Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

IGUS Erfahrungen?

geschrieben von ProjectCenix 
IGUS Erfahrungen?
30. May 2017 16:22
Will meinen Drucker auf Trapezgewinde umbauen und bräuchte dafür ein paar muttern (Flansch-Bauweise), ich würde tr8x1,5 Anti-Backlashmuttern nehmen wollen, aber weis noch nit welche.
Hat schon jemand Erfahrungen mit DENEN?


Ohne Ohm fließt der Strom :-D //// Scherz beiseite: Geeetech Prusa I3 Pro X, Repetierhost, Slicer, Pronterface, FreeCAD, drucke momentan vorzugsweise mit PLA
Re: IGUS Erfahrungen?
30. May 2017 18:57
Uuuuh, ein neues IGUS Thema , ich schnapp mir schon mal Popcorn :-)
Ich würde jedoch sagen, das eine Steigung von 1,5mm zwar ziemlich stark ist aber eben nicht wirklich schnell und das wiederspricht natürlich ein bisschen dem, was ein 3D Drucker tut(schnell aber schwächlich über ein großes Gebiet huschen)

Immerhin hat ein übliches Pulley für einen Riemen einen Umfang von etwa 40mm
Also pro Motor Umdrehung 40mm Strecke
Bei deiner Konstellation sind es 1,5mm Strecke pro Umdrehung

Zum Thema Umkehrspiel, dass Umkehrspiel muss letztendlich in deiner Anwendung vertreten sein, die meisten "günstigen" Lösungen basieren darauf, dass die Mutter Permanent in eine Richtung gegen die Gewindeflanken der Spindel gedrückt wird, um das zu erreichen kannst du:

1. Die Mutter schräg zur Spindel stellen (Holzhammer Methode :-) )
Oder einen definierten Abstand von zwei Muttern herbeiführen, siehe hier:
[youtu.be]
ca. bei 7:30min

2. 2 Muttern verwenden die sich mit einer Feder voneinander abdrücken (der Liebling vieler China CNC Dinger)
Nachteilig ist, wenn eine Kraft (z.B. Gewicht des Druckbettes in der Beschleunigung) höher ist als die ein paar hundert Gramm Federkraft, dann ist das System auch ausgehebelt

3. Anstelle der 2. Mutter ein Gegengewicht welches an dem Tisch/Hotend Wagen zieht
[youtu.be]
Macht aber bei so manchem Slic3r der gerne mal zum Füllen von Lücken ein Nähmaschinen​ Muster imitiert keinen Sinn, dann zappelt das Gewicht so herum ;-)

4. In den sauren Apfel beißen und Kugelumlaufspindeln kaufen..... Teuer und überwiegend überdimensioniert aber eben Cool

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.05.17 19:29.


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
VDX
Re: IGUS Erfahrungen?
31. May 2017 03:54
... zu "spielfreien" Vorschüben mit Muttern auf Gewindestangen kannst du dir mal die Bilder in diesem alten Thread von mir anschauen - [forums.reprap.org]

Eine Mutter hatte ich auf den Blechstreifen aufgeschweißt, die andere mit einem Stück elastischen Silikon-Pneumatikschlauchs als "Feder" frei auf die Gewindestange aufgeschraubt - du kannst die "Federkraft" beim Aufschrauben frei einstellen und das Silikon hält sie zurück und sorgt durch die Elastizität zusätzlich für etwas Dämpfung, was auch nochmal für einen ruhigen/leisen Lauf sorgt.

Bei Metall würde ich Messing-Muttern auf Edelstahl-Gewindestangen nehmen, weil die aus Edelstahl glatter sind und die Reibungswerte zu Messing auch gut passen ... ansonsten kannst du auch Kunststoff-Muttern nehmen.

Für einen anderen Aufbau hatte ich in Blöcke aus PTFE ein Gewinde geschnitten, was je nach Gewindelänge schon spielfrei sein kann, weil das Gewinde beim Schneiden durch die "Nachgiebigkeit" von PTFE etwas "enger" wird als bei einem harten Werkstoff ...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.05.17 03:54.


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: IGUS Erfahrungen?
01. June 2017 04:02
Ich hab auch zuerst überlegt ob ich die federbelasteten china-flanschmuttern nehme oder nicht, deswegen wollte ich ja wissen ob schon jemand die teile von igus verbaut hat und wie zufrieden derjenige war damit, etwas anderes (sprich 2.te mutter anschweißen , definierter abstand etc.) ist mir für meinen kleinen etwas zu aufwendig. sowas kann ich mal später bei meinem großen drucker machen, da kommt sowiso andere hardware zusammen.


Ohne Ohm fließt der Strom :-D //// Scherz beiseite: Geeetech Prusa I3 Pro X, Repetierhost, Slicer, Pronterface, FreeCAD, drucke momentan vorzugsweise mit PLA
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen