Toolson MK2 - Motorengeschwindigkeiten und -stromstärken
25. April 2018 07:53
Hallo!

Mein Toolson MK2-Nachbau geht langsam in die Zielgerade. Obwohl ich bei den meisten Teilen bei den Empfehlungen geblieben bin, habe ich mir ein paar kleine Freiheiten geleistet - unter anderem verwende ich statt einem RAMPS ein MKS SBase.

Das bedeutet auch, dass ich die Vorlage für die Repetier-Firmware nicht nutzen kann. Grundsätzlich ist das nicht schlimm, weil Smoothieware bis jetzt wirklich sehr komfortabel ist. Bei manchen Punkten fehlen mir aber bisher die Erfahrungswerte. Das führt dazu, dass die Achsen (insbesondere die Z-Achse) bei größeren Bewegungen nur noch summt, aber sich nicht weiter bewegt.

Daher meine Fragen:

  1. Mit welchen Geschwindigkeiten (mm/sek bzw. mm/min) betreibt ihr bei Euren P3Steels die einzelnen Achsen?
  2. Welche Stromstärken (A) braucht ihr dazu?

Hier noch ein paar Infos zu meinem Drucker:
  • Das sind meine Motoren: Nema 17
  • Das MKS SBase schafft (glaube ich) auf jedem Stepper-Treiber bis zu 2 A
  • Das MKS SBase ist bei mir auf 1/32 Micro-Steps eingestellt
  • Am Stepper-Treiber für die Z-Achse hängen 2 Motoren
  • An jedem Stepper-Treiber hängt außerdem vor den Motoren noch ein TL-Smoother
Re: Toolson MK2 - Motorengeschwindigkeiten und -stromstärken
25. April 2018 16:38
Hallo,

verringere den z Speed auf unter 3mm/s dann sollte es funktionieren. Ich meine 3 oder 2,5 hat dann bei miir funktioniert. Wenn du zwei Schrittmotoren parallel schaltest, dann kannst du die maximale Sromstärke vom Schrittmotortreiber nutzen.

viele Grüße
Re: Toolson MK2 - Motorengeschwindigkeiten und -stromstärken
26. April 2018 02:49
Nach meiner (durchaus diskutierbaren) Meinung brauchst Du die Smoother eigentlich nur für die X- und Y-Achse. Auf der Z-Achse habe ich auch auf einen TMC2100 verzichtet weil es nur beim Homing etwas bringt. Beim Druck selbst wird die Z-Achse ja gerade mal um die Layhöhe verfahren, naja und ob es Sinn macht den Extrudermotor zu "smoothen" lass ich mal offen.


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
CTC DIY - i3Clone - i3-Steel Eigenbau ( Mega2560/Ramps 1.4 ) - Prusa i3-MK3 - Red-DICE im Bau

Luclass
Re: Toolson MK2 - Motorengeschwindigkeiten und -stromstärken
26. April 2018 03:19
Guten morgen und danke für Eure Antworten!

@sechsteelement
Ja, in der smoothie config sind per default ziemlich absurd hohe Geschwindigkeiten vorgesehen. Insbesondere mit einer M5 Gewindestange auf der z-Achse sind die wohl kaum zu erreichen. Werde es mal mit Deinen Werten probieren.

Was ist denn auf der x- und y-Achse bzw. beim Extruder realistisch?

@luclass
Mit der gleichen Überlegung hab ich gestern mal den Smoother auf der z-Achse rausgenommen. Schließlich macht der nach meinem sehr begrenzten elektronischen Verständnis nicht viel mehr, als die Spannung reduzieren. Vielleicht ist in manchen Situationen zu wenig Spannung für die beiden Motoren übrig und sie fangen deshalb an zu stottern?

Leider haben die Motoren aber auch ohne Smoother noch gestottert. Muss das heute weiter testen...

Ich hab die Hoffnung, dass die Reduktion der Geschwindigkeit was bringen wird...

In meinem Bundle waren halt 4 Smoother drinnen, und die möchte ich an sich auch verwenden, zumal die Motoren hinter den DRV8225 Treibern ja ein recht unangenehmes Fiepen von sich geben, dass laut Internet von den TL-Smoothern zumindest reduziert wird.
Re: Toolson MK2 - Motorengeschwindigkeiten und -stromstärken
26. April 2018 09:21
Moin,

das Fiepen scheint wohl sehr Motorenabhängig zu sein.
Ich hatte schon öfter gelesen das die TMC2100 gerne Fiepen an den Motoren erzeugen und hatte einen solchen Fall...
nach einem Motorenwechsel war das Thema vom Tisch.
Wie die Smoother arbeiten weiss ich leider nicht aber nur Spannungsreduktion wird es wohl nicht sein.
Was Du aber dringend machen solltest ist den Treiberstrom auf dem DRV8255 einstellen, wie z.B. hier beschrieben wird. Vielleicht geht das Fiepen dann auch etwas zurück.


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
CTC DIY - i3Clone - i3-Steel Eigenbau ( Mega2560/Ramps 1.4 ) - Prusa i3-MK3 - Red-DICE im Bau

Luclass
Re: Toolson MK2 - Motorengeschwindigkeiten und -stromstärken
26. April 2018 09:39
Hey!

Nochmals danke für die Antwort.

Die Spannung werde ich, fürchte ich, nicht einstellen können. Die Treiber sind fix verbaut und ein Stellschräubchen habe ich noch nicht gefunden.


Was den TL-Smoother betrifft, hier ist ein Schaltplan (gibt aber noch viele andere im Internet):


Also am ersten und am letzten Pin hängen jeweils 4 Dioden, davon jeweils zwei Dioden in die eine Richtung und zwei Dioden in die andere Richtung.

Wie gesagt, ich bin kein Experte in puncto Elektronik, aber nach meinem Verständnis macht so eine Schaltung eigentlich überhaupt keinen Sinn. Eine Diode wird normalerweise eingesetzt um die Stromrichtung zu determinieren. Wenn ich aber zwei (oder auch mehr) Dioden parallel schalte und die Dioden in einem Arm genau die entgegengesetzte Richtung haben wie im anderen Arm, dann erfüllt die Schaltung diesen Zweck jedenfalls nicht.

Was macht die Diode dann? Meines Wissens hat, abgesehen von der "Sperrfunktion" nur noch den Nebeneffekt, die Spannung zu reduzieren. Davon ausgehend, passiert im TL-Smoother genau das: die Spannung wird reduziert.

Aber wenn jemand sich besser auskennt, bin ich dankbar für eine Aufklärung!
Re: Toolson MK2 - Motorengeschwindigkeiten und -stromstärken
26. April 2018 09:50
Deine TL-Smoother machen nur bei den DRV8255 Treibern Sinn. Bei TMC sind die überflüssig, die glätten den Verlauf schon durch die Interpolation auf 256 Microschritte.
Wenn der Motor nur stottert bekommt er zu wenig Strom oder hat einen zu großen Widerstand zu überwinden. Bedenk bei dem TMC wird der Strom anders berechnet als bei den DRV. Hier ist eine Rev-Spannung von 1,xx nichts außergewöhnliches.

Das Fiepen lässt sich zu meist durch erhöhen der Versorgungsspannung, Motorwechsel oder leicht modifizierten Motorstrom beheben.

Sind deine Motoren auf der Z Achse in Reihe oder parallel geschaltet?

Was du bei deiner Ausführung keine TMC, da nur beim Layerwechsel nicht vergessen darfst ist der Vasenmodus. Hier arbeitet die Z-Achse immer.


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Velleman Vertex K8402 / TMC 2100 / Marlin 1.1.8. / Ramps 1.4 / 24V / S3D
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen