Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

"Schatten" beim Druck

geschrieben von herkra 
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 05:48
https://www.thingiverse.com/thing:976653 z.B., da gibt es sicherlich noch mehr wenn du mal suchstwinking smiley


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 07:42
X-Achse neu waagrecht ausgerichtet.
Bett dann auch nochmal neu nivelliert

So jetzt zum Vasenwürfel:
Ich hab jetzt nochmal die Extrudersteps genau vermessen. Seltsamerweise war zum letzten Mal eine Änderung von ca. +6% notwendig.
Und auf ein "besseres" PLA gewechselt. Hab irgendwie rausgehört, dass auch das entscheidend sein kann.
FD: MIN 2,86 / MAX 2,92 -> Mittelwert bei 10 Messungen: 2,882. In S3D eingetragen
EW: 0,48 bei 0,4er Düse
Multi 0,90
Layerhöhe: 0,15
Speed 40mm/s
Jerk X/Y 20mm/s³

And here are the results: von vorne und von links betrachtet. Die Nase ist am Nullpunkt und kam natürlich beim Abbruch genau dort wo ich es nicht brauche ...


Dann die 4 Ecken von oben. Also mit normalem Fotoapparat, wie bei heli kann ich da nichts brauchbares fotografieren. Also wieder mit der USB-CAM:



Also, jetzt sieht es so aus, als ob nur beim Losfahren ein paar ghostings sind, weiter hinten kann man es nur erahnen, wenn der Licheinfall sehr günstig ist. Bei der Vorder und Rückseite eher als bei den seitlichen.

Wandstärke liegt im Mittel bei 0,56mm. Hättet ihr da 0,48 erwartet? Überextrusion?
Wobei es hier im Forum viele Meinungen gibt, die eine Singlewall als nicht tauglich für eine Kalibrierung des Mutis halten. Da bin ich auch noch gabnz verwirrt, wie jetzt richtig.
Eure mathematischen Exkursionen aus den Vorposts muss ich mir erst mal in Ruhe durchlesen..


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 10:01
Wie schnell war denn deine Stiftmethode? Man sieht, wenn man weit reinzoomt und darauf achtet das von helijoy beschriebene Spiel. Es bildet sich beim Beschleunigen so ein leichter Schatten neben der Linie. Die abgerundeten Ecken sollten eigentlich nicht sein. Warum die allerdings beide rechts und nicht diagonal sind? Helijoy – dein Fachgebiet.

Bei deiner Holzplatte darunter tust du dir selbst einen Gefallen, wenn diese aus einer Siebdruckplatte oder Multiplex Platte ist, also eben. Vor allem achte auf die Schrauben mit denen du den Rahmen darauf verbindest. Keine Senkkopfschrauben. Die ziehen dir nämlich hemmungslos deinen Rahmen dorthin wo sie gerade laufen. Lieber wie in dem Link gezeigt Zylinderkopfschrauben. Auch die Ebenheit ist nicht ganz unwichtig, so ein krummes Brett kann dir deinen Aufbau ganz schön verwinden. Vor allem mit der Zeit, Holz lebt. Also mit Verstand „runterspannen“.

Naja es gibt billiges Material, da schwankt der Durchmesser so sehr, dass es keinen Sinn macht etwas einzustellen weil das Filament einem ständig in die Suppe spukt.

Die Single Wall ist wahrlich nicht das nonplusultra, allerdings ein Anfang. Jeder Slicer hat EW etwas anders definiert, daher nicht überall optimal. Und ja du hast noch wie erkannt Überextrusion. Das quillt an den Ecken regelrecht heraus.
Bei eingestelltem EW 0,48 sollte das auch rauskommen. Hast du deinen E-Steps mit oder ohne Hotend kalibiert? Die Abweichung von 15% erscheint mir etwas zu viel.


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 11:51
Quote
MeisterMJ12
Man sieht, wenn man weit reinzoomt und darauf achtet das von helijoy beschriebene Spiel. Es bildet sich beim Beschleunigen so ein leichter Schatten neben der Linie.

Du meinst, dass ich auf der Y-Achse ein Spiel habe, wenn sich die X-Achse in Bewegung setzt?
Das kann ich ja ganz einfach überprüfen. Ich setze an die vordere Kante des Bettes eine Messuhr und fahre mit der X-Achse hin und her.
Wenn Spiel. Wie soll ich dem da noch beikommen? Riemen ist eigentlich m.E. gespannt.
Liegts dann an der fehlenden Steifigkeit meines Aufbaus? An den Lagerbuchsen? Motor zu wenig Kraft zum Position halten? (Wenn der Motor unter Saft ist, dann kann ich mit gewisser Kraft den Schlitten schon etwas verdrücken. Jetzt aber nicht so, dass etwas locker wäre)

Quote
MeisterMJ12
Die Single Wall ist wahrlich nicht das nonplusultra, allerdings ein Anfang. Jeder Slicer hat EW etwas anders definiert, daher nicht überall optimal. Und ja du hast noch wie erkannt Überextrusion. Das quillt an den Ecken regelrecht heraus.
Bei eingestelltem EW 0,48 sollte das auch rauskommen. Hast du deinen E-Steps mit oder ohne Hotend kalibiert? Die Abweichung von 15% erscheint mir etwas zu viel.
Öhhh.... mit Hotend..... sad smiley

BTW: Ich hab nochmal eine X/Y/Z Würfel gedruckt. Sieht genauso besch... aus wie am Anfang.


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 12:11
Mein Fachgebiet, na wenn du meinst...

Y-Achse: Zwar keine Federn im Einsatz, aber Foldt Klammern und das auf nem Heizbett, was sicherlich nicht gerade ist.
Auf einer Art alles schön Schwingungsfrei, aber durch die Vorkopfmontage (was Platztechnisch nicht anders geht) wieder ein Schwingungsproblem reingeholt.
Die Klammern ziehen so ein MKXY-Heizbett nicht gerade.



Das wäre der erste Ansatzwinking smiley

Grüße Explorer


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 12:20
Quote
helijoy
Das wäre der erste Ansatzwinking smiley

Ich glaub ich bin zu doof jetzt zu verstehen, was du genau meinst.
Das mit Vorkopfmontage und Schwingung reingeholt. Meinst du damit dass die Klammern an der falschen Stelle sind? Hatte die auch schon mal seitlich, aber dann muss ich immer die Bügel rauf und runter bauen.

Gerade ziehen: Ja, du hast recht, die Glasplatte liegt, wenn man sie nur drauflegt, nicht eben auf dem Heizbett.
Was wäre dein Vorschlag?


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 12:38
Du hast es schon richtig verstanden und ungewollt auch schon beschrieben->

- nicht eben aufliegen
- Bügel seitlich hochklappen
- Klammern zu schwach, das Bett an die Glasplatte zu drücken

Vorschlag:

ebene Plattform schaffen, wie...

- min 4mm Float Glas
- feste Verbindung mit Y-Tisch, nicht über Foldt´s - bei mir sind alle Glasplatten mit dem Tisch/Heizbett fest verschraubt.
- Pertinax Auflage, dann ist Heizbett aber Pflicht!
- alternativ Silkon Heizmatte mit Glas, Alu verzieht sich, aber wenn Plangefräst auch das, ist Geschmacks- & Glaubenssache

Jetzt hab ich Euch aber genug an geschubst, das bekommt ihr doch ohne mich hinsmoking smiley


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 13:35
Quote
Du meinst, dass ich auf der Y-Achse ein Spiel habe, wenn sich die X-Achse in Bewegung setzt?
Dein Bett schwingt, wie helijoy schon eingangs sagte, nach.
So sonderlich steif dürfte der Aufbau nicht sein. Wir reden hier von gedruckten Ecken welche mit Gewindestangen verbunden sind. Welches Material hat deine Platte an der Z befestigt ist? Das ist, meiner Meinung nach alles etwas weich. Kann man mit einem Stahlrahmen oder einen Aluprofil Rahmen nicht vergleichen. Jeder Drucker auf seine Weise mit seinen eigenen Grenzen. Hochdynamisch wird der Aufbau nicht schwingungsfrei werden. Der Motor hält das Bett sicherlich schon in Position der Rest wabbelt rund herum

E-Steps ohne Hotend/ ohne Düse das Filament muss ohne Widerstand rauslaufen können. Willst ja schließlich den Extruder einstellen und nicht die Düse gleich mit.

Iwo nicht gehen, stell auch mal 3 Bier hin.
1 smileys with beer
2 smileys with beer
3 smileys with beer
drinking smiley


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 13:38
smileys with beer
smileys with beer
smileys with beer

Prost


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 14:07
OK,

ich lass mir das alles mal etwas durch den Kopf gehen.
An Probleme durch "falschen" Aufbau des Druckbettes hab ich noch gar nicht gedacht.
Sind die Silikondämpfer etwa auch verkehrt? Vorher hatte ich da eine feste Schraubverbindung, bis mir jemand sagte, dass dies nicht gut sei....


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 15:03
Ach je, du scheinst da schon einiges an Beratung durch zu haben.
Silikon Dämpfer sind Federn ala " ich gebe lieber nach, bevor ich mir die Düse versaue" vor zu ziehen, das Funktioniert beim Toolson Steel und auch bei anderen Bettaufhängungen, man sollte halt nur vermeiden, die Düse im Bett zu versenken.
Federn werden nur zur Nivellierung benötigt und das sehr harte. Bevor meine Federn nachgeben, gibt der Y-Carrier nach.

Nur sollte der Rest auch stimmen und schwingungsfrei gelagert werden und das ist mit den Foldback in dieser Konstellation nicht gegeben.

Schau dir doch den Toolson i3Steel mal näher an, da findest du eigentlich alles dran, was so einen Drucker ausmacht.
Ganz so weit weg bist du ja nicht davon, wenn du die Basis versteifst, sprich den Rahmen in X/Y-Richtung abstützt.
Benutzt du auf Y 4- oder 3-Lager Führung?


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 15:31
Quote
helijoy
Ach je, du scheinst da schon einiges an Beratung durch zu haben.

Das hast du aber gut erkannt.
Ich hab mir den Drucker vor 4 Jahren gekauft, dann vieles probiert, und nachdem sich keine Ergebnisse eingestellt haben in die Ecke gestellt. Weihnachten war mir wieder mal langweilig und ich hab ihn hervorgeholt.
Jetzt bin ich langsam wieder an dem Punkt, dass ich die bewusste Ecke frei räume.


Quote

Schau dir doch den Toolson i3Steel mal näher an
Reden wir von dem?
klick
Die Seite hab ich seit gestern offen. Wollte mir nämlich als erstes die Kunstoffteile der X-Achse ausdrucken, weil die eine Spannvorrichtung haben....

Quote

Ganz so weit weg bist du ja nicht davon, wenn du die Basis versteifst, sprich den Rahmen in X/Y-Richtung abstützt
Du meinst bestimmt die hinteren Dreiecke
Mein Rahmen ist halt nur an den beiden Befestigungspunkten mit den 10er Gewindestangen an den Schlitten gekoppelt.



Quote

Benutzt du auf Y 4- oder 3-Lager Führung?
3 Lager
In wie weit ist das entscheidend?
Ich zeig dir mal ein Bild aus der "Bauanleitung"



Und das Heizbett war anfangs so gelagert:


4-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.18 15:45.


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 16:31
Hey Herka,

jaaa nicht wieder in die Ecke, das bekommen wir schon hinthumbs up

Mit dem Link bist du richtig gelandet, das ist dem Lars seine Seite.

Danke für die Bilder, also im Grunde ein ganz normaler Prusa i3 mit seinen kleinen Schwächen.

- keine abgestützte X-Achse, somit zieht man beim Spannen vom X-Riemen die Z-Achse krumm
- keine Abstützung in Y-Richtung des Portals

Die 3 Lager Variante verkanntet nicht beim Verfahren, kann bei zu lascher Lagerbefestigung etwas kippeln, die 4 Lager Version führt das Bett mehr und unterstützt natürlich in der Waagerechten besser.
Kann aber bei nicht 99,99% winkeliger Ausrichtung verkannten.

Dein Ansatz, die Toolson Z-Wagen, sprich die X-Achsen Halterung zu drucken, ist doch schon einmal eine gute Erweiterung und wird deine Ausdauer belohnen.
Y-Schlitten kannst du erst einmal so lassen. Das funktioniert auch ohne Probleme, hab beides im Einsatz und die Singlewall oben von mir, ist auf der Dreipunkt-Lagerung gedruckt.

Jetzt ja nicht zu viel belastendes reinziehen. das erhebt mehr das Gefühl, ich muß das und das auch noch verbauen, da sind wir dann schnell bei einem neuen Druckersmiling bouncing smiley
Im Grunde wird deiner auch schon einmal gut funktionieren, wenn du es mit der Platte versteifst und die Y-Abstützung mit dieser koppelst.
Dann hast du es schon viel Robuster gemacht. Na und die Teile Drucken, das ist ja auch ein Ziel, etwas mit dem Drucker zu drucken.
Erst vielleicht etwas schlechter, aber wenn dann verbaut und somit verbessert, kannst du die Teile schon in einer besseren Qualität noch einmal drucken.

Also was solltest du nun tun:

- Platte an den Drucker, Mutliplex ist gut, kann auch ein Stück Arbeitsplatte 3-5cm sein, halt gerade
- beim Glaser deiner Wahl, nach einem Zuschnitt Float-Glas 3,5-4mm Dick fragen (~ 8-10€), das in der Größe deines Heizbetts 215x215 schneiden lassen, bitte messen
- vielleicht hat er noch nen günstigen Glasbohrservice, ansonsten 1h vorsichtig das Glas mit Dremel und 2.5mm Bohrer selber bohren (Schutzbrille benötigt) -> Lochmaß das gleiche wie das Heizbett ich meine es ist so um die 209x209, bitte messen.
- wenn erledigt, Aufbau Y-Schlitten: Silikon Dämpfer -> Heizbett -> Glasplatte dies verschrauben und Leveln
- Alternativ Heizbett Lösung von Toolson nehmen, nur vorsichig beim Alu-Heizbet MK3, sind nicht alle gerade, dies dann nach Vorgabe Lars mit Pertinax versehen

Grüße Jörg


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
29. March 2018 19:52
Hey Jörg,

danke für deine aufmunternden Worte und Tips.
Dein Fahrplan klingt vernünftig.

Würde aber gerne noch die ein oder andere Verständnisfrage los werden, damit ich nix falsch verstehe...
- Toolson Z-Wagen: Hoffe die passen dann auch für meinen Rahmen und die Länge meiner Wellen. Ich hab 380er und Toolson nimmt je nach Rahmenversion 380/390er.
- Reicht es, wenn ich die in PLA drucke?
- Platte unter Drucker: den Schlittenkörper (das Rechteck aus den 4xM10er Gewindestangen) mit der Platte verbinden. Zusätzlich den Rahmen (blauer ALU Rechteckrahmen) auf jeder Seite nach vorne und hinten gegen die Platte spannen. Hab mal was skizziert.

Oder so: klick klick2 klick3
Auch schön, weil gleich mit Platte verschraubt: klick

- Heizbett: Wenn ich eine Glasplatte so groß wie das Heizbett nehme, dann wirds nix mit Verschrauben, da die Lötstellen und die LEDs zwischen den vorderen Bohrungen liegen. Siehst du auch auf dem Bildausschnitt, den du von meinem Foto gemacht hast. Könnte man es auch so befestigen? (Von oben nach unten: Schraube mit grosser Scheibe, 4mm Distanzhülse, Heizbett, Dämpfer ..)

- MK3 sind nicht alle gerade.... Das seh ich wohl erst, wenn ich es in Händen halte. Oder gibts ne verlässliche Quelle. Da die Bohrungen wie es aussieht zu meinem Schlitten passen, wäre es wohl nicht die schlechteste Alternative. Die Glasplatte kostet mich auch Geld, und Bohrungen so nah am Eck sehe ich als Sollbruchstelle.
Und aktuell weiss ich echt nicht was ebner/planer ist. Meine Glasplatte oder das Heizbett sad smiley

Und jetzt noch die grosse Abschlussfrage. Welche Alternative zur Singlewall schlagt ihr zur Extruderkalibration vor? Triffids Guide?

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.18 21:17.


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
30. March 2018 14:36
Hi Herkra,

zu deinen berechtigten Fragen:

- Toolson X-Achse, die Länge der Wellen ist Rahmen Abhängig, das wird passen, was nicht 100% passen kann ist: Abstand X-Wellen zueinander - somit X-Schlitten evtl. auch neu zu drucken und dann noch Abstand Z-Führung zu Z-Gewindestange. Deshalb erst einmal den rechten Z-Wagen mit dem Riemenspanner drucken und überprüfen ob er passt
- PLA: zur Not eigentlich min. PETG, besser ABS (höherer Glasübergang, sprich Erweichung Material)
- Platte unter Drucker: ne Kombi aus oberer Verbindung dieser Lösungen klick oben und klick unten
Abstützung von einer Seite ausreichend, deine eingezeichnete Lösung ist natürlich auch gut.
- Heizbett: da hast du vollkommen recht, sehe gerade, das deine Glasplatte schon in voller Breite übersteht, da könntest du erst einmal nach deiner vorgeschlagenen Art, Hülse/Unterlegscheibe die Glasplatte verklemmen. Ob sie eben ist, kannst du sicherlich mit einem Lineal überprüfen, ob das Heizbett die dünne Glasplatte verbiegt, kippelt es, ist die Platte zu dünn, auch das mit nem Lineal gut zu überprüfen.
Bei mir sind die Anschlüsse von unten verlötet, deshalb kann ich sie vollflächig verbauen. Bei schlechter Bohrung kann es in der Tat passieren, das sie bricht, bisher noch nicht der Fall. Ist nur eine bescheidene Arbeit, sie selbst zu bohren. -> MK3 - war das i.O.

Singlewall/Vase ist immer Hilfreich bei Heattower, um den druckbaren Temperaturbereich festzustellen.

Kalibrieren:
Mechanisch feststellen, ob die Verfahrwege stimmen, sprich 100mm=100mm, dies ist zu einem Fixpunkt Mechanik auf X, Y, Z und E, mit Schieblehre gut zu prüfen. Je nach Ergebnis, Step/mm anpassen. Dann mal mit den für das Material üblichen Parametern, den 20x20x10 Testwürfel drucken und schauen, wie die Geometrien passen, Top Layer geschlossene Bahnen, Kanten=Kanten.
Wenn nicht i.O. Filament Durchmesser peinlichst genau prüfen-> über längere Distanz messen und um den Meßpunkt 2 bis 3 Mall messen und die Werte mitteln.
Mit Heattower druckbaren Temperaturbereich ermitteln-> PLA 240-190° alle 5mm um 5° kälter.
Wenn Bahnen nicht überlappen bei i.O. Filament Durchmesser -> EW verringern ->S3D auf Manuel somit wird der angegebene Düsendurchmesser unbedeutend und der angegebene EW zur Bahnfahrt/Filamentvolumen Berechnung benutzt. Bei Auto 120% des angegebenen Düsendurchmessers (0.4er=0.48ter)
Bilden sich Löcher in den Wänden, wird der Filament Durchmesser verringert, oder erst einmal mit dem EM runter. Meiner Meinung nach sind aber Werte unter 0.9 (90%) - 1.1 (110%) nicht Sinnvoll, da das dann eher der Ungenauigkeit der Filament-Durchmesser Bestimmung geschuldet ist.

Das mal so im Groben, einiges ist auch schon von MeisterMJ hier angesprochen und da gibt es dann noch Zwischenschritte.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.18 15:12.


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 08:56
So,

paar Tage nichts mehr von mir hören lassen..
Umbau fertig:
- Rahmen nach hinten abgespannt
- Drucker auf Platte befestigt
- Y-Riemenspanner eingebaut


Am Heizbett hab ich (jetzt) noch nichts geändert.

Dann mal zu den Druckergebnissen... seufz...
Aktuell hab ich 3mm ABS drauf. Damit hab ich die ganzen Befestigungsteile gedruckt. Sollte für die Testwürfel auch genügen...

SingleWall. Gedruckt mit 40mm/s. Musste auf 75% runter gehen, sonst hats mir die Ecken verzogen.

Bei X-Fläche sieht man schon noch was. Bei der Y-Fläche kaum noch was

OK, dann der XYZ-Würfel. Beim Layerwechsel ist kein Retract aktiv
1. Versuch:

O Gott.. wie Eis in der Sonne. dann noch Warping....

2. Versuch: Temperatur auf 220" runter

hmmm.... wenigstens kein warping mehr

3. Versuche: Nochmal 5K runter auf 215°


Und die Moral von der Geschicht.
- Die Wellen auf der X-Fläche sind m.E. nicht besser geworden.
- An den Blobs werde ich noch verzweifeln. (Die hab ich jetzt aber auch nicht berücksichtigt)
- Wenn ich mir die verschmierten Buchstaben so anschaue, dann ist amtlich, dass ich keine Überhänge drucken kann.

Und was ist sonst noch sch.... ? sagt es mir


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 10:05
Der erste Schritt ist getan... sehr schön.

Ok, wenn ich richtig verstehe, hast du die Glasplatte immer noch mit Foldback Klammern befestigt?!
Das ist für mich die Hauptursache für die Wellen auf dem X. -> wäre der nächste Schritt, sie auf jeden Fall erst einmal nach deiner Skizze fest mit dem Schitten/Heizbett zu verklemmen.
Ist das Heizbett eigentlich im Einsatz, welche Temp hier?

Den Würfel selber, da sollten wir dann mal die Slicer Werte genau kennen, also ruhig mal den GCode hier dran hängen, damit man sich mal die Parameter anschauen kann, die du aktiv hast.
Da wir hier noch von ner Wade/3mm Filament Kombi reden, können wir hier sicherlich etwas andere Werte ansetzen, aber grundsätzlich würde ich noch von zu viel Material reden.
Der Toplayer Riemenspanner sieht sehr fett aus, die Bahnen quillen raus, die Layer an sich aber schön gleichmäßig.

Grüße Jörg


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 10:47
Ja, Glasplatte ist immer noch auf dem MK2.
Wollte mal das Zwischenergebnis der Rahmenversteifung sehen.
Die Glasplatte spannen mach ich als nächstes.
Oder ich bau gleich mein neues MK3 ALU-Heizbett ein. Hab zwar noch kein Pertinax dafür, aber ne Schicht Kaptonband sollte doch eigentlich auch ok sein.

Hab den Würfel mit 90° auf dem Heizbett gedruckt. Für höhere Betttemperaturen dauerts immer ewig. 110° ist eh illusorisch bei meinem Bett.

gcode hab ich mal angehängt...


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Anhänge:
Öffnen | Download - xyzCalibration_cube_2018-04-06.gcode (324.5 KB)
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 12:20
Quote
helijoy
...... aber grundsätzlich würde ich noch von zu viel Material reden.

Mir ist gerade aufgefallen, dass er beim Infill (ich fahr rectlinear) beim zweiten Teil über die Querstriche richtig drüberhoppelt.
War das verständlich?
Also er macht zuerst die 45° Linien. Das hört sich noch i.O. an.
Wenn er aber dann die -45° Linien zieht, dann merkt man, dass die ersten Linien etwas zu hoch sind, und er dann drüberhoppelt.
Geht m.E. auch in die Richtung Überextrusion?

Edit: Macht er aber nur die ersten paar Layer. Später ist das dann weg. Könnte das auch eine Nachwirkung von einem zu fetten ersten Layer sein?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.18 12:28.


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 12:42
Ok, danke!

Mit dem Umbau mußt du wissen, es ginge sicherlich auch erst einmal die Glasplatte, Kapton auf Alu ist auch OK.

Zum Würfel, sind viele Dinge drin, die nicht passen, oder Erklärungsbedarf haben.

1. warum 1,75mm Filament DurchmesserKorrektur, SORRY falschen Parmeter erwischt ist auf 2,85 eingestellt SORRY , wenn 3mm Hotend verbaut, oder was wird aktuell benutzt?
2. EM steht für ABS auf 0.91, hat das einen bestimmten Grund, Filament Durchmesser vorher genau bestimmt oder doch eher weil der falsche Durchmesser angegeben?
3. First Layerspeed auf 75%, das sollte am Anfang ruhig langsamer von statten gehen (15-20mm/s), somit hält es auf Kapton besser.
4. 50% Outline Overlap ist viel zu viel, 10-15% normal, hier sollen Fehleinstellungen kompensiert werden.
5. Relative Extrusion Distance und Allow zeoring of Extrusion Distance (G92 E0) -> Es gab mal G92 E0 Marlin Issues, die zu unerwünschten Ergebnissen führten, deshalb deaktivieren
6. Minimum Travel for Retraction 5mm, wohl der schlechten Retract Erfahrungen geschuldet, kann gerne bei 1,5mm stehen oder deaktiviert werden.
7. Outside -Inside ist wohl auch den Blobs gewidmet, eigentlich wenn alles ok Inside - Outside
8. Extruder Hotend Temperatur -> wir reden hier noch von ABS, oder ist das PLA?
9. noch ein störender Effekt ist Blib Fan to full Power aktiv zu haben, das läßt bei Layerwechsel den Kopf kurz verweilen und somit Oozed es wieder, ist jetzt bei deaktiviertem Cooling nicht aktiv.

Das mal meine ersten Punkte, wo Klärungs-/Handlungsbedarf besteht.

Grüße Jörg

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.18 12:56.


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 13:33
Servus Jörg,

danke vorab für deine Mühe:

1. warum 1,75mm Filament DurchmesserKorrektur, SORRY falschen Parmeter erwischt ist auf 2,85 eingestellt SORRY , wenn 3mm Hotend verbaut, oder was wird aktuell benutzt?
--> Ja, 3mm Hotend ist atm dran.

2. EM steht für ABS auf 0.91, hat das einen bestimmten Grund, Filament Durchmesser vorher genau bestimmt oder doch eher weil der falsche Durchmesser angegeben?
--> Hatte den Durchmesser mit 2,88 eigentlich aus dem Filament rausgemessen (4 Stellen über einen Meter verteilt, und an jeder Stelle 4 Messungen im 90° Versatz; davon dann den Mittelwert)
Habs jetzt nochmal gemacht, und komm auf einen höheren Wert. Kann sich das Zeug auf einer Spule so ändern? Aktuellen Wert eingetragen. EW hast du ja auf 1 geändert.

3. First Layerspeed auf 75%, das sollte am Anfang ruhig langsamer von statten gehen (15-20mm/s), somit hält es auf Kapton besser.
--> OK, das wären dann so 30-40% bei 50mm/s

4. 50% Outline Overlap ist viel zu viel, 10-15% normal, hier sollen Fehleinstellungen kompensiert werden.
--> OK

5. Relative Extrusion Distance und Allow zeoring of Extrusion Distance (G92 E0) -> Es gab mal G92 E0 Marlin Issues, die zu unerwünschten Ergebnissen führten, deshalb deaktivieren
-->OK

6. Minimum Travel for Retraction 5mm, wohl der schlechten Retract Erfahrungen geschuldet, kann gerne bei 1,5mm stehen oder deaktiviert werden.
--> Yep

7. Outside -Inside ist wohl auch den Blobs gewidmet, eigentlich wenn alles ok Inside - Outside
--> Hatte mal iwo gelesen, dass man bei technischen Teilen Out-In wegen der Maßhaltigkeit einstellen soll

8. Extruder Hotend Temperatur -> wir reden hier noch von ABS, oder ist das PLA?
--> Ja, ABS. Siehe Post mit den vielen Bildern oben. War der Meinung, dass es bei 210 am besten wäre. War aber selber etwas verwundert darüber.

9. noch ein störender Effekt ist Blib Fan to full Power aktiv zu haben, das läßt bei Layerwechsel den Kopf kurz verweilen und somit Oozed es wieder, ist jetzt bei deaktiviertem Cooling nicht aktiv.
--> Hast recht. Hmm... das hatte ich doch schon mal deaktiviert, weil mich die 500ms Pause auch gestört haben.

Ich lass jetzt mal einen Würfel mit den Änderungen raus...Drück die Daumen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.18 13:34.


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 14:24
Hey Jörg,

Hier zwei neue Würfel.
Ext-temp: 220°
Filamentdurchmesser hab ich auf den aktuell gemessenen (2.951) geändert.
Der linke nach dem Festspannen der Glasplatte, und der rechte zusätzlich mit deinen Parameteränderungen.




Also....wow...
vor allen Dingen: Wo sind die dicken Blobs hin? Nicht dass ich sie vermissen würde, aber ich wills auch verstehen.
Wir haben jetzt viel auf einmal geändert. Was war speziell für die Blobs entscheidend? Oder machts die Summe aus allem?


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 14:40
Sehr schön, es reagiert wie erwartet, noch nicht optimal aber ins positivesmileys with beer
Gibst du mir noch ein wenig, um dein System noch etwas besser einschätzen zu können.

Drucke jetzt bitte mit meinen Parametern weiter, nur eine Änderung bei EW, den wieder auf Auto oder EW=0.48 setzen, dann gerne mal alle drei Würfel nebeneinander darstellen.

Danke!!!

Grüße Jörg


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 15:28
EW auf AUTO.

sonst alles wie gehabt:

Bei der Hälfte hatte ich etwas Stau von der Spule. deshalb der kleine Versatz...eye popping smiley





Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 15:50
Prima, ok, die Toplayer "reissen" auf und die Perimeter verschmelzen nicht mehr-> also war die Einschätzung nicht so verkehrt.
EWoptimal müsste so bei 0.41-0.4 liegen, auch würde ich den Filament Durchmesser noch auf 2.955-2.96 korrigieren, wir sind nah am Optimum und da wird der Retract schon fast unbedeutend, da kein übermässiger Druck in der Düse durch aufgestautes Material (zu viel Flow) verursacht wird. Somit Oozed unser Hotend weniger (Expansion durch erhitzen Filament), als wenn dadurch zusätzlicher Druck drauf kommt.
Ich denke du kannst beruhigt auch einen Retract von 1mm einstellen.
Versuche mal selber mit dem Spielen der Werte EW/FD deinen Druck zu optimieren, gerne dann Bilder und zum Schluß natürlich noch die obligatorische Vermessung des Würfels.
Schau mal, warum du noch den Elefantenfuß hast, wie ist der Bettabstand, ich sehe da nen Minus-Offset auf Z, der ist sicherlich garnicht nötig. Auch kann die Firstlayer Hight bei 0,2er Layerhöhe auf 100% eingestellt werden.


DIY Graber i3, based on Ramps 1.4 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive

Home of Graber i3 reloaded, based on Ramps 1.4_TMC2100 / LCD-SD-support / Marlin / MK8 upgraded direct drive


Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Re: "Schatten" beim Druck
06. April 2018 19:01
Mit den Parametern zum First Layer hast du auch wieder ins Schwarze getroffen. Ohne Offset und mit 100% hatte ich auch sehr gute Haftung am Bett und v.a. der Elefantenfuss sieht wesentlich besser aus,
Abstand zum Bett: Ich mach das mit der Blatt Papier-methode. So, dass ich es nach dem Z-Home gerade noch bewegen kann.

Vermessung: X/Y/Z = 19,98/19,99/20,08

Ich hab auch nochmal die Temperatur auf 230° angehoben. Damit sind die Kanten der Buchstaben nochmal etwas exakter geworden.


Auf der X-Seite sieht man zwar immer noch etwas ghosting, aber wirklich nur bei gutem Lichteinfall.
Y-Seite ist komplett frei von Wellen.

So, jetzt aber mal genug für heute. So weit war ich mit meinem Drucker noch nie.

Und einen fetten Dank an euch, vor allem helijoy. Hat den Drucker davor bewahrt, ins Eck gestellt zu werden grinning smiley


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 0.4 / 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Bowden-Compact-Extruder | Marlin bugfix 1.1.x auf ArduinoMega+Ramps 1.6 | Simplify3D 4.0.0
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen