Anonymous User
Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
13. April 2018 10:46
Hallo erstmal,

anbei folgende STL wovon ich mal von euch einen Rat brauche. Würdet ihr das teil mit oder ohne
Stützstruktur drucken? Egal ob Ja oder Nein, welche Einstellungen wären in S3D 4.0 die richtigen dafür?
Es sollte ein Druckzeit mit ca. 5-6 Stunden dabei heraus kommen. Die Wanddicke ist 2mm von
dem Körper. Wenn möglich möchte ich kein Infill in der Wandung mit irgendeiner Struktur haben sondern
am besten 100% Infill.

Leuchtkugel.stl
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
13. April 2018 16:55
kannst du doch ohne Probleme so drucken. Ich würde nur unten nen Raft verwenden, weil, es dir das Teil vom Druckbett reißen könnte, wenn höher hinaus geht. die Auflagefläche iss sehr klein.5-6h sind schon recht fix bei dem Teil

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.18 16:56.


Gruß
Stefan
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
13. April 2018 23:03
Jupp, an einen Raft habe ich jetzt noch nicht gedacht gehabt. eye rolling smiley
Wenn ich in meiner Gaststätte mehr Zeit hätte würde ich die Kugel
natürlich in bester Qualität und Layerhöhe 0,1 und 10mm/S schon drucken,
aber laut S3D sind 58 Stunden und 58 Minuten einfach nicht drin! eye rolling smiley
So muß ich mich mit 0,25 Layerhöhe und mit 40mm/S begnügen, dann
kommen laut S3D ca. 6 Stunden dabei heraus. Mal schauen wann ich
ich zum Drucken komm?

winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.18 23:08.
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
14. April 2018 02:18
also bei normaler Druckgeschwindigkeit sind das 9h bei mir in S3D und da könnte ich noch locker mit dem Geschwindigkeitsregler auf 150% gehen.


Düse 0,3
Layerhöhe 0,2
mit 2 Outlines
und 100% Infill

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.18 02:19.


Gruß
Stefan
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
14. April 2018 03:38
Ich komme sogar auf 7Stunden 45 Minuten, Düse 0,5, Layerhöhe 0,2, 2 Outlines, 100% infill,
40mm/S Printing Speed, Outline Underspeed 70%, Solid Infill Underspeed 80%.
Aber ich kann nicht solange in den Raum belegen wo der Drucker zum Drucken steht.
Ich habe leider immer noch keinen eigenen Drucker! angry smiley
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
15. April 2018 14:25
Hi Wutz,

Ich würde im Zentrum der Kugel manuell Stützen für den "Nordpol" setzen und mit dem Prozessteilungs-Assistenten die letzten cm des "Nordpols" in geringerer Layerhöhe drucken..bzw slicen.
Sieht dann besser aus.


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(Wood) CTC - i3Clone a.D.
(Yellow) i3-Steel Eigenbau ( Ramps 1.4 )
(Green) Prusa i3-MK3
(Red) DICE von Skimmy
(Blue) Anycubic Chiron
(Grey) Qidi-Tech X-MAX

Luclass
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
16. April 2018 01:53
Quote
luclass
Hi Wutz,

Ich würde ..................................... mit dem Prozessteilungs-Assistenten die letzten cm des "Nordpols"

Prozessteilungs-Assistent in Simplify??? Helf mir mal auf die Sprünge.
Wenn ich mich richtig erinnere, in S3D links unten im Fenster Processes
neuen Provess mit Button Add anlegen, dann muß ich ja irgendswie ab einer
gewissen Layerhöhe den neuen Process dafür einstellen, ab da komm ich
nicht weiter. Wie muß ich vorgehen?

Nebenbei, wo finde ich denn die Vase Funktion zum Drucken in S3D?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.18 01:57.
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
16. April 2018 02:52


Dabei muss Ende des ersten Prozesses die gleiche Höhe haben wie der Anfang des zweiten Prozess.
Und nicht vergessen den jeweiligen Start- bzw. End-code entfernen.


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
16. April 2018 05:10
Ah da ist das versteckt! Muß tatsächlich die Starthöhe des zweiten Processes auf der gleichen
Endhöhe des ersten Processes leigen? Muß die Starthöhe des zweiten Processes denn nicht
etwas höher liegen, sonst möchte es doch da nochmals einen Layer drucken wo aber sonst
schon einer ist? Oder versteh ich da was falsch?

Beispiel:

Process 1, Endhöhe 80,00mm

Process 2, Starthöhe 80,10mm

??? eye rolling smiley
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
16. April 2018 05:26
Diesem logischen Irrtum bin ich auch schon aufgesessen.
Gleiche Höhe. Die Amis machen das eben anderssmiling smiley


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
16. April 2018 05:54
Also gut, dann die gleiche Höhe. Ich laß mich überraschen. grinning smiley
Ich weiß nur noch nicht wie ich das mit eventuellem Stützmaterial
machen soll. Ich hab schon drüber nach gedacht ob man das nicht
schon im CAD gleich mit konstruieren soll, auf alle Fälle muß es so sein,
daß man es auch nachher wieder leicht entfernen kann.
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
16. April 2018 11:34
Wieso ein Stützmuster. Das sollte sich bei ner Kugel von alleine gut schließen wenn du 3 obere Schichten hast, kein Problem. Das bisschen Gekrüssel von innen sieht eh kein Mensch. Schwieriger ist es da schon die Stützstruktur sauber raus zu bekommen. Mal abgesehen davor, das die bei der Höhe schon fett sein muss um nicht durch die Bewegungen ins Wanken zu geraten.


Gruß
Stefan
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
17. April 2018 02:28
Jo, daß isses ja gerade, die Stützstruktur wieder sauber raus zu bekommen.
Ich werde demnächst, vielleicht diese Woche noch, oder die nächste das Wagnis
mal eingehen ohne Stützstruktur zu drucken. winking smiley
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
17. April 2018 03:43
Moin Wutz,

Du kannst in S3D die Stützen manuell setzen.
Auf der rechten Seite das letzte Symbol ist das mit welchem Du die Stützen setzen und auch anpassen kannst...
Da kannst Du die Auflösung der Stützen einstellen und natürlich auch manuell setzen (Neue Stüzstrukturen hinzufügen).
Ist ja nicht so das S3D grundlos so teuer ist und gerade was Support angeht müssen sich die kostenfreien Slicer doch noch mächtig strecken.
Ich kenne keinen anderen Slicer der so leicht entfernbare Stüzen legt wie S3D.

Und noch mal zum Prozessteilungs-Assi:

Der Assi ist unter Werkzeuge / "Prozessteilungs-Assistent" zu finden.
Da Du brauchst keine Höhenangaben zu machen... ausser natürlich beim Anlegen weiterer Prozesse und da Du kannst dann bequem mit einem Slider die Höhe, ab welcher der neue Prozess beginnen soll, bestimmen.
Du kannst dann sofort in dem Fenster "Prozesse" sehen das ein neuer Prozess hinzugefügt wurde.
Dann brauchst Du nur den neuen Prozess zu aktivieren und machts dort die Einstellungen z.B. zur Layerhöhe, Temperatur usw.
Also Layereinstellungen (in numerischem Stil) brauchst Du nicht machen das macht S3D selbstständig, da hat iR.Gewender den Prozessteiler nicht verstanden.

Probier das mal aus.... Du wirst begeistert sein...

Und S3D lässt sich ganz einfach in der Sprache umstellen: Hilfe / Sprache ändern


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(Wood) CTC - i3Clone a.D.
(Yellow) i3-Steel Eigenbau ( Ramps 1.4 )
(Green) Prusa i3-MK3
(Red) DICE von Skimmy
(Blue) Anycubic Chiron
(Grey) Qidi-Tech X-MAX

Luclass
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
17. April 2018 07:06
Doch, doch ich hab' den schon verstanden, nur das ich das immer 'zu Fuss' mache.


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
17. April 2018 09:15
Hi Luclass,

das mit dem Stützmaterial kenn ich ja schon. Ich würde die Stützstruktur ja gerne vom Druckbett aus
nach oben zunächst kleiner anfangen und nach oben hin etwas größer werden lassen, aber das
scheint in S3D nicht zu gehen!?

Und das mit den zusätzlichen Processes, da hab ich mit gestern noch etwas damit beschäftigen
können und soweit auch klar.

Danke nochmals für die Infos! smileys with beer
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
17. April 2018 13:54
Quote
Wutz
Ich würde die Stützstruktur ja gerne vom Druckbett aus
nach oben zunächst kleiner anfangen und nach oben hin etwas größer werden lassen, aber das
scheint in S3D nicht zu gehen!?

Du kannst dir zum Beispiel den Support im Modell integrieren. Oder als separater Body einfügen.
Hab das mal so gemacht.

Einfach nach dem Import beider Bodies folgendermassen vorgehen:



Beide Bodies importieren und anwählen. Dann Punkt 1 ausführen und direkt danach Punkt 2.
Somit werden beide Bodies zum selben Origin (Nullpunkt) ausgerichtet und danach Gruppiert um die Ausrichtung zu fixieren.

Um jetzt den Support zu setzen wird Cross-Section aktiviert und den Support zwischen der Lichtkugel und dem SupportBodie eingefügt.
Ohne Cross Section ist es schwierig, da der Support ja im inneren der Lichtkugel ist.



Jetzt 2 Prozesse erstellen und je einem bodie zuordnen. Also einmal der Lichtkugel und einmal dem Supportbody.
Damit kannst du dann unterschiedliche Settings fahren.



Der Support muss bei dem Prozess aktiviert werden wo der Support schlussendlich genutzt wird. Also bei der Lichtkugel.

Sieht dann in etwa so aus.



Das ist genau der Grund warum ich S3D gekauft habe. Da es einem solche Sachen ermöglicht.
Gäbe natürlich noch andere Lösungen und soll auch nur als Beispiel dienen.

Aber ich persönlich würde es wohl in etwa so drucken, wenn Support gebraucht wird.

Grüsse

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.18 14:12.



Meine Drucker:


BQ-Hephestos 2 (heavy moded):

Arduino/Ramps1.4(12V) mit TMC2100 Stepper Drivers (stealthchop mode), BLTouch ABL Sensor, ohne LCD, TR8x1.5 Z-Axis Trapezgewinde, selbst entwickelte Rahmenverstärkung des Hauptrahmen.
[email protected] und Simplify3D

FatMax3D (eigendesign/-bau):

70x50 Aluminiumprofile, Arduino/Ramps1.4(24V) mit TMC2208 Stepper Driver (stealthchop2 mode), JUGETEK N17 0.9° Schrittmotoren, BQ Inductive ABL Sensor(BLTouch kommt bald), 12864 LCD Controller,
E3D6Lite Hotend mit Volcano Upgrade(bis 1.2mm Düse), BONDTECH QR DualDriveGear Extruder, Druckvolumen von 500x400x700 (Momentan auf eine Startgrösse von 300x200x700 wegen des kleinen Bettes limitiert)
[email protected] und Simplify3D

Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
18. April 2018 02:15
Stonecold....

cooler Ansatz... das gefällt.

Danke


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(Wood) CTC - i3Clone a.D.
(Yellow) i3-Steel Eigenbau ( Ramps 1.4 )
(Green) Prusa i3-MK3
(Red) DICE von Skimmy
(Blue) Anycubic Chiron
(Grey) Qidi-Tech X-MAX

Luclass
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
18. April 2018 02:34
Genauso hatte ich mir das schon vorgestellt mit so einem Innenteil irgendswie
nach oben zu gehen. Nur wäre es mir nie in den Sinn gekommen da mit zwei
Processen die Lösung um zu setzen. Deinen Beitrag, Stonecoldfx, werde ich zu
meinen Anleitungen hin zu fügen. Das werde ich heute mal ab arbeiten.

Man, daß ist einfach die Toplösung überhaupt !!!!!! Tausend Dank dafür!
smileys with beer
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
20. April 2018 03:47
Sodele, ich melde mich nochmals zu der Leuchtugel.

Im Prinzip hab ich die Lösung von Stonecoldfx verstanden, nur meine Ausführung ist Mist!
In meinem Innenteil soll ja nur die Stützstruktur vom Deckel (oben) des Innenteils bis zur
Innenwandung der Leuchtkugel gehen. Und sonst soll ja nirgends eine Stützstruktur sein.
Leider wird auch eine Stützstruktur im Inneren des Innenteil gesetzt.

Jetzt habe ich die Frage, muß ich die Stützstruktur denn auf den Deckel des Innenteils
komplett über die Funktion "Add new suppert structures" manuell setzen, oder gibt es eine
Möglichkeit die Fläche des Deckels anzuwählen und die Stützstruktur setzt sich
automatisch Richtung der Innenwand der Leuchtkugel nach oben???

Ich würde ja gerne mal die Factory hier hochladen, die ist aber mit 2MB zu groß fürs Upload.

Momentan sieht das bei mir noch so aus:

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.18 03:51.
Anhänge:
Öffnen | Download - Leuchtkugel.jpg (94.5 KB)
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
20. April 2018 05:12
Da musst Du (ich hab mein S3D gerade nicht am Mann) die Option "Stüzen vom Druckbett" deaktivieren.

Dann sollte das klappen... dafür gibts ja die tolle Vorschau.


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(Wood) CTC - i3Clone a.D.
(Yellow) i3-Steel Eigenbau ( Ramps 1.4 )
(Green) Prusa i3-MK3
(Red) DICE von Skimmy
(Blue) Anycubic Chiron
(Grey) Qidi-Tech X-MAX

Luclass
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
20. April 2018 05:21
Du meinst sicherlich "From Build Platform Only"?
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
20. April 2018 06:42
Support "From Build Platform Only"



Müßte doch das sein, was du suchst.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.18 06:43.


Gruß
Gregor

Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
20. April 2018 07:20
Hi Gregor, soweit bin ich in der Zwischenzeit schon. Nur habe ich ja noch ein Innenteil.
Ein paar Beiträge vorher hat ja stonecoldfx schon eine gute Anleitung aufgezeigt.

Das Problem ist, wenn ich das Stützmaterial nur vom Deckel (oben) des Innenteils
bis zur Wandung (innen) der Leuchtkugel haben möchte geht das nicht über
Support Type "Normal" und "Generate Automatic Supports"! Es geht nur über
Support Type "Normal" und "Add new support structures", aber das wird nicht
nicht gleichmäßig genug. Das muß doch besser als wie im Bild gehen oder?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.18 07:20.
Anhänge:
Öffnen | Download - Leuchtkugel-002.jpg (119.7 KB)
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
20. April 2018 08:37
Es ist leider eine etwas mühsame Angelegenheit. Da wie schon erkannt der Support komplett manuell gesetzt werden muss.
Dass es gleichmässig wird, dürfen bei den manuell gesetzten Support Pillars keine Lücken vorhanden sein.

Am besten in der Mitte grössere Blöcke setzen und am Rand eher kleinere. Das ganze am besten in alle Richtungen X / Y und je Reverse im Cross Section Modus.


Man kann auch die Lücken schliessen wenn man in den Support Settings die "Extra Inflation Distance" erhöht.
Der Wert wird automatisch zum gesetzten Block rundherum addiert. Wobei es dann aber am Rand Probleme geben kann.


Wenn es perfekt werden soll, ist in diesem Projekt mit der Vorgehensweise wohl nur viel Handarbeit angesagt!grinning smiley

Das ganze Support System ist meiner Meinung nach okay wenn man sich damit abgefunden hat.
Aber es gäbe viele Sachen die man verbessern könnte.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.18 08:39.



Meine Drucker:


BQ-Hephestos 2 (heavy moded):

Arduino/Ramps1.4(12V) mit TMC2100 Stepper Drivers (stealthchop mode), BLTouch ABL Sensor, ohne LCD, TR8x1.5 Z-Axis Trapezgewinde, selbst entwickelte Rahmenverstärkung des Hauptrahmen.
[email protected] und Simplify3D

FatMax3D (eigendesign/-bau):

70x50 Aluminiumprofile, Arduino/Ramps1.4(24V) mit TMC2208 Stepper Driver (stealthchop2 mode), JUGETEK N17 0.9° Schrittmotoren, BQ Inductive ABL Sensor(BLTouch kommt bald), 12864 LCD Controller,
E3D6Lite Hotend mit Volcano Upgrade(bis 1.2mm Düse), BONDTECH QR DualDriveGear Extruder, Druckvolumen von 500x400x700 (Momentan auf eine Startgrösse von 300x200x700 wegen des kleinen Bettes limitiert)
[email protected] und Simplify3D
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
20. April 2018 09:07
Zefix! angry smiley
Das hab ich mir gedenkt! eye popping smiley

Es gäbe da nur zwei Änderungen in S3D, die eine wäre, daß man die Fläche anwählen
könnte von wo aus die Stützstruktur gehen soll, die andere wäre, daß man dazu auch die
Richtung auswählen könnte, also nach oben oder nach unten. So ähnlich kann man ja auch
Extrusionen in einem CAD machen.

Man kann schon verdammt viel mit S3D machen aber halt doch nicht alles.

smileys with beer
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
20. April 2018 10:45
Ich hab vielleicht eine Lösung gefunden wie das Ganze mit der Stützstruktur viel einfacher
und mit weniger Gedöns wie das "Add new support structures" gehen kann. Dazu aber
zunächst mal nur ein Bild. Ich muß das noch durch testen und melde mich noch mals
morgen. Nur mal soviel, es läuft über Tools > Variable Settings Wizard. winking smiley



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.18 10:45.
Anhänge:
Öffnen | Download - Leuchtkugel-003.jpg (125 KB)
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
21. April 2018 03:11
Hallo erstmal,

anbei mal eine Pdf Anleitung, die zum Teil von Stonecoldfx erstellt und von mir mit meiner
gefundenen Lösung zum Erstellen des Stützmaterials über zwei Boddies gelöst wurden.

Ich kann aber keine Garantie geben ob das bei euch genauso geht wie bei mir. Sollte ich was vergessen
haben, teilt es mir bitte mit, dann kann ich die Anleitung entsprechend ändern.
Probiert es einfach mal aus! winking smiley

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.04.18 04:40.
Anhänge:
Öffnen | Download - Extra Sützmaterial im Inneren eines Körpers.pdf (302.9 KB)
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
30. April 2018 07:06
Hey, da melde ich mich auch nochmal.
Komisch dass ich nie eine Email bekommen habe obwohl Thema abonniert. Naja egal.

Ich habe deine Variante ausprobiert und funktioniert tatsächlich.
Somit die sauberste und einfachste Lösung! smileys with beer

Grüsse



Meine Drucker:


BQ-Hephestos 2 (heavy moded):

Arduino/Ramps1.4(12V) mit TMC2100 Stepper Drivers (stealthchop mode), BLTouch ABL Sensor, ohne LCD, TR8x1.5 Z-Axis Trapezgewinde, selbst entwickelte Rahmenverstärkung des Hauptrahmen.
[email protected] und Simplify3D

FatMax3D (eigendesign/-bau):

70x50 Aluminiumprofile, Arduino/Ramps1.4(24V) mit TMC2208 Stepper Driver (stealthchop2 mode), JUGETEK N17 0.9° Schrittmotoren, BQ Inductive ABL Sensor(BLTouch kommt bald), 12864 LCD Controller,
E3D6Lite Hotend mit Volcano Upgrade(bis 1.2mm Düse), BONDTECH QR DualDriveGear Extruder, Druckvolumen von 500x400x700 (Momentan auf eine Startgrösse von 300x200x700 wegen des kleinen Bettes limitiert)
[email protected] und Simplify3D
Anonymous User
Re: Fachmännischer Rat bei einem Druckteil ist gefragt!
30. April 2018 08:21
Quote
stonecoldfx
Hey, da melde ich mich auch nochmal.
Komisch dass ich nie eine Email bekommen habe obwohl Thema abonniert. Naja egal.

Ich habe deine Variante ausprobiert und funktioniert tatsächlich.
Somit die sauberste und einfachste Lösung! smileys with beer

Grüsse

Hast Du auch mal ein Teil nach meiner Anleitung ausgedruckt und vielleicht auch mal
Bilder davon gemacht? Ich hätte es schon längst selber ausprobiert, aber in unserer
Gaststätte wo ich ab und zu was Drucken kann steht der Drucker still. Und das Ganze nur
wegen mistig verbauten Schlauchschnellverbinder am Druckkopf die den Schlauch nicht mehr
klemmen. Und die zuständigen Mitarbeiter sind zu doof um so was zu bestellen! angry smiley

Es wird wirklich Zeit, daß ich an einen eigenen 3D Drucker komme. Leider fehlt mir noch das
nötige Kleingeld dazu. moody smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen