Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

1. Layer - Kleine Kreise wollen einfach nicht Kleben bleiben sad smiley

geschrieben von AssassinWarlord 
1. Layer - Kleine Kreise wollen einfach nicht Kleben bleiben sad smiley
17. March 2018 16:15
Nabend...also ich versuche mittlerweile seit STUNDEN mit meinem Anet A8 ganz kleine "kreise" zu drucken...

Es geht um die Vorlage hier:
[www.thingiverse.com]

Das kleine Zahnrad mit den vielen Löchern. Der Drucker beginnt zuerst mit dem äußeren Zahnkranz, und druckt dann direkt die kleinen Löcher, also erstmal nur ganz kleine kreise - und da scheitert es immer wieder bei mir sad smiley
Würde er zuerst die Füllung drucken bzw. den Boden und dann die Kreise, würde er es denke ich mal hinbekommen.
Finde da aber keine Einstellung im CURA Programm um das so einzustellen, nur das er Füllung zuerst drucken soll und danach erst die Innen und Außenwand.


Ich habe Versucht auf Bluetape zu drucken bei 60°C Heizbett, direkt auf Glas bei 60°C, bei 70°C und auf Glas + Haarspray.
PLA Temperatur variiert zw. 190 und 210°C, erste Layerhöhe von 0.3mm mal auf 0.2mm reduziert,...
Echt schon einiges, aber vergebens sad smiley


Es hat funktioniert, wenn ich den ersten Layer mit 10mm/s drucke, dann bleiben die meisten Kreise kleben, aber irgendeiner bleibt eben doch nicht am Druckbett haften, sondern am Nozzle und wird hinterher geschliffen und ruiniert mir dann die anderen.
Das Video von dem da scheint mir mächtig vorgespult zu sein bei minute 2:20...oder er hat eine art Superkleber auf der Glasplatte...


Wie kann man sowas drucken? Mit einem Raft wollte ich da ungern Drucken

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.03.18 16:16.
Re: 1. Layer - Kleine Kreise wollen einfach nicht Kleben bleiben sad smiley
17. March 2018 17:09
Mit erstem Layer näher ans Druckbett.
Auf Bluetape druckt man PLA kalt.
Bluetape mit Spiritus vorher reinigen.

Ich hatte schon Bluetape da ging nichts. Mit Tesabluetape klappt das prima.
Den ersten Layer beim andrucken solange annähern bis das PLA hält.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: 1. Layer - Kleine Kreise wollen einfach nicht Kleben bleiben sad smiley
17. March 2018 18:13
Hallo AssassinWarlord,

in CURA Füllung vor Wänden,

ev unter Einstellungen Füllung erst anhaken.

Gruß Lothar
Re: 1. Layer - Kleine Kreise wollen einfach nicht Kleben bleiben sad smiley
17. March 2018 19:35
aber eine Bodenschicht ist doch keine Füllung / Infill, oder macht er das da trotzdem? muss ich mal probieren...
Re: 1. Layer - Kleine Kreise wollen einfach nicht Kleben bleiben sad smiley
18. March 2018 03:27
@ Waldhaans: Der Haken der du gefunden hast ist dafür gedacht schmale Wände mit einem Infill zu füllen, wo er sonst keines machen würde. Geistige Umnachtung; Waldhaans hat natürlich recht.

Halten alle Drucker so wage oder kleben größere Flächen richtig fest?
Wie sieht die erste abgelegte Wurst aus? Fast noch rund/ platt gedrückt/ sehr breit platt gewalzt?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.18 06:19.


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: 1. Layer - Kleine Kreise wollen einfach nicht Kleben bleiben sad smiley
18. March 2018 05:24
Hallo AssassinWarlord,

du hast natürlich recht, eine Bodenschicht ist doch keine Füllung.

War gestern wohl schon zu müde. Hatte das im Kopf
Quote
Würde er zuerst die Füllung drucken bzw. den Boden und dann die Kreise, würde er es denke ich mal hinbekommen.

Ich denke du solltest deinen Düsenabstand, an der Stelle wo du auch druckst,mal überprüfen.
Ich benutze eine billige geklemmte Pertinaxplatte, hatte noch nie Probleme. Benutze aber fast immer Brim oder Skirt.

@ MeisterMJ12
der Haken hat nichts mit dünnen oder dicken Wänden zu tun, er macht genau das was dort steht, Infill vor oder nach Wänder drucken!
Re: 1. Layer - Kleine Kreise wollen einfach nicht Kleben bleiben sad smiley
18. March 2018 06:53
Habe jetzt mal das Bed-Leveling mit einer Fühlerlehre auf exakt 0,08mm gestellt und die Glasplatte mit Bremsenreiniger penibelst entfettet, dann noch den Z Endstop Switch gegen einen recht teuren Hochprezissions Honeywell Mikroswitch ersetzt ohne Hebel (also Direct-Touch), PLA Temp 210°C und Bed-Temp beim ersten layer auf 70°C gestellt, Durchgeschwindigkeit 1. Layer auf 25mm/s. PLA Diameter habe ich mal auf 1,74mm gestellt.
damit funktionierts nun endlich yawning smiley
Alle nachfolgenden Layer drucke ich mit 80mm/s und 60°C Bed-Temp


Bilder vom Drucker:
[www.dropbox.com]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.18 06:55.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen