetzen? Oder kann ich erst mal den originalen nutzen?

5. Und falls man den Zahnriemen ersetzt, wie wird der dann geschlossen? Muss ich dann eine Klammer oder so etwas dazu bestellen?

6. Welche Thingiverse Upgrades für den A8 sollte man denn UNBEDINGT von Anfang an drucken und anbauen? Was macht wirklich Sinn?


@wanderer777

Bin selbst mehr als frisch was 3D Drucker angeht und kann dir leider nicht jede Frage beantworten .

1) Gute Frage mit der Glasplatte. Habe mich damit noch nicht wirklich auseinandergesetzt. Werde wohl doch keine nehmen, weil es nur zusätzliches Gewicht auf der Y-Achse bedeutet.

2) Nutze normales Kreppband aktuell. Funktioniert bis dato. Muss aber definitiv was anderes her.

3) Da habe ich gestern bestellt, weil ich auch gelesen habe, das es gut sein soll. Filament von Hobbyking kann ich nicht empfehlen.

4+5) Zahnriemen kosten nicht die Welt. Einfach mal ein Tutorial auf Youtube ansehen. Meistens werden die eingeklemmt.

6) Kenne den Anet nicht . In den Videos die ich mir angesehen habe, waren es meistens Teile zur Stabilisierung des Gehäuses, Riemenspanner, Filamentführung, Lüfteraufsatz zum abkühlen. Der CTC hat den Vorteil, das einige Teile schon vormontiert sind und das erhebliche Zeit spart. Was du da holst, muss du entscheiden. Ich persönlich hätte den Anet A6 geholt, weil der wohl out of the box schon gut drucken soll.

Die GFK Platte dazu kann ich nichts sagen. Toolson hat in seinem Block auch was stehen (Auflage )
[scheuten.me]

Er nutzt Gleitlager Sinterbronze und ist damit super zufrieden. Lies dir das mal durch. Sind billiger und sollen besser sein. Ich würde erst einmal das Teil zusammenbauen. Dann notfalls Teile ersetzen. So sieht/hört man dann die Verbesserungen gegenüber vorher. Ändert man von Anfang an alles, weiß man nicht wirklich ob es denn was gebracht hat smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.06.17 01:37.
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
06. June 2017 02:57
Da der X-Schlitten mit seiner Masse eine Rahmenkonstruktion in X-Richtung zum Schwingen anregt, muss der Rahmen in erster Linie in X biegesteif sein. Davon kann bei diesem Drucker keine Rede sein.
Statisch sind die oberen Knotenpunkte als Gelenke anzusehen.
Als erstes würde ich den Rahmen oben wenigsten mit 4 großen Winkeln versteifen. Dann sind die Stützen "eingespannt".

Aber auch die Bewegungen des Druckbettes in Y-Richtung bleiben nicht ohne Wirkung auf den Rahmen.
Hier würde ich die Winkel unten gegen möglichst große austauschen.

Gruß Michael

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.06.17 03:15.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker: Wersybot - seit 2012 smiling smiley
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
06. June 2017 10:43
Danke euch für die Tipps smiling bouncing smiley

Quote
teddy41
Gute Frage mit der Glasplatte. Werde wohl doch keine nehmen, weil es nur zusätzliches Gewicht auf der Y-Achse bedeutet.
Gutes Argument, stimmt auch wieder... habe jetzt mal eine FR4 GFK Platte bestellt, einfach mal gucken. Wenn die nicht taugt, nehme ich halt Blue Tape.


Quote
teddy41
Ich persönlich hätte den Anet A6 geholt, weil der wohl out of the box schon gut drucken soll.
Ich gehe meist immer danach, was am meisten verbreitet ist. Da weiss ich halt, das es genug Teile gibt, genug Mods, viele sich auskennen, man viele Infos findet bzw. jemanden, der einem helfen kann. Beim A8 war ich mir da einfach sicher. Ein Kumpel von mir hat den A8 auch, bisher so gut wie nichts upgedradet und die Resultate sahen schon wirklich gut aus.


Quote
teddy41
4+5) Zahnriemen kosten nicht die Welt. Einfach mal ein Tutorial auf Youtube ansehen. Meistens werden die eingeklemmt.
Ja, die gibt's teilweise schon ab 3 EUR - aber nirgendwo stand bisher, welche Länge ich brauche sad smiley Und dann steht bei den Angeboten meist auch nicht dabei, welchen Zahnabstand die haben. Man weiss also nie, ob er dann auch wirklich passt.

Wäre für einen Link zu einem passenden dankbar, falls sich jemand schon einen gegönnt hat.


Quote
wersy
Als erstes würde ich den Rahmen oben wenigsten mit 4 großen Winkeln versteifen. Dann sind die Stützen "eingespannt".

Meinst du diese hier ("Anet A8 Brackets to Reduce X-Axis Motion")?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.06.17 10:43.
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
06. June 2017 12:29
Eher das:
[www.thingiverse.com]

Vielleicht, wenn es geht beides :-)


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
06. June 2017 13:16
Ah ok, grad runtergeladen. Ist halt ein dicker Brummer, glaub da muss ich schnell wieder ne Rolle Filament nachbestellen grinning smiley


Ich grüble jetzt auch schon die ganze Zeit, ob ich mir ein Mosfet holen soll. Was mich noch davon abhält, ist, das ich nirgendwo einen Hinweis zu den passenden Kabelklemmen finde - und das man für diese Kabelzungen an den Kabelenden auch wieder eine extra Crimpzange braucht (habe ich keine).

Deshalb würde ich die Kabel gerne direkt am Mosfet anlöten, statt sie zu klemmen. Spricht da etwas dagegen? Eigentlich nicht, oder?
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
06. June 2017 13:27
Ich würde Aderendhülsen nehmen und gut ist.
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
18. March 2018 03:42
Das blöde an dem letzten gezeigten frame stabilizer ist das er nich auf die A8 Druckfläche passt wenn ich mir die Maße ankucke.

Ausser Diagonal natürlich.....

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.18 03:44.
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
19. March 2018 05:41
Na ja...
Du hast ja schon eine breite Palette an Maschinen in die engere Wahl genommen.

Grundsätzlich fand ich Deine Idee mit dem Creality CR-10 nicht schlecht....
Da kam aber das nicht unberechtigte Argument das bei nur einer Z-Achsenführung die Stabilität angezweifelt wird.

Creality hat nach ja gebessert und den CR-10s mit einer zweiten Z-Achsenspindel und Filamentsensor versehen.

Der Vorteil den ich sehe:

Ich habe bisher noch kein Review gesehen welches den CR-10s wirklich schlecht aussehen lässt.
(nun... man zeige mir den Drucker an dem es nichts zu verbesseren gibt)

Die Druckqualität die mit dem CR-10s erreicht werden kann ist wirklich sehr anständig, der Aufbau ist wirklich simpel und lässt sich auch von einen Hardware-Noob in ca 30 Min bewerkstelligen.
Es gibt eine große Community zum CR-10s und auch auf Thingiverse sind diverse Optionen und Erweiterungen zu finden.

Sollte also auch ein Faktor sein auf etwas grundsätzlich bewährtes zu setzen.

Wenn Du dagegen Lust hast eher ein Versuchskaninchen zu sein, greif bei den unbekannteren Druckern zu.
Nicht das diese schlechter sind... aber bei Problemen die zweifellos kommen werden... ist es von Vorteil den größeren Erfahrungsschatz der Community im Background zu wissen.

Coll Dein Verunsicherungslevel ist nun wieder gestiegen..... oder ??

sonst... Herzlich willkommen

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.18 05:43.


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
CTC DIY - i3Clone - i3-Steel Eigenbau ( Mega2560/Ramps 1.4 ) - Prusa i3-MK3

Luclass
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
19. March 2018 06:14
Der Thread ist von Mai/Juni '17, der Kollege hat doch sicher inzwischen seinen Drucker ...


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
20. March 2018 17:12
Also ich hatte mir für 320€ incl Zoll den Anycubic Kossel Linear plus Delta Printer gekauft

Also im Prinzip war ich erst mal für das Geld zufrieden.
Allerdings hab ich diverse Schwachstellen nach und nach mit modifizierter Hardware ersetzt.
u.a. einen NEMA23 als Antrieb für den Filamentvorschub. (keine Schrittverluste mehr und ein wesentlich gleichmäßigeres Druckbild)
dann wurde das mitgelieferte Hotend gegen einen EigenUMbau ersetzt

usw.. wen es interessiert :
[forums.reprap.org]


Thanks and - make it - do it
anycubic delta linear plus ### Reprap Prusa i3 3D Printer

Samsung 245B 1920x1200 GeForce GT710
4.4.26-gentoo #1 SMP Fri Dec 16 20:40:58 CET 2016 x86_64 AMD Fhot smileytm)-8350 Eight-Core Processor AuthenticAMD GNU/Linux

Eigenbau ist in Produktion
Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
21. March 2018 14:13
Ich habe hier noch einen tronxy X1 abzugeben. Alle thingiverse Updates und Builttak. 80€ plus Versand.


Gruß aus dem Rheintal Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Drucker...
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
Mostly Printed Laser Engraver im Bau

Re: Neuling sucht Drucker bis 400€
30. March 2018 10:01
Nur den Startpost gelesen, einzig sinnige Antwort ist: Kauf dir einen CR10. Falls du damit wider Erwarten nicht glücklich wirst, wirst du ihn für 50€ weniger locker wieder los.

Ich hab diverse hochwertige Drucker gebaut und konstruiert und es ist erstaunlich, was ein CR10 für <400€ für Ergebnisse hervorbringt (habe selber auch einen).

Aufbau ist in 30 Minuten über die Bühne, alle „Tuningteile“ gibts bei thingiverse, wenn man denn meint und generell funktioniert das Teil recht gut.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen