Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

P3Steel - noch immer eine gute Wahl?

geschrieben von Spindoctor 
P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
09. January 2018 17:09
Hallo und danke, dass es dieses Forum gibt!

Ich habe vor, mir im Februar einen 3D-Drucker zu kaufen - meinen ersten eigenen.

In den letzten Monaten und Jahren habe ich viel zu möglichen Modellen recherchiert. Was mich (optisch, vom Preis her und auch sonst) sehr anspricht, ist der P3Steel. Konkret würde ich dieses Kit kaufen:

[kitprinter3d.com]
Mit
  • XL-Ausführung (300x200 cm)
  • E3D v6 full metal Hotend
  • ohne die zur Auswahl gestellten Controller - ich möchte gern ein Board auf dem Smoothieware läuft
  • 1 kg ABS würde ich auch dazu nehmen (PLA ist hierzulande ja leichter zu bekommen...)
Spricht da was dagegen? Ist der P3Steel in irgendeiner weise schlecht für den ersten Drucker (wobei ich schon ein bisschen Erfahrung mitbringe)? Oder ist er vielleicht schon veraltet? Hat jemand bereits Erfahrungen mit kitprinter3d gemacht?

Danke schon jetzt für Eure Meinungen!
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
10. January 2018 00:09
Meine Empfehlung

Tevo Tornado für 285€
Druckt 300x300x300mm
TEVO Tornado
Ruckzuck auf 100 Grad das Bett
Metallextruder ! Druck auf Flexmat
Test Tornado
Tornado Test2


Oder
der Classiker

CR10
CR10S ( Druckt nach Stromausfall an der gleichen Stelle weiter ! )
oder
CR10mini
Haben 3 Sück im Space ! laufen Super die Teile
Test CR10
CR10 Test2

3Drucker Rabatt Gutscheine


Dann eventuell auf Ramps/Rumba mit MArlin Booardwechsel
und TMC2208 Treiber superleise und supergenau


Hardwarekiller

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.18 00:20.



Seit 2011 und damit 10 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
10. January 2018 04:04
Quote
Spindoctor
Ist der P3Steel in irgendeiner weise schlecht für den ersten Drucker (wobei ich schon ein bisschen Erfahrung mitbringe)? Oder ist er vielleicht schon veraltet?

Hallo Spindoktor! smiling smiley

Ich persönlich kann dir nur sagen mit eniem P3 Steel Toolson MK2 Edition kannst nix falsch machen. Hab vor 2 Jahren mit einem Freund gemeinsam mit je einen P3Steel angefangen! Damit lernst von der Pike auf alles was du in der Materie brauchst und erleichterst dir spätere Fehlersuchen und -behebungen ungemein! Inzwischen nenne ich noch einen CR-10 mein eigen, welchen ich für größere Drucke verwende!
Der P3 läuft seit 80 Tagen und über 8km Filament bis auf ein paar Kleinigkeiten problemlos. Ist unser aller Arbeitstier und ich würde ihn jederzeit wiederkaufen und kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen!!! grinning smileythumbs up

Viel Spaß und gutes Drucken wünscht

Roli grinning smiley
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
10. January 2018 16:36
Vielen Dank für die Ratschläge!

Speziell auch für die Bestätigung wegen dem P3Steel. Dann wirds in diese Richtung gehen grinning smiley

Werd mich sicher hier wieder mal blicken lassen, wenn es los geht winking smiley

Nochmals vielen Dank und lieber Gruß!
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
10. January 2018 16:47
... Nachtrag bzw. Nachfrage an Arkaas:

Gehe ich richtig in der Annahme, dass es
  1. nach wie vor kein Toolson MK2-Kit zu kaufen gibt, sondern man sich den Drucker selbst nach und nach zum MK2 umbaut?
  2. das Modell von kitprinter3d sich zum Umbau zum Toolson MK2 eignet?

Weil wenn das beides zutrifft, bin ich guter Dinge für Februar smiling smiley
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
10. January 2018 18:40
Quote
Spindoctor
[*] nach wie vor kein Toolson MK2-Kit zu kaufen gibt, sondern man sich den Drucker selbst nach und nach zum MK2 umbaut?

Ist so, soll so bleiben und wird so bleiben. Das schwarze Brett hier gibt einiges an Einzelteilen her...

Quote
Spindoctor
[*] das Modell von kitprinter3d sich zum Umbau zum Toolson MK2 eignet?

Vorsicht! Leider haben viele Anbieter ihr eigenes Süppchen gekocht, viele ohne nachzudenken.
Frag bitte nach dem Wellendurchmesser der Y-Achse. 8 oder 10mm?

Überleg dir ganz genau ob du wirklich eine 300mm lange benötigst.

Viele Einsteiger hier träumen generell von großen Druckern. In den letzten Monaten hier besonders trendy.
Was viele nicht bzw. zu spät realisieren, ein größerer Drucker schränkt mehr ein als ein zu kleiner.
Sofern also nicht ganz konkrete Anwendungsfälle für eine so lange Achse vorliegen, ist die kleinere zu empfehlen.

Meine These ist, das vielleicht 1% aller hier mitlesenden so große Teile überhaupt drucken. ...und wir reden noch nicht von können.



Was Thema Modellempfehlungen angeht halte ich mich, wie üblich, raus.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
11. January 2018 06:31
Da kann ich Lars nur Recht geben.
Mein erster Drucker war ein 500x500x500mm. mein zweiter ein Prusa I3 Steel. Seit dem habe ich den großen nicht mehr benutzt. An dem bastel ich rum für Fräsen und 5 Farbendruck.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
11. January 2018 08:26
Danke Fridi und Lars (wow, der Meister persönlich, ich fühle mich geehrt)!

Zugegeben ist es bei mir genauso, wie ihr angenommen habt: ich dachte mir einfach: mehr ist besser und tendiere deshalb zum P3Steel mit 200x300cm Druckbett. Einen konkreten Anwendungsfall habe ich nicht.

Trotzdem muss ich jetzt nochmal nachfragen: Also, dass ich das große Druckbett in Wahrheit nicht brauche, lasse ich mir ja einreden. Was ich noch nicht verstehe: Wieso es ein Nachteil ist (oder wie toolson schreibt "ein größerer Drucker schränkt mehr ein als ein zu kleiner"). Wie schränkt mich das große Druckbett ein?

Damit verbunden gleich die zweite Frage: falls es wirklich ein kleineres Druckbett wird, hätte ich die Wahl zwischen Galvanized Steel und Aluminium. Ich würde zu Stahl tendieren (härter und aufgrund des Gewichts weniger Schwingungen). Ist das eine gute Wahl?

Quote
toolson
Vorsicht! Leider haben viele Anbieter ihr eigenes Süppchen gekocht, viele ohne nachzudenken.
Frag bitte nach dem Wellendurchmesser der Y-Achse. 8 oder 10mm?
Ich hab den Hersteller schonmal vor einiger Zeit ein paar Fragen zum konkreten Modell gestellt. Ich bekam folgende Antwort:
Quote

The version of the frame we sell is an improved version of the 2.1.
Ich nehme an, das beantwortet die Frage nicht wirklich, oder?

Nochmals vielen Dank für Eure tolle Beratung!
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
11. January 2018 08:31
Bei einem in Y oder X bewegtem Druckbett ist weniger Masse besser. Das also spricht für Alu.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
11. January 2018 08:57
Grosser Drucker, lange Riemen, große bewegte Masse, Verschleiß. Entsprechend Abstriche bei der Druckqualität und/oder Druckgeschwindigkeit. Hoher konstruktiver Aufwand, Betriebskosten höher (großes, beheiztes Bett)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.18 08:58.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
11. January 2018 09:36
Quote
Spindoctor
Meister

lol

Druckbettträger aus Alu ist dem aus Stahl vorzuziehen. Die hier im schwarzen Brett angebotene Form ist gut.
Bei Stahl ist die originale Form gut.

Quote
Spindoctor

Quote
Spananier
The version of the frame we sell is an improved version of the 2.1.

Ich nehme an, das beantwortet die Frage nicht wirklich, oder?

In dem Fall muss ich improved immer mit verschlimmbessert übersetzen.

Über 300mm lange Wellen mit 8mm Durchmesser, ...
Der Sprung auf 10 mm wäre in dem Fall sinnvoll gewesen.

Warum größer nicht besser ist wurde schon gut erklärt, die Liste liesse sich aber sicher noch ergänzen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
12. January 2018 05:39
Alles klar, überzeugt. Dann wird es ein kleines Druckbett (200cmx200cm).

Trotzdem möchte ich lieber ein Kit kaufen als die Teile selbst (z.B. vom Schwarzen Brett) zusammensuchen. Soweit bin ich noch nicht, dass ich das alles selber zusammenkaufe und sonst wird das Projekt eine unendliche Geschichte...

Naja und nur den Schlitten gibt's nicht in Alu, also muss entweder alles galvanisierter Stahl sein oder eben Alu (ich mein ich könnte schon fragen, aber naja...) smiling smiley

Der Preisunterschied zwischen Stahl und Alu ist nicht groß (9 Euro) und Alu ist günstiger. Nach den Empfehlungen hier im Forum würd ich dann aber trotzdem Alu nehmen.

Also kitpirnter3d mit Alu-Rahmen (statt galvanisiertem Stahl)...

Nochmals danke für die Hilfe!
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
12. January 2018 06:23
Der Alurahmen hat nichts mit einem P3steel Rahmen zu tun! Das ist ein simpler i3 Rahmen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
12. January 2018 06:27
Die Website ist ein bissl schlecht... glaub das Foto ist nicht repräsentativ. man muss drunter auf "Display all pictures" drücken...
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
12. January 2018 06:29
hmmm oder das ist dann wirklich einfach ein prusa i3...

ok. das könnte auch sein...
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
12. January 2018 06:34
Mein Hinweis auf Alu bezog sich nur auf den Schlitten für das bewegte Druckbett so wie er hier im Forum am schwarzen Brett angeboten wird.
Den Hauptrahmen würde ich auf jeden Fall in Stahl nehmen.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
12. January 2018 06:37
ah ok. na dann kann ich ja den schlitten später in Alu upgraden eventuell...

Danke für Eure Hinweise - da wär ich wohl fast in eine Falle gelaufen!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.18 06:37.
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
12. January 2018 06:45
Ich baue gerade meinen 2. P3 Steel auf und der bekommt einen Schlitten aus Alu. Daher wusste ich, dass es da zu einem Missverständnis gekommen ist.
Bin schon gespannt, wie sich der Alu-Schlitten auswirkt.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
13. January 2018 16:52
Für das Geld und die Zeit die der Bau eines p3steel kostet, kann man auch fast einen core xy bauen.
Hypercube Eclution oder MKC MK2.1 zum Beispiel.
Ist für einen Anfänger allerdings ein deutlich schwerer Einstieg.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.18 16:53.
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
13. January 2018 17:24
Jetzt melde ich mich mal zu Wort wenn du wirklich einen Eigenbau in Betracht ziehst dann kauf dir erst einmal irgendeinen x-beliebigen Drucker, denn du wirst bei einem Eigenbau immer irgendwas gedrucktes brauchen.... zudem ist es immer gut wenn man schon mal weiß was man da eigentlich baut

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.18 17:37.


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
13. January 2018 20:14
Witzig, dass Du den Hypercube Evolution erwähnst, Raubein.

Tatsächlich ist das so ein langfristiger Plan von mir (der vielleicht nie umgesetzt wird). So zuerst einen P3Steel als Kit kaufen, den dann schrittweise zur toolson-Edition umbauen und dann, wenn alles gut läuft, einen Hypercube Evolution bauen.

Aber eben so wie Kenny-F-Powers sagt: zuerst muss mal ein Drucker her - und das soll eben ein P3Steel sein.

Btw: hat jemand von Euch schon einen Hypercube Evolution im Einsatz? Gibt's Fotos? Gute Resultate?
Re: P3Steel - noch immer eine gute Wahl?
17. January 2018 15:05
Hab vier Hypercube Evolution gebaut.

Einer sollte meiner werden, aber dann hab ich den wegegeben und Toolson Mk2 behalten, weil ich den so lieb hab und gemerkt hab, dass ich gar keinen zweiten Drucker brauche.

Außer einem Y-Carrier aus Verbundwerkstoff, einem 1.85x4 Bowdenschlauch und einem Printserver mit Kamera ist der genau so, wie Lars es geplant hat.

Die Hevos sind etwas schneller. Ob die auch so zuverlässig sind, weiss ich nicht. Die Besitzer kenn ich ja alle, sind meine Freunde, die kommen damit gut zurecht haben aber auch keine 200h hinter sich.
Von der erreichbaren Qualität der Drucke, lässt der Toolson eh nicht viel Platz nach oben... Von daher.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen