Mendel90 verbesern
10. July 2017 04:09
Hallo zusammen,
mein originaler Mendel90 benötigt gerade eine Generalinspektion! thumbs up
Daher überlegte ich, ob man ihm sonst noch was Gutes tun kann, damit er noch besser druckt (außer E3D Hotend, DD Bett)!

Mir fallen da folgende Punkte ein:

1. Linearkugellager
Da habe ich derzeit die RJ4JP-01-08 IGUS im Einsatz, gibt es bessere (wenn welche) und lohnt sich der Austausch?

2. Trapezgewindespindeln
Im Einsatz sind die original Gewindestangen. Lohnt sich der Umbau auf Trapezgewindespindeln? Wenn ja, wo bekommt man 6mm Spindeln her, gefunden habe ich immer nur 8mm Varianten. Welche Änderungen muss ich dann in der Merlin Firmware vornehmen?

3. Carbon Führung
Lohnt es sich die beiden Führungen der X Achse gegen Carbon Rohre zu ersetzen um dadurch Gewicht zu sparen?


Hoffe sehr auf eure Hilfe!


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: Mendel90 verbesern
10. July 2017 10:33
Zu 2.:
Die scheinen recht teuer zu sein: Farnell TR6x2

In der Marlin Software müssten halt die Schritte/ mm angepasst werden, mehr nicht.
Re: Mendel90 verbesern
10. July 2017 15:38
Hallo Georg,

Etwas auszutauschen macht eigentlich nur Sinn, wenn es nicht gut funktioniert.

Hast du z-wobble weil die Spindeln schlagen?
In diesem Falle bringen nur gerade Spindeln Besserung, dabei spielt es keine Rolle ob Trapez oder nicht.
So etwas krümmes wie die Trapezspindeln an einem Mendel Max beim Kollegen, habe ich noch nie gesehen.

Wenn die Igus Lager nicht gut gleiten, Spiel haben oder gar rubbeln, lohnt sich der Umstieg auf LM8UU oder Bronze Gleitlager auf jeden Fall.
Ich hatte die Igus Lager mal testweise eingebaut - und gleich wieder rausgeschmissen. Wenn dann auch noch das Verhältnis zwischen Führungsstangen- und Lagerabstand nicht stimmt, ruppeln sie.

Warum willst Du die X- Stangen gegen leichtere austauschen, die bewegen sich beim Mendel90 doch nicht.

Gruß Michael


+


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: Mendel90 verbesern
10. July 2017 16:34
Hallo Georg,

ich drucke mit einem Mendel90 Volldibond. Siehe irgendwo in Stinkyverse.

1. Bronze Gleitlager

2. 6er Gewindestange durch ein Schneideisen gejagt. Mit Antiwobbler von Z-Achse entkoppelt. Da liegt die Z-Achse nur auf.
Das ist Supergenau, und kein Hauch von wobbeln.

3. Ist Unsinn. Um Gewicht zu sparen kannst Du über einen Bowden nachdenken.
Ich bevorzuge einen Wade Extruder. 3mm E3D mit Teflon ausgebuchst. Keine Hänger, und geht bis 250° ohne Probleme.

Was ich evtl. noch machen werde, ist die Gehäuseteile mit Epoxi verkleben. Dann wird die Kiste evtl. noch steifer.

Ich drucke Flugzeugteile, größtenteils 1 Perimeter. Da muss der Drucker ganz einfach sehr lange präzise arbeiten, und das tut er.

Mendel90 ist immer noch eine gute Wahl. Besonders dann wenn man seine Gehäuseteile selbst fräsen kann. Die ganze Ausrichterei wie bei den anderen Kisten
entfällt komplett.





Viel Spass damit und viel Erfolg.

Liebe Grüße
Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Mendel90 verbesern
10. July 2017 17:11
Hallo zusammen,

ein großes Z-Wobble habe ich nicht, hinter der Idee mit der Trapezgewindespindeln steht die Hoffnung, dass Ausdrucke unter 0.2 besser werden.
Die Idee hinter dem Austausch der X-Stangen ist einfach der, dass dann weniger Gewicht bewegt wird mit der Hoffnung das (wie oben) Ausdrucke unter 0.2 Layerhöhe besser werden.
Ein einziges Problem habe ich regelmäßig, die Mutter auf der rechten Gewindestange (da wo der X-Motor aufgehängt ist) verschleißt relativ schnell und rutscht dann durch (habe dort schon Verbindungsmuttern eingesetzt, also die langen).
Welche LM8UU würdet ihr denn empfehlen?


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: Mendel90 verbesern
10. July 2017 17:19
Hallo Helmut,

danke für die Infos!
Hast du eine vielleicht eine Adresse für mich wo ich gute Bronze Gleitlager bekomme?

Auf die Idee die Gewindestangen durch ein Schneideisen zu jagen, bin ich noch nicht gekommen. Lasse mir immer vom Nachbarn die Muttern nachschneiden!

Was sind dies für Befestigungen von der Führungsstange und dem Gewinde auf deinem Bild?
Welchen Antiwobbler hast du eingesetzt, da gibt es ja paar Varianten?


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: Mendel90 verbesern
11. July 2017 07:16
Ich glaube die Lager habe ich von Smaltec.
Wellenbefestigung und Motorbefestigung sind gefräst.

Guckst Du Thingyverse “Mendel 90 Volldibond“
Zur Info. Ich drucke ab und an mit 0,1mm höhe ohne Probleme. Z-Achse leichter machen bringt nicht. Die wird von den Z-Motoren sicher gehalten.

Antiwobbler bitte googlen. Egal, muss nur die Spindem von der Welle entkoppeln. Das kann man sich auch selbst zeichnen.

Liebe Grüsse
Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Mendel90 verbesern
11. July 2017 09:28
Quote
Hovy
Hallo zusammen,

ein großes Z-Wobble habe ich nicht, hinter der Idee mit der Trapezgewindespindeln steht die Hoffnung, dass Ausdrucke unter 0.2 besser werden.

Welchen Einfluss soll eine Z-Spindel besonders beim Drucken mit niedriger Layerhöhe haben?

Quote
Hovy
Die Idee hinter dem Austausch der X-Stangen ist einfach der, dass dann weniger Gewicht bewegt wird mit der Hoffnung das (wie oben) Ausdrucke unter 0.2 Layerhöhe besser werden.

Ich muss noch mal nachhaken: Es dreht sich doch um den Mendel90. Wo bewegen sich da die X-Stangen?


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: Mendel90 verbesern
11. July 2017 11:38
Quote
wersy
Welchen Einfluss soll eine Z-Spindel besonders beim Drucken mit niedriger Layerhöhe haben?

Dadurch erhoff eich mir eine genauere Positionierung der Höhe - irgend einen Vorteil müssen Spindeln ja haben!
Ob dies stimmt weiß ich nicht, daher die Frage.

Quote
wersy
Ich muss noch mal nachhaken: Es dreht sich doch um den Mendel90. Wo bewegen sich da die X-Stangen?

Da habe ich mich falsch ausgedrückt, Idee war das Gewicht was in Z Richtung gehoben wird zu reduzieren und dies könnten die X-Stangen sein.
Ob dies was bringt weiß ich halt nicht.


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: Mendel90 verbesern
11. July 2017 12:35
Quote
Hovy
Quote
wersy
Welchen Einfluss soll eine Z-Spindel besonders beim Drucken mit niedriger Layerhöhe haben?
Dadurch erhoff eich mir eine genauere Positionierung der Höhe - irgend einen Vorteil müssen Spindeln ja haben!
Ob dies stimmt weiß ich nicht, daher die Frage.
Quote
wersy
Ich muss noch mal nachhaken: Es dreht sich doch um den Mendel90. Wo bewegen sich da die X-Stangen?
Da habe ich mich falsch ausgedrückt, Idee war das Gewicht was in Z Richtung gehoben wird zu reduzieren und dies könnten die X-Stangen sein.
Ob dies was bringt weiß ich halt nicht.

Deine M6 Spindeln haben eine Steigung von 1 mm. Die TR8x2 hat 2 mm Steigung. Die Trapezspindel müsste dann doppelt so genau sein als die M6. Beide Gewinde sind nur gerollt, es sei denn, du willst dich in Unkosten stürzen.
Die Z-Genauigkeit hat von allen den geringsten Einfluss auf die Druckqualität. Sehr viel wichtiger ist, dass die Spindeln gerade sind.
Ein namenhafter Lieferant konnte mir, auf telefonischer Nachfrage, nicht garantieren, dass seine Trapezspindeln gerade ausgeliefert werden. Die werden, wie sie sind, vom Regal genommen und zugeschnitten. Keine Garantie, was dabei (und bis zum Versand) alles passieren kann...
Wenn man lange genug sucht, kann man auch im Baumarkt eine gute Stange rausfischen.

Wichtiger als das Gewicht der X-Stangen zu reduzieren, ist das Gewicht der bewegten Teile zu reduzieren, also den Extruder.

Gruß Michael,
der ursprünglich auch einen Mendel90 bauen wollte...


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: Mendel90 verbesern
11. July 2017 15:32
HI Georg,
mach Dir nicht soviele Gedanken, bau einen Antiwobbler ein und du wirst angenehm überrascht sein. Solange die Spindeln keine Kraft auf die Wellen ausüben können ist alles gut.

Highdreckspindeln sind vollkommen überflüssig.

Dann noch über Bronze Lager nachdenken, und gut ist. Diese werden nur auf X u. Y benötigt.
Sie müssen aber sehr genau ausgerichtet werden, sonst klemmts.
SREK hat darüber schon Einiges berichtet. Mal ein wenig suchen.

Viel Spaß beim Schustern

Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Mendel90 verbesern
12. July 2017 06:22
Hallo zusammen,

vielen Dank für die ganzen Infos.

Habe mich entschieden folgendes zu ersetzen / verändern:
1. neue Linearkugellager
2. neue Gewindestangen
3. Antiwobbler einzubauen
4. (wenn er dann wieder druckt) das original "Z bar clamp" so zu modifizierten, dass es eine Aufnahme für die Gewindestange gibt (wie oben im Bild)

Dazu habe aber noch Fragen :-)
1. wo bekommt man gute Gewindestangen her?
2. sind die Linearkugellager von smalltec ihren Preis wert? Laut deren Seite kommen diese auch aus Fernost.


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: Mendel90 verbesern
12. July 2017 07:18
Tach auch smiling smiley
Hier bekommst du eigentlich alles in guter Qualität geliefert.
Bei dem Shop kaufen viele aus diesem Forum ein.

Du solltest aber wirklich einen Wechsel auf Sinterbronzegleitlager in Erwägung ziehen. Die Lautstärke wird merklich reduziert.


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Mendel90 verbesern
12. July 2017 07:26
Quote
siggi60
Tach auch smiling smiley
Hier bekommst du eigentlich alles in guter Qualität geliefert.
Bei dem Shop kaufen viele aus diesem Forum ein.

Du solltest aber wirklich einen Wechsel auf Sinterbronzegleitlager in Erwägung ziehen. Die Lautstärke wird merklich reduziert.
Hi, dem kann ich nur zustimmen.
Eine wirkliche Präzisionsverbesserung haben nur die Sintetbronzegleitlager gebracht.
Die LMUs kommen da nicht mit.

Liebe Grüße
Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Mendel90 verbesern
12. July 2017 08:24
Hallo zusammen,

ihr habt mich überzeugt - es gibt "Sinterbronzegleitlager"! :-)
Ich bin aber gerade mal wieder überfordert mit der Vielzahl von Varianten die man findet. confused smiley

Hätte jemand einen Link zu passenden Lager?
Vielen Dank für eure Mühe!


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: Mendel90 verbesern
12. July 2017 11:40
8er Welle? Hier smiling smiley

Die Angaben sind Innendurchmesser / Außendurchmesser / Länge
Dir wird evtl. die Außenabmessung missfallen. Dafür musst du dir angepasste Halter oder Adapter ausdrucken. Die Mühe ist es aber wert. thumbs up

Wenn du die Googlesuche aus meiner Signatur mit dem Begriff nimmst, dann wirst du wohl viele positive Beiträge finden - und ein paar negative von denen die es nicht hinbekommen haben mit der Parallelität der Wellen.


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Mendel90 verbesern
12. July 2017 11:47
Super, vielen Dank Siggi!

Ja, dies mit den Außenabmessungen ist mir aufgefallen! :-)
War ein Grund der Frage, da ich keine passenden gefunden habe.
Dies bedeutet aber für mich, zuerst mit den normalen Lagern den Drucker wieder zum Laufen bringen und dann die Teile ausdrucken und umbauen!
Vorlagen werde ich wahrscheinlich auf thingiverse finden oder?!


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: Mendel90 verbesern
12. July 2017 11:58
Soweit liegst du richtig, aber ob es da Vorlagen für gibt weiß ich nicht.
Ansonsten die entsprechenden STLs nehmen und im CAD anpassen.

Das ist selbst mit dem kostenlosen DesignSpark Mechanical problemlos möglich.
STL laden -> in Volumenkörper umwandeln -> Flächen zusammenführen - Kreis etwas größer als der vorhandene + Kreis im richtigen Durchmesser -> Ziehen -> kleinere Oberfläche vom Kreis löschen - Restkreis ziehen bis zum Boden -> Speichern unter...STL -> Drucken -> Fertig grinning smiley

OK, evtl. ist auch nur ein Teilkreis zu gestalten, aber auch das geht smiling smiley


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Mendel90 verbesern
12. July 2017 12:57
Hallo Georg,

hier steht alles was du wissen musst.
[forums.reprap.org]


Liebe Grüße
Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Mendel90 verbesern
13. July 2017 03:28
Jetzt melde ich mich auch mal. Mein Dad kaufte vor ein paar Jahren auch einen Mendel. Der war eigentlich ganz gut. Ich wollte dann aber einen weiteren Drucker bauen und bin so auf den p3steel toolson mk2 gekommen. Die Teile hab ich mir dann mit dem Mendel ausgedruckt und den toolson zusammengebaut. Die Ergebnisse des p3steel waren auf Anhieb besser als alles andere was der Mendel je ausgespuckt hat. Dann hatte ich noch das Problem dass ich nun zwei verschiedene Filamentstärken bräuchte. 1.75 für den toolson und 3mm für den Mendel. Also war überlegen angesagt.

Was mich beim toolson überzeugt hat wollte ich auch in den Mendel einbauen. So habe ich mir Gedanken gemacht wie ich die komplette XZ-Achse auf den Mendel bringe. Ich wollte unbedingt Sinterbronzelager und die M5 Gewindestange, weil diese in Verbindung mit dem Anti Wobble in meinen Augen absolut stimmig sind. Das ganze sollte in die Originallöcher passen weil ich keine neuen Löcher in den Plexiglasrahmen bohren wollte. Also habe ich neue Z-Tops und neue Motorhalter für die Z-Achse gezeichnet. Jetzt kommt ein kleines Problem Beim Mendel sitzt der X-Motor rechts, beim p3steel links. Ausserdem ist die Stirnwand im Weg und der Motor würde nicht hinpassen. Also habe ich einfach die komplette X-Achse um die Z-Achse gedreht, sodass zwar jetzt der Motor für X nach vorne schaut, aber sonst alles weitere passt. Die Linearwellen habe ich alle wiederverwendet und diese laufen nun mit Sinterbronzelagern auf X. Als Hotend habe ich mich allerdings wieder für einen Direct Extruder entschieden. Also musste etwas her was an die X-Carriage von toolson passt. Auf Thingi habe ich dann eine überarbeitete Version des Prusa i3 MK2S Extruders gefunden und angebaut. Ich muss sagen, ich bin bis jetzt absolut zufrieden und der Aufwand hat sich gelohnt. Einziges Manko bis jetzt. Die Nozzle rutscht durch den Umbau etwas nach vorne, was den Bereich in Y etwas reduziert. Dies werde ich aber beheben wenn ich auch Y auf Sinterbronze umbaue.

Falls du Interesse an den Teilen hast darfst dich gerne melden. Würde dann noch zwei drei kleine Änderungen machen weil ich ne Schraube übersehen habe.

Grüße
paeppi
Re: Mendel90 verbesern
13. July 2017 05:35
Hallo zusammen,

zuerst einmal vielen Dank für die ganzen Infos - dafür liebe ich dieses Forum!

@Siggi
Ich werde es mal mit "DesignSpark Mechanical" probieren, bis dato kannte ich die Software nicht

@Helmut
Vielen Dank für den Link!
Den werde ich mir im Urlaub durchlesen! :-)

@paeppi
Hast du mal ein oder zwei Bilder für mich? :-)
Ist ja ein riesiger Umbau - wenn ich alles auf die schnelle richtig verstanden habe.
Und ja ich hätte Interesse an den Teilen!
Bin aber ab Morgen im Urlaub und kann leider dort nichts machen.


Viel Grüße

Georg

----------------------------

Mendel90 von nophead
Raspberry Pi B+
OctoPrint
Slic3r
Re: Mendel90 verbesern
25. July 2017 11:14
@Hovy:
Lager empfehle ich dir Misumi mit gehärteten Wellen,läuft leise und sauber.
Trapezspindeln die Tr 8x1,5 mit gedruktem Anti z-wobble.
Alle Riehmen auf GT2,falls nicht schon sind.
Den Y-Cariagge aus Alu und auf 4 Lager setzen mit spannbarem Riemenhalter.
E3D Hotend mit 60er Radiallüfter .Momentan noch Wade aber schon am Konstruiren für den Titan Extruder
mit Druckfläche 210x210mm.
zu guter letzt, Motortreiber die TMC2100 und du willst keine anderen mehr. cool smiley
PS: in X und Y bitte keine Schleppketten machen.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen